Brauche Rat wie es weitergehen soll!

Diskutiere Brauche Rat wie es weitergehen soll! im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...
P

Purple Peach

Registriert seit
07.09.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem Riesentext abschrecken, es ist einfach eine sehr komplexe Situation...

Und zwar geht es um meine kleine Hauskatze Shiva.. Es handelt sich um eine Schildpatt-Katze, die dieses Jahr wohl ca. 8 Jahre alt werden wird. 2013 habe ich sie aus dem Tierheim geholt und zwar bewusst als Einzelkatze, weil sie als absolut unverträglich mit Artgenossen galt. Eine Katzenpflegerin sagte mir einmal, dass sie vermutlich damals zu früh von ihrer Mama weggenommen wurde und daher nie richtig mit anderen Katzen sozialisiert wurde.
Leider muss ich mir schweren Herzens eingestehen, dass ich ihr nicht das Leben bieten kann, was sie braucht und verdient… ich arbeite neben dem Studium viel und bin auch oft durch Jobs für einige Tage oder auch mal Wochen weg. Ich wohne seit letzem Jahr bewusst in einer WG, weil ich dachte, dass sie dadurch immer Gesellschaft hat. Leider ist sie aber komplett auf mich fixiert und macht laut meinen Mitbewohnern ziemlich Radau und leidet, wenn ich länger, manchmal auch wenn ich nur über Nacht weg bin… Ich möchte nicht, dass sie leidet! Und ich habe noch nie eine Katze gesehen, die so fixiert auf eine einzelne Person ist, deswegen habe ich nicht erwartet, dass es solche Probleme geben würde, als mein damaliger Freund und ich sie damals aus dem Tierheim geholt haben. Es ist sowieso seltsam, dass sie mich als ihre Mama ausgewählt hat und nicht meinen Ex,
denn wir haben sie gemeinsam abgeholt und während ich damals schon viel arbeiten war, war er fast den ganzen Tag mit ihr zuhause, deswegen hätte sie sich doch eigentlich mit ihm viel besser sozialisieren müssen als mit mir?
Sie ist leider ein etwas anspruchsvolleres Tier. Sie miaut viel und hat einen empfindlichen Magen, weswegen sie seit ca. einem halben Jahr jetzt nur noch hypoallergenes Futter bekommt und alle paar Tage Intestinum Liquid nehmen muss, weil sie auch schnell Probleme mit ihrer Analdrüse hat. Diese Sachen stören mich nicht! Und ich bezahle sogar weniger für das Futter seit wir auf das Hypoallergene umgestiegen sind, weil sie das Trockenfutter liebt und es sie besser sättigt als Nassfutter. Aber sie soll nicht leiden wenn ich weg bin und es bricht mir das Herz, aber ich glaube dass es einfach besser für sie ist wenn sie ein neues liebevolles Zuhause findet, mit Menschen, die ein geregelteres Leben haben und mehr für sie da sind.
Ins Tierheim zurück ist für mich definitiv auch keine Option! Ich möchte, dass der nächste Besitzer für sie einfach mal die Endstation ist, und nicht riskieren, dass sie den Rest ihres Lebens herumgereicht wird. Da sie allerdings relativ schwierig ist, bin ich recht ratlos, wo ich diesen Menschen finden kann, der sich ihrer annehmen will. Dafür brauche ich eure Hilfe! Vielleicht habt ihr eine Idee?

Hinzu kommt noch, dass ich nicht mehr so viel Zeit habe. Im August werde ich für 6 Monate zu einem Auslandssemester nach Portugal gehen. Mein Plan war ursprünglich, sie mitzunehmen und bei meinen Großeltern zu lassen, die ebenfalls in Portugal ein kleines Stück Land in einem Dorf haben. Mit in meine Unterkunft kann ich sie nämlich leider nicht nehmen. Meine Großeltern sind bereit, sie aufzunehmen, allerdings haben sie einen großen dunklen Hund, weswegen ich verunsichert bin, ob es wirklich der richtige Ort für sie ist. Es könnte zwar sein, dass sie in deren Garten das absolute Paradies findet, wo sie sich frei Schnauze austoben kann. Kann aber auch sein, dass ich sie (aus ihrer Perspektive) in einer großen unbekannten Hölle mit einem gruseligen Monster und fremden Menschen „aussetze“. Mein Plan wäre gewesen, ca. 3 Wochen früher mit ihr anzureisen, damit sie sich mit mir eingewöhnen kann, bevor ich meine Unterkunft beziehe. Jedoch würde natürlich irgendwann der Moment kommen, an dem ich gehe und ich kann natürlich auch nicht jedes Wochenende wiederkommen und nach ihr schauen.
Zudem werden meine Großeltern ab November 2020 zum Überwintern für ca. 4 Monate in den Süden fahren, wohin sie Shiva leider auch nicht mit hinnehmen könnten. Das alles bereitet mir Magenschmerzen. Das ist eine lange Zeit, um allein zu sein. Sie hätte auf jeden Fall jemand, der sie füttert, aber sie ist doch so menschenbezogen??
Deswegen habe ich meinen Plan verworfen und denke es ist wahrscheinlich doch besser wenn ich hier in Deutschland jemanden finde, der sich um sie sorgt. Habt ihr eine Idee??

