Sphynx Katze und Hund

Diskutiere Sphynx Katze und Hund im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hey Leute, ich hatte nun 17 Jahre lang eine Katze, die letzten Februar verstorben ist. Ich habe mir dann vor einem Monat einen weißen Schäferhund...
L

LL0rd

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hey Leute,

ich hatte nun 17 Jahre lang eine Katze, die letzten Februar verstorben ist. Ich habe mir dann vor einem Monat einen weißen Schäferhund zugelegt, den ich wirklich sehr cool finde und der mir auch Spaß macht. Nur habe ich immer noch Lust auf eine Katze. Und nicht irgendeine, sondern auf
eine Sphynx Katze. Ich weiß auch nicht woran das liegt, aber ich finde die richtig cool. Wahrscheinlich werde ich noch ca. 6 Monate warten, bevor ich mir die Katze zulege, aber evtl. kann mir ja einer von euch sagen, ob es gut funktioniert, eine Katze und einen Hund zu halten.

Mein weißer hatte schon Kontakt zur Katze des Nachbarn. Die Katze war anfangs nicht wirklich erfreut, war aber erleichtert, als mein Weißer sie Anfangs nur ignoriert hat und dann nur an ihr gerochen hat und nichts von ihr wollte.

Aber wie sieht die Logistik aus? Es fängt ja schon beim Futter an. Die Katzen haben ja immer Zugang zum Futter, der Hund nur 2-3 Mal pro Tag. Später eher 2 Mal. Und wie sieht es mit "Neid" aus? Ich meine, eine 4kg Katze ist kein 30kg Hund. Den weißen kann ich jetzt nicht wirklich auf den Schoß nehmen, wenn er ausgewachsen ist.
 
25.06.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.781
Reaktionen
121
Hallo,

gleich vorneweg, bitte glieich zwei Katzen. Katzen sind keine Einzelgänger und ein seriöser Züchter würde auch niemals in Einzelhaltung vermitteln. Also auch nicht alleine zu einem Hund. Denn ein Hund ersetzt keinen Artgenossen für die Katze.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Abgesehen davon, dass für mich Nacktkatzen zu den Qualzuchten gehören, ich mir niemals eine Sphynx anschaffen würde, schließe ich mich Son-Gohan an, dass es wenn 2 Katzen sein sollten. Vor allem bei Kitten ist die Einzelhaltung ein absolutes No Go. Kitten entdecken gemeinsam die Welt, galoppieren mit Katzenbuckel durch die Wohnung, schlecken sich gegenseitig die Öhrchen aus, jagen sich gegenseitig die Kratzbäume rauf und runter, spielen, toben und balgen nach Kittenart miteinander, dass kann kein Mensch mit noch so viel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit ersetzen und auch kein Hund.

Wenn du eine Rassekatze willst und hoffentlich nicht zum Vermehrer, sondern zu einem wirklich seriösen und verantwortungsvollen Züchter gehst, gibt der seine Tiere sowieso nicht in Einzelhaltung ab.

Bei der Fütterung muss man sich was einfallen lassen, manche Besitzer von Hunden und Katzen, füttern die Katzen dann auf der Küchentheke, wo der Hund nicht rankommt oder man stellt mit Chip gesteuerte Futterboxen bzw. Fütterungsautomaten auf, dass nur das Tier, für welches das Futter gedacht ist, an das Futter rankommt.

Ich hingegen finde es ohnehin nicht gut, wenn Katzen das Futter zur ständigen Verfügung steht, bei den meisten Haltern ist dass dann auch noch Trockenfutter, welches in meinen Augen nicht zur Ernährung von Katzen geeignet ist. Wenn Futter zur ständigen Verfügung steht, kann das sehr gut klappen, aber es kann auch schief gehen, viele mäklige Katzen werden dadurch oft noch mäkliger, weil ihnen der ständige Futtergeruch den Appetit nimmt und andere Katzen wiederum fressen dann deutlich mehr, als sie brauchen, weil es halt da steht. Wir essen ja abends auf der Coach die Chips auch nicht gegen den Hunger. Zugleich beobachte ich meine Katzen auch beim Fressen, damit ich kontrollieren kann, ob sie alle gut fressen, nicht dass eine Zahnprobleme hat oder das Fressen gar verweigert. Wenn es immer zur Verfügung steht, weiß ich ja nie, welche Katze wie viel gefressen hat.

Ich würde die Katzen 2-3 mal täglich mit Nassfutter, Fleisch bzw. Barf füttern und da kann man auch währenddessen einfach mal die Zimmertüre zu machen, damit die Katzen in Ruhe fressen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Missymannmensch
L

LL0rd

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
Abgesehen davon, dass für mich Nacktkatzen zu den Qualzuchten gehören, ich mir niemals eine Sphynx anschaffen würde, schließe ich mich Son-Gohan an, dass es wenn 2 Katzen sein sollten. Vor allem bei Kitten ist die Einzelhaltung ein absolutes No Go. Kitten entdecken gemeinsam die Welt, galoppieren mit Katzenbuckel durch die Wohnung, schlecken sich gegenseitig die Öhrchen aus, jagen sich gegenseitig die Kratzbäume rauf und runter, spielen, toben und balgen nach Kittenart miteinander, dass kein Mensch mit noch so viel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit ersetzen und auch kein Hund.
Ok, interessant. Unterm Strich ist es mir tatsächlich egal ob ich mir jetzt eine oder zwei Katzen hole.

Nur wie kommt es dazu? Meine erste Katze habe ich auch alleine gehalten. Und ich kenne auch sehr viele Leute, die nur eine (Haus-)Katze haben.


