Hat es der Hund gut bei mir?

Diskutiere Hat es der Hund gut bei mir? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen Das klingt jetzt bestimmt komisch, doch Ich brauche eure Meinung und euren Rat. Ich, 21 Jahre alt, habe mir im Dezember 2018...
N

ninor_s

Registriert seit
19.06.2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen
Das klingt jetzt bestimmt komisch, doch Ich brauche eure Meinung und euren Rat.

Ich, 21 Jahre alt, habe mir im Dezember 2018 einen Chihuahuawelpe geholt. Meine ganze Familie und auch meine Freunde lieben ihn so sehr wie ich ihn auch.
Er ist sehr verspielt, ziemlich frech und kuschelt gerne. Jetzt mittlerweile ist er 9 Monate alt.
Ich arbeite im Büro mit einem Pensum von 100% und darf den Hund immer zur Arbeit mitnehmen. - Sehr selten haben wir mal Anlässe, wo er halt 4-5 Stunden zu Hause bleiben muss
Nach einigen Wochen hatte sich herausgestellt, dass ich allergisch gegen Hunde bin und mein Allergologe hat mir geraten, den Hund wieder abzugeben, da es auf die Jahre hinaus gefährlich für meine Gesundheit sein könnte. Natürlich liebe ich meinen Hund und habe nicht eine Sekunde daran gedacht ihn weg zu geben.
Ich habe
aber nun immer wieder mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn mal alleine zuhause lasse. Ich habe ihn schon von Anfang an ganz langsam daran gewöhnt, alleine zu bleiben und er gibt auch keinen Ton von sich und spielt oder schläft während meiner Abwesenheit. Mittlerweile kann ich ihn schon bis zu 7 Stunden alleine lassen.
Doch das schlechte Gewissen ist halt noch immer vorhanden aufgrund von folgenden Punkten:
- Er ist zwar den ganzen Tag bei mir im Büro, aber ich kann nicht wirklich mit ihm spielen und zwischendurch nur kurz etwa 10 Minuten Gassi gehen. Also schläft er eigentlich die meiste Zeit.
- Wenn wir nach der Arbeit nachhause spazieren, habe ich Dinge wie z.B. den Einkauf und den Haushalt zu erledigen. Ins Fitness gehe ich auch, dann ist er ebenfalls alleine.
- Wenn ich mal am Wochenende am Abend feiern gehe bleibe ich die halbe Nacht weg. Ich lasse den TV an, wenn er alleine bleiben muss und er schläft dann zwar immer, wenn ich nach Hause komme.
- Auch wenn ich am Wochenende tagsüber ab und zu mal Dinge zu erledigen habe oder etwas unternehme, wo er nicht mitkommen darf oder ich weiss, dass es dort nicht so gelegen für ihn ist, ist er ebenfalls alleine. Dafür setze ich mir aber wie eine "Frist" und verbringe dafür den Tag darauf mehr Zeit mit ihm.

Ich habe den kleinen von Anfang an auch daran gewöhnt, sich schnell an andere Leute zu gewöhnen - wenn eine Freundin oder etc. für einen oder mehrere Tage auf ihn aufpassen muss, weil ich über die Tage weg fahre, ist das kein Problem für ihn.

Ich frage mich nun einfach schon seit längerer Zeit, ob mein Hund so ein glückliches und tolles Leben bei mir hat, wie es sich eigentlich gehört. Wäre er bei einer Familie, die sich mehr mit ihm befassen kann oder ständig Zeit für ihn hat, besser aufgehoben? Denn wenn ich ihn weg geben müsste, dann möchte ich dies noch machen, solange er noch so jung und offen ist - denn da schmerzt es ihn nicht so sehr, weil er sich schneller an einen neuen Besitzer gewöhnen kann.

Ich würde jetzt nicht meinen, dass er es nicht gut bei mir hätte - Er kommt überall mit, wo er darf und wo ich weiss, es würde ihm an diesen Orten auch gefallen. Ich liebe meinen Hund über alles und er ist mein bester Freund geworden. Doch genau deshalb mache ich mir so ein Gewissen.

Was meint ihr zu meiner Situation?

Liebe Grüsse
 
19.06.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
705
Reaktionen
6
Hey,

sowas ist immer schwer einzuschätzen von außen.

Wie oft und lange bist du denn wirklich weg? Regelmäßig oder unregelmäßig?

Wie oft geht ihr Gassi? Und wie oft ist wirklich "Hundezeit"?

Was macht ihr so gemeinsam?

LG
 
N

ninor_s

Registriert seit
19.06.2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey,

sowas ist immer schwer einzuschätzen von außen.

Wie oft und lange bist du denn wirklich weg? Regelmäßig oder unregelmäßig?

Wie oft geht ihr Gassi? Und wie oft ist wirklich "Hundezeit"?

Was macht ihr so gemeinsam?

LG
Hallo,

Also unter der Woche Abends bin ich höchstens 2 Stunden weg, dies aber nicht regelmässig
Am Wochenende wird er entweder Samstag oder Sonntag nicht länger als 7 Stunden alleine gelassen. Ab und zu ist es aber auch so, dass ich ihn, wenn ich z.B. Samstag Abend feiern gehe, dann kann ich ihn über Nacht zu meiner Schwester oder meiner Mutter bringen.
Gassi gehen wir morgens ca. 20 Minuten, mittags 10 Minuten, ca. um 15 Uhr ebenfalls 10 Minuten, und Abends 20 Minuten und vor dem schlafen gehen ganz kurz. An Wochenenden wenn es schönes Wetter ist gehe ich gerne mit ihm Nachmittags so um die 2 Stunden an den See oder auf die Wiese, damit er ein wenig toben kann. Bei regen etc. gelten die normalen Zeiten, da er dann auch nicht gerne nach draussen geht. Ich spiele mit ihm meistens immer Abends nach dem Abendessen ein wenig und ansonsten zwischendurch wenn er mir sein Spielzeug bringt. Wenn ich mal vor dem TV sitze dann nehme ich ihn gerne hoch zum kuscheln.

