Backenzähne sanieren, Narkose nötig?

Diskutiere Backenzähne sanieren, Narkose nötig? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, ich war im Juli 2018 mit meiner Kaninchendame beim Tierarzt und habe die Backenzähne sanieren lassen, weil sie nicht mehr gut fressen...
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Hallo,
ich war im Juli 2018 mit meiner Kaninchendame beim Tierarzt und habe die Backenzähne sanieren lassen, weil sie nicht mehr gut fressen konnte. Die Tierärztin hat das in Narkose gemacht, ein Zahn wurde auch gezogen. War letztendlich ne ziemlich teure Angelegenheit. Lange gehalten hat es aber nicht. Gerade mal 2 Monate
später konnte sie schon wieder nichts fressen. Da bin ich dann zu einem anderen Tierarzt der ohne Narkose kurz an den Zähnen rumgeraspelt hat. Das hielt dann immerhin 3 Monate. Im Januar 2019 musste ich wieder zum Tierarzt, weil sie nicht fressen konnte. Auch da wieder kurz ohne Narkose rumgeraspelt. Hielt auch 3 Monate.

Jetzt musste ich vor 3 Wochen wieder hin. Auch da wieder ohne Narkose kurz an den Zähnen rumgespalt. Hielt diesmal aber nur 3 Wochen. Jetzt musste ich heute wieder zu der Praxis wo sie im Juli in Narkose operiert wurde. Die wollen noch mal in Narkose sanieren. Aber angesichts der Tatsache, dass es damals nur 2 Monate gehalten hat und Schweine teuer war zweifle ich an dem Sinn der Geschichte.

Jetzt überlege ich doch Montag noch mal zur anderen Praxis zu gehen wo das ohne Narkose gemacht wird und in der teuren Praxis den OP-Termin abzusagen.

Wie sind eure Erfahrungen mit Backenzahn-Problemen?

LG
 
04.05.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Tova

Tova

Registriert seit
20.07.2006
Beiträge
587
Reaktionen
42
Hallo,

Problemen an den Backenzähnen sind in vielen Fällen nicht mit einer einmaligen Behandlung gelöst. Mit zwei bis drei Monaten ist das schon ein vergleichsweise großer Abstand, immerhin wachsen die Zähne ca. 2 mm pro Woche.

Die Schwierigkeit ist dass ein Kaninchen leider das Maul nicht freiwillig aufhält. Zwar können Kontrollen ohne Narkose erfolgen, aber bis zu 50% aller Probleme werden dann übersehen. Spätestens wenn man korrigieren will müssen Maulspreizer zum Einsatz kommen und das ist ohne Anästhesie schmerzhaft und mit hohem Risiko behaftet. Natürlich ist es wesentlich preisgünstiger ohne Narkose an dem Tier zu arbeiten, eine vernünftige Narkose und Betreuung kostet ihrer Preis. Ein Narkoserisiko hat man natürlich auch, aber bezüglich der Folgeschäden und des Tierwohls würde ich immer die Methode mit Narkose empfehlen.

Was bekommt das Kaninchen denn derzeit zu fressen? In vielen Fällen lässt sich mit einer Ernährungsanpassung noch einiges rausholen.
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Also das ist definitiv keine Option das Kaninchen alle 2-3 Monate mit Narkose operieren zu lassen. Das ist einfach zu teuer.
Momentan frisst sie ein bisschen was klein Geraspeltes und Critical Care gebe ich ihr etwas ein. Eine Dauerlösung kann das nicht sein, da sie momentan einfach zu wenig frisst.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.688
Reaktionen
44
Ich bin mit meinem Tommy bei einer Tierzahnärztin und es kommt definitiv auf das Kaninchen an. Sie sagt, dass sie einige hat, die wirklich nur in Narkose behandelt werden können.
Tommy ist echt eins der ruhigsten Kaninchen, die sie in Behandlung hat, sagt sie. Er macht das sehr gut mit uns zeigt nicht mal Ansätze, dass er sich wehren will.

