Gewichtsverlust durch psychischen Stress?

Diskutiere Gewichtsverlust durch psychischen Stress? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, wir haben seit 7 Wochen einen Hund und das klappt mit Luna noch net so gut, wie ich schon im Hundeteil geschrieben habe. Also er is...
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
158
Reaktionen
2
Hallo, wir haben seit 7 Wochen einen Hund und das klappt mit Luna noch net so gut, wie ich schon im Hundeteil geschrieben habe. Also er is eifersüchtig auf Luna und kontrolliert sie, läuft ihr nach, knurrt sie auch mal an... sie interessiert es
nicht sonderlich, nur wenn es ihr zu viel wird haut sie ihn. Mir kam sie irgendwie so leicht vor, also hab ich sie gewogen und war total schockiert, sie wiegt nur noch 4,0kg! ihr Normalgewichtig liegt bei 5,6-6 kg. Sie frisst aber nicht weniger als sonst, verhält sich normal, nur schläft sie seit Taffy da ist nicht mehr im Bett :( Sie putzt sich auch nicht mehr ganz so oft wie vorher, sie hat immer wieder kleine Filzknoten zwischen den Beinen, das hat sie sonst bisher vielleicht drei mal gehabt in 9 Jahren.

Jetzt bin ich natürlich sehr besorgt, werd jetzt schnell ein großes Blutbild machen lassen. Hat jemand damit Erfahrung, ob katzen abnehmen, wenn sie psychischen Stress haben? Wir wollen Taffy ungern wieder abgeben aber ich krieg grad echt Panik.
 
27.03.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.666
Reaktionen
249
Auf jeden Fall ist es die richtige Entscheidung, sie beim TA durchchecken zu lassen. Du weißt ja nicht, ob der Gewichtsverlust erst durch den Einzug von Taffy kam oder ob sie schon vorher an Gewicht verloren hat, man sieht es besonders Katzen mit etwas längerem Fell nicht gleich an, wenn sie an Gewicht verlieren. Oder hast du zufällig deine Katze kurz vor dem Einzug des Hundes mal gewogen?

Natürlich kann auch Stress zu einer Gewichtsabnahme führen. Bist du dir sicher, dass sie noch die gleiche Futtermenge frisst? Klaut ihr auch der Hund nichts?
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
158
Reaktionen
2
Nein, direkt davor habe ich sie leider nicht gewogen... aber ich wieg sie schon ein paar mal im Jahr zur Kontrolle.... Früher hatte sie immer 6 Kilo. Nachdem Maly gestorben ist und Lilou eingezogen ist hat es sich so auf 5,6 bis 5,8 eingependelt...
Naja doch Taffy klaut schon was vom Futter, sie werden seit er da ist auf einer Kommode gefüttert (die jetzt total verkratzt ist, weil er sich "hochzieht", damit er doch knapp ans Futter kommt 😫) aber das sollten keine sooo großen Mengen sein denk ich mal.... leider sind Luna und Lilou beide Häppchenfresser über den GANZEN Tag verteilt...
Blutbild wollte ich eh wieder machen lassen, will ich jetzt jährlich machen in dem Alter, das letzte war im Dezember 2018. Ich hab eh das Gefühl, Luna verträgt irgendwas nicht mehr so, sie zuckt mit den Füßen und rennt manchmal nach dem Essen?
Lilou hab ich auch gewogen, die wiegt genoau 3 Kilo, das passt, die is nur so n kleiner Wicht 🥰 Aber Taffy macht Lilou auch kein Stress, die dürfte auch ins Bett wenn sie mal kommen tät, mit ihr will er aber am liebsten immer spielen, Lilou aber nicht mit ihm 😾✋

Ach ich hoff so, dass sich das noch einpendelt... die ersten 3Tage wars SO GUT! Kein Interesse am andern von beiden Seiten. Aber er hat einen Platz noch nicht gefunden, er meint noch, ich bin seine Partnerin, wir müssen noch viel lernen. Hundehalter sein is echt gar nicht leicht, wir müssen noch viel konsequenter, suveräner, sicherer im Umgang mit ihm werden. Am Montag fängt der Basiserziehungskurs in der Hundeschule an.
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Ich wuerde noch den Kot auf Parasiten untersuchen lassen.
3 Tage sammeln und dann zum TA mitbringen

