Eltern zu Reitunterricht überreden

Diskutiere Eltern zu Reitunterricht überreden im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Ich bin 14 Jahre alt und ein ziemlich Pferdebegeitsertes Mädchen. Als ich noch klein war wollte ich unbedingt reiten. Heute ist es immer...
P

Pferdesuchti

Registriert seit
31.07.2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo
Ich bin 14 Jahre alt und ein ziemlich Pferdebegeitsertes Mädchen. Als ich noch klein war wollte ich unbedingt reiten. Heute ist es immer noch so. Aber meine Eltern sind strickt dagegen. Ungefähr in der 5. Klasse habe ich zum ersten Mal gebettelt um reiten zu gehen. Damals waren in meiner Klasse 3 Mädchen die reiteten. Mit der einen habe ich mich nicht so gut verstanden. Sie hat 5 eigene Pferde zuhause. Die andere hatte ein Pflegepony. Mit ihr
durfte ich 1 bis 2 mal mit reiten. Und dann noch die 3. Mit ihr bin ich heute noch in der Klasse. Sie ist früher auf einem Ponyhof geritten und hatte regelmässig Reitstunden. Da durfte ich auch ein paar mal mit. Heutehat sie ein Pflegepferd in unserer Nähe. Jedoch verstehe ich mich im Moment mit niemanden der 3 so richtig gut. Also habe ich keine Möglichkeit irgendwie zum reiten zu kommen. Ich wollte schon lange Reitstunden. Aber meinen Eltern ist es viel zu teuer und zu gefährlich. Das es zu teuer ist kann ich ja akzeptieren weil es hier in der Schweiz nirgends unter 35Franken kostet. Ich habe mal ausgerechnet wieviel das es dann mit der passenden Ausrüstung kosten würde. Und da habe ich auch nur jede 2. Woche gerechnet. Weil wenn ich jede Woche in die Reitstunde gehen würde wäre es noch teurer. Dann habe ich noch mein gespartes Geld zusammen gezählt und damit kriege ich ungefähr die Hälfte. Ich bekomme jeden Monat 10 Franken Taschengeld. Dazu kommt man nicht so schnell zu den Reitställen weil die liegen alle weiter weg. Also müssten sie mich auch noch fahren. Und das mit dem zu Gefährlich kann ich ja auch verstehen aber man kann sich in sovielen Situationen im Alltag auch verletzen. Und wenn man die richtige Ausrüstung hat ist man doch gerade einbisschen mehr geschützt. Meine Eltern sind keine Pferdefreunde. Was meint ihr? Wie kann ich sie überreden?
 
31.07.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.097
Reaktionen
62
Hallo pferdesuchti,
Du hast dir ja deine Antworten schon alleine gegeben.
Wenn das Geld dafür leider nicht da ist, musst du eventuell wirklich so lange warten, bis du dir deine Leidenschaft mit ferienarbeit etc finanzierst. Pferde sind halt eine teure Leidenschaft und grade am Equipment sollte man nicht sparen.

Der Faktor zeit spielt vllt auch noch eine Rolle, wenn alle Höfe recht weit entfernt sind.

Und ja, unfälle können überall passieren, aber ohne das reiten, kann man diese Quelle schon mal ausschließen.
Als ich damals nach einem Sturz ins Krankenhaus kam, habe ich meine Eltern noch nie so aufgewühlt erlebt, also da kann ich sie sehr gut verstehen.

Wie sieht es bei euch mit reitbeteiligungen oä aus?
Vllt kannst du gegen stallarbeit ja die Pferde betüddeln oder bodenarbeit machen? Und schon die Nähe ist ja klasse ;)

Viel Erfolg, und, so meine Erfahrung.. umso mehr ich gebettelt habe damals, umso mehr wurde dicht gemacht
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.727
Reaktionen
27
Ich kann mich Michse nur anschließen. Wo nicht genug Geld da ist, lässt es sich leider auch nicht her zaubern 😕

