Frierender Hund?

Diskutiere Frierender Hund? im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Hallihallo, bei uns in Süddeutschland war es die letzten Tage sehr kalt. Letzten Sonntag hat es den ganzen Tag geschüttet und bei unserer...
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hallihallo,
bei uns in Süddeutschland war es die letzten Tage sehr kalt. Letzten Sonntag hat es den ganzen Tag geschüttet und bei unserer Gassirunde hatte es morgens 4 Grad. Mein Hund hat dann irgendwann nur noch gezogen, da bleib ich dann stehen, dann seh ich, dass er total zittert. Klar, er war total durchnässt und es war kalt. Er hat sich dann vor dem Auto nicht mal geschüttelt und saß
dann zitternd (mit Decke) im Auto und musst noch 5 Min auf mich warten. Diese Woche waren wir im Schrebergarten, ich hab was eingepflanzt, er saß/lag rum und hat zugeschaut, da hat es 6 Grad gehabt und da hat er dann nach einer Weile auch gezittert. Ist das normal, dass es Hunde so schnell friert? Gut Sonntag bei dem Regen wundert mich das nicht, dazu war es sehr windig. Und bei 6 Grad und ohne Bewegung wundert mich jetzt eigentlich auch nicht sooo... er hat ja schon sein Sommeroutfit an... Ich überlege ihm einen Regenmantel zu kaufen? Jetzt für so ekliges Übergangswetter. Er geht nämlich auch nur noch ungern raus wenns so regnet und stürmt. Im Winter hat er glaub nie gefroren, da hat er auch nicht so ein Problem gehabt wenns mal eklig war, jetzt will er am liebsten nach dem Geschäft umdrehen... Oder sollte ich ihm ein Softshellmäntelchen oder sowas kaufen, für Momente, wo er sich nicht viel oder kaum bewegt, und es kalt ist. Ich kann ihn auch noch nicht ohne Leine springen lassen, dass er sich dann schnell wieder aufwärmt. (Im Garten hätte er schon die Möglichkeit zu toben gehabt) Wie macht ihr das, wenns jetzt so kalt ist und der Winterpelz schon im Staubsauger ist? :)
 
17.05.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in das Praxishandbuch für Hunde geworfen? Dort steht alles Wichtige zur Auswahl, Grundausstattung, Ernährung und Pflege sowie zur Erziehung und Beschäftigung drin. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Roli2190

Roli2190

Registriert seit
09.09.2017
Beiträge
213
Reaktionen
5
Hallo!
Das kommt m.M.n. sehr auf das Fell des Hundes an. Mein Hund hat kurzes Deckhaar und keine Unterwolle, der fängt auch bei solchen Temperaturen ins zittern an, wenn er sich nicht bewegt. Welche Hunderasse/Typ ist es denn? Wir haben auch für kalte Tage bzw. Winter einen Mantel. Wegen dem nicht ohne Leine springen lassen können, kann ich eine Schleppleine oder Felxileine empfehlen, da kann er sich bewegen aber trotzdem nicht verselbstständigen, wenn der Gehorsam es (noch) nicht zulässt ihn ohne Leine laufen zu lassen.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.566
Reaktionen
66
Ganz einfach:

Frierender Hund = Kleidung oder warme Box o.ä.


Wer nicht gerade zu gut befellten Rassen gehört friert halt, wenn er nicht grad rennt und das muss nicht sein :)
 
kingbangkaew

kingbangkaew

Registriert seit
05.06.2018
Beiträge
84
Reaktionen
9
Was würde ich geben, wenn es jetzt Jana 6 C müssten, es nicht gerade sein 15 wäre ok aber so muss ich mich mit 42 C rumschlagen und das schon seit 2,5 Monaten.

Da sind meine Besser dran mit ihrem Doppelfell die Frieren und schwitzen nicht, ja ich weiß Hunde schwitzen, in dem Sinn nicht.
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
99
Reaktionen
0
hier mal ein Bild aktuell ohne Winterfell und auf dem andern mit Winterfell. ich würd sagen, er hat jetzt kaum noch Unterwolle, da kommt beim kämmen fast nix mehr raus.

