Hund knurrt/ will schnappen, kommt aber schwanzwackelnd an

Diskutiere Hund knurrt/ will schnappen, kommt aber schwanzwackelnd an im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo :) Zu aller erst ist mir bewusst, dass wenn der Hund schwanzwackelnd ankommt, es nicht heißt, dass er gestreichelt werden will. Wir haben...
S

susulu

Dabei seit
28.07.2019
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo :)

Zu aller erst ist mir bewusst, dass wenn der Hund schwanzwackelnd ankommt, es nicht heißt, dass er gestreichelt werden will. Wir haben unseren Hund (Jack Russel, Rüde) seit 6 Jahren und die Probleme fingen vor ungefähr 3 jahren an. Und zwar hat er bei z.B Pfoten putzen geknurrt, oder wenn er zu uns kam (aber wirklich so wie er auch
früher ankam um gestreichelt zu werden) geknurrt. Was heißt das denn? Wie sollen wir ihn einschätzen? Wir wissen, dass er unsicher ist und bemühen uns tagtäglich, ihn zu loben. Er ist ausgeglichen mit viel Sport, Training etc. Er hat vor paar monaten jedoch meine Mutter gebissen und seitdem vertraut sie ihm auch nicht mehr.. erst heute hat er meinen Vater angeknurrt als er wieder schwanzwackelnd ankam. Mein Vater lag auf dem Sofa, unser Hund kam an, hat sich kurz streicheln lassen und dann hat er geknurrt/ wollte schnappen.. ich schätze das eben so ein, dass er ihn auffordern will. Mein Vater macht nicht wirklich viel mit ihm.. geht nicht Gassi etc. ebenso wie meine Mutter. Das ändern wir aber auch ab heute und beide kommen mit. Meine Schwester und ich erledigen dies sonst. Unser Problem ist, dass wir wissen, dass er auch anders kann. Zurzeit macht er solche Sachen nur bei unseren Eltern. Ich fühl mich meistens auch unsicher, ihn zu streicheln.. er kommt eben wirklich so rüber, als würde er gestreichelt werden.. drückt den Kopf gegen die Couch und ja..

Wie schätzt ihr das ein?
 
28.07.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
O

Onawa

Dabei seit
28.01.2019
Beiträge
54
Reaktionen
6
Hi,

Schwanzwedeln muss nicht unbedingt heißen, dass er gestreichelt werden will.
Je nach Schwanzhaltung kann es auch einfach eine Warnung oder eine Provokation an euch sein und wenn ihr dann hingreift und streichelt, schnappt er nach euch.
Ändert sich die Körpersprache des Hundes zuvor? Oder achtet ihr nur auf den Schweif?

Wie steht es um den Blick? Wird der intensiver?
Ändern sich die Lefzen? (sanftes Anspannen, Stirnrunzeln etc.?)
All das sind hauchfeine Zeichen, die von uns Menschen gerne mal übersehen werden.

Wurde euer Hund einmal medizinisch untersucht? Auch ein Tumor oder Schmerzen können das Verhalten beeinflussen.

Wie wird euer Hund denn ausgelastet?
Wie setzt ihr ihm Grenzen und managed im Alltag das Verhalten/euren Hund?
Streichelt ihr den Hund von oben (mögen viele nicht und fühlen sich bedroht), oder streichelt ihr ihn eher von unten her wie Brustbereich oder lasst ihn vielleicht sogar zuvor an euren Fingern schnuppern?

Der Hund spürt es zusätzlich, dass ihr unsicher seit, er liest eure Körpersprache viel besser als ihr die seine.
Um eure Unsicherheit abzubauen, würde ich den Hund im Alltag vielleicht mit Maulkorb managen, damit ihr wieder Vertrauen aufbauen könnt und seht, wo das Problem herkommt.
Holt euch zudem einen guten Trainer ins Haus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
S

Schweinemama

Dabei seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Tierarzt wäre meine Idee, gerade Terrier sind schmerztechnisch hart im nehmen, man sieht es ihnen kaum an, möglicherweise banale berührungen die Schmerzen auslösen können und richtig wehtun.

Alternativ gibt es auch sensomotorische "defekte" bei Hunden, der eine ist empfindlicher, kitzeliger, leicht oder schwerer genervt, wenn man mit feinen Berührungen/groben Bewegungen durchs Fell geht. Ist kein wirklicher Defekt, aber hunde können durchaus auszucken bei unangenehmen berührungen. Das wäre von mir eine Idee, dass dieses Knurren möglicherweise genervt ist, zu sanft ist noch viel schlimmer als gar nicht eingreifen.
 
Thema:

Hund knurrt/ will schnappen, kommt aber schwanzwackelnd an

Hund knurrt/ will schnappen, kommt aber schwanzwackelnd an - Ähnliche Themen

  • Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe

    Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe: Unser Labrador Rüde (1 Jahr) knurrt und beißt seit Montag. Wir vermuten,dass er schmerzen hat, da er ununterbrochen sabbert und auch schon gekotzt...
  • Hund knurrt bei Berührung der Hinterläufe

    Hund knurrt bei Berührung der Hinterläufe: Hallo Zusammen! ich bräuchte eure Hilfe.. :( Mein Hund (9Monate - noch nie krank und total lieb) knurrt seit kurzem wenn ich die Kleine an den...
  • Hund krampft

    Hund krampft: Hey. Unsere nala hat vor etwa 10 Tagen einen Krampfanfall gehabt.. Sie ist eigentlich kern gesund. Wir lagen im Bett, aufeinmal stellt sie sich...
  • Beule in der hinteren Beuge

    Beule in der hinteren Beuge: Hallo zusammen, unsere Hündin hat seit ca. 2 Jahre eine Beule im hinteren Lauf. Natürlich waren wir damit auch schon beim Arzt, dieser sagte...
  • Hund leckt sich ständig die Pfoten und seinen Mund

    Hund leckt sich ständig die Pfoten und seinen Mund: Hallo zusammen, Meine Hündin, die ich vor 4 Wochen aus dem Tierschutz geholt habe, ist 5 Jahre alt. Ihr mussten auch schon bereits 8 Zähne...
  • Ähnliche Themen
  • Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe

    Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe: Unser Labrador Rüde (1 Jahr) knurrt und beißt seit Montag. Wir vermuten,dass er schmerzen hat, da er ununterbrochen sabbert und auch schon gekotzt...
  • Hund knurrt bei Berührung der Hinterläufe

    Hund knurrt bei Berührung der Hinterläufe: Hallo Zusammen! ich bräuchte eure Hilfe.. :( Mein Hund (9Monate - noch nie krank und total lieb) knurrt seit kurzem wenn ich die Kleine an den...
  • Hund krampft

    Hund krampft: Hey. Unsere nala hat vor etwa 10 Tagen einen Krampfanfall gehabt.. Sie ist eigentlich kern gesund. Wir lagen im Bett, aufeinmal stellt sie sich...
  • Beule in der hinteren Beuge

    Beule in der hinteren Beuge: Hallo zusammen, unsere Hündin hat seit ca. 2 Jahre eine Beule im hinteren Lauf. Natürlich waren wir damit auch schon beim Arzt, dieser sagte...
  • Hund leckt sich ständig die Pfoten und seinen Mund

    Hund leckt sich ständig die Pfoten und seinen Mund: Hallo zusammen, Meine Hündin, die ich vor 4 Wochen aus dem Tierschutz geholt habe, ist 5 Jahre alt. Ihr mussten auch schon bereits 8 Zähne...