Aber ich hätte auch den Vorschlag, explizit nach einer Pflegebeteiligung zu suchen. Es gibt auf vielen Höfen Pferde, die zu alt oder verletzt zum regelmäßigen Reiten sind, und bei denen die Besitzer froh sind, wenn sie etwas umsorgt werden. Mit etwas Glück reicht es trotzdem noch für ein gemütlichen Schritt-Ritt. Und selbst wenn nicht, kannst du durch die Pferdepflege, Bodenarbeit, Spaziergänge usw. jede Menge Erfahrungen sammeln, die dir auch helfen, wenn du dir eines Tages selbst Reitstunden leisten kannst :)
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.791
Reaktionen
88
Reiten ist leider ein teures Hobby. Meine Eltern haben mir deswegen Reithosen und Stiefel immer gebraucht im Second Hand Laden gekauft, da hatte ich zwar keine wirkliche Auswahl und musste nehmen was da war aber immerhin hatte ich eine Reithose. Oft habe ich auch die alten Sachen meiner Cousine bekommen. Da wir auf dem Land gewohnt haben war Reitunterricht nicht ganz so teuer, es gab aber auch bei uns im Reitstall ein Mädchen dessen Eltern kein Geld für Unterricht hatten, die hat ein paar Tage in der Woche nach der Schule im Stall beim ausmisten und füttern geholfen und durfte dafür 2x pro Woche im Unterricht mit reiten. Vielleicht wäre das für dich auch eine Option. Gebrauchte Reitkleidung ist oft schon für kleines Geld zu bekommen und wenn man sie anständig pflegt hält sie auch entsprechend lange. Nur das Sicherheitsequipment (Helm, ggf Sicherheitsweste) sollte neu sein damit man auf der sicheren Seite ist. Ich kaufe heute auch noch gute gebrauchte Reitkleidung oder kaufe mir mal was neues wenn z.b. bei Krämer wieder Rabattaktionen oder Ausverkauf ist, da kann man auch immer viel sparen.

Frag doch vielleicht einfach mal in den Reitställen in eurer Nähe ob du da gegen Mithilfe mal Reiten darfst oder starte eine Suchanzeige, manchmal lassen sich auch Pferdebesitzer auf sowas ein und geben dann privat Unterricht gegen Arbeit.

Ein Sicherheitsrisiko ist dieser Sport natürlich schon, jeder Reiter ist schon mindestens einmal vom Pferd gefallen und dabei kann man sich natürlich auch verletzen aber ich persönlich denke das jeder Sport ein gewisses Risiko mitbringt. Beim Fußball bricht man sich vielleicht das Bein oder bekommt einen Kreuzbandriss wenn man hinfällt oder ausrutscht, es gibt querschnittsgelähmte Bodenturner weil die beim Turnen gestürzt sind, selbst beim Radfahren können schlimme Unfälle passieren. Letzten Endes müssen deine Eltern das natürlich entscheiden aber das wäre meine Argumentation wenn jemand Reiten als besonders gefährlich eingestuft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
431
Reaktionen
91
Du bist immerhin schon 14 und darfst deshalb schon kleine Arbeiten gegen Geld leisten,nicht nur in den Ferien,wie z. b. Zeitungen und Werbung austragen,das können sie dir eigentlich nicht verbieten solange deine Noten ok sind.Solltest du sehr gut in der Schule sein kannst du auch Nachhilfe geben. Du könntest dir schon das Geld verdienen meine ich. Jedes Hobby birgt Gefahren,deshalb finde ich es nicht besonders weitsichtig dich in Watte packen zu wollen.Wichtig wäre aber eine ordentliche Schulung am Pferd eben damit dir UND einem Pferd nichts passiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Ich bin selber jahrelang geritten, hatte einige reitunfälle deshalb würde ich dir empfehlen, dir das wissen nicht von Freundinnen zeigen zu lassen, sondern wirklich von klein auf zu lernen. Je nachdem wie weit der nächste Stall von euch entfernt ist, kannst du dort auch anbieten, die Pferde zu putzen, zu pflegen, für reitstjndrn vorzubereiten etc. Und im Gegenzug eine richtige Reitstunde pro woche/oder sogar zwei zu verdienen.