Bevor die Vorschläge nun kommen, direkt vorweg gesagt: Ja, vermutlich maunzt sie so viel weil sie einsam und unterfordert ist, das wurde mir bereits schon mal gesagt. Ich habe auch schon in Erwägung gezogen, eine zweite Katze dazu zu holen, aber habe es nie gemacht, weil sie ja als so unverträglich galt und ich dann im schlimmsten Fall hier zwei Katzen herumlaufen gehabt hätte, die sich dulden, deren Anwesenheit einander aber gar nichts bringt. Außerdem glaube ich nicht, dass ich mir die Kosten für eine weitere Katze leisten könnte. Man sagt ja immer, wenn man es sich nicht leisten kann, dass die Katzen plötzlich krank werden, sollte man es sein lassen und ich glaube so ist es einfach.

Und bevor Leute mich gegebenenfalls unterrichten wollen, wie unverantwortlich ich mich verhalte und dass es Tierquälerei sei, eine Katze unter diesen Bedingungen zu halten: Ich weiß, dass ich die Lage damals falsch eingeschätzt habe! Mein Leben sah damals noch ein wenig anders aus, als ich sie geholt habe und ich habe eine derartige Wendung nicht erwartet. Genau deswegen aber versuche ich ja hier, Verantwortung für mein Handeln damals zu übernehmen! Ich möchte sie nicht loswerden, sondern einfach ein schönes Zuhause für sie finden, wo sie glücklich werden kann!

Falls ich niemanden Geeignetes finde, werde ich sie trotzdem erst mal mitnehmen und mir so mehr Zeit verschaffen. Da diese Reise und der ganze Prozess der Umsiedelung aber einen wahnsinnigen Stress für Shiva bedeutet, wäre es mir lieber, wenn hier vielleicht einfach jemand ein paar hilfreiche Tipps hätte.


Danke an alle, die sich die Mühe machen, diesen langen Text zu Ende zu lesen!
Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen.

Ganz liebe Grüße,
Kira
 
12.06.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
10.156
Reaktionen
16
Hallo Kira,

das ist ja eine traurige Situation. Ich finde es toll, welche Gedanken Du Dir machst, und ich finde es auch selbstlos, dass Du sie eben nicht in eher unglücklichen Umständen behalten willst sondern ihr einen schönen Platz suchen willst.

Erstmal: mitnehmen und zu den Großeltern geben halte ich für die schlechteste Idee. Das klingt nach viel hin und her und wahnsinnig viel Stress für sie - und wie es dann nach Deinem Auslandsaufenthalt für sie aussieht weißt Du ja auch nicht.

Idee 1: wie sieht es denn mit Deinen WG-Mitbewohnern aus? Mögen die sie, könnte sie dort bleiben? Ich geh mal davon aus daß Du gedanklich alles an Freunden, Bekannten, Familie schon abgeklappert hast?

Idee 2 (die gefällt mir besser): such Dir eine gute Tierschutz-Orga. Mein Quiekie hab ich aus ganz ähnlichen Umständen bekommen: die Vorbesitzerin war beruflich viel unterwegs und hat für sich festgestellt, dass sie den Katzen einfach nicht mehr gerecht werden kann, und hat sich deswegen eben an die Tierschutz-Orga gewendet. Ich hab dann Interesse am Quiekie bekundet, daraufhin waren erstmal ein paar Telefonate mit der Orga, dann kam jemand zur ausgiebigen Vorkontrolle (wo man sich auch nach meinen Lebensumständen erkundet hat), dann durfte ich zur Vorbesitzerin, und die Katzen kennenlernen. Und gleichzeitig konnte die Vorbesitzerin mich kennenlernen. Wenn sie ein schlechtes Gefühl bei mir gehabt hätte hätte sie auch jederzeit zur Orga "nein, nicht zu der" sagen können. Ich weiß auch von einem anderen Fall bei der gleichen Orga - da wurde eine alte und kranke Katze vermittelt, die neue Besitzerin konnte sich aber die Medikamente nicht leisten - sie hatten aber so einen guten Eindruck von der Frau, dass sie finanziell von der Orga unterstützt wurde.

