Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung

Diskutiere Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, Also...ich habe durch einen Todesfall in der Familie nun eine Perserkatze. Sie war 5 Jahre lang eine Wohnungskatze, lebte mit ihrem Bruder...
L

Linaxx

Registriert seit
28.02.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
Also...ich habe durch einen Todesfall in der Familie nun eine Perserkatze.
Sie war 5 Jahre lang eine Wohnungskatze, lebte mit ihrem Bruder in einem Haushalt vor dem sie allerdings Angst hatte, sie würden getrennt und dann war sie 2 Jahre
lang mal in der Wohnung dann mit meinem Verwandten im Wohnmobil unterwegs..er war oft mit ihr an der Leine unterwegs, leider ist er verstorben und wir haben die Katze zu uns genommen.
Ich war in 4 Monaten 4 mal in unregelmäßigen Abständen mit ihr draußen, da ich leider nicht die Möglichkeit habe, mit ihr rauszugehen.
  1. steht im Mietvertrag dass ich keine Katze halten kann.
  2. wohne ich direkt an der Straße
  3. sind hier sehr viele Hunde und andere Katzen..das möchte ich ihr nicht zumuten, da sie ängstlich ist.

Ich muss immer zu meinen Schwiegereltern fahren, um dort mit ihr in den Garten zu gehen, allerdings kann ich das nicht immer tun.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Solange ich in dieser Wohnung bin, kann ich keine weitere Katze aufnehmen.

Lg,
Lina
 
28.02.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Zum Mietvertrag:
Da gab es ein Urteil, dass der Vermieter begruenden muss, warum er Hunde-/Katzenhaltung verbietet.

Auszug aus dem Urteil:
Allgemeine Geschäftsbedingung in einem Mietvertrag über Wohnräume, die
den Mieter verpflichtet, "keine Hunde und Katzen zu halten" ist wegen unangemes-
sener Benachteiligung des Mieters unwirksam
Urteil des BGH Az. VIII ZR 168/12

An deiner Stelle wuerde ich auf jeden Fall noch mal anfragen und zwar gleich wegen 2 Katzen (wegen artgerechter Haltung)
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
Hallo Linax,

das mit dem Katzenverbot ist tatsächlich eine rechtliche Grauzone - wie versteht ihr euch denn mit dem Vermieter? Könnt ihr gut mit dem reden? Dann würd ich da einfach mal ganz sachlich anfragen, warum er dagegen ist, und anbieten, daß ihr natürlich für alle Schäden, die die Katzen ggfs. anrichten, aufkommen würdet, was er auch gerne in einem Zusatzvertrag festhalten kann. Dann kann er eigentlich gar nimmer aus ;)

Was den Spaziergang angeht - fordert sie das denn ein? Oder machst Du das nur, weil Du weißt, daß sie das halt so gewohnt ist? Ich mein 4x in 4 Monaten ist ja quasi nix, das klingt für mich nicht so, als sei sie unzufrieden, wenn sie das nicht kriegt. Wenn dem so ist , dann würd ich das ganz einfach lassen. Hol ihr einen Spielkameraden, der zu ihr passt - ich glaub das bringt ihr ganz viel mehr, als 1x im Monat raus zu können.
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
@Audrey
Seit diesem Urteil ist das keine Grauzone mehr.
Der Vermieter muss richtige Gruende haben, um Hunde- bzw. Katzenhaltung abzulehnen
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.561
Reaktionen
53
Naja, wenn der Mieter so ehrlich ist und es von Anfang an sagt, dass er Katzen hat.
Joa, dann bekommt er die Wohnung halt nicht, sondern ein anderer.

Komme ich dem Vermieter direkt vorab mit, dududu, es gibt da aber ein Urteil, auch dann bekomme ich die Wohnung nicht.

