Neuankömmling hat Magenprobleme

Diskutiere Neuankömmling hat Magenprobleme im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und hoffe nun auf euere Ratschläge. Meine Freundin und ich haben in den vergangenen Wochen zwei kleine...
H

HappyKiwi

Registriert seit
12.07.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und hoffe nun auf euere Ratschläge.

Meine Freundin und ich haben in den vergangenen Wochen zwei kleine Bengal-Kitten bei uns einziehen lassen; die Happy und die Kiwi :)

Beides sind Weibchen und beide sind aus einem unterschiedlichen Wurf. Ich denke aber die beiden verstehen sich bereits sehr gut. Kiwi wohnt erst seit einer Woche bei uns und die beiden spielen schon fleißig miteinander. Happy hatte ein geschwollenes Auge, aber das ist schon wieder besser geworden.

Unser aktuelles Sorgenkind ist allerdings Happy. Sie ist am 1.4.geboren und wir haben sie mit 12 Wochen beim Züchter abgeholt. Die kleine ist zieeeemlich aufgedreht (wobei uns das bei Bengalkatzen klar war) und sehr anhänglich. Seit Kiwi bei uns eingezogen ist hat sich die Fokussierung auf uns aber bereits verbessert.

Leider hatte die kleine Happy von Anfang an Durchfall. Die ersten zwei Tage habe ich mir auch wenig Sorgen gemacht und sie neben viel Nassfutter auch noch zum Wassertrinken animiert, damit die nicht austrocknet.

Als am darauffolgenden Wochenende jedoch ein wenig Blut mit im Stuhl war und der Durchfall auch extrem "schleimig" war bin ich Abends noch zum
Notdienst gedüst und hab die Happy dort mal vorgestellt. Der Tierarzt hat ihr Antibiotikum gespritzt und ihr so ein komisches Diätenfutter von Royal Canin plus ein weißes Pulver zum auf die Nahrung streuen mitgegeben. Zudem hat er mir noch eine Wurmpille mitgegeben, welche ich ihr geben sollte sobald der Durchfall weg ist.

Natürlich hat das recht wenig bewirkt, weshalb ich eine Woche später zu einer anderen Tierärztin bei uns in der Gegend gefahren bin. Sie hat das Krankheitsbild von den Symptomen her auf Giardien eingestuft und vorgeschlagen direkt mit der Behandlung zu beginnen, da eine Kotprobe den Heilungsprozess nach hinten verzögern würde.
Happy hat dann 10 Tage lang ein Medikament für Katzen gegen Giardien eingenommen. Parallel habe ich die Toilette und die Näpfe spätestens jeden zweiten Tag einmal mit kochendem Wasser gereinigt und zudem Kothaufen immer möglichst schnell entfernt.
3 Tage nach Einnahme der 1. Tablette bin ich nun gestern nochmals zum TA und habe ihr gesagt, dass der Durchfall nun zwar nicht mehr blutig und schleimig ist, aber noch immer kein bisschen fester geworden ist.

Jetzt bekommt Happy eine Paste aufs Essen ("Die Paste"), welche die Darmflora stärken soll. Zudem hat sie mir noch einen Kotbecher mitgegeben, falls der Durchfall in einer Woche noch nicht besser geworden ist.

Nun meine Fragen:

1) Happy (geb. 1.4.) wurde vom Züchter einmal entwurmt und geimpft. Lt Impfpass hätte ich am 5.7. nachimpfen müssen. Die Äzrtin meinte aber ich solle waren bis der Durchfall weg ist. Außerdem habe ich ja noch die "Wurmpille" zuhause rumliegen. Wie soll ich hier zeitlich aus eurer Sicht vorgehen?
2) Kiwi wurde auf anraten des TA des Züchters gar nicht geimpft (?!?!?!) sondern nur entwurmt. Die Impfung habe ich mittlerweile nachholen lassen, wobei sie ja eigentlich schon die zweite haben sollte. Außerdem wäre doch auch hier die zweite Entwurmung angebracht oder?
3) Sieht das aus eurer Sicht tatsächlich nach Giardien aus? Happy ist topfit und ein echt guter Esser. Tobt den ganzen Tag durch die Bude.
4) ein weiteres großes Problem ist, dass Happy beim Kot absetzen immer mit ihrer Pfote in den Durchfall tritt und ihn dann überall verteilt. Wenn ich zuhause bin passe ich sie immer vor der Toilette ab und setze sie ins Waschbecken. Da schreit sie aber wie eine verrückte rum. Unsere Katzenklos heißen "Curver". Habt ihr eine Idee was ich da machen könnte? Das nervt nicht nur sondern ist echt ziemlich eklig.
5) Muss ich irgendwas (außer natürlich Klo säubern) tun, damit Kiwi sich nicht direkt ansteckt falls es tatsächlich Giardien sind? Habe gelesen dass einige Ärzte vorsichthalber gleich alle vorhandenen Katzen mit Medikamenten behandeln.
6) Happy frisst mehr als Kiwi, obwohl Kiwi größer ist. Liegt das am Durchfall? Happy wiegt ca 1.3 KG, was glaube ich relativ wenig ist.