Und ich denk bei so einer Orga, da wären Shiva und Du in guten Händen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Purple Peach
P

Purple Peach

Registriert seit
07.09.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo!

Vielen Dank für die schnelle Antwort und deine lieben Worte! Hatte leider Probleme mit meinem Computer und kann deswegen jetzt erst antworten.
Zu deinen Ideen: Nr. 1 habe ich mir natürlich auch schon überlegt, aber es würde ja einfach keine Veränderung der Situation bedeuten. Mein Mitbewohner würde sie bestimmt gerne aufnehmen während ich weg bin, aber Shiva würde das wahrscheinlich gar nichts bringen. Habe das in der letzten Zeit auf jeden Fall deutlich gemerkt, dass sie sich immer nur eine Bezugsperson rauspickt und alle anderen Menschen sind für sie uninteressant, egal wie viel Zeit sie mit denen verbringt. Sonst hätte ich auch gar nicht so ein schlechtes Gefühl zu gehen...

Idee Nr. 2: Was für eine Tierschutz Orga meinst du denn? Klingt richtig schön mit deinem Kätzchen! Genau sowas würde ich meiner Kleinen auch wünschen.. Meiner Mutter hatte auch so eine Idee geäußert und bevor ich diesen Forumseintrag schrieb, habe ich auch mit einem regionalen Katzenschutzbund telefoniert, wo dann das Wort "Tierquälerei" fiel und ich darauf hingewiesen wurde, dass sie eine freiwillige Organisation sind, die schon mit den öffentlichen Fällen alle Hände voll zu tun hat, sodass sie definitiv keine Zeit haben, sich auch noch um private Fälle zu kümmern. Welches der beste Weg für Shiva wäre, müsse ich selbst wissen...

Wenn ich "Tierschutz Organisation Bremen" google, finde ich das örtliche Tierheim und einige kleine Verbände, die so wirken, wie die, mit denen ich schon telefoniert habe. Könnte natürlich auch nochmal versuchen, mich ans Tierheim zu wenden. Vielleicht können die mir auch weiterhelfen, wenn ich direkt zu Anfang klarstelle, dass ich Shiva nicht wieder bei denen abladen will. Habe bei denen nur ein relativ schlechtes Gefühl, weil sie mir Shiva damals als richtig "böses" Tier vermittelt haben und ich deswegen nicht mehr so recht auf deren Urteilsvermögen baue haha

War das wo du warst eine regionale Orga? Oder eine bestimmte, an die du mich vielleicht sogar weiterleiten könntest?

Liebe Grüße!
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
10.156
Reaktionen
16
Ja, das war eine regionale Orga - also in Oberbayern. Wenn Du aus Bremen bist wird Dir das wohl leider wenig helfen :(

Meine Orga war einfach froh, daß das Quiekie bis zur Vermittlung im alten zu Hause bleiben konnte und sie für sie also keinen Pflegeplatz suchen mußten. Die Reaktion von Deinem Katzenschutzverbund find ich allerdings mehr als unmöglich - Tierquälerei wäre es, wenn Du sie jetzt auf Biegen und Brechen behalten wollen würdest. Meine Meinung zumindest...

Wenn Du da keinen Weg findest, dann würde ich wohl doch den Weg über den Mitbewohner gehen. Sie wird Dich nicht vergessen, aber sie wird sich umgewöhnen, ganz bestimmt! Das müßte sie ja in einem völlig neuen zu Hause schließlich auch...
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
446
Reaktionen
8
Hallo,

Ich kann mich Audrey nur anschliessen, ich finde es toll dass du so darüber nachdenkst wie du Shiva helfen kannst! Ich würde sie auch nicht mit nach Portugal nehmen, das ist zu viel Stress, vor allem wenn es dort, wie du sagst auch nicht die ideale "Endstation" ist. Da fände ich es immernoch besser sie in deiner jetzigen WG zu lassen. Das ist zwar nicht ideal, aber dort hat sie wenigstens ihre vertraute Umgebung und Personen, bis sie ein neues zu Hause findet. So hättest du auch mehr Zeit und weniger Druck dahinter. Sie wird sich auch daran gewöhnen und sich ggf. eine neue Bezugsperson suchen. Vior allem wenn deine WG Shiva mag und dahitner steht.
Es ist ja auch nicht gesagt, wenn du sie an eine Person vermittelst, die immer zu Hause ist, sich deren Leben nicht auch ändert und Shiva sich umgewöhnen muss. Oder wenn es mehrere sind, wo immer jemand da ist, sie sich auch den als Bezugsperosn wählt der viel da ist und nicht jemand von den anderen. Hat sie bei dir und deinem Ex ja auch gemacht :). Katzen sind da eigen...