Wenn die Katze jetzt da ist, ja dann kann er sie nicht einfach so verbieten.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
Ein Urteil - auch wenn's vom BGH ist - ist aber nur ein Urteil, und kein Gesetz. (Nicht nur) deswegen würd ich eben lieber den anderen Weg gehen und das freundlich klären, bevor ich da auf irgendwelche Urteile poche. Bin da also ganz bei Missy.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Missymannmensch
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.081
Reaktionen
83
Hallo,
wenn die Katze keine Probleme, oder Angst vor dem Alleinsein hat,
und auch keine Verhaltensauffälligkeiten zeigt,
würde ich die Katze auch nicht mehr mit einer anderen Katze Vergesellschaften.

Nicht immer gelingt es, zwei schon ältere Tiere aneinander zu gewöhnen
und wenn diese Katze schon früher Angst vor einer anderen Katze hatte,
kann dieses auch jetzt wieder mit einer Anderen erneut passieren.

Auch Spaziergänge mit einer Katze an der Leine , ist nicht unbedingt ein Vergnügen für dieses Tier,
sondern eher ein Ereignis , welches auch sehr mit Angst besetzt sein kann .
Katzen in einer unbekannten Umgebung, schleichen sich normalerweise von einer Deckung,
zur nächsten Verbsteckmöglichkeit, mögen aber nur selten , vielleicht nach intensivem Training,
offen neben einem Menschen an einer Leine geführt werden .

Ich würde versuchen, diese Katze im Haus zu beschäftigen und mich regelmäßig mit ihr befassen,
damit sie etwas Abwechslung in ihrem neuen Zuhause bekommt , kann man auch Klettermöglichkeiten
und unterschiedliche Verstecke für die Katze schaffen .

Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Naja, wenn der Mieter so ehrlich ist und es von Anfang an sagt, dass er Katzen hat.
Joa, dann bekommt er die Wohnung halt nicht, sondern ein anderer.

Komme ich dem Vermieter direkt vorab mit, dududu, es gibt da aber ein Urteil, auch dann bekomme ich die Wohnung nicht.

Wenn die Katze jetzt da ist, ja dann kann er sie nicht einfach so verbieten.
Das hat doch keiner gesagt, dass man so vorgehen sollte.
Ich denke mit immer, hier fragen erwachsene Menschen an....
 
Ma'at

Ma'at

Registriert seit
20.12.2018
Beiträge
21
Reaktionen
1
Ein Mietvertrag ist in erster Linie ein privatrechtlicher Vertrag. Wenn darin Haustiere ausdrücklich nicht vorgesehen sind, dann wird man diesen auch nicht anfechten können. Ich rate generell, frage freundlich beim Vermieter an, schildere ihm das Problem und versuche, Dich mit ihm zu einigen. Ausziehen zu müssen, wegen einer Katze, finde ich ein wenig extrem gedacht.... Urteile sind zwar Urteile und keine Gesetze. Doch einen Streit um Auslegungen zwischen Kleinsttieren und Kleintieren sollte man keiner gerichtlichen Instanz zumuten wollen. Kommunikation ist alles....sagte mal ein schlauer Schreiber. 😎
 
L

Linaxx

Registriert seit
28.02.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Linax,

das mit dem Katzenverbot ist tatsächlich eine rechtliche Grauzone - wie versteht ihr euch denn mit dem Vermieter? Könnt ihr gut mit dem reden? Dann würd ich da einfach mal ganz sachlich anfragen, warum er dagegen ist, und anbieten, daß ihr natürlich für alle Schäden, die die Katzen ggfs. anrichten, aufkommen würdet, was er auch gerne in einem Zusatzvertrag festhalten kann. Dann kann er eigentlich gar nimmer aus ;)