42 Grad, hilfe wo wohnst du denn :D heute ist es endlich mal nicht mehr so kalt juhu :) Aber ich werd trotzdem mal mit ihm in einen Tierladen fahrn und schaun was es so gibtIMG_20190517_151900.jpgIMG_20190517_152217.jpg
 
kingbangkaew

kingbangkaew

Registriert seit
05.06.2018
Beiträge
84
Reaktionen
9
hier mal ein Bild aktuell ohne Winterfell und auf dem andern mit Winterfell. ich würd sagen, er hat jetzt kaum noch Unterwolle, da kommt beim kämmen fast nix mehr raus.

42 Grad, hilfe wo wohnst du denn :D heute ist es endlich mal nicht mehr so kalt juhu :) Aber ich werd trotzdem mal mit ihm in einen Tierladen fahrn und schaun was es so gibtAnhang 203406 betrachtenAnhang 203407 betrachten
ja ich lebe in Thailand.

Aber dein Hund so wie ich, das auf dem Foto sehe, hat doch auch ein doppeltes Fell, da verstehe, ich nicht das Er zittert, klar, wenn er durchnässt ist da passiert das auch, aber da Hilft eben nur Laufen.

Wenn bei mir die Tropenstürme anfangen da Regnet es wie aus Eimer da sind meine auch durch und durch Nass, aber die Laufen dann auch bis das meiste Wasser wieder Raus ist und sie Schütteln sich eben auch.
 
Asyl Pirot

Asyl Pirot

Registriert seit
15.05.2019
Beiträge
40
Reaktionen
5
Hallo,
Also ich denke auch, dass er eigentlich nicht frieren kann. Wenn es regnet kaufe einen Regenmantel oder Überwurf für ihn, dann bleibt er trocken und friert auch nicht. Ja, und 42° auch mal mehr haben Wir hier im Sommer auch öfter, allerdings trockene Luft.

LG Asyl Pirot alias Schneddel

*Edit - bitte poste sowas in deinem eigenen Vorstellungsthread, da es hier untergeht und auch nichts zum Thema beisteuert. LG Luna & Artemis ;) *
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.498
Reaktionen
4
Wie alt ist dein Hund?

Mein Husky Mix, der wirklich enorm dickes Fell hat und wahnsinnig viel Unterwolle, saß neulich auch im Auto und hat gefroren. ;)
Gerade, wenn die Hunde nicht in bewegung sind und es kühl und feucht ist, dann frieren sie natürlich auch wesentlich schneller aus.
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
99
Reaktionen
0
er ist 15 Monate. Es war aber ja auch ungewöhnlich kalt für Mai, für so kalte, nasse Tage bekommt er einfach einen mantel, vielleicht geht er dann auch wieder gern raus bei dem Wetter wer weiß 😅 ich bin mit Regenmantel und-Hose auch gut ausgerüstet.
 
kingbangkaew

kingbangkaew

Registriert seit
05.06.2018
Beiträge
84
Reaktionen
9
Wie alt ist dein Hund?

Mein Husky Mix, der wirklich enorm dickes Fell hat und wahnsinnig viel Unterwolle, saß neulich auch im Auto und hat gefroren. ;)
Frieren hat nicht immer nur was mit dem Fell zu tun, denn auch das Futter spielt da eine große Rolle mit, denn Hunde die z.B. nur mit Minderwertigen futter gefüttert werden die werden schneller Frieren als welche die mit Hochqualitativen futter gefüttert werden.

Aber auch wo und wie der Hund gehalten wird, spielt auch eine Rolle mit, denn halte ich meinen Hund ständig in einer warmen Wohnung, (über 20 C) wird der Natürlich schneller Frieren als einer der nur in einer Wohnung mit nur 15 C gehalten wird.

Von mir sind alleine, 18 von meinen Hunden in Deutschland, 12 in Russland 34 in Kanada von da habe ich noch nie gehört, das da die Hunde frieren würden, das müssten Sie, aber wenn ich davon Ausgehe das sie aus einem Land kommen, wo die Durchschnittstemperatur immer so um die 30 C sind.

Sie haben zwar ein doppeltes Fell, was Sie vor Wärme und Kälte schützt, aber genau das hat z.B. dein Huskys auch, zwar nicht so dicht, weil eben ein Mix, aber er hat es.auch.

