Ekzem, Abszess ? Gekommen aus dem Nichts

Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Es fing vor ein paar Tagen ganz klein an, eine kleine rosa Stelle an der Schnauze. Inzwischen ist es immer größer geworden und es sind jetzt zwei Stellen. Es ist wie
eine Blutkruste darüber die kann man abmachen siehe Foto.
Natürlich möchte ich zum Tierarzt, nichts lieber als das aber es ist unmöglich. An zwei Tagen mehrmals versucht ihn in die Box zu bekommen mit der Nachbarin zusammen, es geht einfach nicht.
Ihm scheint diese Krankheit überhaupt nichts auszumachen, frisst, spielt, alles ganz normal. Fast zehn Jahre alt, in dieser Zeit nur zweimal überhaupt draußen gewesen beim Tierarzt.
Ernährung würde ich als gut bezeichnen, eine Mahlzeit am Tag Frischfleisch oder gedünstet, die anderen gutes Nass - und Trockenfutter.
Ich würde gern ein Medikament kaufen um ihm zu helfen.CE11914A-1B13-47C6-8975-B957C5CD3AB8.png
 
Zuletzt bearbeitet:
23.03.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
M

miwok

07.11.2012
480
Wie fuehlt es sich denn an? Warm oder heiss? Kannst du es verschieben?
Naesst es?
Macht sie denn daran rum (knabbert, krazt)?

Leider kann ich auf dem Foto nichts wirklich erkennen.

Evtl. kannst du so einen Kaefig beim TA oder einer Katzenhilfe ausleihen
https://www.premium-vetshop.de/prodimages/katzenkaefig_782_detail.jpg
Der geht von oben auf. Er hat auch den Vorteil, dass man die Katze schnell in den Kaefig bringt und beim Tierarzt schnell wieder raus bringt.
 
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Fühlt sich nicht warm oder heiß an. Es bildet sich immer wie ein Grind darüber aus Blut.Jetzt sind es zwei offene Stellen, gestern Nachmittag nur eine. Wie gesagt es stört ihn überhaupt nicht, er kratzt nicht , knabbert nicht, er scheint das gar nicht zur Kenntnis zu nehmen.
 

Anhänge

Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.502
Handtuch nehmen, Katze einwickeln und in die Box und sofort zum TA.

Selbst rumdoktorn ist fahrlässig und du weißt auch nicht was das konkret ist

Hast du eventuell noch jmd zur Hand, der ihn dir einpacken kann?

Ich fahr zum Katzen eintüten auch regelmäßig zu meiner Freundin ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cat Man
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Ja, TA ist jetzt für Montag geplant. Gibt hier eine Klinik, die heute geöffnet hat aber die Bewertungen haben mir nicht gefallen.
Ich war vor 2 Tagen schon beim TA mit den Photos. Also ich denke ein Fachmann müsste doch sehen was es ist, wenn man den ganzen Hintergrund erklärt ohne das man das Tier mitbringen muss.
Ich hätte ja wie für einen normalen Besuch bezahlt..
 
Zuletzt bearbeitet:
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.502
Nein, auch ein Fachmann bzw gerade ein Fachmann wird sich nicht nur auf Fotos verlassen.
Hätte er danach diagnostiziert wäre das hochgradig unprofessionell gewesen.

Ganz ernsthaft:

Bewertungen, die einem nicht gefallen sind unschön, aber im Moment wird dein Kater Schmerzen haben.
Zumindest die sollte man so schnell wie möglich ausschalten lassen.

Katzen zeigen ewig lange nicht, dass sie Schmerzen haben, ich musste sogar eine Katze mit komplett zertrümmerten Becken und x-fachen weiteren Frakturen und eitrigen Entzündungsherden mit einer wahnsinnigen Gegenwehr per Lebendfalle einfangen, weil die sich noch wie eine Furie gewehrt hat und weggerannt (!) ist.

Normales Verhalten einer Katze mit offensichtlichen Verletzungen ist NIEMALS ein Indikator dafür, dass das schon nicht so schlimm ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cat Man
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Möglicherweise hat er Schmerzen. Ich glaube aber nicht, das er sehr leidet, dafür ist das Verhalten zu normal.Er räkelt sich, legt sich auf den Rücken, kommt auf den Schoß und schnurrt.
Das ist jetzt eine Abwägung, jetzt zu einenem TA, dessen Bewertungen 50/50 sind, mit Fehldiagnosen und sogar Klagen oder am Montag zu einem Arzt, dem ich vertraue.
Der ist auch hier ganz in der Nähe, möglicherweise muss ich ihn ja mehrmals aufsuchen. Den Stress für das Tier muss man auch bedenken. Es ist halt unglücklich, das jetzt das WE dazwischen gekommen ist.
 