Was den Spaziergang angeht - fordert sie das denn ein? Oder machst Du das nur, weil Du weißt, daß sie das halt so gewohnt ist? Ich mein 4x in 4 Monaten ist ja quasi nix, das klingt für mich nicht so, als sei sie unzufrieden, wenn sie das nicht kriegt. Wenn dem so ist , dann würd ich das ganz einfach lassen. Hol ihr einen Spielkameraden, der zu ihr passt - ich glaub das bringt ihr ganz viel mehr, als 1x im Monat raus zu können.
Vielen Dank für die Antwort.
Also erstmal hat sie es gar nicht eingefordert, doch seit dem letzten Mal sitzt sie ab und an an der Tür und miaut manchmal...wenn man die Tür aufmacht versucht die auch immer rauszugehen..
Mit dem Vermieter verstehen wir uns leider nicht so gut, dementsprechend ist es momentan nicht möglich, eine 2te Katze zu halten.
Sollte ich lieber versuchen 1x die Woche mit ihr zu meinen Schwiegereltern in den Garten zu gehen? (an der Leine, anders kennt sie es ja nicht)
Oder was meint ihr?
Wir haben einen Balkon, den wollte ich sobald es wärmer wird etwas herrichten mit Katzengras usw, damit ich mit ihr rauf kann.
Allerdings hab ich dann Angst, dass sie gekippte Fenster plötzlich auch interessant findet.
 
L

Linaxx

Registriert seit
28.02.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
wenn die Katze keine Probleme, oder Angst vor dem Alleinsein hat,
und auch keine Verhaltensauffälligkeiten zeigt,
würde ich die Katze auch nicht mehr mit einer anderen Katze Vergesellschaften.

Nicht immer gelingt es, zwei schon ältere Tiere aneinander zu gewöhnen
und wenn diese Katze schon früher Angst vor einer anderen Katze hatte,
kann dieses auch jetzt wieder mit einer Anderen erneut passieren.

Auch Spaziergänge mit einer Katze an der Leine , ist nicht unbedingt ein Vergnügen für dieses Tier,
sondern eher ein Ereignis , welches auch sehr mit Angst besetzt sein kann .
Katzen in einer unbekannten Umgebung, schleichen sich normalerweise von einer Deckung,
zur nächsten Verbsteckmöglichkeit, mögen aber nur selten , vielleicht nach intensivem Training,
offen neben einem Menschen an einer Leine geführt werden .

Ich würde versuchen, diese Katze im Haus zu beschäftigen und mich regelmäßig mit ihr befassen,
damit sie etwas Abwechslung in ihrem neuen Zuhause bekommt , kann man auch Klettermöglichkeiten
und unterschiedliche Verstecke für die Katze schaffen .

Fritz.
Danke für die Antwort.
Also die Katze hat früher mit ihrem. Ruder gelebt, hatte aber unheimliche Angst vor ihm, deshalb wurden sie getrennt.
Sie ist seit Jahren alleine, deshalbbweiß ich such nicht, ob eine 2te in ihrem Interesse wäre.
In der Wohnung hat sie Kletter und Versteckmöglichkeiten Dir sie auch viel und gerne nutzt.
Der Gassigang an der Leine war für sie eigentlich interessant, also sie hat sich weder versucht zu verstecken noch sonstiges..sie ist es ja gewohnt...allerdings habe ich das nur getan, weil ich dachte es ist besser für sie..ich berreue es mittlerweile.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
Bitte pass auf bei gekippten Fenstern! In meiner Kindheit ist eine Nachbarskatze auf die Art mal ums Leben gekommen - ich werde diese Schreie niemals vergessen! Ich hab sehr große Katzen, die passen beide vermutlich gar nicht durch - trotzdem kippe ich nur, wenn ich dabei bin. Ansonsten habe ich katzensichere Fliegengitter und mach dann lieber ganz auf.

Was den Vermieter angeht - ist es dann nicht eh schon egal, ob ihr jetzt 1 oder 2 Katzen habt? Entweder er merkt es generell, oder eben nicht. Aber an der Katzenanzahl wird's nicht liegen.

Wenn sie den Leinengang nicht regelmäßig einfordert würd ich das ehrlich gesagt komplett sein lassen. Mal vor der Tür miauen oder mit raus wollen läuft ja eigentlich noch unter "normal". Und ... wenn Du sie auf den Balkon lassen willst, dann mußt Du den aber auch absichern! Sonst würd ich da gar nicht mit anfangen, das ist auch viel zu gefährlich.
 