Wenn du dir mal meinen, in meinen Avatar genauer Anguckst dann wirst du schnell Festellen, das der sehr gut Behaart ist, oder die beiden hier,





Ihr Fell ist A. Rassebedingt, B. sie bekommen von mir nur Hochqualitatives futter und C Sie sind Tag und Nacht draußen meine Hunde habe alle ihren Zwinger, der Sie vor Wind, Regen und vor der Sonne schützt und dann eben auch damit keine unerwünschten Würfe zustande kommen, sie dienen aber auch dazu das ich in der Nacht einige der Zwinger zu machen kann, damit meine Nachbarn und wir auch Ruhig schlafen können, es bleiben in der Nacht höchstens 3 Zwinger auf der Rest wird zugemacht und das geht bei uns immer im Wechsel, am Tag sind aber alle offen.

Unser Haus steht Tag und Nacht ebenfalls offen, also konnten unsere Hunde, wenn sie wollten auch jeder Zeit ins Haus, das machen sie aber so gut wie nicht, der Grund es ist ihnen da zu Warm die kommen mal kurz rein, um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen, aber so schnell wie sie Rein gekommen sind genauso schnell, sind sie auch wieder draußen.

Aber keine Angst auch bei mir wird es ab Oktober, in der Nacht kalt, wenn ich kalt sage, dann meine ich das die Temperaturen bis auf 18 C durchaus fallen können und am Tag sind es dann auch nur so um die 26 /29 C und auch da bleiben Sie draußen und nach dem Kalender fängt morgen, Montag den 20. Mai die Monsunzeit also Regenzeit in Thailand an, aber das ist von Region zu Region, verschieden bei mir am Golf fängt Sie z.B. erst im Juni an und geht bis in den Oktober hinein.

Und wer in Deutschland von stark Regen spricht, da sage, ich nur das ist ein Schauer, denn starker Regen ist hier, wenn es keine 30 min dauert, dass ein Auto bis an die Windschutzscheibe unter Wasser steht, oder ganz in den Fluten verschwunden ist, das ist bei mir starker Regen und genau das passiert immer zwischen Juni und Oktober in der Regenzeit, meinen Hunden macht das aber alles auch nichts aus, obwohl Sie da auch bis auf die Haut nass sind, denn sie Lieben Wasser und so würden Sie da auch draußen bleiben, nur ich will das nicht, denn in der Nacht wird es dann auch Kälter und damit wären Erkältungen schon vorprogrammiert, also geht es ab in die Zwinger, bevor sie bis auf die Haut nass sind.

Also zusammen gefasst es spielen sehr viele Faktoren eine Rolle wieso ein Hund Fried, ich z.B. würde keinen mein Hund z.B. einen Mandel anlegen, denn betrachtet man das von der logischen Seite, dann kommt man gleich darauf das ein Mandel egal in was für einer Form oder Material er auch immer ist und hergestellt wurde, einfach nicht gut für einen Hund sein kann.

Ich spreche hier jetzt aber nur von groß und mittleren Rassen mit doppeltem Fell, das die Hundehaut auch atmete, ist klar, das heißt Hunde gleichen die Körpertemperatur nicht nur über die Zunge aus, sondern auch über die Haut, also sollte das Fell frei sein, damit die feuchte Luft also weg Kann, nun hat der Hund aber einen Mandel an, was bleibt ist, die feuchte Luft kann nicht weg es wird also feuchtwarm unter dem Mandel, eine Erkältung oder so gar ein Nierenschlag, wenn das Ding wegkommt, ist da schon vorprogrammiert, also lasse ich es ganz und Schütze so meinen Hund vor einer Erkältung ohne das Sie es im schlimmst fall auch noch mit der Blase oder an die Nieren bekommen.