Mit der Tierärztin bin ich eigentlich ganz zufrieden, allerdings habe ich das Gefühl ich muss ihr immer sagen was sie machen soll. Eigentlich erwarte ich vom TA eine Empfehlung über das weitere Vorgehen.


Hier noch einige weitere Infos:

Happy
Farbe: brown spotted tabby
geboren: 01.04.2019
1x geimpft 1x entwurmt

Kiwi
Farbe: seal spottet point tabby
geboren: 23.03.19
1x geimpft 1x entwurmt

Futter:
Granatapet, Mjamjam, Country Hunter, Tasty Cat /// nur Nassfutter, Trockenfutter Orijen und Acana als Leckerli
Dazu aktuell fur Happy "Die Paste" als Diätergänzungsmittel

Katzenklos: 2x Curver, ich weiß eigentlich 3, aber bisher sind sie sauber und benutzen die Toiletten ohne zu murren.

Katzenstreu: Cats best

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe, mir fallen bestimmt noch weitere Fragen ein.

Gruß Dominic
 

Anhänge

12.07.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Neuankömmling hat Magenprobleme . Dort wird jeder fündig!
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Herzlich willkommen hier im Forum 😊

Leider stammen anscheinend beide Tier nicht von seriösen und verantwortungsvollen Züchtern. Haben sie einen Stammbaum? Jedenfalls würde ein verantwortungsvoller Züchter seine Kitten erst nach der 2.Impfung abgeben und erst nach tierärztlicher Untersuchung und nicht mit Durchfall.

Giardien können sehr hartnäckig sein und sind recht ansteckend. Welches Medikament bekommt Happy gegen die Giardien?

1,3 kg sind für ihr Alter wirklich etwas wenig. Habt ihr eine genaue digitale Waage, mit der ihr das Gewicht regelmäßig überprüfen könnt?

Welches Geburtsdatum steht denn im Impfpass bei Happy und wann war die erste Impfung?

Das Katzenstreu sieht recht grobkörnig aus, welches Streu genau benützt ihr? Wie hoch ist es eingefüllt? Wie groß sind die Katzenklos? Wie hoch ist das Streu eingefüllt? Sind die Klos mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe?

Entwurmt werden sollte eigentlich vor der Impfung, die schlägt nicht gut an, wenn die Kitten recht verwurmt sind. Da der Kot ohnehin untersucht werden muss, könnte man doch gleich auch auf Würmer untersuchen lassen. Ich würde von beiden Kitten eine Kotprobe über 3 Tage sammeln und untersuchen lassen auf Giardien (bitte nicht nur der Schnelltest, der ist nicht so zuverlässig) und auf Würmer.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HappyKiwi

Registriert seit
12.07.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Herzlich willkommen hier im Forum 😊

Leider stammen anscheinend beide Tier nicht von seriösen und verantwortungsvollen Züchtern. Haben sie einen Stammbaum? Jedenfalls würde ein verantwortungsvoller Züchter seine Kitten erst nach der 2.Impfung abgeben und erst nach tierärztlicher Untersuchung und nicht mit Durchfall.

Giardien können sehr hartnäckig sein und sind recht ansteckend. 1,3 kg sind für ihr Alter wirklich etwas wenig. Habt ihr eine genaue digitale Waage, mit der ihr das Gewicht regelmäßig überprüfen könnt?

Welches Geburtsdatum steht denn im Impfpass bei Happy und wann war die erste Impfung?