Ich weiss, es ist nicht einfach die Situation einzuschätzen. Ich habe einfach ein wenig angst, dass er sich von mir alleine gelassen fühlt, wenn ich ihn mal so lange am Stück alleine lasse oder es zwischen durch mal Tage gibt, an denen ich mich ihm nicht so oft wie sonst auch widmen kann...

LG
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.597
Reaktionen
73
Moin,

Im Prinzip hat er doch ein super Leben.

Da würde ich mir ehrlich gesagt keinen Kopf machen und mit den Voraussetzungen würde ich mal behaupten, dass auch eine Vermittlung im Extremfall nicht so wild wäre.

Und solange deine Allergie 0 ausgeprägt ist- so what :)

24/7 ist absolut niemand bei seinem Hund und das ist auch in Ordnung.

Was das Spielen im Büro betrifft: Hunde schlafen 17-20 Stunden am Tag also ist das total okay, wenn er da vor sich hin schlummert.
 
Roli2190

Roli2190

Registriert seit
09.09.2017
Beiträge
213
Reaktionen
5
Hallo!
Ich finde das hört sich doch recht gut an für den Hund, vor allem dass er auf die Arbeit mit kann, auch wenn er dort meistens schläft, ich denke das wird bei fast allen so sein wo der Hund mit darf. Machst du auch Kopfarbeit mit ihm? Das lastet super aus und danach schläft er auch normalerweise sehr gut. Ansonsten könntest du ja eine Kamera aufstellen, dann siehst du was er macht wenn du nicht da bist. Wenn du weißt, dass er schläft, kommt er mMn gut damit klar. Und wenn du feiern bist und er währenddessen bei jemanden unterkommt, ist das doch prima.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.597
Reaktionen
73
Ich werfe einfach mal kurz ein:

Der Hund ist 9 Monate alt.

Der braucht in seinem Alltag eher weniger gezielte Kopfarbeit neben Erziehung und Mitlaufen im Alltag, der per se schon aufregender ist als bei anderen Hunden.
 
Roli2190

Roli2190

Registriert seit
09.09.2017
Beiträge
213
Reaktionen
5
Ich habe irgendwie das Alter überlesen, dann stimmt das natürlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Midoriyuki
Thema:

Hat es der Hund gut bei mir?

Hat es der Hund gut bei mir? - Ähnliche Themen

  • 3ten Hund behalten

    3ten Hund behalten: Hallo unzwar habe ich momentan ein problem. Ich habe schon 2 Hunde, Chihuahuas um genau zu sein. Ein Rüde der 10 Jahre ist und ein Weibchen die 7...
  • Labrador Retriever Liegeposition

    Labrador Retriever Liegeposition: Hallo :) mir ist aufgefallen, dass mein Labrador Retriever (5 Jahre) öfter mal in dieser Position liegt und eigentl. ziemlich entspannt aussieht...
  • Vermieter will Hund verbieten

    Vermieter will Hund verbieten: Hey, ich habe zurzeit Probleme mit meinem Vermieter, da der nähmlich vorbeikam und meinen Hund sah (Deutscher Schäferhund, 1,5Jahre). Nun hat er...
  • Was, wenn man vom eigenen Hund gebissen wird?

    Was, wenn man vom eigenen Hund gebissen wird?: Direkt vorab: Es geht nicht um meinen Hund. Ich persönlich habe dieses Problem glücklicherweise nicht. Aber da vor 1 1/2 Wochen ein Hund aus der...
  • Neuer Hund in Katzenhaushalt

    Neuer Hund in Katzenhaushalt: Hallo :) Ich habe 2 Kater 3 und 4 Jahre alt. Beide leben in der Wohnung und haben keinen Freigang. Sie kennen noch keine Hunde. Nun möchte ich...
  • Neuer Hund in Katzenhaushalt - Ähnliche Themen

  • 3ten Hund behalten

    3ten Hund behalten: Hallo unzwar habe ich momentan ein problem. Ich habe schon 2 Hunde, Chihuahuas um genau zu sein. Ein Rüde der 10 Jahre ist und ein Weibchen die 7...
  • Labrador Retriever Liegeposition

    Labrador Retriever Liegeposition: Hallo :) mir ist aufgefallen, dass mein Labrador Retriever (5 Jahre) öfter mal in dieser Position liegt und eigentl. ziemlich entspannt aussieht...
  • Vermieter will Hund verbieten

    Vermieter will Hund verbieten: Hey, ich habe zurzeit Probleme mit meinem Vermieter, da der nähmlich vorbeikam und meinen Hund sah (Deutscher Schäferhund, 1,5Jahre). Nun hat er...
  • Was, wenn man vom eigenen Hund gebissen wird?

    Was, wenn man vom eigenen Hund gebissen wird?: Direkt vorab: Es geht nicht um meinen Hund. Ich persönlich habe dieses Problem glücklicherweise nicht. Aber da vor 1 1/2 Wochen ein Hund aus der...
  • Neuer Hund in Katzenhaushalt

    Neuer Hund in Katzenhaushalt: Hallo :) Ich habe 2 Kater 3 und 4 Jahre alt. Beide leben in der Wohnung und haben keinen Freigang. Sie kennen noch keine Hunde. Nun möchte ich...