Tommy bekommt alle 12 Wochen seine Zahnspitzen an den Backenzähnen geraspelt und seine neue Partnerin letztes Mal auch eine Mini-Spitze, beide ohne Narkose. Etwa 1x im Jahr muss er aber auch in Narkose, weil dann der allerletzte Backenzahn dran ist und das ist der Tierärztin zu riskant, weil da eine stark durchblutete Ader lang geht.

Wenn dein Kaninchen nicht ohne Narkose stressfrei behandelt werden kann, dann muss es nun mal in Narkose, zumindest in eine leichte. Kaninchen haben nun mal gern Zahnprobleme.
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Naja die anderen Tierärzte machen das ohne Narkose. Hält aber halt nicht lange. Mit Narkose aber leider auch nicht.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Ich glaube Tova meinte mit Fütterung, wie du deine Kaninchen generell ernährst, also wenn alles okay ist?

Was zahlst du denn für die Behandlung mit Narkose und was für eine Narkose wird eingesetzt?
Woher kommst du?

Bei meiner Häsin wurde das zu anfangs auch ohne Narkose gemacht, weil ich Angst vor der Narkose hatte.
Folge dessen war aber, dass ihre Probleme nicht aufhörten, sondern es richtig schlimm bis schon lebensgefährlich wurde, weil sie ständig Durchfall mit heftigen Aufgasungen durch das nicht richtig fressen können bekommen hatte.

Bin dann zum Tierarzt, der das nur unter Inalationsnarkose macht und seither waren ihre Probleme verschwunden, die Abstände betrugen 6-8 Wochen, was für mich völlig in Ordnung war, da sie zuvor fast alle 2 Wochen zum Zähneschleifen musste und ich trotzdem noch oft zum Notdienst fahren musste, wenn sie wieder fast am sterben war (wenn ich heim kam von der Arbeit z.B., war immer der Horror).

In Narkose kann der Tierarzt einfach mehr sehen und auch in Ruhe arbeiten. Meiner raspelt dann an den Zähnen auch nicht nur mit dieser komischen Raspel da etwas herum, sondern benutzt Geräte, die schleifen und womit das wohl gründlicher geht und die ohne Narkose nicht angewendet werden können, aufgrund der Verletzungsgefahr.

Tova hat aber damit auch recht, das Maulspreizer nicht ohne Narkose angewendet werden sollten.

Wechselmaus achte mal darauf, nach der Zahnbehandlung, ob dein Kaninchen irgendwann so nasses Fell am Maul hat, also speichelt oder auch kaut, ohne Futter im Maul zu haben.
Das ist so mit an sich das früheste Zeichen dafür, dass die Zähne gemacht werden müssen, denn das nicht mehr richtig fressen können, ist schon ziemlich heftig, außer natürlich, wenn dein Tier so sensibel ist, dass es schon bei der kleinsten spitze das fressen einstellt (gibt durchaus auch solche sensibelchen).

Liebe Grüße
Amber
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.688
Reaktionen
44
Jedes Tier mit Zahnproblemen muss in unterschiedlichen Abständen zum Zähne machen. Wenn deine alle 2 Monate muss, dann ist es eben so. Das hat nichts mit Können der Tierärzte oder Narkose zu tun.
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
@Amber:
Ich zahle für die Behandlung in Narkose das 14 fache von dem was ich ohne Narkose bezahle! Das heißt 140 Euro statt 10 Euro. Ist mit Injektionsnarkose. Dass jetzt ne andere Narkoseart ein besseres Ergebnis bei der Zahnbehandlung bringt kann ich mir nun absolut nicht vorstellen. Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.
 
G

Gast84631

Guest
Wechselmaus geht es rein um die Kosten, nicht ums Tier..

Bist du knapp bei Kasse?
Oder ist es dir einfach so zu teuer?
Vielleicht gehen Ratenzahlungen, dann musst du halt dauerhaft bezahlen, hadt aber im Monat mehr Budget.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.688
Reaktionen
44
Ich zahle für die Zahnbehandlung in Narkose knapp 80 €, bei einer Tierzahnärztin (die extra die Ausbildung in die Richtung gemacht hat und ursprünglich nur Zähne machen wollte). Ohne Narkose kostet es auch nur knapp 10 €. Aber mir ist es das wert. Ich würde auch jedes Mal die Kosten für Narkose zahlen. Mich hatte schon überrascht, dass es nur 10 € sind. Ich hätte mit min. 20 € gerechnet.

