Langsam am verzweifeln

Diskutiere Langsam am verzweifeln im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe einen 6 monate alten bernasenner appenzeller Mischling. Ich weiß er ist noch jung und testet viel...
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe einen 6 monate alten bernasenner appenzeller Mischling. Ich weiß er ist noch jung und testet viel aus aber sein ständiges anspringen, an Sachen ziehen und schnappen ist
schon sehr anstrengend und möchte ich auch nicht. Meine Arme und Beine sind grün und blau 😕Wir haben schon das Spielen abgebrochen und laut aua gesagt, wir haben eine sprühflasche benutzt, wir haben ihn angeknurrt, mit den Sachen geschimpft wie böse die sind, muttergriff, ihn auf die Decke geschickt und nichts funktioniert. Im Gegenteil er findet es lustig. Wir gehen zwei Mal am Tag mit ihm raus und zwischen durch toben wir im Garten. Auch Kopf Übungen gehören dazu. Und ja ich achte auch darauf das er Pausen macht und sich erholen kann. Was mach ich falsch?
Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich
Sandra
 
20.03.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.507
Reaktionen
15
Hallo Sandra,
Sprühflasche, "Muttergriff" etc. helfen (wenn überhaupt) nur gegen das Symptom, nicht aber gegen die Ursache.
Hat der Hund denn gelernt, zur Ruhe zu kommen? Was genau (wie viel und wie lang) machst du denn mit ihm bzgl. Auslastung?
Wie reagiert er, wenn ihr ihn auf die Decke schickt? Kennt er seine Decke als Ruheort?
So auf die Entfernung lässt es sich nur schwer sagen was hilft, bzw. Tipps geben, was ihr tun könnt. Ich würde euch dazu raten, einen kompetenten Trainer zu suchen, der sich den Alltag bei euch mal genauer anschaut.
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Gelernt zur Ruhe zu kommen hmmm. Ja er weiß das seine Decke der ruhe Ort ist. Naja wir gehen morgens 40 min und später nachmittag 1h. Spielen meist 20-30 min und kopftraining 10 länger hält er nicht durch. Vielleicht liegt es daran das wir ihm nicht ganz so gezeigt haben zur Ruhe zu kommen. Wir Knien uns dann schon hin reden beruhigend auf ihn ein und streicheln ihn. Über einen Trainer hab ich auch schon nachgedacht
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ich würde ihn mal "unterstützend" auf seiner Decke auf den Rücken drehen und weiterhin streicheln. Manche Junghunde wollen ganz einfach nicht schlafen gehen - die überdrehen genauso wie Kinder. Also - vorsichtig auf den Rücken drehen, es hilft auch wenn man sich kurz daneben legt, brustkorb und unterbauch kraulen/ streicheln (achtung - unterbauch - da sind einige Hunde sehr kitzelig und empfindlich - manche lieben das jedoch sehr) und ganz ruhig mit ihm sprechen... meistens tatzeln sich noch ein wenig mit den Pfoten, weil sie ja nicht "aufgeben" wollen, aber meist finden sie so eine stellung recht angenehm.
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Versuch ist es wert. Manchmal habe ich das Gefühl das es ihn nervt wenn er nicht im Mittelpunkt steht und nein das haben wir von anfang an nicht gemacht er musste das gleich lernen. Aber danke für die Idee
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Versuch ist es wert. Manchmal habe ich das Gefühl das es ihn nervt wenn er nicht im Mittelpunkt steht und nein das haben wir von anfang an nicht gemacht er musste das gleich lernen. Aber danke für die Idee

Ich würde es einfach mal versuchen, ich mach das nun seit 2 Wochen mit meinem großen, der ja groß und wuchtig ist, den zu zähmen war eine körperliche schwerstarbeit, aber nun weiß er, wenn ich mich zu ihm lege, darf er mal kurz an mir rumknabbern (ich kraule ihm meist zwischen den Vorderläufen - was er auch anfangs etwas wegdrängt - da das anscheinend seine k.o. Zone ist) - und geniesst aber dann die streicheleinheiten... ein paar minuten und er schläft (dann kann ich ja auch wieder vorsichtig weggehen). Aber dieses "in den Schlaf begleiten" braucht er anscheinend noch ein wenig, weil er ganz einfach unsicher ist und nichts versäumen will.
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ja das klingt wie bei mir. Aber warum zerrt er an den Sachen und schnappt zu? Liegt es einfach daran das er überdreht?
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ich denke mal dass das so ist. wichtig ist - dass du auf dich aufpasst, gerade wenn sie so überdreht sind - verwenden sie Vorderu nd Hinterläufe wie Ruder... nicht dass er dich im Gesicht erwischt ( sollte er sich so drehen, dass die Pfoten zu dir schauen würde ich mich hinter ihn legen - weil er drücke dich ganz einfach weg und hat spass daran (Kräftemessen ist aber für Schlafengehen eher kontraproduktiv). wir haben unseren am Anfang immer (ein Stofftier oder ) einen Polster zwischen die Vorderpfoten gelegt, damit konnte er besser schnappen, wegdrücken - zu sich holen etc - der Menschliche körper ist wohl für sowas nicht geeignet.

