Shades der Farbratte

Diskutiere Shades der Farbratte im Lexikon Forum im Bereich ; Shades, auf Deutsch Schattierungen, beeinflussen sowohl die Sichtbarkeit der Zeichnung als auch die Farbe der Ratten. Am bekanntesten ist der...
Shades, auf Deutsch Schattierungen, beeinflussen sowohl die Sichtbarkeit der Zeichnung als auch die Farbe der Ratten. Am bekanntesten ist der Husky‐Shade, allerdings zählen auch Siam, Burmese, Himalaya und Devil zu den Shades. Außerdem findet sich hier die Beschreibung für Albino‐Ratten, obwohl Albino streng genommen kein Shade ist, aber ähnlich wirkt, da es die Ausprägung von Farbe und Zeichnung komplett unterdrückt.

Husky
Beschreibung
Huskyratten sind relativ häufig anzutreffen. Der Shade wurde nach der typischen Zeichnung, die er in der Regel mit sich bringt benannt – die Tiere ähneln Huskies, den Zughunden aus den arktischen Regionen. Die Husky‐Blesse ist das typische Erkennungszeichen von Huskies. Jedoch ist diese meist sehr individuell gezeichnet.

Neben der Blesse haben die Tiere in der Regel eine Färbung auf dem Rücken, oft ist es nur ein «Strich» («Cap Stripe») oder der gesamte Rücken ist gefärbt («Badger»). Füsse und Bauch sind weiß. Beim Cap Stripe Husky ist der Name Programm: Cap Stripe Huskies haben Zeichnung am Kopf («Cap») und einen mehr oder weniger breiten Streifen («Stripe«) auf dem Rücken. Badger Husky wurden nach dem englischen Wort Badger benannt, dass Dachs bedeutet. Sie haben viel Farbe auf dem Rücken. Wenig ausgeblichene Tiere können auch noch am Bauch Zeichnung haben.

Huskies mit dunklen Farben (Agouti, Black) haben relativ dunkle Augen mit leichten Rotschimmer. Hellere Farben (Blue) haben dunkelrote Augen und helle Farben hellrote.
Siehe auch Augenfarben.

Huskies bleichen in der Regel mit der Zeit aus, schon wenige Wochen alte Black Huskies sind eher grau und oft nicht mehr von Agouti‐Huskies zu unterscheiden, die ebenfalls über grau ausbleichen.

Beispielbilder

202950
202951
202952
202953
202954
202955
202956
202957
202958
202959
Beispiel‐Fotografien

202960
202961
202962
202963
202964
202965
202966
202967
202968
202969
202970
202972
202971
202973
202974
202975
202976
202977
202978
202979
202980
202981
202982

Devil
Beschreibung
Immer häufiger werden sogenannte Devil‐Ratten. Bei ihnen handelt es sich in der Regel um recht dunkle Tiere mit Standard‐Zeichnungen, welche mit der Zeit ähnlich den meisten Huskies ausbleichen. Ursprünglich hatten diese Tiere trotz einer dunklen Fellfarbe rote Augen («Red Eyed Devil») und konnten daran und an der marmorierten Zeichnung im Welpenalter erkannt werden. Mittlerweile kommen aber auch Black Eyed Devils vor.

Beispielbild
202983

Siam
Beschreibung
Siamratten haben beiges Fell, welches heller oder dunkler sein kann. Reinweisse Tiere werden als «Himalaya» bezeichnet. Dazu zeigt sich die eigentliche Farbe an den kalten Körperstellen, in der Regel Nase, Ohr, Schwanzansatz und Füsse, diese Abzeichen werden Points genannt. Je nach zugrundliegender Zeichnung, fallen einige Points weg. Nur Siam Selfs haben alle Points, jedoch haben nur sehr wenige Siam‐Ratten Points an den Beinen. Nahezu immer haben die Tiere eine gefärbte Nase (dieser Point kann nur durch eine Blesse verdeckt werden), meist gefärbte Ohren und dazu oft einen gefärbten Schwanzansatz.

