Katzenzusammenführung

Diskutiere Katzenzusammenführung im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo an Alle, Ich schreibe hier weil ich einen Rat brauche: ich aber seit einem Jahr den kleinen Duke er ist ein bkh Männchen ruhig gelassen und...
A

Annina

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo an Alle,
Ich schreibe hier weil ich einen Rat brauche: ich aber seit einem Jahr den kleinen Duke er ist ein bkh Männchen ruhig gelassen und durch katzenpension eigentlich gut sozialisiert. Nun habe ich am Freitag Luna dazu geholt sie ist auch eine bkh 11 Wochen alt sehr verspielt. Ich dachte zwar nicht dass es liebe auf den ersten Blick wird aber so schwer habe ich es nicht erwartet. Ich habe die zwei erstmal getrennt dich die Tür beschnuppern lassen und bin es langsam angegangen. Nach einigen Tagen wo kein fauchen mehr kam und es recht ruhig schien habe ich die Tür geöffnet... naja kein fauchen kein Knurren aber viel Gerangel. Der große folgt der kleinen überall hin und haut sie manchmal so stark dass sie quietscht. Da trenne ich sie immer wieder weil ich Angst habe dass er ihr wirklich weh tut. Kann mir jemand sagen wie ich es weiter angehen sollte sollte ich sie wieder nur beschnuppern lassen? Nochmal ne Weile trennen? Einfach machen lassen?
Bin echt ratlos und langsam leicht überfordert... vielen Dank schonmal
Anna
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
F

Fendi

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

ich würde das irgendwie mit Leckerchen probieren. Wenn die beiden zusammen in einem Raum sind und sich nicht schlagen, einfach belohnen, vielleicht verbinden die dann, mit dem jeweils anderen etwas positives. Kann mir vorstellen, dass die Zusammenführung mega stressig ist, auch für dich, aber sowas braucht seine Zeit. Und nicht vergessen, auch deinem „alten“ Kater genug Aufmerksamkeit zu schenken, damit er nicht denkt, dass er jetzt abgeschrieben ist.

Liebe Grüße
 
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Wenn Luna jetzt schon mit 11 Wochen eingezogen ist, dann ist sie vermutlich auch keine reinrassige BKH, sondern stammt vom Vermehrer, ein seriöser Züchter, würde kein Kitten schon mit 11 Wochen abgeben.

Auch ist es ein großes gesundheitliches Risiko, wenn man ein ungeimpftes oder zumindest noch nicht fertig geimpftes Kitten in ein neues Zuhause bringt. Das Immunsystem des Kitten ist noch vollkommen unausgereift und es kommt im neuen Zuhause mit jeder Menge fremder Keime, Bakterien und Viren in Kontakt und man weiß auch nie was das Kitten mit bringt. Dazu kommt noch der Stress durch die Trennung von der Katzenmutter und den Geschwistern, die neue Umgebung, neue Bezugspersonen usw. da kann es schnell mal zum Ausbruch von Krankheiten kommen und wie gesagt, man weiß auch nie was sie dann mitbringt an Keimen, Viren und Bakterien, da kann sich dein Kater mit infizieren, aber auch das Kitten selbst daran erkranken.

Eine Impfung ist eine große Belastung für den Organismus eines Kitten, das stecken die in der gewohnten Umgebung und unter Obhut der Katzenmutter viel besser weg.

Wie gut ist dein Kater als Kitten sozialisiert worden? Hat er lang genug bei der Katzenmutter und den Geschwistern bleiben dürfen, dass wären mindestens 12 Wochen besser 13-16 Wochen? Wie alt war er beim Einzug und wie lange hat er jetzt allein bei dir gelebt? Wie alt ist Duke jetzt?

Je nachdem wie gut er sozialisiert ist, wie gut er sich mit anderen Katzen versteht, wird er seine körperliche Überlegenheit ihr gegenüber entsprechend ausnützen oder auch nicht. Was heißt durch die Katzenpension sozialisiert? Wie viel Kontakt hatte er zu anderen Katzen und wie hat er sich da verhalten. Wobei man an einem fremden Ort mit daheim im eigenen Revier nicht wirklich vergleichen kann.