Natürlich sollte man einen klatschnassen Hund nicht einfach so, da Sitzen lassen, der brauch da schon viel Bewegung denn so lange der Hund in Bewegung ist, da passiert gar nicht und er wird auch nicht Frieren, bei älteren oder Krankenhunden oder auch z.B. bei Hunden mit einfachem Fell da ist ein Mandel schon von Nutzen aber der darf dann auch nur für kurze Spaziergänge und auch, nur wenn es nicht regnet angezogen werden, denn unter dem Mandel ist es dann feucht und außen Nass, das Gleiche ist auch im Winter bei Schneefall der Schnee macht dem Hund nichts aus, aber das Feuchte unter dem Mandel das ist das schlimme daran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.498
Reaktionen
4
Frieren hat nicht immer nur was mit dem Fell zu tun, denn auch das Futter spielt da eine große Rolle mit, denn Hunde die z.B. nur mit Minderwertigen futter gefüttert werden die werden schneller Frieren als welche die mit Hochqualitativen futter gefüttert werden.

Aber auch wo und wie der Hund gehalten wird, spielt auch eine Rolle mit, denn halte ich meinen Hund ständig in einer warmen Wohnung, (über 20 C) wird der Natürlich schneller Frieren als einer der nur in einer Wohnung mit nur 15 C gehalten wird.
Ich habe damit lediglich sagen wollen, das auch Hunde, mit "dicken"Fell, (je nach Ursache,) auch frieren können. ;)
Mein Hund bekommt hochwertiges Futter und ist rund um die Uhr mit uns unterwegs, wir leben hier ebenfalls im süden Deutschlands und wenn hier Regen runter kommt, dann steht bei uns die Strasse unter Wasser,die Waldhänge rutschen ab und im Ort laufen die Läden voll.Zählt das auch? kommt natürlich nicht ganz an die versinkenden Autos dran. ;) Wir sind also komplett durchnässt und man kann nun dein Land, nicht mit Deutschland vergleichen. Funktioniert einfach nicht. Die gegebenheiten sind komplett andere. Und dennoch, können wir hier extreme Wetter bekommen, wo einfach alles komplett durchnässt ist.

Unser Hund wird ab Frühjahr geschoren, weil er eine so dicke Unterwolle hat, das gar nichts mehr bei ihm geht. Und dank drei unabhängig voneinander aussagenden Tierärzten, besteht die Gefahr, eines Infarktes. Und selbst, wenn er geschoren ist und es eiskalt ist, geht er in der Elbe baden. Wir hatten ihn einen Winter geschoren, weil es einfach zu warm wurde. Und kurze Zeit später, waren es -10 Grad und der Hund lag freudig in der Elbe. So viel zum Thema Unterwolle. Du siehst, es gibt Hunde, die eine menge davon haben.

Natürlich kann ein 15 Monate alter Hund noch keine vernünftige Unterwolle für kälte aufbauen. Und da ich der Meinung bin, das sich das Wetter hier auch ordentlich verschiebt...Wir haben Mai und hatten Minus grade... Wird das für alle Tiere eine rausforderung. Egal ob es nun Hunde, Katzen, Kaninchen oder Wildtiere mit jung Tieren sind.


@maluli, was für eine Rasse ist dein Hund? Der kleine ist gerade mal 15 Monate alt und muss natürlich auch erstmal ordentlich Fell aufbauen. Das kommt, wenn der Hund viel draussen ist natürlich auch. Wenn wir mit unserem mehr draussen sind, gerade im Herbst rum, merkt man richtig, das er dickeres Fell bekommt. ;) Ich denke nicht, das du deinem Hund bei dem Wetter einen Mantel anziehen musst. Und wenn sollte es wirklich "nur" ein Regenmantel sein, keiner, der unbedingt wärmt. Das musst du dann im Winter einfach mal austesten und schauen, wie er im Winter drauf ist.

Mein Senior, ein Doberman Schäferhund, der hatte keinerlei Unterwolle und musste auf Grund seiner Erkrankung, einen Mantel tragen. Hinzukam auch, das er sich nicht mehr so stark bewegen konnte, das er sich warm laufen konnte.
Ich würde da einfach bis zum nächsten Winter mal abwarten. Wir bekommen hier ja doch wesentlich mehr kälte im Süden ab, als im rest des Landes. :)
 
