Katze greift Besitzer gefährlich an

Diskutiere Katze greift Besitzer gefährlich an im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Ich habe ein Problem mit meiner 2 jährigem Katze Minu(2jahre) . Sie wohnt in einzelhaltung mit Balkon und gelegentlichen spazieren an der Leine im...
M

Minimuck

Registriert seit
29.07.2019
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich habe ein Problem mit meiner 2 jährigem Katze Minu(2jahre) . Sie wohnt in einzelhaltung mit Balkon und gelegentlichen spazieren an der Leine im Garten.
Wir haben normalerweise eine sehr harmonische enge Beziehung und sie hat mich noch nie angefaucht oder so .
Am Samstag war ich den Tag unterwegs und kam abends mit meinem Freund nachhause ( lasse sie normalerweise höchstens 7 Stunden alleine)
Da war alles okay sie war etwas gesprächig aber alles gut , dann saßen wir Freund und ich auf dem
Sofa und ich hab die Tür zum Flur rangemacht(nicht zu) da sie einen so beobachtet hat beim kuscheln , sie hat sich dann kurz erschreckt und ist in die Küche und ich zurück Richtung Couch . Sie kam dann ins Zimmer und hat mich direkt angegriffen also richtig angegriffen wie ein Wildtier und ich bin dann weggelaufen und konnte sie schnell im Schlafzimmer einschließen bevor ich noch mehr ernsthafte Wunden bekomme . Sie hat nach 30min mich angefaucht sobald sie mein Gesicht erkannt hat und später am nächsten Tag (sie hat die Nacht im Schlafzimmer verbracht mein Freund hat ihr Klo usw reingestellt , nicht gezeigt)
Haben wir die Tür aufgemacht und sie war vorsichtig und ist suchend durch die Wohnung hat sich streicheln lassen . Später wollte ich auch endlich schlafen und bin ins Schlafzimmer und hab die Tür zugemacht ,weil ich Angst vor Angriffen hatte . Wollte dann gucken wie sich verhält und sie hat mich als ich die Tür aufgemacht hat angefaucht und war auf Angriff . Also war ich eingesperrt mein Freund ist zu mir gekommen hat sie in die Küche gebracht und ich konnte aus der Wohnung raus .
Jetzt sind wir hier sie sträubt das Fell sobald ich in Richtung Schlafzimmer gehe oder stolpere (schnelle Bewegung) und will wieder auf mich drauf los .
Tierarzt meint felispray haben wir geholt trotzdem mir gegenüber aggressiv. Zu ihm meinte er nicht wegen dem Stress .
Habt ihr eine Idee was ich machen kann ?
 
29.07.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.195
Reaktionen
803
Hi,

ist gesundheitlich alles in Ordnung? Hat sie irgendwo Schmerzen? Ist irgendetwas passiert? Also, dass du vielleicht über sie gestolpert bist und ihr weh getan hast? Oder ist im Schlafzimmer was passiert? Was runter gefallen, was sie getroffen oder erschreckt hat?

Macht ihr irgendetwas mit ihr? Außer mal spazieren gehen? Spielt ihr mit ihr? Beschäftigt ihr euch mit ihr? 7 Stunden alleine finde ich sehr viel wenn sie alleine ist. Dann hockt sie 7 Stunden allein in der Wohnung und will dann halt spielen wenn ihr Heim kommt. Katzen können teilweise sehr grob spielen, vielleicht wäre eine Freundin für sie sinnvoll. Zu zweit macht alles viel mehr Spaß.

Lg Demona
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.659
Reaktionen
247
Hört sich für mich sehr untypisch an, so gar nicht nach normalen Katzenverhalten. Angreifen tun Katzen eigentlich nur, wenn sie bedrängt werden, wenn ihnen die Möglichkeit zur Flucht versperrt ist oder ihre Jungen verteidigen, aber normalerweise würde eine Katze nie von sich aus einen so wesentlich größeren "Feind" wie einen Menschen angreifen.

Daher gibt es für mich nur eines, die Katze sollte zeitnah einem Tierarzt vorgestellt werden, um eine gesundheitliche Ursache wie Schmerzen, Unwohlsein, usw. auszuschließen.

