Wir wollen einen Hund-Rassevorschläge?

Diskutiere Wir wollen einen Hund-Rassevorschläge? im Hunde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, Mein Partner und ich wünschen uns einen Hund. Am besten ist für uns ein Rassehund, da man dort doch eher ein paar Merkmale findet wie er...
D

daenerys79

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
Mein Partner und ich wünschen uns einen Hund. Am besten ist für uns ein Rassehund, da man dort doch eher ein paar Merkmale findet wie er charakterlich drauf sein könnte.
Aus dem Tierheim zu adoptieren trauen
wir uns nicht zu, weil man leider nicht immer genau weiß was der Hund schon vorher erlebt hat und wir uns als nicht erfahren genug ansehen, dem Hund ein wirklich gutes Zuhause zu bieten.
D.h wir wollen eher einen Anfängerhund.
Am besten ist es, falls der Hund folgende Kriterien erfüllt

-man kann ihn auch mal 6 St. pro Tag zu Hause lassen
-eher energiearmer Hund, d.h keine Arbeitsrassen wie Jack Russell
-netter, entspannter Charakter
-neigt nicht zu Bellen

Selbstverständlich holen wir uns keinen Hund, falls wir nicht denken dass er die Kriterien erfüllt, oder wir die falsche Vorstellung von so einem Tier haben. D.h bitte greift mich nicht an.
Danke für eure Hilfe
 
30.07.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wir wollen einen Hund-Rassevorschläge? . Dort wird jeder fündig!
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.498
Reaktionen
260
Hi und willkommen im Forum,

Da gibt es noch ein paar Fragen, wenn erlaubt. 😊

Habt ihr irgendetwas mit dem Hund vor? Irgendeinen Sport? Oder soll er ein netter Mitlaufhund werden? Was haltet ihr vom Tricksen?

Wie groß und schwer soll der Hund denn werden? Felllänge? Struktur? WAs ist mit Wach- und Schutztrieb, würdet ihr damit klar kommen?

6 Stunden alleine bleiben kann theoretisch jeder Hund lernen, aber das dauert, unter Umständen sogar sehr lange. Einen Welpen kann man logischerweise nicht so lange alleine lassen, ich würde mal schätzen, meinen Zwerg habe ich erst mit einem Jahr so lange allein gelassen und das auch nur ausnahmsweise.

Mit der richtigen Auslastung draußen ist jeder Hund drinnen nett und brav und ruhig. das ist eine Lernsache. Hund muss einfach lernen, dass drinnen Ruhe gehalten wird und draußen die Aktion stattfindet. Wobei man allgemein sagen kann, dass Welpen und Junghunde im seltesten Fall wirklich entspannt sind - dazu ist die Welt zu interessant.

Bellen ist auch - mehr oder weniger - eine Erziehungssache, außer man hat so eine gesprächige Rasse wie den Collie oder Sheltie, die sind leider fürs Kläffen berühmt berüchtigt und ja, ich kann es bestätigen, die sind Dauerredner.

Je nach gewünschter Größe würde ich mich in der FCI Gruppe 9 mal umschauen, das sind Begleithunde. Ansonsten ein netter Labrador oder Golden Retriever aber die möchte auch etwas Kopfarbeit machen. Futterdummy suchen, tricksen, apportieren steht da ganz hoch im Kurs und da bringen diese Hunde auch gleich die passenden Veranlagungen mit.

Habt ihr schon eine oder mehrere Rassen im Auge? Vielleicht was euch optisch gefällt, da müsste man dann schauen wie es charakterlich passt.

Lg Demona
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cookie und Mr. Spock
D

daenerys79

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
danke für die Antwort.
Größe und Aussehen sind eigentlich egal-Hauptsache der Charakter stimmt. Am besten finden wir Hunde vom Urtyp bzw. Spitztyp. Viel Sport mit ihm machen wollen wir eher nicht, und ein starker Schutztrieb und Jagdtrieb sollte auch nicht vorhanden sein. Wir haben einen Elohund im Auge. Da muss man aber genau auf die Abstammung schauen usw.
Noch wird es etwas dauern, bis wir uns einen Hund holen-das sind alles erstmal theoretische Überlegungen.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
1.498
Reaktionen
260
Hi,

Beim Elo könnt ihr ganz schön in die Tinte greifen, die Rasse ist in sich noch nicht gefestigt und die Ausprägung der einzelnen Charaktereigenschaften kann gehörig von den Vorstellungen abschweifen.

Der Eurasier - der ja Bestandteil des Elos ist - wäre da die bessere Alternative. Vom Aussehen dürfte der euch ansprechen, charakterlich ist die Rasse auch gefestigter als der Elo. Die Bellfreudigkeit ist wohl kontrollierbarer als bei anderen bellfreudigen Rassen. Mit Jagdtrieb müsst ihr leider bei allen Rassen rechnen, da könnt ihr aber mit Erziehung dagegen arbeiten. Ein sauber aufgebauter Rückruf ist da das A und O.

Guckt euch doch mal den Eurasier an, die werden schon etwas länger gezüchtet als die Elos und unterliegen auch anderen Anforderungen an den Züchter. Die Rasse ist FCI anerkannt und die Züchter müssen anderen Anforderungen gerecht werden als beim Elo, wo nur die Verbände kontrollieren. Da gibt es auch mehr Züchter, vielleicht sogar in eurer Nähe, da könntet ihr die Rasse life kennenlernen. Wäre sowieso mein Ratschlag an euch, besucht die Züchter auf alle Fälle wenn sie KEINE Welpen haben. Dann haben die Züchter mehr Zeit, es ist ruhiger und man läuft nicht Gefahr in den rosa Zuckerschock zu verfallen. Kenn ich . 😂

Lg Demona
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.684
Reaktionen
81
Hey

Mir würde auch noch der Tibet Terrier (keiner echter Terrier, der Name täuscht) einfallen.
Schau ihn dir doch mal an, lern ihn kennen und schau, ob er zu euch passen könnte ;)
 
Thema:

Wir wollen einen Hund-Rassevorschläge?