sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium

Diskutiere sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium im Echsen Haltung Forum im Bereich Echsen Forum; Hallo miteinander, Ich spiele derzeit stark mit dem Gedanken mir ein Paludarium zuzulegen. Ein Paludarium definiert sich als Aquarium+ Terrarium...
1

19Yannick97

Registriert seit
06.07.2019
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo miteinander,

Ich spiele derzeit stark mit dem Gedanken mir ein Paludarium zuzulegen. Ein Paludarium definiert sich als Aquarium+ Terrarium.

Als Bewohner würde ich mir gerne einen Leguan zulegen (max 20cm). Im Ramen meiner Recherche bin ich hierbei auf den
> sceloporus malachiticus Stachelleguan < gestoßen.

Meine Frage ist jetzt, ob sich dieses Tier zuerst für die Idee eines Paludariums eignet.
Des weiteren hätte ich sehr gerne ein eher tropisch- inspiriertes Paludarium, wo sich mir die Frage aufdrängt, ob es dem Stachelleguan dann nicht zu feucht wird.

Gerne bin ich auch für alternative Tiervorschläge bereit ! Meine zweite Wahl bis jetzt wäre ein > Blauschwanztag Gecko (Phelsuma cepediana) , wobei ich eine kleine Leguanart bevorzugen würde.

Als Paludariumsgröße stell ich mir ca 100x ~55 x 80cm vor. ( Länge x Tiefe x Höhe), wobei ich ca 10x10x10 cm für den Aquarienteil investieren würde. ( Guppies+Garnelen)

Danke für alle Antworten; für generelle Anregungen und Ratschläge bin ich dankbar!

liebe Grüße,
Yannick
 
06.07.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Gunther geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
564
Reaktionen
11
Okay... bei deiner aktuellen Planung gibt es reichlich Punkte, die so nicht passen werden:

1) Fast alle Leguanarten sind recht große Echsen mit teilweise hohen Ansprüchen. Solche Tiere würde ich dir als Anfänger (?) nicht empfehlen. S. malachiticus ist ein Bewohner von locker bewachsenen, gebirgigen Gebieten und passt daher nicht in das von dir gewünschte Setup.

2) Ein Wasserteil mit 100x10x10 cm ist zu klein, um darin Fische zu halten. Ich würde auch davon absehen, darin mehr als nur ein paar Blasenschnecken zu halten.

3) Zum Thema "Alternativen": Am besten für ein Tier ist es, wenn man sich zunächst für eine Art und dann für das passende Terrariensetup entscheidet. Überlegungen ala "Ich habe da noch ein 30x30x40er Terrarium, was kann ich reintun?" führen meistens zu keinem schönen Ergebnis. Also am besten für eine Art entscheiden und dann planen.

4) Wenn es nur um ein Paludarium geht, dann lässt sich dieses auch sehr gut ohne Tiere betreiben.

5) Falls du aktuell noch sehr, sehr offen für Ideen bist und nach Inspiration suchst, dann wären folgende Arten denkbar:

Reptilien:
- KEINE Geckos. Die können alle nicht schwimmen!
- Rotkehlanolis (können nur mäßig gut schwimmen, tun es teilweise aber auch in der Natur)
- Buschkrokodile (sehr scheu, brauchen einen mittelgroßen Wasserteil)

Amphibien:
- Korallenfingerlaubfrosch
- Chinesische Rotbauchunke

Wirbellose:
- Vampirkrabben (ganz tolle Tiere!)

Fische:
- Spritzsalmler (eine Fischart, die ihre Eier außerhalb des Wassers auf Blättern ablegt und Brutpflege betreibt; hier wäre es notwendig, den Wasserteil auf 100 l zu vergrößern)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium

sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium - Ähnliche Themen

  • Nachtauskühlung Terrarium

    Nachtauskühlung Terrarium: Hallo zusammen wir haben uns vor ca zwei Wochen drei Malachit Stachelleguane zugetan. Die Beleuchtung ist super, unsere Tiere haben bereits eine...
  • Nachtauskühlung Terrarium - Ähnliche Themen

  • Nachtauskühlung Terrarium

    Nachtauskühlung Terrarium: Hallo zusammen wir haben uns vor ca zwei Wochen drei Malachit Stachelleguane zugetan. Die Beleuchtung ist super, unsere Tiere haben bereits eine...