Neuer Hund in Katzenhaushalt

Diskutiere Neuer Hund in Katzenhaushalt im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo :) Ich habe 2 Kater 3 und 4 Jahre alt. Beide leben in der Wohnung firstund haben keinen Freigang. Sie kennen noch keine Hunde. Nun möchte...
E

Ella94

Registriert seit
10.04.2019
Beiträge
15
Reaktionen
1
Hallo :)
Ich habe 2 Kater 3 und 4 Jahre alt. Beide leben in der Wohnung
und haben keinen Freigang. Sie kennen noch keine Hunde.

Nun möchte ich mir bald einen Welpen anschafen. Die Maus ist 12 Wochen alt wenn ich sie abhole. Sie selber kennt den Umgang mit Katzen schon.

Jetzt zu meiner frage wie kann ich die 3 am besten aneinander gewöhnen?
 
10.04.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.196
Reaktionen
809
Hi,

Tür auf, Welpe rein, Tür zu. 😁🤣

Ähm, okay, noch in Lang:
Einfach ganz entspannt Heim kommen, Welpe in die Wohnung setzen und dann abwarten. Je nach Reaktion der Katzen würde ICH dann entsprechend reagieren. Sind sie gespannt? Ängstlich? Aggressiv? Neugierig?

Wichtig ist, dass keiner den Anderen jagt. Dass alle einen Rückzugsort, wo die jeweils andere Partei nicht hin kommt. Für die KAtzen ist es am Leichtesten nach oben, Kratzbäume, Catwalk, Schränke, da kommen die wenigsten Welpen hin. Für den Hund würde ich ein Plätzchen aussuchen wo ich die Katzen dann gegebenenfalls weg tun würde.

Näpfe würde ich vorerst trennen, also Katze hat nichts am Hundenapf zu suchen, und Anders herum auch. Genug Wassernäpfe hinstellen, damit da kein Streit entspringt.

Was bei uns - Welpe kam in 5 Katzenhaushalt - wichtig war, war die Katzenklos abzuschirmen weil Herr Zwerg Katzenkacke gefressen hat. Der war schneller als man Nein hätte sagen können, mal davon ab, dass er es ja auch nicht kannte.

Katzennäpfe sind hier absolut tabu solange noch eine Katze dran ist, geht die Katze weg, gibt es von uns das Auflösekommando und er darf die Krümel mampfen. Katzen wegdrängen geht aber gar nicht, dann sind die Näpfe sofort weg. Andersherum aber auch, wer meint, dass er dem Hund das Fleisch klauen will, muss mit der Reaktion leben - ABER (!) mein Hund reagiert sehr, sehr friedlich. Das würde ich vom Hund abhängig machen.

Und vor allem, kein Drang, keine Hektik. Weder die Katzen dem Hund vor die Nase halten, noch umgekehrt. Einfach in aller Ruhe, ihr habt so viel Zeit. Lasst die Tiere ihr eigenes Tempo finden und natürlich die Liebe auf alle Drei gleichmässig aufteilen.

Lg demona
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ella94
E

Ella94

Registriert seit
10.04.2019
Beiträge
15
Reaktionen
1
Hi,

Tür auf, Welpe rein, Tür zu. 😁🤣

Ähm, okay, noch in Lang:
Einfach ganz entspannt Heim kommen, Welpe in die Wohnung setzen und dann abwarten. Je nach Reaktion der Katzen würde ICH dann entsprechend reagieren. Sind sie gespannt? Ängstlich? Aggressiv? Neugierig?

Wichtig ist, dass keiner den Anderen jagt. Dass alle einen Rückzugsort, wo die jeweils andere Partei nicht hin kommt. Für die KAtzen ist es am Leichtesten nach oben, Kratzbäume, Catwalk, Schränke, da kommen die wenigsten Welpen hin. Für den Hund würde ich ein Plätzchen aussuchen wo ich die Katzen dann gegebenenfalls weg tun würde.

Näpfe würde ich vorerst trennen, also Katze hat nichts am Hundenapf zu suchen, und Anders herum auch. Genug Wassernäpfe hinstellen, damit da kein Streit entspringt.