Dann wie sieht es mit katzengerechter Einrichtung aus, welche Räumlichkeiten stehen ihr zur Verfügung, welche Kratz- und Klettermöglichkeiten hat sie bzw. wo stehen diese, welches Spielzeug usw.

Wie alt war die Katze beim Einzug? Wie lange lebt sie schon allein bei dir? Wie oft und wie lange beschäftigst du dich täglich mit ihr?
 
M

Minimuck

Registriert seit
29.07.2019
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hi,

ist gesundheitlich alles in Ordnung? Hat sie irgendwo Schmerzen? Ist irgendetwas passiert? Also, dass du vielleicht über sie gestolpert bist und ihr weh getan hast? Oder ist im Schlafzimmer was passiert? Was runter gefallen, was sie getroffen oder erschreckt hat?

Macht ihr irgendetwas mit ihr? Außer mal spazieren gehen? Spielt ihr mit ihr? Beschäftigt ihr euch mit ihr? 7 Stunden alleine finde ich sehr viel wenn sie alleine ist. Dann hockt sie 7 Stunden allein in der Wohnung und will dann halt spielen wenn ihr Heim kommt. Katzen können teilweise sehr grob spielen, vielleicht wäre eine Freundin für sie sinnvoll. Zu zweit macht alles viel mehr Spaß.

Lg Demona
Schmerzen scheint sie nicht zu haben hab auch schon mit mehreren Tierärzten gesprochen und sie leider nicht in die transportbox bekommen und werde morgen zu einer Tierärztin fahren die auch auf verhalten spezialisiert ist .(muss sie dann wohl leider mit Bettlaken fangen:( und hoffen sie springt mir nicht ins Gesicht .
Es war Samstag halt sehr windig und vielleicht ist was eingeklemmt , sie war aber voll normal in allen Räumen bis zu dem Kuschelmoment mit meinem Freund und ich glaube sie hat starken trennungsschmerz wenn ich weg bin(dachte sie ist vielleicht eifersüchtig auf ihn und hat mich verwechselt in dem Moment , vorher hat sie meinen Freund ja auch angestarrt und dann hab ich die Tür halt ran gemachten bin in ihr Blickfeld im Augenwinkel und hab es minder Tür unterbrochen, er war halt auch für ein paar Tage nicht bei mir und ich war ziemlich traurig deswegen und es hat sich vielleicht auf sie übertragen) . sie ist mir sehr sauer weil ich sie im Schlafzimmer einsperren musste aus Sicherheitsgründen nach der Attacke.
Im Schlafzimmer ist nichts runtergefallen und auch alles normal. Sie faucht halt mich an wenn jemand anderes im Schlafzimmer ist und will mich dann angreifen obwohl ich nicht mal in der Nähe vom Schlafzimmer bin . Sie kuschelt ja sogar und schläft neben mir in den anderen räumen , auch da im Flur wo sie sich erschreckt hatte .
Sie begrüßt mich auch mit miauen wenn ich in die Wohnung komme , nur miaut sie etwas höher als sonst und guckt finde ich komisch .
 
M

Minimuck

Registriert seit
29.07.2019
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hört sich für mich sehr untypisch an, so gar nicht nach normalen Katzenverhalten. Angreifen tun Katzen eigentlich nur, wenn sie bedrängt werden, wenn ihnen die Möglichkeit zur Flucht versperrt ist oder ihre Jungen verteidigen, aber normalerweise würde eine Katze nie von sich aus einen so wesentlich größeren "Feind" wie einen Menschen angreifen.

Daher gibt es für mich nur eines, die Katze sollte zeitnah einem Tierarzt vorgestellt werden, um eine gesundheitliche Ursache wie Schmerzen, Unwohlsein, usw. auszuschließen.

Dann wie sieht es mit katzengerechter Einrichtung aus, welche Räumlichkeiten stehen ihr zur Verfügung, welche Kratz- und Klettermöglichkeiten hat sie bzw. wo stehen diese, welches Spielzeug usw.