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Natürlich!
Es muss morgen früh klappen, Decke drauf und in die Box.
Hab mir den Kopf zerbrochen, woher es das haben könnte. Sieht aus wie ein Wundfrass der von innen her immer größer wird. Ihn scheint es immer noch nicht zu stören.
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.020
Sieht nach Hotspots aus. Dennoch ein Tierarzt soll sich das anschauen, notfalls eine Decke über das Tier werfen und so mitnehmen. Sowas kann sich sehr schnell ganz böse ausbreiten.
 
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Aber die Beschreibung von Hotspots passt überhaupt nicht dazu.
Keine Verletzung, es fing an mit einem kleinen rosa Punkt, den ich vor ca. 5 Tagen bemerkt hatte.
Er kratzt auch nicht daran etc.
 
M

miwok

07.11.2012
480
Nie im Leben ist das ein Hotspot

@Cat Man
Ich druecke dir die Daumen wegen dem Einfangen und hoffe, dass alles gut geht
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cat Man
M

miwok

07.11.2012
480
Wie war es denn?
Konntet ihr die Katze einfangen?
Was sagte denn der Tierarzt?
 
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Also... heute morgen beim TA gewesen, heute nachmittag meinen Kater abgeholt.
Es war vereitertes Zahnfleisch was nach außen getrieben hat, einBackenzahn musste entfernt werden, war auch lose.
So weit so gut, ich bin ja froh, das alles so gut geklappt hat aber er hat FORL 😰

Die Heilung von FORL betroffener Katzenzähne ist derzeit nicht möglich.

Ich war vor 2 Jahren bei einem Tierzahnarzt, weil er die Fangzähne verloren hatte. Kein Hinweis auf diese Krankheit.
Da hatte er aber auch schon viele Schneidezähne verloren.
Jetzt mache ich mir Vorwürfe, das nicht rechtzeitig erkannt zu haben aber wie auch, er wirkt sehr gesund, kräftig und ist mit fast 10 Jahren immer noch sehr schnell.
Es hat wohl auch nichts mit Zahnpflege zu tun, eine Störung des Calziumstoffwechsels.
"Katzen könnten auch ohne Zähne gut leben und fressen" heisst es in einem link 😲
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.502
Nochmal:

Katzen merkt man Schmerzen nicht an.


Und dein Kater wird wahnsinnige Schmerzen gehabt haben.

Beim Verlust der Schneidezähne hätte bereits geröntgt werden müssen und er muss in Zukunft zwingend engmaschig kontrolliert werden.

Und beim nächsten Mal fahr sofort los.

Stell dir das Ganze einfach genau so schmerzhaft wie beim Menschen vor - und das im Zweifelsfall über Jahre, wenn es nicht erkannt wird.

Mein Kater hat übrigens auch FORL und muss voraussichtlich alle 6 Monate in den OP und hat nur noch die Fangzähne und 4 Backenzähne- damit kommt er super klar.


Und ganz generell:

KEINE Diagnosen per Foto.

Die einzig richtige Empfehlung ist der Gang zum Tierarzt und bis das passiert ist kann man sich Mutmaßungen einfach sparen.
 
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
😰
Ja, der Tierzahnarzt hätte vor 2 Jahren röntgen müssen, verstehe nicht warum er es nicht gemacht hatte.
Muss nächste Woche nochmal zur Kontrolle, habe gar nicht gefragt ob jetzt geröntgt wurde.
Werde vereinbaren, das ich regelmäßig zum Nachsehen komme.
Schneidezähne hat er noch, ich meinte die Backenzähne fehlen größtenteils, da habe ich nicht gemerkt das sie weg waren.
Untere Fangzähne sind auch noch da.
Ist aber auch schwierig drauf zu kommen, das er Schmerzen hat, wenn das Verhalten so ist wie oben beschrieben.
 
V

Vetdoc

28.03.2019
8
Auch ein Tierarzt kann anhand von Fotos maximal aussagen was als Ursache in Frage kommt. Zur Untersuchung braucht er Proben, ein Mikroskop oder auch ein Labor. In Frage käme hier eine infizierte, selbst zugefügte Kratzwunde, weil eventuell Zahn(fleisch)schmerzen vorhanden waren, aber auch ein Hautpilz kann genauso aussehen.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.502
Versicherungen, lies bitte den ganzen Thread.

Diagnostik und Behandlung sind bereits gelaufen.


Das mit den Schmerzen ist halt das Miese bei Katzen.
Da sollte beim allerkleinsten Anzeichen lieber einmal zu viel als zu wenig losgehen.
 
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
Also an mir liegt es am wenigsten was die Arztbesuche betrifft. Heute stand der Termin zum nachsehen an, wir haben zweimal versucht ihn in die Box zu bekommen ohne Erfolg. Dann habe ich mir ein flüssiges Beruhigungsmittel vom Tierarzt geben lassen aber ich bin nicht sicher ob ich das ihm irgendwie unterjubeln kann.
 
Cat Man

Cat Man

01.11.2010
22
So etwas müsste es in Tablettenform geben! Die Antibiotika Tabletten habe ich geviertelt und mit einem weiichen Katzenstick verknetet, das hat er überhaupt nicht gemerkt. 😊
 

Ähnliche Themen