A

Aggidaggi

Registriert seit
16.05.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Warum liegen Hunde eigentlich häufig so breitbeinig auf dem Bauch? Kühlen die sich damit besser? Meiner macht das auch manchmal. Sieht immer lustig aus. :)
 
kingbangkaew

kingbangkaew

Registriert seit
05.06.2018
Beiträge
84
Reaktionen
9
Ich habe damit lediglich sagen wollen, das auch Hunde, mit "dicken"Fell, (je nach Ursache,) auch frieren können. ;)
Mein Hund bekommt hochwertiges Futter und ist rund um die Uhr mit uns unterwegs, wir leben hier ebenfalls im süden Deutschlands und wenn hier Regen runter kommt, dann steht bei uns die Strasse unter Wasser,die Waldhänge rutschen ab und im Ort laufen die Läden voll.Zählt das auch? kommt natürlich nicht ganz an die versinkenden Autos dran. ;) Wir sind also komplett durchnässt und man kann nun dein Land, nicht mit Deutschland vergleichen. Funktioniert einfach nicht. Die gegebenheiten sind komplett andere. Und dennoch, können wir hier extreme Wetter bekommen, wo einfach alles komplett durchnässt ist.

Unser Hund wird ab Frühjahr geschoren, weil er eine so dicke Unterwolle hat, das gar nichts mehr bei ihm geht. Und dank drei unabhängig voneinander aussagenden Tierärzten, besteht die Gefahr, eines Infarktes. Und selbst, wenn er geschoren ist und es eiskalt ist, geht er in der Elbe baden. Wir hatten ihn einen Winter geschoren, weil es einfach zu warm wurde. Und kurze Zeit später, waren es -10 Grad und der Hund lag freudig in der Elbe. So viel zum Thema Unterwolle. Du siehst, es gibt Hunde, die eine menge davon haben.

Natürlich kann ein 15 Monate alter Hund noch keine vernünftige Unterwolle für kälte aufbauen. Und da ich der Meinung bin, das sich das Wetter hier auch ordentlich verschiebt...Wir haben Mai und hatten Minus grade... Wird das für alle Tiere eine rausforderung. Egal ob es nun Hunde, Katzen, Kaninchen oder Wildtiere mit jung Tieren sind.


@maluli, was für eine Rasse ist dein Hund? Der kleine ist gerade mal 15 Monate alt und muss natürlich auch erstmal ordentlich Fell aufbauen. Das kommt, wenn der Hund viel draussen ist natürlich auch. Wenn wir mit unserem mehr draussen sind, gerade im Herbst rum, merkt man richtig, das er dickeres Fell bekommt. ;) Ich denke nicht, das du deinem Hund bei dem Wetter einen Mantel anziehen musst. Und wenn sollte es wirklich "nur" ein Regenmantel sein, keiner, der unbedingt wärmt. Das musst du dann im Winter einfach mal austesten und schauen, wie er im Winter drauf ist.

Mein Senior, ein Doberman Schäferhund, der hatte keinerlei Unterwolle und musste auf Grund seiner Erkrankung, einen Mantel tragen. Hinzukam auch, das er sich nicht mehr so stark bewegen konnte, das er sich warm laufen konnte.
Ich würde da einfach bis zum nächsten Winter mal abwarten. Wir bekommen hier ja doch wesentlich mehr kälte im Süden ab, als im rest des Landes. :)
 
kingbangkaew

kingbangkaew

Registriert seit
05.06.2018
Beiträge
84
Reaktionen
9
@Aggidaggi, da hast Du recht, wenn Hunde Langgestreckt auf den Bauch liegen und alle 4 von sich Gestreckt haben damit Nutzen sie die volle Kühle vom Boden aus.

Aus dem Grund haben die Hundehütten auch alle Flachdächer A, weil Hunde lieber Hoch liegen und B die Böden und die Dächer sind genau aus dem Grund wie oben schon geschrieben gefliest, sie liegen fast nur oben, weil da auch die Ventilatoren laufen.