Wie alt war die Katze beim Einzug? Wie lange lebt sie schon allein bei dir? Wie oft und wie lange beschäftigst du dich täglich mit ihr?
Sie wohnt seit dem sie 4monate alt ist bei mir in einer 50qm Wohnung mit mehren Regalen zum klettern nur für sie auf dem Schrank im Schlafzimmer hat sie ihren Lieblings Karton zum schlafen , ich beschäftige mich eigentlich immer mit mir ich spiel sogar mit ihr wenn ich auf dem Klo sitzte und jeden Morgen wenn ich aufwachen liegt sie wie der kleine Löffel an mich gekuschelt. Sie ist sehr kuschelig nur hochnehmen ist sie naja nicht begeistert sonst legt sie sich auf den Rücken lässt sich den Bauch kraulen , hält meinen Arm beim einschlafen voll lieb und zärtlich, sie mag sogar Tricks machen wie Männchen oder Pfote geben . Spielzeug hat sie eindeutig zu viel sodass ich es in eine Kiste habe und ab und zu die spiel Mäuse usw austausche mit denen sie aktuell spielt .
Sie ist eben auch suchend ins Schlafzimmer gelaufen hat da Minuten am Fenster geguckt ganz vorsichtig , mich hat sie erst nach ein paar Sekunden erkannt weil sie zuvor du dem Balkon war und vergessen hatte dass ich im Wohnzimmer (Durchgangszimmer zum Schlafzimmer ca 20qm)sitze hab dann schön weiter auf den Fernseher geguckt kurz hallo Nunu gesagt und sie ist dann unpuschelig geworden und hat das Schlafzimmer erkundet.
Sie darf in alle Räume bis auf nachts in die Küche und Balkon mache ich nachts auch zu (kann am Tag durchs Badezimmer Fenster raus )
Es ist echt merkwürdig, wir lieben uns echt super doll , bin selbst auch so traurig, es tut mir so im Herzen weh , dass sie mich so angreift. :(

Morgen wollen wir zum Tierarzt heute hat mein Freund sie nicht in die transportbox bekommen und morgen kommt mein Bruder und tut sie in die transportbox, damit sie nicht noch mehr unangenehmes mit mir verbindet .
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.659
Reaktionen
247
Gut, dass ihr zum TA mit ihr geht. 👍

Falls der TA nichts finden sollte, dann stände immer noch die Einzelhaltung als Auslöser im Raum. Plötzlich auftretende Aggressionen kann auch eine Folge von Einzelhaltung sein, ebenso wie Tapeten kratzen, Schwanz jagen, Unsauberkeit usw. alles Verhaltensweisen, die durch Einzelhaltung auftreten können.

Du musst nur mal die Zeit rechnen wo du arbeitest, du schreibst du bist 7 Std. aus dem Haus, aber was ist mit Einkaufen, wenn du dich abends mit Freunden triffst oder sonst etwas unternimmst, während du schläfst usw. auch alles Zeiten, wo sie alleine ist. Einzelhaltung ist bei reiner Wohnungshaltung gerade bei so jungen Tieren ein absolutes No Go.

Manche Katzen entwickeln dann eben auch Verhaltensstörungen sind übermäßig auf den Katzenhalter fixiert, werden aggressiv, Unsauberkeit, Tapetenkratzen, Schwanz beißen usw. sind öfters Folgen von Einzelhaltung besonders wenn sie schon von klein auf beginnt. Viele Katzen resignieren einfach, finden sich damit ab und man merkt es ihnen gar nicht an, im Gegenteil die Besitzer sind der Meinung, dass es ihren Katzen wirklich gut geht, weil die Katze glücklich und zufrieden wirkt und dass sind sie auch, wenn der Besitzer da ist und sie Zuwendung und Aufmerksamkeit erhalten, auch wenn ihnen dennoch immer etwas fehlen wird, der Sozialkontakt zu einem Artgenossen der die gleiche Sprache spricht.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.111
Reaktionen
399
Ganz kurz: niemand kann bei einer Katze von außen sehen, ob sie Schmerzen hat.

Katzen verbergen das so lange es irgendwie geht.

Ich habe schon eine Katze nach einem Autounfall fangen müssen, die ein komplett zertrümmertes Becken, gerissene Bänder und ausgekugelte Gelenke hatte und die ist noch mit ein bisschen Humpeln vor uns weggerannt.
Da hätte von außen niemand diese Verletzungen vermutet.

