Igel gefunden

  • Autor des Themas Schweinemama
  • Erstellungsdatum
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Mein Hund hat ihn aufgestöbert aber nicht angerührt, der "kleine" sass zwischen gehsteigkante und Fahrbahn. Verletzt dürfte er nicht sein, zumindest nicht ersichtlich. Eigentlich wollte ich ihn über die Strasse helfen, aber er war richtig kalt hat sich gar nicht
eingerollt noch gewehrt, ich habe ihn in meine Jacke gepackt und heimgetragen - die war zumindest körperwarm. Nun sitzt ein Kleiner Igel im Wäschekorb auf einem Handtuch mit Wasser und Hunde(dosen) futter. Er macht so eine 3/4 Kugel aus sich - nicht ganz geschlossen. Wie gehe ich denn weiter vor, kann ich den kleinen morgen früh/wenn es wärmer wird auslassen (wetterprognosen sind in der Früh einstellig - an die 2 Grad morgens laufe des Tages bis zu 10 Grad ), soll ich warten ob er frisst. Ich stelle ihn über Nacht in den Keller - da ist es entsprechend kühler - draussen möchte ich ihn nicht lassen - wir haben hier Marder und sonstiges Fleischfressendes getier.
 
Zuletzt bearbeitet:
04.03.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Igel gefunden . Dort wird jeder fündig!
A

A-Fritz

11.07.2016
540
Wie ich gehört habe , kommt es auf das Gewicht an , ob ein Igel -überwinterungsfähig ist oder nicht .

Einen Igel zu halten , ist mit viel Aufwand und Reinigungsarbeiten verbunden.
Wenn der Igel seinen Winterschlaf beenden hat, ist eine warme Umgebung, in der sich der Igel wohlfühlt gut,
um seine Vitalität zu stärken und er die Gewichtsverluste durch seine Winterruhe ausgleichen kann.

Es gibt auch verschiedene Igel -Stationen von unterschiedlichen Organisationen , an die Du Dich wenden kannst,
hier kann man Dir auch gute und kompetente Ratschläge geben, wie Du jetzt weiter verfahren kannst
Wie und was es in Österreich gibt , kann ich nicht sagen.

Winterschlaf

.
Fritz
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Ich habe gerade mit dem Tierarzt telefoniert (musste irgendwas welchen der Bindehautentzündung von Junghund klären). Das Gewicht ist mässig, etwas niedrig, also habe ich ihn im Garten rauslassen. Ich füttere ihn ein paar Tage. Der Tierarzt hat auch gesagt, dass derzeit so eine Übergangsphase ist zwischen Winterschlaf und vollständig wach sein. Dadurch dass er wirklch die volle portion weggefuttert hat - sollte er schon relativ wach sein, auch hat er eingekotet... Also es ist bereits alles am Laufen. Nur eben das Nahrungangebot ist noch etwas mau, Regenwürmer sind mitunter noch nicht heraussen, und auch Schnecken und co lassen sich noch nicht blicken. Also entweder verkriecht er sich wenn es nun wieder kühler wird oder er beginnt nochmals mit so einer Art übergangsphase wo der Kreislauf runter geht - er langsamer wird - aber eben "Noch" nicht in die Winterruhe wegdüselt... Fürden Fall dass er weiter aktiv bleibt - Futterschüsselchen rausstellen, Katzenfutter ohne Gelee oder mal ein Ei... Er muss wieder zu kräften kommen, aber normalerweise schafft das ein gesunder Igel von selber... das beigefütterte Futter ist nur dazu da- dass er schnell kugelig rund wird.
 
cherry-lein

cherry-lein

31.03.2012
1.301
Ein Igel der jetzt schon aktiv ist braucht unbedingt fachkundige Hilfe und Tierärzte sind da leider oft falsch informiert weil Igel im Studium entweder gar nicht oder nur sehr knapp besprochen werden.
Wenn er sich nicht einrollt ist er definitiv krank, viele Igel leiden an Lungenwürmern und anderen Parasiten die ihnen zu schaffen machen. Wenn du kannst sicher ihn wieder, biete ihm Wasser und Katzenfutter ohne Soße/Gelee an (wichtig wegen dem Tauringehalt) und dann bring ihn zu einer igelkundigen Pflegestelle. Ich habe auch letztes Jahr einen Igel im Garten gehabt mit gleichen Symptomen, der wäre gestorben hätte ich ihn einfach wieder ausgesetzt, in der Pflegestelle wurde der 8 Wochen medizinisch versorgt und gepäppelt und durfte dann wieder zurück in unseren Garten.
Normalerweise halten Igel bis April Winterruhe, jeder der vorher rumläuft muss geholfen bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: miwok und Farlo
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Ein Igel der jetzt schon aktiv ist braucht unbedingt fachkundige Hilfe und Tierärzte sind da leider oft falsch informiert weil Igel im Studium entweder gar nicht oder nur sehr knapp besprochen werden.
Wenn er sich nicht einrollt ist er definitiv krank, viele Igel leiden an Lungenwürmern und anderen Parasiten die ihnen zu schaffen machen. Wenn du kannst sicher ihn wieder, biete ihm Wasser und Katzenfutter ohne Soße/Gelee an (wichtig wegen dem Tauringehalt) und dann bring ihn zu einer igelkundigen Pflegestelle. Ich habe auch letztes Jahr einen Igel im Garten gehabt mit gleichen Symptomen, der wäre gestorben hätte ich ihn einfach wieder ausgesetzt, in der Pflegestelle wurde der 8 Wochen medizinisch versorgt und gepäppelt und durfte dann wieder zurück in unseren Garten.
Normalerweise halten Igel bis April Winterruhe, jeder der vorher rumläuft muss geholfen bekommen.