Also meine Hunde lieben diese auf der "Wirbelsäule" liegen Position sehr - teilweise etwas verkrümmt - damit sie nicht umfallen - wobei beide Luxushunde sind - die haben eine Daunendecke darunter die schön halt gibt - dass sie nicht seitlich umkippen. Manche Hunde liegen aber lieber seitlich. Ich würde es ausprobieren was deiner lieber mag...
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Das kenn ich leider schon. In der Sache ist er unmöglich springt auf uns rum und irgendwas erwischt er immer, leider auch schon mein Gesicht da war er zu schnell als das ich hätte reagieren können. Ich glaube schon das er weiß was er tut. Meiner liegt auch gern auf dem Rücken und alle 4 Pfoten von sich. Ich werde es auf alle Fälle versuchen! Vielen Dank
 
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.507
Reaktionen
15
Irgendwie klingt für mich das Tagespensum für einen so jungen Hund nach ziemlich viel. Da mache ich mit meiner teilweise weniger.
Es scheint, als würde er wirklich extrem viel Aktion bekommen und kann daher nicht wirklich runter fahren. Ich würde meinen Fokus wirklich erstmal darauf legen, dass er zur Ruhe kommt. Dass dein Hund einfach auch mal lernt, dass Langeweile ok ist und man auch einfach mal schlafen kann. Ich würde den Fokus also entsprechend auf das Deckentraining legen, ansonsten ruhig auch weniger Action. Gespielt und getobt werden kann auf dem Spaziergang, zuhause würde ich das auch erstmal lassen. Sodass dein Hund einfach lernt, dass zuhause Ruhe und "Langeweile" angesagt ist. Da passiert dann einfach erstmal nichts spannendes mehr.

Noch eine Frage: wie spielt ihr denn?
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Was meinst du mit wie spielt er denn?
 
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.507
Reaktionen
15
Also was spielt ihr? Ballspielen (mit Impulskontrolle oder einfach hinterherjagen), Zerrspiele, körperliche Spiele,...? Es gibt ja zig arten, wie man mit einem Hund spielen kann :).
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ach so 😊 Ballspiele und Stöckchen holen. Zerrspiele liebt er. Aber wenn ich mir das so durch lese glaube ich langsam das der kleine wirklich zu viel Action hat
 
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.507
Reaktionen
15
Stöckchen würde ich wegen der Gefahr sein lassen. Und auch mit dem Bällchen nur sehr gezielt und kontrolliert. Sprich: Impulskontrolle trainieren :). Ballspiele also mehr dosieren und kontrollieren, konkret also absitzen/liegen und warten lassen. Erst auf Kommando apportieren lassen etc. Wobei man da klein anfangen muss, teilweise reicht es schon, Hund abzusetzen und den Ball nur hinzulegen. Wenn der Hund ruhig wartet, dann darf er hin. Das kannst du dann langsam steigern, (rollen, leichter Wurf hinter dich, rollen und werfen neben euch, am Hund vorbei rollen etc.) bis du den Ball vor oder über den Hund werfen kannst.
Mir scheint, als könnte Wauzi nicht mit Frust umgehen und neigt zu Übersprungshandlungen (wobei das nur eine Hypothese ist. Wie gesagt: aus der Ferne kann man das schwer beurteilen).
Und wie gesagt: insgesamt würde ich das Pensum nach unten fahren :).
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Dondon vielen Dank für Tipps. Ich sollte wirklich einiges über denken und anders machen. Auf alle Fälle werde ich einiges ändern und mit dem Ball spielen ausprobieren.
 