Die eigentliche Farbe spiegelt sich in der Bezeichnung der Points dar, so sind Seal Point Siam Ratten in der Grundfarbe schwarz, auch wenn die Points eher dunkelbraun sind. Es kommen aber auch z. B. Russian Blue Point Siam vor, genauso auch Agouti Point Siam.

Jungen Siam‐Ratten sieht man ihre eigentliche Zeichnung deutlich an, da sie wie beige Ratten mit der entsprechenden Zeichnung aussehen. Wenn die Tiere einige Wochen alt sind, beginnt die Zeichnung zu verschwinden und die Points entwickeln sich. Allerdings gibt es auch Siam‐Ratten, deren Zeichnung im ausgewachsenen Alter noch sichtbar bleibt.

Siam Selfs zeigen alle Points, also auch am Schwanzansatz und den Beinen. Siams mit anderen Zeichnungen fehlen teilweise die Points. In den Beispielbildern ist eine Siam ohne Points am Schwanzansatz und den Füssen, die zugrunde liegende Zeichnung ist möglicherweise Variegated, Bareback oder Capped.

Siam Ratten können sowohl hellrote («Pink eyed Siam») als auch schwarze Augen («Black Eyed Siam») haben. Siehe auch Augenfarben.

Beispielbilder

202984202985
202986202987
202988202989
202990202991
202992202994
202996202997


Beispiel‐Fotografien

202998
202999
203000
203001
203002
203003
203004
203005
203006
203007
Himalaya
Beschreibung
Himalaya‐Ratten haben rein weisses Fell. Dazu zeigt sich die eigentliche Farbe an den kalten Körperstellen, in der Regel Nase, Ohr, Schwanzansatz und Füsse, diese Abzeichen werden Points genannt. Je nach zugrundliegender Zeichnung, fallen einige Points weg. Nur Himalaya Selfs haben alle Points, jedoch haben nur sehr wenige Himalaya‐Ratten Points an den Beinen. Nahezu immer haben die Tiere eine gefärbte Nase (dieser Point kann nur durch eine Blesse verdeckt werden), meist gefärbte Ohren und dazu oft einen gefärbten Schwanzansatz.

Die eigentliche Farbe spiegelt sich in der Bezeichnung der Points dar, so sind Seal Point Himalaya Ratten in der Grundfarbe schwarz, auch wenn die Points eher dunkelbraun sind. Es kommen aber auch z. B. Russian Blue Point Himalaya vor, genauso auch Agouti Point Himalaya.

Himalaya Selfs zeigen alle Points, also auch am Schwanzansatz und den Beinen. Himalayas mit anderen Zeichnungen fehlen teilweise die Points. In den Beispielbildern ist eine Himalaya ohne Points am Schwanzansatz und den Füssen, die zugrunde liegende Zeichnung ist möglicherweise Variegated, Bareback oder Capped.

Himalaya Ratten können sowohl hellrote («Pink eyed Himalaya») als auch schwarze Augen («Black Eyed Himalaya») haben. Siehe auch Augenfarben.

Achtung: Im Gegensatz zu Siam‐Ratten haben Himalayas neben den Points rein weißes Fell. Auch sehr helle Siams sind keine Himalayas.

Beispielbilder

203008
203009
203010
203011
203012
203013
203014
203015
203016
203017
203018
203019

Burmese
Beschreibung
Burmesen sind wie Siam und Himalaya am Besitz von Points zu erkennen. Ihre Grundfarbe ist aber deutlich dunkler als die von Siam Ratten und sollte idealerweise einem schönen Braun entsprechen. Aber auch gräulichere Farbtöne sind möglich. Auch bei Burmesen tritt die eigentliche Farbe in Form von Points an den kalten Körperstellen (Nase, Ohren, Schwanzansatz, Füsse) auf und ihre Sichtbarkeit ist abhängig von der eigentlichen Zeichnung, sodass nur Self Ratten mit Burmese Shade alle Points zeigen. Nahezu immer haben die Tiere eine gefärbte Nase (dieser Point kann nur durch eine Blesse verdeckt werden). Da die Tiere bereits recht dunkel sind, fallen die Points nicht so deutlich auf wie bei Siam und Himalaya, was das Erkennen des Shades erschweren kann.