Und dem Hund wuerde ich beibringen, dass er die Katzen in Ruhe zu lassen hat, also auch kein hinterher springen, anstarren oder beobachten und schon gar nicht, dass Futter klauen oder mitfressen lassen
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
158
Reaktionen
2
Ich wuerde noch den Kot auf Parasiten untersuchen lassen.
genau gute Idee, das wollte ich auch schon lang mal machen lassen! Weil ich entwurme sie nicht einfach so. Beim Hund werd ich das auch so machen. Weiß jemand, wieviel die Kotuntersuchung kostet? Sammelt man da alles, oder nur immer einen Teil? 💩🙈

wir versuchen es.... aber wenn ich zwischen rein geh, nein! sag und ihn anstarr, schaut er mich eigentlich fast nie an weil er nur Augen für Luna hat. Wenn ich ihn dann wegdräng, wird er eher noch saurer auf Luna hab ich so das Gefühl. Wenn er lieb ist und nichts macht wenn sie zusammen sind, dann lob ich natürlich gleich. Nebeneinander hinlegen geht dann aber schon manchmal, also es herrscht nicht immer Krieg. Vorallem wenn ich nicht da bin ist Luna scheinbar auch gar nicht interessant sagt mein Freund.
Wenn wir da sind verbieten wir ihm natürlich an die Kommode zu gehen, aber das Futter steht ja da auch wenn wir nicht da sind.. wir müssen da dringend eine höhere Etage bauen.
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Ruf den Hund zu dir und/oder lenke ihn mit einem Superspiel ab.
Nimm keine Leckerchen, dann belohnst du ihn fuer das Jagen.

Anstarren wuerde ich den Hund auch nicht.
Wenn die Aussage deines Freundes zutrifft, wuerde ich mir an deiner Stelle das eigene Verhalten bewusst anschauen, dann liegt es meist am Menschen

Futter fuer die Katzen hatte ich immer in der Kueche auf einem Schraenckchen stehen und zwar ganz hinen, dann ist der Duft des Futters auch nicht so sehr verlockend.....

Aber es hoert sich schon mal gut an, dass kein "Krieg" besteht..... dann ist es nur noch eine Sache der Gewoehnung. Aber versuche dir dein eigenes Verhalten anzuschauen, evtl. vergleiche es mit dem Verhalten deines Freundes, wenn Ruhe herrscht, wenn er alleine mit ihnen ist

Wichtig finde ich auch, dem Hund ein Alternativerhalten zu geben. ihn nicht einfach mit einem "Nein" stehen zu lassen
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
158
Reaktionen
2
Er hat nicht so wirklich ein Lieblingsspiel, dass ihn wirklich ablenken würde. Ein Quietschi hat er noch nicht, da ich Angst hab, dass er es geil findet und er dann testen will, ob die Katzen auch so quitschen wenn er reinbeißt. Ist das eine komische Theorie oder muss man da schon aufpassen?
Ich weiß schon, dass es an mir liegen muss. Ich bin seine absoulute Nr. 1. Mein Freund ist für ihn so ein nötiges Übel und auch ganz ok wenn ich nicht da bin. Aber wenn ich da bin muss er ihn schon gut überreden mit ihm allein rauszugehen.

Ich geh seit 2 Tagen nicht mehr auf Forderungen/Aufmerksamskeitwünsche von ihm ein, beim heimkommen z.b. begrüß ich ihn auch erst, wenn er sich beruhigt hat. Vorher springt er an mir hoch und nimmt meinen Arm in den Mund, das ignorier ich und geh einfach weiter.