Das Katzenstreu sieht recht grobkörnig aus, welches Streu genau benützt ihr? Wie hoch ist es eingefüllt? Wie groß sind die Katzenklos? Wie hoch ist das Streu eingefüllt? Sind die Klos mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe?
Hallo Simpat,

vielen Dank schonmal für die schnelle Antwort.
Beide Tiere haben einen Stammbaum und die Züchter sind jeweils bei Felidae e. V. als Züchter registriert.
Bei Kiwi hat mich besonders geärgert, dass in der Anzeige von „doppelt geimpft und mehrfach entwurmt“ die Rede war. Ich habe vorher auch nochmals explizit nachgefragt ob sie geimpft ist, da hieß es „ja“.
Nach 2,5 Stunden Autofahrt sind wir dort angekommen und haben nachdem wir bereits alles abgewickelt haben den leeren Impfpass überreicht bekommen (dummerweise habe ich den erst zuhause angesehen).
Kiwi ist aber zum Glück auch fit lt. unserer Ärztin.

Was Happy (mit Giardien) angeht muss ich den Züchter eventuell ein wenig in Schutz nehmen. Der Wurf hatte 7 Kitten. Ich weiß nicht ob man da wirklich sagen kann welche der Katzen oder ob eine Katze Durchfall hat.
Naja...

Die Marke des Streus und das Toilettenmodell habe ich bereits oben angegeben. Ist eine eher kleinere Haubentoilette mit Cats best als Streu (hatten beide auch beim Züchter). Kiwi kommt auch wunderbar mit der Toilette klar und ist etwas größer.

Lg
 
H

HappyKiwi

Registriert seit
12.07.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Oh, jetzt habe ich die Hälfte vergessen.
Geburtsdatum von Happy ist wie gesagt der 1.4.; nach 8 Wochen wurde sie geimpft.
Ich habe eine Waage bis 2kg, allerdings ist es schwer sie da drauf zu bekommen. Bisher wurde sie beim Tierarzt gewogen.

Streu ist ca 7cm hoch und die Klappe haben wir weg gemacht weil es happy nicht blickt wie sie rein kommt :)
Lg
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Cats best hatte ich tatsächlich überlesen, aber Curver allein, sagt ja noch nichts über die Größe aus.

Ich würde ein anderes Streu nehmen, eines mit stärkerer Bindung und besserer Saugfähigkeit und würde zumindest während des Durchfalls ein feines Klumpstreu empfehlen. Die Streu möglichst hoch einfüllen und wenn die Kleine immer in den Kot tritt, dann dürfte das Klo vermutlich zu klein sein.

Was Happy (mit Giardien) angeht muss ich den Züchter eventuell ein wenig in Schutz nehmen. Der Wurf hatte 7 Kitten. Ich weiß nicht ob man da wirklich sagen kann welche der Katzen oder ob eine Katze Durchfall hat.
Naja...
Kein seriöser und verantwortungsvoller Züchter würde die Kitten abgeben, wenn eines der Tiere Durchfall hat. Gerade bei Kitten hat der Durchfall meist recht ansteckende Auslöser, da müssen die Tiere erst tierärztlich untersucht und behandelt werden bevor man sie abgibt.

Da hat jemand einfach sich das Geld für die Untersuchungen, Behandlungen und für die 2.Impfung gespart. Ich hoffe, ihr habt nicht zuviel für die Kitten bezahlt.

Die Klappen sollte man grundsätzlich abmachen, weil sie eine Zumutung für die Katzen sind! Stell dir vor du müsstest in ein Dixie-Klo gehen. Katzen sind nun mal keine Höhlenscheißer, man sollte froh sein, wenn sie Haubenklos akzeptieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HappyKiwi

Registriert seit
12.07.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Cats best hatte ich tatsächlich überlesen, aber Curver allein, sagt ja noch nichts über die Größe aus.

Ich würde ein anderes Streu nehmen, eines mit stärkerer Bindung und besserer Saugfähigkeit und würde zumindest während des Durchfalls ein feines Klumpstreu empfehlen. Die Streu möglichst hoch einfüllen und wenn die Kleine immer in den Kot tritt, dann dürfte das Klo vermutlich zu klein sein.



Kein seriöser und verantwortungsvoller Züchter würde die Kitten abgeben, wenn eines der Tiere Durchfall hat. Gerade bei Kitten hat der Durchfall meist recht ansteckende Auslöser, da müssen die Tiere erst tierärztlich untersucht und behandelt werden bevor man sie abgibt.

Da hat jemand einfach sich das Geld für die Untersuchungen, Behandlungen und für die 2.Impfung gespart. Ich hoffe, ihr habt nicht zuviel für die Kitten bezahlt.