Was bei uns - Welpe kam in 5 Katzenhaushalt - wichtig war, war die Katzenklos abzuschirmen weil Herr Zwerg Katzenkacke gefressen hat. Der war schneller als man Nein hätte sagen können, mal davon ab, dass er es ja auch nicht kannte.

Katzennäpfe sind hier absolut tabu solange noch eine Katze dran ist, geht die Katze weg, gibt es von uns das Auflösekommando und er darf die Krümel mampfen. Katzen wegdrängen geht aber gar nicht, dann sind die Näpfe sofort weg. Andersherum aber auch, wer meint, dass er dem Hund das Fleisch klauen will, muss mit der Reaktion leben - ABER (!) mein Hund reagiert sehr, sehr friedlich. Das würde ich vom Hund abhängig machen.

Und vor allem, kein Drang, keine Hektik. Weder die Katzen dem Hund vor die Nase halten, noch umgekehrt. Einfach in aller Ruhe, ihr habt so viel Zeit. Lasst die Tiere ihr eigenes Tempo finden und natürlich die Liebe auf alle Drei gleichmässig aufteilen.

Lg demona
Ja so hab ich mir das auch gedacht :)
 
Thema:

Neuer Hund in Katzenhaushalt

Neuer Hund in Katzenhaushalt - Ähnliche Themen

  • Neuer Hund kotet Nachts in unsere Wohnung

    Neuer Hund kotet Nachts in unsere Wohnung: Guten Morgen, wir haben seit Freitag unsere Hündin Pepsi zu uns geholt. Wir haben sie aus einem Haushalt, indem 14 weitere Hunde waren und sie...
  • Hündin kurz nach Umzug und neuer Arbeit holen?

    Hündin kurz nach Umzug und neuer Arbeit holen?: Hallo, alle zusammen. Ich wollte mir mal ein paar Meinungen oder Vorschläge von euch einholen. Wir (also meine Eltern und ich) halten Hunde...
  • Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen?

    Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen?: Hallo Community, Nach meinem letzten Beitrag habe ich die Entscheidung getroffen meinen Labbi abzugeben. Ich fühl mich schrecklich dabei, würde...
  • Hund abgeben - neue Besitzer, worauf achten?

    Hund abgeben - neue Besitzer, worauf achten?: Schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen, unseren Hund abzugeben. Die Anzeige ist bisher ausschließlich auf einer Tierheimseite...
  • Neuen Hund holen

    Neuen Hund holen: Hallo Also meine Situation ist folgende. Ich bin 18 Jahre alt und habe selber Wellensittiche. Sprich ich weiß, was für Aufgaben in der...
  • Ähnliche Themen
  • Neuer Hund kotet Nachts in unsere Wohnung

    Neuer Hund kotet Nachts in unsere Wohnung: Guten Morgen, wir haben seit Freitag unsere Hündin Pepsi zu uns geholt. Wir haben sie aus einem Haushalt, indem 14 weitere Hunde waren und sie...
  • Hündin kurz nach Umzug und neuer Arbeit holen?

    Hündin kurz nach Umzug und neuer Arbeit holen?: Hallo, alle zusammen. Ich wollte mir mal ein paar Meinungen oder Vorschläge von euch einholen. Wir (also meine Eltern und ich) halten Hunde...
  • Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen?

    Wird sich mein Hund in der neuen Familie wohlfühlen?: Hallo Community, Nach meinem letzten Beitrag habe ich die Entscheidung getroffen meinen Labbi abzugeben. Ich fühl mich schrecklich dabei, würde...
  • Hund abgeben - neue Besitzer, worauf achten?

    Hund abgeben - neue Besitzer, worauf achten?: Schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen, unseren Hund abzugeben. Die Anzeige ist bisher ausschließlich auf einer Tierheimseite...
  • Neuen Hund holen

    Neuen Hund holen: Hallo Also meine Situation ist folgende. Ich bin 18 Jahre alt und habe selber Wellensittiche. Sprich ich weiß, was für Aufgaben in der...