Burmesen haben in der Regel eher dunkle Augenfarben.

Beispielbilder

203020
203022
203023
203021

Beispiel-Fotografien

203024203025203026


Silvered
Beim Silvered‐Shade ist das farbige Fell nicht einheitlich gefärbt, diese Tiere besitzen neben ihrer Hauptfarbe viele silberne bis weiße Haare. Diese Haare geben dem Fell eine Art metallischen Effekt.

203027
203028

Albino
Beschreibung
Albinismus ist im Grunde kein Shade, wirkt aber ähnlich, da die eigentliche Farbe und Zeichnung der Ratte verdeckt wird.

Albino‐Ratten können keine Melanin‐Farbstoffe für Fell und Augen herstellen, sie sind rein weiß und haben keine Flecken auf dem Körper. Zusätzlich haben Albinos immer hellrote Augen, weil kein augenfärbendes Pigment produziert werden kann. Die rote Farbe kommt vom durchscheinenden Blut.

Achtung: auch ausgeblichene Huskies können reinweiß erscheinen. Wenn sie eine helle Farbe tragen, so können ihre Augen ähnlich hellrot sein wie die von Albinos. Wenn kein farbiges Haar mehr vorhanden ist, kann man nicht mehr eindeutig zwischen Husky und Albino unterscheiden.

Beispielbilder

203029
203030
203031
203032


Beispiel‐Fotografien

203033203034
203035203036
 
Nienor

Kommentare

Thema:

Shades der Farbratte

Shades der Farbratte - Ähnliche Themen

  • Qualzuchten der Farbratte

    Qualzuchten der Farbratte: Des einen Freud, des anderen Leid. Weil Ratten mit lockigem Fell oder ohne Schwanz in den Augen einiger Betrachter schöner aussehen, wird außer...
  • Zeichnungen der Farbratte

    Zeichnungen der Farbratte: Die Zeichnung, die eine Ratte besitzt, beschreibt im Grunde die Verteilung ihrer Farbe (z. B. Black, Agouti oder Topaz) und der Farbe Weiß auf dem...
  • Farben der Farbratte

    Farben der Farbratte: Hält man Farbratten, so kann dies ein bunt durchmischter Haufen sein. Denn auch wenn das Individuum an sich meist nur eine Farbe in Verbindung mit...
  • Integration von Farbratten

    Integration von Farbratten: Ratten sind sehr soziale, aber leider auch recht kurzlebige Nagetiere. Früher oder später steht jeder Halter, der nicht nach der ersten Generation...
  • Farbratten zähmen

    Farbratten zähmen: Artgerecht gehaltene Ratten sind sehr in der Regel sehr Menschen bezogen. Hier einige Tipps und Tricks, damit Ratten lernen, Vertrauen zu ihren...
  • Farbratten zähmen - Ähnliche Themen

  • Qualzuchten der Farbratte

    Qualzuchten der Farbratte: Des einen Freud, des anderen Leid. Weil Ratten mit lockigem Fell oder ohne Schwanz in den Augen einiger Betrachter schöner aussehen, wird außer...
  • Zeichnungen der Farbratte

    Zeichnungen der Farbratte: Die Zeichnung, die eine Ratte besitzt, beschreibt im Grunde die Verteilung ihrer Farbe (z. B. Black, Agouti oder Topaz) und der Farbe Weiß auf dem...
  • Farben der Farbratte

    Farben der Farbratte: Hält man Farbratten, so kann dies ein bunt durchmischter Haufen sein. Denn auch wenn das Individuum an sich meist nur eine Farbe in Verbindung mit...
  • Integration von Farbratten

    Integration von Farbratten: Ratten sind sehr soziale, aber leider auch recht kurzlebige Nagetiere. Früher oder später steht jeder Halter, der nicht nach der ersten Generation...
  • Farbratten zähmen

    Farbratten zähmen: Artgerecht gehaltene Ratten sind sehr in der Regel sehr Menschen bezogen. Hier einige Tipps und Tricks, damit Ratten lernen, Vertrauen zu ihren...