Die Klappen sollte man grundsätzlich abmachen, weil sie eine Zumutung für die Katzen sind! Stell dir vor du müsstest in ein Dixie-Klo gehen. Katzen sind nun mal keine Höhlenscheißer, man sollte froh sein, wenn sie Haubenklos akzeptieren.
Welches Streu empfiehlst du da explizit?
Hier die Toilette: Curver Petlife Katzentoilette Style in Rattan Optik
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Der Einstieg ist recht klein finde ich und es wird vermutlich recht dunkel darin sein, schlechte Entlüftung meiner Ansicht nach.

Katzenstreu würde ich das Premiere Excellent oder Sensitive vom Fressnapf, das Professional oder Tigerino Canada von Zooplus, Golden grey usw. empfehlen.

Ich würde mir gleich in der Apotheke ein geruchsdichtes, gut verschließbares Gefäß für die Kotproben besorgen und schon heute mit dem Sammeln der Kotprobe beginnen, dann kannst du sie am Montag gleich zum Tierarzt bringen.

Ich muss weg, melde mich morgen wieder.
 
H

HappyKiwi

Registriert seit
12.07.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Gut danke, das Streu werde ich mir mal ansehen. Ist halt die Frage ob sie dann noch gerne aufs Klo gehen.

Bezahlt habe ich den üblichen Preis für Bengalkitten - ist mir jetzt aber auch relativ egal. Dass die Züchter soetwas gemacht haben kann ich auch nicht nachvollziehen - am Preis lag es defintiv nicht - ; ändern kann ich daran jetzt leider recht wenig. Ich habe mir von beiden Elterntiere die Gesundheitszeugnisse vorher per Mail zukommen lassen und auch ansonsten haben beide Züchter einen vernünftigen Eindruck gemacht. Aus meiner Sicht ist das schon fast arglistige Täuschung; aber auf großartige Streitereien mit den beiden Züchtern habe ich eigentlich wenig Lust. Dabei habe ich durchaus eine Weile in den Anzeigen gestöbert bis ich etwas vermeintlich vernünftiges finden konnte (dafür haben wir auch längere Autofahrten auf uns nehmen müssen).

Habe mir auch überlegt ob ich dem Verein das eventuell melden soll... Zurückgeben werde ich die Kätzchen selbstverständlich nicht, ich werde die beiden schon fit bekommen.

Was die Katzentoiletten angeht: rein und raus kommen die beiden absolut ohne Probleme, ja wäre auch noch viel Platz. Wirklich dunkel ist es auch nicht, wir haben die weiße Ausführung gewählt und das Licht scheint da durch. Klappen sind ja wie gesagt beide weg.

Hast du einen Vorschlag was ich nun bezüglich der Impfungen und Entwurmungen noch tun soll? Bei Happy erstmal warten bis der Durchfall weg ist? Und bei Kiwi wie lange warten?

Lg
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Geimpft werden dürfen nur ganz gesunde Kitten und da man ohnehin noch einmal testen muss, ob die Giardien ganz weg sind, kann man auch gleich auf Würmer testen. Wenn sie keine Würmer haben, muss man auch nicht entwurmen. Ansonsten erst entwurmen und ca. 1 Woche danach impfen.
 
Thema:

Neuankömmling hat Magenprobleme

Neuankömmling hat Magenprobleme - Ähnliche Themen

  • Magenprobleme und Durchfall beim Kater

    Magenprobleme und Durchfall beim Kater: Hallo, da mein Kater immer mal wieder Durchfall hat (hab ihn jetzt fast genau 1 Jahr), war ich letzte Woche nochmal beim Tierarzt wegen Kotprobe...
  • Kater eingeschläfert

    Kater eingeschläfert: hallo, ich bin neu hier und bräuchte mal von anderen Katzenliebhabern ein klein wenig Trost und vielleicht gibt es auch ein paar Gleichgesinnte...
  • Ähnliche Themen
  • Magenprobleme und Durchfall beim Kater

    Magenprobleme und Durchfall beim Kater: Hallo, da mein Kater immer mal wieder Durchfall hat (hab ihn jetzt fast genau 1 Jahr), war ich letzte Woche nochmal beim Tierarzt wegen Kotprobe...
  • Kater eingeschläfert

    Kater eingeschläfert: hallo, ich bin neu hier und bräuchte mal von anderen Katzenliebhabern ein klein wenig Trost und vielleicht gibt es auch ein paar Gleichgesinnte...