Unbedingt auch die Zähne kontrollieren lassen!
Zahnschmerzen lassen sich bei Katzen nur durch ein Röntgenbild ausschließen sind aber extrem häufig.

Mein Kater war übrigens auch hochgradig ungemütlich als er Zahnschmerzen hatte und ihm 7 Zähne gezogen werden mussten- gefressen hat er aber trotzdem noch.

Also auch beim Tierarzt nicht abwimmeln lassen bis vernünftig untersucht wurde.


Zur Einzelhaltung wurde ja schon was geschrieben, eine so junge Katze verkümmert allein total ...eine Vergesellschaftung ist aber auf jeden Fall machbar, auch wenn sie durch die 2 Jahre Einzelhaltung leider schon sehr viel verpasst hat.
 
M

Minimuck

Registriert seit
29.07.2019
Beiträge
6
Reaktionen
0
War mit ihr beim Tierarzt alles in Ordnung soweit , blutergebnisse bekomme ich später .
Sie sträubt halt immer noch das Fell ,geht auf Angriff (wollte meine Bruder(im Schlafzimmer) angreifen mit Buckel usw, aber der hat sich nicht beeindrucken lassen und dann hat sie sich beruhigt)wenn man Richtung Schlafzimmer geht und ist sehr schreckhaft bei schnellen Bewegungen von mir , komischerweise konnte sie mitten usw jagen . Ich schlaf jetzt die zweite Nacht auf dem Sofa morgens hat sie mich erst nicht „erkannt“ als ich aufgewacht bin ,kurz gesträubtes Fell und dann wieder ruhig als ich hallo gesagt habe . Was meint ihr wie lange so ein Traumata bleibt ?
Ich geb ihr jetzt das nassfutter kurz vorm Schlafzimmer und wollte das Stück für Stück weiter rein stellen . Sie lag auch gestern Nacht im Schlafzimmer auf dem Boden platt entspannt, nur Menschen dürfen nicht hin.
Vielleicht ist sie mir auch böse, weil ich sie Nacht dem Angriff dort 4 Stunden eingesperrt habe ? Und alleine war
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.659
Reaktionen
247
Wie schon gesagt, Verhaltensstörungen wie Aggressionen, können auch mit der Einzelhaltung zusammenhängen. Willst du abwarten ob es schlimmer wird oder warten bis die Katze resigniert? Oder dir überlegen, ob nicht doch eine zweite Katze, die bessere Alternative wäre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
M

Minimuck

Registriert seit
29.07.2019
Beiträge
6
Reaktionen
0
Tierarzt meinte jetzt eine zweite Katze in der Wohnung nicht so gut , ich überlege ihr Ausgang zu ermöglichen , aber erstmal muss alles wieder „normal“ werden damit man ihr überhaupt eine katzentreppe vom Balkon runter bauen kann .
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.659
Reaktionen
247
Ist denn deine Katze gut sozialisiert worden, also ist sie mindestens 12 Wochen besser länger bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufgewachsen, hatte sie die Chance die Katzensprache und den richtigen Umgang miteinander zu erlernen? Ein Großteil der Sozialisierung findet erst nach der 7./8.Woche statt, daher ist es so wichtig, dass die Kitten lange genug bei der Katzenmutter und den Geschwistern bleiben dürfen.

Die meisten Sozialkontakte draußen werden aber oft überschätzt, richtige Freundschaften oder überhaupt engere und/oder regelmäßige Kontakte kommen da nur sehr selten zustande und nur unter bestimmten Bedingungen, dazu müsste deine Katze dann draußen andere Katzen treffen die gut sozialisiert sind und nicht zu territorial, die vom Wesen und Charakter zu ihr passen, dann müsste deine Katze und die andere Katze/Kater immer zur gleichen Zeit Freigang haben und sich zeitgleich im gleichen Gebiet aufhalten, damit sie öfters aufeinander treffen und und und...................weil sonst beschränken sich Kontakte draußen meist nur auf Revierstreitigkeiten und/oder flüchtigen Begegnungen man sieht den anderen und die eine läuft in die Richtung und die andere in die andere Richtung weiter. Draußen verhalten sich Katzen anders und Katzen sind keine Hunde die auf einander zu gehen und meist offen und freundlich sind, die sind draußen meist territorial und Fremden gegenüber wenn nicht feindlich aber meist doch eher skeptisch gegenüber eingestellt und gehen dem erstmal aus dem Weg und ohne regelmäßige Treffen der gleichen Katzen immer wieder bildet sich da gar keine Beziehung.