Equipment gibt es in jedem reitstall auszuborgen für den Anfang. Aber es gehört grundsätzlich mal das sitzen, ersitzen und die richtige Körperhaltung am Pferd geschult, das ist fundamental, und egal ob du dich für die Wald und wiesenreiterei entscheidest, Dressur oder den Springsport, ohne richtige sitzschulung kommt es zu Unfällen die weitreichend sein können ( mich hat auch schon mal ein durchgehendes Pferd im Gelände nachgeschliffen, da ich in meiner Jugend mich nicht getraut habe mich gezielt und ordnungsgemäss vom Pferd fallen zu lassen in einer Situation in der ich noch kontrollieren hätte können wo ich hinfallen könnte ohne mir wehzutun. Letztendlich durfte ich weiterreiten, ich hatte das Glück, dass das Pferd mir in die ellenbeuge gestiegen ist, und mich so aus den Steigbügel gerissen hat, Hämatome über 30% der haut, Ellenbogen war ausgekegelt, aber keine bleibenden schäden). Gefahren gibt es überall minimieren kannst du sie nur, indem du vom Beginn weg lernst, mit den Situationen umzugehen.

Vom runterfallen keine Angst haben, sondern gezielt üben, wie komme ich von einem Pferd gefahrlos runter (mein folgender reitlehrer hat mit mir wochenlang trainiert, wie man sich runterpurzeln lässt, in allen gangarten).

Kein Reiter ist gut, nur weil er sich oben halten kann, ein guter Reiter ist umsichtig und kann im Notfall ein durchgehendes Pferd auch geordnet verlassen (Zitat einer meiner besten reitlehrer, bereiter der spanischen hofreitschule außer dienst, der mir nach zehn Jahren Reitschule gezeigt hat, wie man richtig am Pferd sitzt und was Kontrolle bedeutet).
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Eltern zu Reitunterricht überreden

Eltern zu Reitunterricht überreden - Ähnliche Themen

  • Eltern überreden

    Eltern überreden: Hey ich bin neu aber versuche mal mein Glück, hier ein paar Tipps zu bekommen. Also ich bin 15 Jahre alt und bin 10 Jahre geritten. Jedoch habe...
  • Eltern zum eigenen Pferd überreden

    Eltern zum eigenen Pferd überreden: Hallo; Ich möchte mir hier im Forum einen Rat holen. Nämlich ist es mein größter Wunsch , ein eigenes Pony / Kleinpferd zu „bekommen“. Ich bin (...
  • Eltern zu eigenem Pferd überreden

    Eltern zu eigenem Pferd überreden: Hallo, hättet ihr vielleicht Tipps dazu wie ich meine eltern überzeugen könnte mir ein Pferd zu kaufen? Oder mir wenigstens erlauben öfter zu...
  • Kennt jemand die Eltern meiner Stute?

    Kennt jemand die Eltern meiner Stute?: & nochmal suche ich: DIE ELTERN MEINER SHETTY-MiX-STUTE!!!! Letztes Jahr im September haben wir meine Stute Safira in Geretsberg gekauft. Jetzt...
  • Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern

    Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern: Hallo! Ich bin fast 16 Jahre alt und in der 11. Klasse eines Gymnasiums. Reiten tue ich seit fast 9 Jahren, habe also relativ viel Reiterfahrung...
  • Ähnliche Themen
  • Eltern überreden

    Eltern überreden: Hey ich bin neu aber versuche mal mein Glück, hier ein paar Tipps zu bekommen. Also ich bin 15 Jahre alt und bin 10 Jahre geritten. Jedoch habe...
  • Eltern zum eigenen Pferd überreden

    Eltern zum eigenen Pferd überreden: Hallo; Ich möchte mir hier im Forum einen Rat holen. Nämlich ist es mein größter Wunsch , ein eigenes Pony / Kleinpferd zu „bekommen“. Ich bin (...
  • Eltern zu eigenem Pferd überreden

    Eltern zu eigenem Pferd überreden: Hallo, hättet ihr vielleicht Tipps dazu wie ich meine eltern überzeugen könnte mir ein Pferd zu kaufen? Oder mir wenigstens erlauben öfter zu...
  • Kennt jemand die Eltern meiner Stute?

    Kennt jemand die Eltern meiner Stute?: & nochmal suche ich: DIE ELTERN MEINER SHETTY-MiX-STUTE!!!! Letztes Jahr im September haben wir meine Stute Safira in Geretsberg gekauft. Jetzt...
  • Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern

    Mein Traum-ein eigenes Pferd! IM Weg sind die Eltern: Hallo! Ich bin fast 16 Jahre alt und in der 11. Klasse eines Gymnasiums. Reiten tue ich seit fast 9 Jahren, habe also relativ viel Reiterfahrung...