Du weißt, dass du alle 2 Monate 140 € beim Tierarzt lässt. Wieso legt man sich dann nicht was zur Seite, wenn es einem "Wehtut", auf einmal 140 € zahlen zu müssen. Jeden Monat 70 € zurück legen und schon passt es.
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Es tut mir nicht weh auf einmal 140 Euro zu zahlen (sind mir Vor- und Nachbehandlung ja auch eh 200 Euro). Ich bin halt generell nicht bereit für ein Kaninchen jeden Monat 100 Euro an Tierarztkosten aufzubringen. Irgendwo ist auch mal eine Grenze.
 
G

Gast84631

Guest
Aber wenn es anders krank waere, wo diese Kosten trotzdem da sind, was waere dann?
Wuerdest du es leiden lassen?
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Wo wohnst du?
Ich frage, weil man Dir evtl. dann einen ebenso guten Tierarzt empfehlen könnte, der ab preiswerter ist, denn ich kann dich absolut verstehen, dass das ziemlich viel ist.
Der Preis ist doch echt Irrsinn.... 😐

Inhalationsnarkosen bringen kein besseres Ergebnis, werden von den Tieren aber besser vertragen und dem würde ich bei Zahnsanierungen einer Injektionsnarkose immer vorziehen, denn die Tiere sind binnen ein paar Sekunden/Minuten wieder völlig wach und brauchen nicht so ewig lange, bis sie wieder fit sind wie bei der Injektion.


Liebe Grüße
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Du ich kenne hier wirklich alle Tierärzte und deren Preise.

Jetzt war ich heute bei dem Tierarzt wo ich letztes Jahr schon mal war. Der hat grob an den Zähnen rum geschliffen, er wollte aber nicht operieren, da er sich die Narkose bei einem geschwächten Tier nicht zutraut, meinte aber ein Zahn müsse raus. Ich soll sie jetzt erstmal aufpäppeln, aber das klappt auch nicht wirklich, wenn sie nicht frisst. Danach hat sie zwar kurz ein wenig gefressen. Geht ihr aber insgesamt immer noch schlecht, jetzt frisst sie auch wieder nichts.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Wenn sie gar nichts frisst musst du alle 3-4 Stunden päppeln. Zu dem Päppeln aber dann auch Sab Simplex Tropfen (1ml) verabreichen, damit sie nicht aufgast.
Hat der Tierarzt begründet warum ein Zahn raus muss und könnte er Dir nicht einen kaninchenkundigen Zahnspeziallisten empfehlen?

Wenn sie Schmerzen hat, währe Metacam für Hunde sinnvoll, denn mit schmerzen fressen sie ebenfalls nichts.

Würde den Schädel in mehreren Ebenen (4 Röntgenbilder) Röntgen lassen von einem Zahnkundigen Tierarzt sobald sie fitter ist, damit mal genau gesehen werden kann, was bei ihr im Maul eigentlich genau los ist.

Zu Not fahre lieber nochmal zu der Praxis die mit Narkose die Zähne macht, denn die erschien ja eigentlich ziemlich kundig, auch wenn ich deren Preise für total hoch finde, dafür, dass doch nur die Backenzähne gemacht werden.
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Ich habe ihr keine Nahrung künstlich mehr zugeführt, weil sie davon so viele dicke Beulen am Bauch bekam.
Der Tierarzt wo ich gestern noch war meinte der Zahn wäre gespalten und müsste deswegen raus. Die OP hätte er an und für sich gemacht und gekonnt, aber er hatte sich eben die Narkose nicht zugetraut. Die Tierärztin die sie heute morgen hätte operieren sollen meinte aber, dass die Zähne soweit in Ordnung sind und keiner raus muss. Sie schaut sich jetzt gerade die Beulen im Darm an.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Hoffe, es ist alles gut. Wie geht es ihr denn?
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Noch genauso schlecht oder schlechter. Wenn ich heute nicht so viel arbeiten müsste hätte ich sie bereits erlösen lassen. So eben erst morgen.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Oh nein... was hat sie denn aber?
Hat die Tierärztin nichts gefunden?