Vom Tierheim Bremen weiss ich, dass sie mit der Vermittlung nicht wirklich helfen können. Zumindest machen sie keine Vorkontrollen oder ähnliches. Ich weiss aber dass sie Aushänge für Privatvermittlungen machen wenn man ihnen ein Foto+Beschreibung schickt. Ob die Katzenhilfe helfen kann weiss ich nicht, ich glaube eher nicht, deren Hilfe richtet sich eher auf verwilderte Katzen/Strassenkatzen. Wie es mit dem Bremer Katzenschutzbund aussieht weiss ich nicht - ist das der mit dem du telefoniert hast? Traurig, dass die so reagiert haben. Klar sind sie zu dieser Jahreszeit alle voll mit Babys/Jungtieren und haben wahrscheinlich keine Kapazitäten um sich um Privattiere zu kümmern, aber dass kann man dann auch offen und freundlich sagen.
Tierquälerei ist was anderes.... due willst an der Situation ja was ändern zu Shivas Gunsten und sie nicht abschieben oder gar rausschmeissen.

Je nach Tierheim kann ich mir aber vorstellen, dass sie mit Tieren, die sie selber vermittelt haben eventuell hilfsbereiter sind. Du willst sie ja eben nicht "loswerden" , sondern ein besseres zu Hause für sie finden. Manchmal entwickeln Katzen sich im neuen zu Hause auch ganz anders, als wie sie sich im Tierheim verhalten haben. Im Tierheim wo ich mal geholfen habe, haben sie bei "schwierigen" Katzen dies den Interessenten über immer sehr deutlich gesagt und manchmal auch etwas übertrieben. Kam vielleicht als "schlecht reden" rüber - aber lieber so, als hinterher die Rückmeldung zu kriegen, dass nicht ausreichend aufgeklärt wurde. Im Tierheim kann sie sich tatsächlich als absolut unverträglich gezeigt haben. Dort fehlt allerdings auch oft schlicht die Zeit und die räumlichen Möglichkeiten den Katzen die Zeit und Platz zu geben die sie brauchen um sich anzufreunden.

Darfst du die Katze denn weitervermitteln, wenn du sie von einem Teirschutzverein hast? Zumindest das Tierheim, wo ich vor Jahren meine Ratten her hatte, wollte bei einer Weitervermittlung informiert werden (wozu es glücklicherweise nie gekommen ist).

Vielleicht gibt es ja überregionale Orgas, die dir helfen würden, so dass du nicht auf das Tierheim angewiesen bist. Leider kenne ich hier keine... Die üblichen Wege sind immernoch ebay Kleinanzeigen und bei Rassekatzen manchmal auch rassespezifische Organisationen.

Liebe Grüße,
Shiria
 
P

Purple Peach

Registriert seit
07.09.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Nochmals danke für eure Worte! Ich war nach dem Telefongespräch echt niedergeschmettert..

Bezüglich der Sache mit meinem Mitbewohner hatte ich euch anfangs glaube ich ein bisschen falsch verstanden wie mir gerade bewusst wird. Denn dass sie die 6 Monate hier verbringt, sehe ich definitiv scheitern, denn meinen Mitbewohner kennt sie noch nicht so lange (hat sich leider viel verändert in der letzten Zeit und an der Wohnsituation auch und zwar ohne, dass ich etwas dagegen tun konnte) und während meiner Abwesenheit muss ich ja mein Zimmer vermieten. Das heißt sie wäre hier eingesperrt mit jemandem, den sie nur flüchtig kennt und einem komplett Wildfremden, der dann aktiv in ihrem Revier wohnt. Glaube das wäre so ziemlich das Schlimmste, weil ich sie zusätzlich auch verlasse...

Deswegen scheint mir der beste Weg wenn ich für sie hier in Deutschland jemanden für sie finde und zwar bevor ich gehe. Werde es mal mit Ebay Kleinanzeigen versuchen und jeden der sich meldet besuchen. Und beim Tierheim anrufen und die um Rat fragen.