L

Linaxx

Registriert seit
28.02.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Bitte pass auf bei gekippten Fenstern! In meiner Kindheit ist eine Nachbarskatze auf die Art mal ums Leben gekommen - ich werde diese Schreie niemals vergessen! Ich hab sehr große Katzen, die passen beide vermutlich gar nicht durch - trotzdem kippe ich nur, wenn ich dabei bin. Ansonsten habe ich katzensichere Fliegengitter und mach dann lieber ganz auf.

Was den Vermieter angeht - ist es dann nicht eh schon egal, ob ihr jetzt 1 oder 2 Katzen habt? Entweder er merkt es generell, oder eben nicht. Aber an der Katzenanzahl wird's nicht liegen.

Wenn sie den Leinengang nicht regelmäßig einfordert würd ich das ehrlich gesagt komplett sein lassen. Mal vor der Tür miauen oder mit raus wollen läuft ja eigentlich noch unter "normal". Und ... wenn Du sie auf den Balkon lassen willst, dann mußt Du den aber auch absichern! Sonst würd ich da gar nicht mit anfangen, das ist auch viel zu gefährlich.
Vielen Dank für deine Antwort.
Wir haben nur Bodentiefe Fenster, und davon Kippe ich nur die, an die sie gar nicht rankommt und nur wenn wir Zuhause sind.
Lg
 
Thema:

Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung

Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung - Ähnliche Themen

  • GPS für Katzen

    GPS für Katzen: Hallo liebe Katzenfreunde! Ich weiß noch nicht, ob das hier bereits zum Thema gemacht wurde. Aber ich habe selber einen kleinen Freigeist zuhause...
  • Kater bringt mich zum Verzweifeln

    Kater bringt mich zum Verzweifeln: Hi meine Lieben. Seit Dezember haben ich und mein Freund 2 Wohnungskätzchen auf 80qm2 und 2 Etagen. Wir haben sehr viele Spiel und...
  • Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen

    Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen: Hallo zusammen, Anfang des Jahres habe ich in diesem Forum größtenteils tolle Hilfe bzgl. eines vermeintlichen Verhaltungsproblems meiner beiden...
  • Katzenhaltung in kleiner Wohnung

    Katzenhaltung in kleiner Wohnung: Hallo :) Ich habe mein ganzes bisheriges Leben mit Katzen verbracht und ziehe in einem Monat in meine eigene Bleibe. Gerne möchte ich mir eine...
  • Wäre eine Katze glücklich bei mir?

    Wäre eine Katze glücklich bei mir?: Hi, ich bin neu hier im Forum. Ich dachte ich hätte meine Frage grade schon gepostet, aber ich sehe nichts. Sollte es zweimal auftauchen...
  • Ähnliche Themen
  • GPS für Katzen

    GPS für Katzen: Hallo liebe Katzenfreunde! Ich weiß noch nicht, ob das hier bereits zum Thema gemacht wurde. Aber ich habe selber einen kleinen Freigeist zuhause...
  • Kater bringt mich zum Verzweifeln

    Kater bringt mich zum Verzweifeln: Hi meine Lieben. Seit Dezember haben ich und mein Freund 2 Wohnungskätzchen auf 80qm2 und 2 Etagen. Wir haben sehr viele Spiel und...
  • Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen

    Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen: Hallo zusammen, Anfang des Jahres habe ich in diesem Forum größtenteils tolle Hilfe bzgl. eines vermeintlichen Verhaltungsproblems meiner beiden...
  • Katzenhaltung in kleiner Wohnung

    Katzenhaltung in kleiner Wohnung: Hallo :) Ich habe mein ganzes bisheriges Leben mit Katzen verbracht und ziehe in einem Monat in meine eigene Bleibe. Gerne möchte ich mir eine...
  • Wäre eine Katze glücklich bei mir?

    Wäre eine Katze glücklich bei mir?: Hi, ich bin neu hier im Forum. Ich dachte ich hätte meine Frage grade schon gepostet, aber ich sehe nichts. Sollte es zweimal auftauchen...