Wenn sie nichts frisst, sollte der Grund dafür gefunden werden und dann auch gepäppelt werden, sonst geht es Ihnen auch immer schlechter, weil Kaninchen nun mal immer Nahrung zu sich nehmen müssen.

Wo wohnst du denn? Wenn die eine nicht weiter weiß, weiß vielleicht jemand hier, wo du zu einem besseren Tierarzt hinkämst.
 
W

Wechselmaus

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
67
Reaktionen
7
Nein es konnte kein Diagnose gestellt werden. Vielleicht war sie einfach nur sehr alt.
Ich wüsste nicht wieso ich hier meinen Wohnort preisgeben sollte.
 
Thema:

Backenzähne sanieren, Narkose nötig?

Backenzähne sanieren, Narkose nötig? - Ähnliche Themen

  • Backenzahn

    Backenzahn: Hallo! Nun habe ich einen eventuellen Partner für meine Häsin gefunden und will ihn mir morgen mal anschauen. Gerade sagte man mir aber, dass...
  • Backenzahn rausgefallen

    Backenzahn rausgefallen: Hallo zusammen :D Mein kleines Nini hat seit 2 Tagen Zahnschmerzen und frisst nicht mehr. Waren damit beim Tierarzt und die meinte dass der Zahn...
  • Backenzahn beim Kaninchen ziehen - Erfahrungswerte gewünscht!

    Backenzahn beim Kaninchen ziehen - Erfahrungswerte gewünscht!: Hallo zusammen, unser 6 Jahre alter Kaninchenbock kämpft schon sehr lange mit seinen Zahnfehlstellungen. Alle zwei Wochen sind wir beim Tierarzt...
  • Abzess am Backenzahn, Kaninchen leidet, was tun?

    Abzess am Backenzahn, Kaninchen leidet, was tun?: Hallo! Wir waren gestern beim TA mit meinem Kaninchen, weil es den Kopf schief hält, das eine Auge angeschwollen ist und träge ist. Der hat dann...
  • Kaninchen werden 3 Backenzähne gezogen - Erfahrung?

    Kaninchen werden 3 Backenzähne gezogen - Erfahrung?: Hallo, unser 1,5 Jahre junges Widderkaninchen ist leider ein Kandidat für Zahnprobleme. Aufgrund von Abzessen wurden bereits die Schneidezähne...
  • Ähnliche Themen
  • Backenzahn

    Backenzahn: Hallo! Nun habe ich einen eventuellen Partner für meine Häsin gefunden und will ihn mir morgen mal anschauen. Gerade sagte man mir aber, dass...
  • Backenzahn rausgefallen

    Backenzahn rausgefallen: Hallo zusammen :D Mein kleines Nini hat seit 2 Tagen Zahnschmerzen und frisst nicht mehr. Waren damit beim Tierarzt und die meinte dass der Zahn...
  • Backenzahn beim Kaninchen ziehen - Erfahrungswerte gewünscht!

    Backenzahn beim Kaninchen ziehen - Erfahrungswerte gewünscht!: Hallo zusammen, unser 6 Jahre alter Kaninchenbock kämpft schon sehr lange mit seinen Zahnfehlstellungen. Alle zwei Wochen sind wir beim Tierarzt...
  • Abzess am Backenzahn, Kaninchen leidet, was tun?

    Abzess am Backenzahn, Kaninchen leidet, was tun?: Hallo! Wir waren gestern beim TA mit meinem Kaninchen, weil es den Kopf schief hält, das eine Auge angeschwollen ist und träge ist. Der hat dann...
  • Kaninchen werden 3 Backenzähne gezogen - Erfahrung?

    Kaninchen werden 3 Backenzähne gezogen - Erfahrung?: Hallo, unser 1,5 Jahre junges Widderkaninchen ist leider ein Kandidat für Zahnprobleme. Aufgrund von Abzessen wurden bereits die Schneidezähne...