Ich werde ihn suchen gehen - weit kann er nicht sein. Er hat sich dann zu Hause doch wirklich zur Kugel eingerollt, ich denke ganz einfach dass es an dem Abend einfach sehr stürmisch war (kalter wind) - nassschmuddeliges wetter, vielleicht ist er ja auch auch entlang der strasse rumgeirrt und war einfach nur erschöpft . er war auch auf der Bauchseite ganz kalt...Gewicht war eigentlich gut - 360 Gramm als ich ihn gefunden habe, mit 380 Gramm habe ich ihn dann rausgesetzt - gekotet und gepinkelt hatte er ja auch.

Ich lass ihn nochmals vom Tierarzt anschauen, der nimmt auch immer mal gerne Wildtiere auf, der hatte schon vom Adler bis hin zum Uhu alles zu Hause was sich irgendwie verletzt haben könnte.
 
cherry-lein

cherry-lein

31.03.2012
1.301
380g ist viel viel viel zu wenig! Ein gesunder Igel wiegt selbst jetzt mindestens 800 - 900g und selbst das wäre schon grenzwertig. Der muss unbedingt rein, der stirbt wenn er draußen bleibt.
Es kann gut sein das sein Nest zerstört wurde weil viele Leute jetzt schon Laubhaufen usw entfernen.
Wenn er zum Futterplatz kommt leg dich am besten da auf die Lauer. Wenn du ihn hast nimm ihn mit ins warme, der hat bei so geringem Gewicht keine Energie mehr um sich selbst zu wärmen und braucht mindestens Zimmertemperatur.

Wenn es unbedingt der Tierarzt sein muss achte drauf das er keine Spot-on benutzt, die sind absolut tödlich für Igel und auch viele Parasitenmittel die gern genommen werden sind für Igel neurotoxisch.
Du kannst mir gern ne PN schicken wo du herkommst dann könnte ich mal schauen ob eine fachkundige Pflegestelle in deiner Nähe ist, das wäre in jedem Fall die bessere Wahl.
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Hallo,

gestern hat mein Hund - ich bin mir fast sicher - den gleichen Igel aufgestöbert, etwa 20 Meter entfernt von der Stelle wo wir ihn das erste mal gefunden haben. Wie der aus dem Garten rauskam weiß ich nicht (ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass es so viele Igel gibt die bei diesem kalten wetter schon rumlaufen).

Wiegen tut er nun 420 Gramm, dh. er hat wohl was gefunden und zugenommen. Ich füttere ihn nun mit Katzenfutter, Hühnerfleisch etc. Gestern hat er mal fleissig gefressen als ich ihn reingeholt habe und auf ein Handtuch gesetzt habe. Nun sitzt er bereits im Ausrangierten Meerlikäfig, hat erneut hühnerfleisch - nun auch ein tolles Schlafhäuschen und ein zweites Handtuch drinnen... Er ist recht zutraulich - rollt sich also nicht gleich und sofort ein, beim Umsetzen hat er dann eine Kugel gebildet... aber binnen weniger Minuten ist er wieder unterwegs gewesen. Ich habe ihn nun in sein Schlafhäuschen gesetzt - zweites Handtuch drüber und werde mal sehen was los ist wenn er wach ist.

Ich habe schon kontakt mit der Igelhilfe. Ich werde sehen ob ich ihn bis in den Mai hinein behalten kann, sonst gibt es in der Nähe eine Pflegestelle. Igel sind leider schwierige Patienten - gerade beim Tierarzt, die kennen sich kaum aus und geben dann Medikamente die sie nicht vertragen. DIe Fachfrau hat mir schon gesagt dass es Medikamente gerade für Entwurmung etc gibt die es aber in der APotheke zu holen gibt.