Intensive und nähere Sozialkontakte draußen haben meist nur Streunerkatzen, die im gleichen Revier leben, kommt bei Freigängern nur selten zustande.

Katzen sind Einzeljäger, aber keine Einzelgänger, sie werden wenn dazu gemacht. Leider kennen sich viele Tierärzte weder bei der Ernährung noch beim Verhalten von Katzen wirklich gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minimuck

Registriert seit
29.07.2019
Beiträge
6
Reaktionen
0
War bei einer Tierärztin, die auch sich zusätzlich auf Verhaltens Therapie spezialisiert hat. Konnte eben ins Schlafzimmer ohne das sie angegriffen oder das Fell gesträubt hat :) hab danach gegrinst wie ein Honigkuchenpferd und sie hat es auch gemerkt, dass ich nicht mehr so ängstlich war . Ich glaub echt es war mit einem Schreck verbunden(diesen Schreck dann mit mir verbunden) und , dass ich ungewöhnlich lange weg war und sie dann ja separieren musste im Schlafzimmer und sowas ja gar nicht kennt ein bzw ausgesperrt zu sein .
Ich beobachtete mal wie sie sich verhält wenn mein Freund da ist , der traut sich leider nicht mehr in der Wohnung zu schlafen.. Eifersucht könnte ja auch mich übertragen werden , weil ich ja die Tür rangemacht habe als sie meinen Freund fixiert hatte und dann mir im Anschluss ja hinter her ist nach dem Motto „ du kümmerst dich nicht um mich sondern nur um ihn ,und machst dann auch noch die Tür ran du bist doof oder so „ vielleicht wollte sie sich ihn angreifen und ich bin ins Blickfeld von ihr und hab sie mit dem Tür ranmachen verschreckt und die Aggression auf mich gelenkt.
Sie kommt sonst nämlich auch wenn sie merkt es liegt sexuelle Spannung in der Luft immer an und guckt auch leicht verstört dabei .
 
Thema:

Katze greift Besitzer gefährlich an

Katze greift Besitzer gefährlich an - Ähnliche Themen

  • Katze greift Besitzer grundlos an :(

    Katze greift Besitzer grundlos an :(: Hallo, ich bin total verzweifelt und benötige eure Hilfe. Ich und mein Freund haben eine 2 jährige Katze. Das erste Jahr hat sie bei meinem...
  • Katze greift besitzer an!

    Katze greift besitzer an!: Hallo ihr lieben! Ich hab das seid ein paar Tagen ein riesen Problem! Aber von Anfang an..... ich habe eine 9 Jahre alte Kurzhaarkatze sie...
  • Meine Katze greift mich an

    Meine Katze greift mich an: Es geht um Lucy, sie ist ca. 9 Jahre alt und wir haben sie Mitte März (vor knapp 4 Wochen) aus dem Tierheim adoptiert. Eigentlich (!) ist sie...
  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...
  • Ähnliche Themen
  • Katze greift Besitzer grundlos an :(

    Katze greift Besitzer grundlos an :(: Hallo, ich bin total verzweifelt und benötige eure Hilfe. Ich und mein Freund haben eine 2 jährige Katze. Das erste Jahr hat sie bei meinem...
  • Katze greift besitzer an!

    Katze greift besitzer an!: Hallo ihr lieben! Ich hab das seid ein paar Tagen ein riesen Problem! Aber von Anfang an..... ich habe eine 9 Jahre alte Kurzhaarkatze sie...
  • Meine Katze greift mich an

    Meine Katze greift mich an: Es geht um Lucy, sie ist ca. 9 Jahre alt und wir haben sie Mitte März (vor knapp 4 Wochen) aus dem Tierheim adoptiert. Eigentlich (!) ist sie...
  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Kater greift plötzlich Katze an

    Kater greift plötzlich Katze an: Hey ihr Lieben, ich habe mich jetzt extra mal angemeldet, da ich mir leider keinen Rat mehr weiß. Wir haben letztes Jahr zwei Geschwister -...