Ich streichel auch Luna bewusst wenn er daneben steht, bleibt er ruhig, streichel ich ihn auch und sag "feiiiner Taffy", dann wieder Luna, "feiiine Luna" und so weiter. Bei Lilou bin ich nicht anders, die kann ich durchkneten, das juckt ihn nicht, manchmal gräbt er seine Schnauze in ihn Fell oder schleckt ihren Allerwertesten ab :D Hat er zwar bei Luna auch schon gemacht, aber die hat er trotzdem irgendwie dick... Luna hat ihn halt schon öfter gehauen, vielleicht stinkt ihm das auch? Aber ich kann sonst bei mir kein erklärendes Verhalten feststellen 🤷‍♀️☹

Auf der Arbeitsplatte füttern dacht ich mir auch schon, aber Lilou kommt da nicht hoch... oder im Bad und dann da eine Kindergittertür mit Loch für die Katzen reinmachen...

Aber ja, das größte Problem zwischen den beiden schein ich zu sein... bzw. wahrscheinlich, weil wir noch nicht Rudelchef sind und noch mit ihm um den Rang "kämpfen".
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Mit dem Quietschi denkst du in die falscher Richtung. Hunde koennen unterscheiden, ob sie etwas lebendes oder "totes" vor sich haben.

Wie kommst du darauf, dass du die Nr. 1 fuer ihn bist?

Was soll der Hund lernen, wenn du ihn nicht begruesst? Begruesse ihn einfach kuerzer und wenn du siehst, dass er "aufdreht", abbrechen. Begruessen kann man auch mit Worten..
Was soll er aus dem Ignorieren lernen?

Deine Lilou hat sich bereits den noetigen Respekt verschafft, aber das reizt ihn noch.... das gibt sich sicher bald.

Ich dachte, die Katzen haben den ganzen Tag das Futter zur Verfuegung? Wieso kann eine nun nicht auf die Arbeitsflaeche?
Wo hast du denn den Kuehlschrank stehen? Das waere ja auch noch eine Moeglichkeit, dort das Futter bereit zu stellen...

Und noch ein ganz wichtiger Tipp: Verabschiede dich ganz drigend von dem Gedanken von diesem Rudelgedoens.
Ein Rudel gibt es nur im Familienverband, ihr seid weder die wirkliche Familie, noch koennt ihr mit eurem Hund ein Rudel bilden - und damit kann es auch keine sog. Rangordnung bei euch geben.

Das was du mit "Rangordnung" meinst, ergibt sich einfach aus dem Zusammenleben mit dem Hund.
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
158
Reaktionen
2
Also kann ich ihm schon ein Quitschi anbieten? Das erregt ja wirklich mehr Aufmerksamkeit als ein stummes Tau an dem er gerne nagt.

Ich komm da drauf, weil ich für ihn "wichtiger" bin als mein Freund, weil er mit mir keinen Moment zögert rauszugehn. Liegt er mit meinem Freund auf dem Sofa und ich geh irgendwo anders hin, muss er kontrollieren, was ich jetzt mach 🙄
Naja er sollt lernen bei der Begrüßung, dass ich ihn erst begrüß, wenn er sich beruhigt. Sonst hab ich ihn immer gleich gestreichelt, wenn er mit ausgestrecken Pfoten an mir stand. Das will ich halt jetzt ändern, weil ich denk, er nimmt mich nicht ernst, meint er muss auf mich aufpassen.

Ach das ist so schwierig mit der Rangordnung, die einen sagen so, die andern so... ich will doch, dass er weiß, dass er bei uns sicher ist, dass er nichts melden muss, wenn er im Treppenhaus andere Mieter hört, dass er uns ernst nimmt und ja.... warum meinst du, sind wir keine wirkliche Familie? 🤔

Lilou kommt nicht auf die Arbeitsplatte weil sie es einfach nicht schafft, bzw auch noch nie versucht hat so hoch zu springen :D Der Kühlschrank ist bestimmt 1,9 Meter hoch, da geht gar nix.