Ich würde die Katzen 2-3 mal täglich mit Nassfutter, Fleisch bzw. Barf füttern und da kann man auch währenddessen einfach mal die Zimmertüre zu machen, damit die Katzen in Ruhe fressen können.
Wahrscheinlich wird man mich jetzt hier steinigen, aber meiner ersten Katze habe ich hauptsächlich das Sheba-Nassfutter gegeben. Und obwohl sie es nicht direkt fressen wollte, hat sie verlangt, dass es da steht. Beim Hund BARFe ich momentan auch, sicher wäre es bei einer Katze auch möglich.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Ok, interessant. Unterm Strich ist es mir tatsächlich egal ob ich mir jetzt eine oder zwei Katzen hole.

Nur wie kommt es dazu? Meine erste Katze habe ich auch alleine gehalten. Und ich kenne auch sehr viele Leute, die nur eine (Haus-)Katze haben.
Ist einfach alt überliefertes und längst überholtes Denken über Katzen. Katzen sind Einzeljäger, aber keine Einzelgänger, sie werden wenn dazu gemacht. Katzen die viel zu früh von der Katzenmutter getrennt werden, was leider immer noch viel zu oft passiert, schon mit 8-10 Wochen und/oder jahrelang allein gehalten wurden, sind in der Tat meist relativ unverträglich mit Artgenossen, aber dass sind hausgemachte Probleme. Auch muss man bei der Wahl der Partnerkatze einiges berücksichtigen. Und es ist völlig normal, wenn eine Zweitkatze erst später dazukommt, dass dann anfangs geknurrt und gefaucht wird, dass heißt nicht, dass die auf Dauer lieber allein bleiben.

Am besten holt man sich zwei junge Katzen, die zusammen aufwachsen oder gut sozialisierte Tiere aus dem Tierheim, die sich schon gefunden haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
Nja_FireMaus

Nja_FireMaus

Registriert seit
01.07.2019
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo!
Ich würde auch nie eine nackte Katze halten. Aber abgesehen davon erzähle ich dir mal etwas von meiner Lage. Wir haben zwei Geschwister Katzen. Funktioniert einwandfrei. Sie haben immer trocken Futter zur Verfügung. Sie kommen dann auch zu uns und Miauen wenn sie nass Futter wollen. Diese Methode klappt prima bei unseren Persern die wir haben und hatten. Die letzte ist 21 geworden, sie ist auch mit ihrem Bruder aufgewachsen der aber tragisch gestorben ist. Dann kamen unsere jetzigen Katzen. Es lief auch alles gut, noch nichts besonderes. Sie ist uns dann leider im Alter von 21 Jahren verstorben. Wenn man das nass Futter nicht offen liegen lässt besteht im Sommer auch keine Gefahr das da Fliegen ihre Eier legen.
LG
Nja
 
Thema:

Sphynx Katze und Hund

Sphynx Katze und Hund - Ähnliche Themen

  • GPS für Katzen

    GPS für Katzen: Hallo liebe Katzenfreunde! Ich weiß noch nicht, ob das hier bereits zum Thema gemacht wurde. Aber ich habe selber einen kleinen Freigeist zuhause...
  • Kater bringt mich zum Verzweifeln

    Kater bringt mich zum Verzweifeln: Hi meine Lieben. Seit Dezember haben ich und mein Freund 2 Wohnungskätzchen auf 80qm2 und 2 Etagen. Wir haben sehr viele Spiel und...
  • Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen

    Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen: Hallo zusammen, Anfang des Jahres habe ich in diesem Forum größtenteils tolle Hilfe bzgl. eines vermeintlichen Verhaltungsproblems meiner beiden...
  • Katzenhaltung in kleiner Wohnung

    Katzenhaltung in kleiner Wohnung: Hallo :) Ich habe mein ganzes bisheriges Leben mit Katzen verbracht und ziehe in einem Monat in meine eigene Bleibe. Gerne möchte ich mir eine...
  • Wäre eine Katze glücklich bei mir?

    Wäre eine Katze glücklich bei mir?: Hi, ich bin neu hier im Forum. Ich dachte ich hätte meine Frage grade schon gepostet, aber ich sehe nichts. Sollte es zweimal auftauchen...
  • Ähnliche Themen
  • GPS für Katzen

    GPS für Katzen: Hallo liebe Katzenfreunde! Ich weiß noch nicht, ob das hier bereits zum Thema gemacht wurde. Aber ich habe selber einen kleinen Freigeist zuhause...
  • Kater bringt mich zum Verzweifeln

    Kater bringt mich zum Verzweifeln: Hi meine Lieben. Seit Dezember haben ich und mein Freund 2 Wohnungskätzchen auf 80qm2 und 2 Etagen. Wir haben sehr viele Spiel und...
  • Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen

    Meine Opis sollen nicht ausziehen müssen: Hallo zusammen, Anfang des Jahres habe ich in diesem Forum größtenteils tolle Hilfe bzgl. eines vermeintlichen Verhaltungsproblems meiner beiden...
  • Katzenhaltung in kleiner Wohnung

    Katzenhaltung in kleiner Wohnung: Hallo :) Ich habe mein ganzes bisheriges Leben mit Katzen verbracht und ziehe in einem Monat in meine eigene Bleibe. Gerne möchte ich mir eine...
  • Wäre eine Katze glücklich bei mir?

    Wäre eine Katze glücklich bei mir?: Hi, ich bin neu hier im Forum. Ich dachte ich hätte meine Frage grade schon gepostet, aber ich sehe nichts. Sollte es zweimal auftauchen...