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.507
Reaktionen
15
Sehr gerne :).
Vielleicht wäre auch eine Hundeschule oder ein Hundeverein etwas für euch? Da bekommt man auch meist gute und nützliche Tipps und Unterstützung :).
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hunde Verein haben wir uns angesehen und festgestellt das die nur auf Geld aus sind. Hundeschule ist hier leider auch nicht so einfach aber kann man noch mal überlegen
 
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.507
Reaktionen
15
Ich kenne es meist eher umgekehrt. Also dass Hundeschulen (gefühlt) eher auf das Geld aus sind, während Hundevereine ja weniger den Fokus auf die Erziehung, sondern mehr auf den Sport aus sind. Also Hundeschule=Bezahlung pro Trainingseinheit, Hundeverein=jährlicher Mitgleidsbeitrag. So zumindest bei uns...
 
S

Sandra0904

Registriert seit
20.03.2019
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich glaube was mich so abgeschreckt hat bei dem hunde Verein war, das wenn der Hund nicht gehört hat er richtig angebrüllt wurde und sowas muss einfach nicht sein
 
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.507
Reaktionen
15
Da hast du recht :). Und dann ist es auch gut, wenn du da auf dein Bauchgefühl hörst. Das ist das aller wichtigste.
 
Thema:

Langsam am verzweifeln

Langsam am verzweifeln - Ähnliche Themen

  • Hund knurrt meine Kinder an, weiß langsam nicht mehr weiter

    Hund knurrt meine Kinder an, weiß langsam nicht mehr weiter: Hallo ihr lieben Wir haben einen Neufundländer Rüden (gerade 3 Jahre) unkastriert. Haben ihn seit er 9 Wochen alt ist. Dann hab ich noch 2...
  • Hund läuft rückwärts an die Wand, legt sich langsam hin, hat seltsame Hinterbeinstellung

    Hund läuft rückwärts an die Wand, legt sich langsam hin, hat seltsame Hinterbeinstellung: Hallo Tierfreunde, ich bin noch echt neu hier im Forum deshalb ist es auch etwas schade dass ich gleich mit einer solchen Frage komme: ich...
  • Mein Hund 18Wochen kann schon alles, was ich wollte, so langsam gehen mir Tricks und Übungen aus

    Mein Hund 18Wochen kann schon alles, was ich wollte, so langsam gehen mir Tricks und Übungen aus: Hallo.....wollte mal fragen, ob es normal ist, dass Hunde so schnell lernen. :P Alles, was ich mir vorgenommen habe, kann er bereits. Ich weiss...
  • Der Hund wird langsam hinterhältig wenn man das so nennen kann

    Der Hund wird langsam hinterhältig wenn man das so nennen kann: Hallo Langsam denke ich das vor akira nichts mehr sicher ist... Ich erzähle euch mal von eben.... Wir waren heute einkaufen und ich stellte die...
  • Nachrennen - langsam nervt es wirklich

    Nachrennen - langsam nervt es wirklich: Grüß euch, Wie einige wissen, ist mein Hund sehr auf meine Mutter fixiert, sobald wir bei ihr sind. Hier mal ein paar Szenarien: 1.) Wir...
  • Ähnliche Themen
  • Hund knurrt meine Kinder an, weiß langsam nicht mehr weiter

    Hund knurrt meine Kinder an, weiß langsam nicht mehr weiter: Hallo ihr lieben Wir haben einen Neufundländer Rüden (gerade 3 Jahre) unkastriert. Haben ihn seit er 9 Wochen alt ist. Dann hab ich noch 2...
  • Hund läuft rückwärts an die Wand, legt sich langsam hin, hat seltsame Hinterbeinstellung

    Hund läuft rückwärts an die Wand, legt sich langsam hin, hat seltsame Hinterbeinstellung: Hallo Tierfreunde, ich bin noch echt neu hier im Forum deshalb ist es auch etwas schade dass ich gleich mit einer solchen Frage komme: ich...
  • Mein Hund 18Wochen kann schon alles, was ich wollte, so langsam gehen mir Tricks und Übungen aus

    Mein Hund 18Wochen kann schon alles, was ich wollte, so langsam gehen mir Tricks und Übungen aus: Hallo.....wollte mal fragen, ob es normal ist, dass Hunde so schnell lernen. :P Alles, was ich mir vorgenommen habe, kann er bereits. Ich weiss...
  • Der Hund wird langsam hinterhältig wenn man das so nennen kann

    Der Hund wird langsam hinterhältig wenn man das so nennen kann: Hallo Langsam denke ich das vor akira nichts mehr sicher ist... Ich erzähle euch mal von eben.... Wir waren heute einkaufen und ich stellte die...
  • Nachrennen - langsam nervt es wirklich

    Nachrennen - langsam nervt es wirklich: Grüß euch, Wie einige wissen, ist mein Hund sehr auf meine Mutter fixiert, sobald wir bei ihr sind. Hier mal ein paar Szenarien: 1.) Wir...