Die wissen also schon wieso Sie sich so hinlegen für uns sieht das Lustig aus gerade bei Welpen die machen das, weil Sie noch nicht richtig dem Temperaturausgleich haben.
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
99
Reaktionen
0
Natürlich kann ein 15 Monate alter Hund noch keine vernünftige Unterwolle für kälte aufbauen. Und da ich der Meinung bin, das sich das Wetter hier auch ordentlich verschiebt...Wir haben Mai und hatten Minus grade
Achso, dass junge Hunde noch nicht soviel Fell haben wie ältere wusste ich nicht (ist unser 1. Hund) Aber ja ich denke, das war jetzt einfach eine extrem Situation, früher hat im Mai das Freibad aufgemacht, heute darf man im Mai noch heizen... und vor ca. 2 Wochen hat es nochmal geschneit........ Mich hats auch gefroren ohne Winterjacke :D

@maluli, was für eine Rasse ist dein Hund?
Keine Ahnung was da alles mit drin steckt, er ist ein wilder Mix aus Rumänien. Im Schutzvertrag ist Collimix angegeben, unsre Hundetrainerin meinte, da könnte noch Boxer oder sowas in der Art mit drinstecken, weil er einen leichten Unterbiss hat...
Im Winter hatte er auch keine Probleme, da ist er sogar flach im Schnee gelegen (und er hat kaum Fell untenrum), da hat es ihn auch nicht gefroren, auch wenn wir länger rumgestanden sind und mit andern Hundebesitzern geratscht haben 😅 das war auch kein Problem.

Ich habe ihm jetzt gestern einen ganz dünnen Regenmantel von Wolters gekauft. Nach tagelangem Dauerregen ist er nämlich nur noch unter Zwang rausgegangen und dann nur hinter gedackelt. Gestern musste ich ihn zur Wiese tragen, sonst hätte ich das Geschirr ohne Hund hinter mir her schleifen können. Aber siehe da, gestern Abend hat er dann wohl gemerkt, dass es gar nicht soo schlimm war mit Mantel, heute früh ist er freiwillig aus der Tür mit raus :D Und ab Donnerstag soll es endlich vorbei sein mit dem Dauerregen!
 
Thema:

Frierender Hund?

Frierender Hund? - Ähnliche Themen

  • Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺

    Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich vor lauter Verzweiflung angemeldet mit der Hoffnung mir kann hier weitergeholfen werden. Am 27.07...
  • Hund reagiert empfindlich auf Mond

    Hund reagiert empfindlich auf Mond: Bei meiner Alten Dame wirkt anscheinend der Mond. derzeit will sie ständig raus, sitzt dann und schaut herum, will kaum mehr rein - bellt in der...
  • Sessel für meinen Hund

    Sessel für meinen Hund: Hallo zusammen, mein Hund ist nun schon etwas ins Alter gekommen und kann nicht mehr auf unser Sofa springen. Nun dachte ich, ich bestelle ihm...
  • Suche Leidensgenossen ;-) Was haben eure Hunde schon kaputtgemacht?

    Suche Leidensgenossen ;-) Was haben eure Hunde schon kaputtgemacht?: Aus aktuellem Anlass :cool: würde ich gerne mal eure Geschichten hören... was haben eure Hunde schon so kaputtgemacht? Bei uns sind es: Eine...
  • Hunde Waschen

    Hunde Waschen: Hallo. Ich weiß das man Hunde nicht unbedingt waschen / baden sollte. Aber ich habe jetzt einen Husky bekommen der ca 5 Jahre lang draußen...
  • Ähnliche Themen

    • Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺

      Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich vor lauter Verzweiflung angemeldet mit der Hoffnung mir kann hier weitergeholfen werden. Am 27.07...
    • Hund reagiert empfindlich auf Mond

      Hund reagiert empfindlich auf Mond: Bei meiner Alten Dame wirkt anscheinend der Mond. derzeit will sie ständig raus, sitzt dann und schaut herum, will kaum mehr rein - bellt in der...
    • Sessel für meinen Hund

      Sessel für meinen Hund: Hallo zusammen, mein Hund ist nun schon etwas ins Alter gekommen und kann nicht mehr auf unser Sofa springen. Nun dachte ich, ich bestelle ihm...
    • Suche Leidensgenossen ;-) Was haben eure Hunde schon kaputtgemacht?

      Suche Leidensgenossen ;-) Was haben eure Hunde schon kaputtgemacht?: Aus aktuellem Anlass :cool: würde ich gerne mal eure Geschichten hören... was haben eure Hunde schon so kaputtgemacht? Bei uns sind es: Eine...
    • Hunde Waschen

      Hunde Waschen: Hallo. Ich weiß das man Hunde nicht unbedingt waschen / baden sollte. Aber ich habe jetzt einen Husky bekommen der ca 5 Jahre lang draußen...