Ich frag mich aber, wie Lilou sich Respekt verschafft hat? :D Dass sie ihn nicht gleich schlägt, wenn er sie quickend auffordert zu spielen? Ich finds nicht gut, dass er von Luna schon so oft was einstecken musste, aber irgendwie muss sie ihm ja klar machen, dass er ihre Grenze überschreitet, weggehen was sie immer versucht hat, hat er nie akzeptiert, weil er einfach hinterher ist und auch nicht auf uns hört wenn wir dazwischen gehen.
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Du kannst auch andere Gegenstaende nehmen, die Gerauesche von sich geben.. oder einfach einen Ball/Kong oder Papier auf dem Boden rollen. Da wird er erst mal gucken, was das ist - und schon ist er von der Katze abgelenkt
Am besten ist aber, dass du ihn auch mit Namen ansprichst...

Es kann innerhalb versch. Arten keine Rangordnung geben.
Eine Familie kannst du nur mit deinem Partner/Mann und den Kindern sein, fuer den Hund seid ihr eine "Ersatzfamilie". Aber das ist auch noch mal etwas anderes als ein huendischer Familienverband

Hunde schliessen sich immer dem souveraeneren Familienmitglieder an, deshalb folgt er dir auch ueberall hin, das muss gar nichts mit "Kontrolle" zu tun haben. Ich denke auch nicht, dass es etwas mit "Verlustangst" zu tun hat, weil er nicht unsicher ist.
Das verliert sich aber meist mit der Zeit

Ich sehe immer noch keinen Sinn, einen Hund nicht zu begruessen, ich selbst verabschiede mich von ihnen und begruesse sie auch. Ich freue mich auch, wenn sie mich begruessen, wenn ich zurueckkomme, das hat nichts mit "der Hund passt auf mich auf" zu tun.
Das Hochspringen kannst du verhindern, in dem du auf seine Hoehe gehst und/oder dich zu ihm runterbeugst.

An Geraeusche muss der Hund sich gewoehnen, er lernt es zu unterscheiden, welche Geraeusche immer wieder kommen und welche "fremd" sind. Am Ende wird er nur noch bei "fremden" Geraeuschen reagieren
 
Thema:

Gewichtsverlust durch psychischen Stress?

Gewichtsverlust durch psychischen Stress? - Ähnliche Themen

  • Kater wird immer dünner.trotz Blutbild kein Befund

    Kater wird immer dünner.trotz Blutbild kein Befund: Hallo, mein Kater (fast 5 Jahre alt)ist sehr dünn geworden und geht nicht mehr auf das Katzenklo.Ich war bei 3 verschiedenen TA. es wurde auf...
  • Brauche Tipps wie mein Kater zunehmen kann

    Brauche Tipps wie mein Kater zunehmen kann: Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich gerne ein paar Meinungen und Tipps einholen möchte. Ich habe...
  • Wie kann ich meiner Katze helfen?

    Wie kann ich meiner Katze helfen?: Hallo wer kann uns helfen? Unsere 9-jährige Katze verliert sein einigen Wochen durch verstärktes Putzen ihr Fell am Bauch und an den Beinen. Wir...
  • Psychische Probleme?

    Psychische Probleme?: Hallo, es geht um unsere Katze Lucy. sie ist 7 Jahre alt und rupft sich seit einigen Monaten das fell aus. ja ich weiss das hört ihr öffter. nein...
  • Ähnliche Themen
  • Kater wird immer dünner.trotz Blutbild kein Befund

    Kater wird immer dünner.trotz Blutbild kein Befund: Hallo, mein Kater (fast 5 Jahre alt)ist sehr dünn geworden und geht nicht mehr auf das Katzenklo.Ich war bei 3 verschiedenen TA. es wurde auf...
  • Brauche Tipps wie mein Kater zunehmen kann

    Brauche Tipps wie mein Kater zunehmen kann: Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich gerne ein paar Meinungen und Tipps einholen möchte. Ich habe...
  • Wie kann ich meiner Katze helfen?

    Wie kann ich meiner Katze helfen?: Hallo wer kann uns helfen? Unsere 9-jährige Katze verliert sein einigen Wochen durch verstärktes Putzen ihr Fell am Bauch und an den Beinen. Wir...
  • Psychische Probleme?

    Psychische Probleme?: Hallo, es geht um unsere Katze Lucy. sie ist 7 Jahre alt und rupft sich seit einigen Monaten das fell aus. ja ich weiss das hört ihr öffter. nein...