Katze und Kater vergesellschaften

Diskutiere Katze und Kater vergesellschaften im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebe Tierfreunde! :) Vor 8 Tagen habe ich zu meiner 3 Jahre alten Katze einen 9 Monate alten Kater dazugeholt. Charakter: die Katze ist...
K

Kätchen89

Registriert seit
27.06.2019
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde! :)


Vor 8 Tagen habe ich zu meiner 3 Jahre alten Katze einen 9 Monate alten Kater dazugeholt.

Charakter: die Katze ist eher ängstlich Fremden gegenüber, stur, eine kleine Diva aber sehr verschmust und verspielt. Der Kater ist ein offener Typ, leicht zugänglich, sehr sozial und kennt bereits Katzengesellschaft.
Der Neuzugang fühlte sich sofort wie zuhause, trotzdem habe ich die beiden für ein paar Tage mit einem Gitter separiert, sodass sie sich von der Ferne kennenlernen konnten. Jeder hatte ein Stockwerk im Haus zur Verfügung. Begleitet habe ich das ganze mit Spielen, Feliway und
gutem Zureden.
Sie haben sich beknurrt und angefaucht, bis ich schließlich erkennen konnte, dass die Katze dem Kater klargemacht hat, dass sie die Chefin ist. Das hat auch scheinbar er so akzeptiert. Nachdem diese Ordnung geklärt war, habe ich das Gitter geöffnet. Der Kater möchte unbedingt mit der Katze spielen und sucht laufend ihre Nähe. Er knurrt nicht und ist absolut nicht auf Kampf aus. Er attackiert sie auch nicht, sondern läuft nur zu ihr hin oder kuckt sie einfach nur an. Sie dreht jedesmal am Rad, wenn er zu ihr kommt. Fürchterliches Gekreische ist dann vorprogrammiert (aber nur von ihr)! Sie schreit dann ganz schrill. Sie klatscht ihm keine und von ihm geht auch absolut keine Aggression aus.
Meint ihr, dass das so richtig ist oder ob ich etwas falsch gemacht habe? Nachdem durch diesen dauernden Lärmpegel meine Nerven schon ein wenig flach liegen, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass dieses Gebrülle jemals ein Ende haben wird.
Was mir ein wenig Sorgen macht ist, dass sie sich manchmal anpieselt, wenn er aus dem Nichts auftaucht und sie erschreckt. Aber auch dann weist sie ihn wieder strikt in die Schranken. Wenn sie auf einem erhöhten Platz sitzt, hat sie leichtes Spiel. Wenn sie sich am Boden aufhält, dann flüchtet sie lieber unter die Couch und knurrt von dort weiter.
Bitte um Hilfe: Ich habe mich schon durch unzählige Seiten gepaukt, aber irgendwie steht überall etwas anderes! „Man soll sie monatelang separieren bis es hald einfach von selbst passt“, oder „sofort zusammenlassen und stark sein“. Ich habe mich für den Mittelweg entschieden, muss aber nochmal eine Charaktereigenschaft vom Anfang des Textes wiederholen: Sie ist eine Diva 😉
Was soll oder kann ich ändern?

Liebe Grüße,
Kätzchen
 
27.06.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.780
Reaktionen
121
Ist der Kater kastriert?

Leider hast du da eine schlechte Kombi. Der Kater ist im besten Rüpelalter und der Altersunterschied zur Katze ist, finde ich, doch etwas zu groß. Der Kater will raufen und toben und kann es nicht.
Wo bei mir die Alarmglocken schrillen: dass deine Katze sogar unter sich macht. DAS geht mal gar nicht.
Bitte trenne sie also sofort. Wo hast du den Kater denn her?
Normal sollte man mit Gittertür arbeiten, denn ich vermute, deine Katze war 3 Jahre alleine? Dann hat sie keinerlei Sozialverhalten mehr.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Ich hoffe mal, dass beide Katzen bereits kastriert sind, oder?

Wie alt war deine Katze als sie bei dir eingezogen ist und wie lange hat sie jetzt allein bei dir gelebt? Weißt du etwas über ihre Sozialisierung als Kitten, ob sie lang genug bei der Katzenmutter und den Geschwistern bleiben durfte?

Falls sie als Kitten schlecht sozialisiert wurde und/oder jetzt jahrelang allein gehalten wurde, dann wäre eine langsame Zusammenführung vermutlich besser.

Vor allem, da muss ich Son-Gohan recht geben, der Kater kommt oder ist bereits jetzt gerade ins Flegelalter und wenn er dann keinen adäquaten Raufkumpanen hat, glaube ja nicht, dass deine Kätzin dann nach Katerart mit ihm raufen und balgen will, sind Probleme vorprogrammiert. Die meisten Kater wollen vor allem in den ersten Jahren raufen und balgen und sind im Umgang miteinander deutlich ruppiger und körperbetonter, die meisten Kätzinnen balgen aber nur in den ersten Wochen mit ihren Geschwistern und stehen später meist gar nicht mehr auf Raufereien. Aber es gibt auch zurückhaltende Kater und weibliche Raufbolde, am wichtigsten ist, dass die Tiere vom Wesen, Charakter und Temperament einander möglichst ähnlich sind. Ich rate daher meist eher zu gleichgeschlechtlichen Kombinationen.

Zu einer eher etwas zurückhaltenden Kätzin, hätte vermutlich eine bestens sozialisierte Kätzin im Alter von 2-4 Jahren, die nicht zu forsch ist, deutlich besser gepasst als so ein aufgedrehter Jungspund, der nichts als Flausen im Kopf hat.
 
Thema:

Katze und Kater vergesellschaften

Katze und Kater vergesellschaften - Ähnliche Themen

  • Kater bringt mich zum Verzweifeln

    Kater bringt mich zum Verzweifeln: Hi meine Lieben. Seit Dezember haben ich und mein Freund 2 Wohnungskätzchen auf 80qm2 und 2 Etagen. Wir haben sehr viele Spiel und...
  • Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?

    Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?: Hallo! Ich habe einen Kater (10 Monate alt). Ich habe jetzt einen 3 Monate alten Kater dazu geholt. Ich weiß, dass das zu spät war und eventuell...
  • Zusammenführung

    Zusammenführung: Guten Abend ☺️ ich bin neu hier und hoffe auf ein paar Tipps oder eigene Erfahrungen. Ich habe einen 9 Monate alten Kater der bereits kastriert...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • Ähnliche Themen
  • Kater bringt mich zum Verzweifeln

    Kater bringt mich zum Verzweifeln: Hi meine Lieben. Seit Dezember haben ich und mein Freund 2 Wohnungskätzchen auf 80qm2 und 2 Etagen. Wir haben sehr viele Spiel und...
  • Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?

    Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?: Hallo! Ich habe einen Kater (10 Monate alt). Ich habe jetzt einen 3 Monate alten Kater dazu geholt. Ich weiß, dass das zu spät war und eventuell...
  • Zusammenführung

    Zusammenführung: Guten Abend ☺️ ich bin neu hier und hoffe auf ein paar Tipps oder eigene Erfahrungen. Ich habe einen 9 Monate alten Kater der bereits kastriert...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...