BKHs sind zwar normalerweise recht ausgeglichen und gut verträglich, aber die meisten (ich habe selbst 3 Briten) sind längst nicht so ruhig, wie man der Rasse nachsagt.

Du solltest den Kater mehrmals täglich richtig auspowern, damit er ihr nicht zu sehr nachstellt. Vorallem nicht dauernd trennen und dann wieder beschnuppern lassen, du fängst ständig wieder von vorne an. Bei nicht ausreichend sozialisierten Tieren, dauert eine Zusammenführung einfach etwas länger, da ist Geduld gefragt, aber solange er sie nicht ernsthaft angreift, würde ich die beiden erstmal zusammenlassen und sich nicht einmischen. Versuche so entspannt wie möglich zu bleiben, damit sich deine Anspannung nicht auf die Katzen überträgt.

Vermutlich hätte ein gut sozialisierter Kater im annähernd gleichen Alter wie Duke, besser zu ihm gepasst. Kater sind oft im Umgang miteinander deutlich körperbetonter und ruppiger als Kätzinnen, die jungen Kater raufen und balgen gerne nach Katerart miteinander. Die meisten Kätzinnen balgen aber nur in den ersten Wochen mit ihren Geschwistern und stehen später meist gar nicht mehr auf solche Raufereien, die bevorzugen eher Jagdspiele, aber es gibt auch zurückhaltende Kater und weibliche Raufbolde.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Annina

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke für die lieben Hinweise,
Duke kam mit zwölf Wochen zu mir er war geimpft und entwurmt. Er lebt nun ein Jahr bei mir. Und war allein. Ich hatte eigentlich einen anderen Kater aber der ist leider verstorben und dann blieb Duke alleine. Ich wollte zwar zum Tierheim und einen holen aber da ging in unserer Stadt grade garnichts. Also habe ich gewartet und ihn oft in die Katzen Pension gegeben damit er andere Katzen kennt. Lieg immer recht gut. Die kleine Luna ist bereits geimpft und da ich auch sicher gehen wollte dass sie nich unbedingt Krankheiten mitbringt hat mein Tierarzt sie nochmal entwurmt und entfloht. Auch würde sie auf Parasiten untersucht. Sah alles gut aus. Bei Impfungen kenne ich mich nicht so gut aus, leuchtet natürlich alles ein was du sagst aber jetzt ist es leider so. Danach ist man schlauer. Vielen Dank für die Tipps ich werde mein bestes geben.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Beiträge
1.995
Punkte Reaktionen
179
Wenn, dann ist Luna nur einmal geimpft und hat keinen ausreichenden Schutz. Da fehlt aber noch eine zweite Impfung, die man mit 12 Wochen macht.
Hast du die machen lassen?
 
A

Annina

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ja genau die zweite nach zwölf Wochen habe ich machen lassen
 
Thema:

Katzenzusammenführung

Katzenzusammenführung - Ähnliche Themen

Kater(1J, Kastriert) beißt Kitten (10W): Hallo Ich habe schon sehr viel drüber gelesen und brauche trotzdem Rat. Habe einen Kater 1 Jahr alt und kastriert. Der scheint uns sehr einsam...
Mobbing bei Zusammenführung: Hallo Zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet in der Hoffnung ein paar Tipps oder Hinweise zu erhalten. Ich arbeite seit Sonntag an einer...
Erste Katervergesellschaftung - Eure Erfahrungen?!: Hallo liebe Foristen, ich bin ganz neu hier und habe zu meinem Thema schon einiges gelesen. Da jedoch jede Vergesellschaftung individuell ist...
Katze plötzlich aggressiv: Guten Abend. Ich bin momentan ziemlich ratlos. Meine British Kurzhaar, weiblich, 9 Jahre „alt“ ist plötzlich aggressiv. Ich schildere mal die...
Katze kommt mit neuem Kater nicht klar: Hallo ihr Lieben, ich poste hier zum ersten Mal, da bisher mit unseren Vierbeinern alles prima lief. Das hat sich nun geändert und ich brauche...
Oben