Schön verzwickte Situation, in die ich uns da manövriert habe.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.618
Reaktionen
59
Ich denke auch, dass hier in deinem Fall leider eine Abgabe, die beste Option für die Katze ist. Aber bitte nicht über Ebay - Suche Hilfe für die Vermittlung beim Tierheim oder Pflegestellen, starte Aufruf im Forum hier und diversen Katzenforen, frage im Freundes- und Bekanntenkreis nach, aber nicht über Ebay-Kleinanzeigen.
 
P

Purple Peach

Registriert seit
07.09.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hey Simpat,
ans Tierheim werde ich mich auch wenden, Bekanntenkreis gibt es leider niemanden, der sie nehmen kann und mit der Pflegestelle hatte ich ja schon telefoniert. Wenn sich bei Ebay jemand meldet würde ich auf jeden Fall vorher hinfahren und mir anschauen, wie die Wohnsituation und die Menschen selbst so sind, damit ich sichergehen kann dass sie ein gutes Zuhause hat. Würde sie definitiv nicht einfach an irgendwen geben!
Hier im Forum ist eine gute Idee, werde ich auch mal machen aber ansonsten weiß ich insgesamt auch einfach nicht, wie ich sonst an geeignete Leute rankommen soll..
 
Thema:

Brauche Rat wie es weitergehen soll!

Brauche Rat wie es weitergehen soll! - Ähnliche Themen

  • Katzenzusammenführung. Ich brauche bitte dringend Rat.

    Katzenzusammenführung. Ich brauche bitte dringend Rat.: Hallo zusammen, Ich habe bereits drei Katzen (16,2 und 1,5 Jahre w). Seit vier Tagen wohnt ein blindes Katerchen (1 Jahr) bei uns. Ich hab den...
  • brauch Rat zur Katzensituation

    brauch Rat zur Katzensituation: hallo ihr Lieben , ich bräuchte mal einen guten Rat :):) ich habe seit Samstag eine 10 Monate alte Kätzin hier zu Hause..also ich und meine...
  • Vergemeinschaften der Katzen ?! Brauch Rat!!

    Vergemeinschaften der Katzen ?! Brauch Rat!!: Guten Morgen ihr Lieben, ich bin neu hier und hoffe auf guten Rat... Ich bin seit 1 1/2 Jahren Besitzerin einer kastrierten Katze. Habe sie im...
  • Kater abgeben oder nicht? - Brauche Rat!

    Kater abgeben oder nicht? - Brauche Rat!: Hallo meine lieben, Letztes Jahr wurde mir ja Sid zusammen gefahren, daraufhin kam Flynn zu mir. Als ich in die neue Wohnung zog, durften alle...
  • Ich brauche dringend rat zum thema 2.katze!!

    Ich brauche dringend rat zum thema 2.katze!!: Hallo zusammen, vorweg erstmal eine kleine Information zu meiner kleinen Zicke: Meine Katze heißt Prinzessin und ist am Juni ein Jahr alt...
  • Ich brauche dringend rat zum thema 2.katze!! - Ähnliche Themen

  • Katzenzusammenführung. Ich brauche bitte dringend Rat.

    Katzenzusammenführung. Ich brauche bitte dringend Rat.: Hallo zusammen, Ich habe bereits drei Katzen (16,2 und 1,5 Jahre w). Seit vier Tagen wohnt ein blindes Katerchen (1 Jahr) bei uns. Ich hab den...
  • brauch Rat zur Katzensituation

    brauch Rat zur Katzensituation: hallo ihr Lieben , ich bräuchte mal einen guten Rat :):) ich habe seit Samstag eine 10 Monate alte Kätzin hier zu Hause..also ich und meine...
  • Vergemeinschaften der Katzen ?! Brauch Rat!!

    Vergemeinschaften der Katzen ?! Brauch Rat!!: Guten Morgen ihr Lieben, ich bin neu hier und hoffe auf guten Rat... Ich bin seit 1 1/2 Jahren Besitzerin einer kastrierten Katze. Habe sie im...
  • Kater abgeben oder nicht? - Brauche Rat!

    Kater abgeben oder nicht? - Brauche Rat!: Hallo meine lieben, Letztes Jahr wurde mir ja Sid zusammen gefahren, daraufhin kam Flynn zu mir. Als ich in die neue Wohnung zog, durften alle...
  • Ich brauche dringend rat zum thema 2.katze!!

    Ich brauche dringend rat zum thema 2.katze!!: Hallo zusammen, vorweg erstmal eine kleine Information zu meiner kleinen Zicke: Meine Katze heißt Prinzessin und ist am Juni ein Jahr alt...