Kot ist in Ordnung, gefressen hat er, er ist auch nicht verletzt... also ich hoffe das beste.
 
K

KleineMoere

26.03.2019
4
Schön das du dich um diesen klein Wurm kürmmerst
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Danke, mittlerweile 700 Gramm ksmpfgewicht. Es geht ihm gut. Einzig ich muss ihm beim fressen bremsen, er sollte nur 80 Gramm die Woche...
 
A

A-Fritz

11.07.2016
540
Hallo,
Igel kommen meistens nicht alleine auf die Welt , darum kann es gut sein,
daß Du jetzt ein Geschwister von dem ersten Deines kleinen Igel gefunden hast.

ob ein Meerschweinchen - Käfig nun immer die geeignete Unterkunft für den Igel ist, kann ich nicht beurteilen.
Doch ein Igel , hat wohl etwas mit Iiii zu tun , denn er stinkt gewaltig und muß ständig gereinigt werden .
Hier immer mit einem Einstreue zu hantieren, ist wohl sehr aufwendig .

Ich habe früher Igel immer im Sanitärbereich gehalten , dort gibt es einen Bodenablauf
und man kann , bei bedarf den ganzen Raum, auch täglich, mit Wasser ausspülen ,
dann war der Geruch noch einigermaßen erträglich und leichter kontrollierbar .

Schweinemama, ich denke auch Du wirst auch von dem Geruch belästigt sein
und irgendwie damit umgehen müßen ,
wie gelingt es Dir jetzt dieses Problem in den Griff zugekommen ??

Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Hallo,
Igel kommen meistens nicht alleine auf die Welt , darum kann es gut sein,
daß Du jetzt ein Geschwister von dem ersten Deines kleinen Igel gefunden hast.

ob ein Meerschweinchen - Käfig nun immer die geeignete Unterkunft für den Igel ist, kann ich nicht beurteilen.
Doch ein Igel , hat wohl etwas mit Iiii zu tun , denn er stinkt gewaltig und muß ständig gereinigt werden .
Hier immer mit einem Einstreue zu hantieren, ist wohl sehr aufwendig .

Ich habe früher Igel immer im Sanitärbereich gehalten , dort gibt es einen Bodenablauf
und man kann , bei bedarf den ganzen Raum, auch täglich, mit Wasser ausspülen ,
dann war der Geruch noch einigermaßen erträglich und leichter kontrollierbar .

Schweinemama, ich denke auch Du wirst auch von dem Geruch belästigt sein
und irgendwie damit umgehen müßen ,
wie gelingt es Dir jetzt dieses Problem in den Griff zugekommen ??

Fritz.

Er sitzt auf Zeitungen, die werden täglich getauscht, ich habe Kontakt zur Igelhilfe deutschland (da haben schneller geantwortet wie die Österreicher).

Stinken tut er so gut wie gar nicht, einzig ein paar Zecken haben sich schon gelöst - vollgefressen - das ist etwas ekelig gewesen, aber die dürften wohl am Tier überwintert haben, bei den jetzigen Temperaturen gibt es draussen noch keine Zecken (selbst meine Hunde hatten noch nicht). Einkuschelpapier habe ich aus dem Papierschredder - das ist anscheinend sehr gemütlich, dh er bleibt da gerne drinnen.

Ein paar Wochen muss er noch bleiben, dann darf er eh schon raus - der Igel. Es ist einfach noch zu kalt und die Futterquellen die sie brauchen kaum oder gar nicht vorhanden (dafür gibt es aber jede Menge Fliegen die auf diese immungeschwächte Igel Eier legen können, die larven würden sie dann auffressen).
 
A

A-Fritz

11.07.2016
540
Hallo,
ich kann nicht wissen, welche Temperaturen bei Dir in der letzten Zeit waren ,
doch bei mir in Hamburg sind die Zecken schon länger aktiv .
Sowohl von meinem Kater , wie auch von meiner Hündin konnte ich schon einige Zecken entfernen.

So weit ich erfahren habe, werden Zecken schon bei 5 - 7° C aktiv und bei 9- 10° C , wenn es feucht genug ist,
setzen sie sich auf die Lauer , um sich ein Opfer zu suchen .

Fritz.
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Bei uns gott sei dank noch nicht, wir haben immer mal wieder nachttemperaturen um den Gefrierpunkt, tagsüber dann bis zu 20 Grad. Es geht also hoch und runter wie in der Hochschaubahn...

Igelchen gehts gut, ich hoffe dass er baldgleich ausgesiedelt werden kann. Bei mindesttemperaturen (auch nachts um die 8 Grad).
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen