Straßenhund aus Rußland

Diskutiere Straßenhund aus Rußland im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, an alle User :) Ich glaube die Frage die ich habe, gibt es hier noch nicht. Und wenn dann muss ich das überlesen haben und entschuldige...
Chici

Chici

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo, an alle User :)
Ich glaube die Frage die ich habe, gibt es hier noch nicht. Und wenn dann muss ich das überlesen haben und entschuldige mich schon mal dafür.

Also ich habe eine Chihuahua Mischlingshündin, 10 Jahre alt und sie ist vom Welpenalter her bei mir. Mit ihr ist alles super.
Nun habe ich vor 3 Monaten mir eine 4 Jährigen Mischlingshündin geholt.
Beide sind kastriert. Diese Mischlingshündin heißt Bella. Sie war
ein Straßenhund in Moskau, bis sie vom Tierschutz aufgegriffen wurde.
Als ich sie mir 3 mal angeguckt habe (ich wollte es langsam angehen), war sie so menschenscheu, das ich sie nicht mal anfassen konnte. Sie lief immer wieder
vor dem Menschen weg. So ängstlich.
In den 3 Monaten, in denen sie schon bei mir lebt, hat sie sich total verändert. Sie kommt wenn es Futter gibt, freut sich total. Man kann an ihr vorbei gehen.
Streichelheiten sind jetzt ihre Lieblingsbeschäftigungen. Raus gehen tut sie unheimlich gerne und läuft total super an der Leine.

Soweit so gut. Die Kommandos kann sie gar nicht. Sie guckt sich von meiner Ersthündin einiges ab. Doch nachmachen, ne hat sie keine Lust.
Nun habe ich es mit Geduld geschafft, das die "Sitz" versteht und auch umsetzt. In der Wohnung klappt es gut. Draußen nicht. Wie bekomme ich das draußen hin???
Dafür wenn ich sie draußen rufe (an der Leine), bleibt sie stehen und guckt zu mir. Es sieht aus als ob sie in der Wohnung dies macht aber draußen aufs zurufen besser hört.
Die Frau die sie mir vermittelt hat, hat sie nach ca 5 Wochen ohne Leine laufen lassen, konnte sie aber schwer einfangen. Das freilaufen lassen traue ich mir noch nicht so zu.
Habe Angst, das sie abhaut und ich sie verliere.
Wenn noch fragen sind einfach fragen.
Liebe Grüße
 
11.08.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Straßenhund aus Rußland . Dort wird jeder fündig!
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
527
Reaktionen
117
Bei einem Hund mit solcher Prägung muss man schon rechnen,dass es manche Dinge gibt die er niemals lernen/tun wird......aber mit weiterhin viel Geduld kanns ja doch noch klappen. Chapeau ! das du das überhaupt machst und hinbekommst.
 
Chici

Chici

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
63
Reaktionen
0
Mr.Spock,

ja ich habe Geduld und beobachte den Hund genau. Sogar meine Nachbarn sagten, der Hund ist nicht wieder zuerkennen. Und das sind die Dinge auf die ich stolz sein kann, finde ich. Da sie schon unbekannte anschnuppert und dann weggeht. Aber die die sie regelmäßig sieht da läßt sie sich von bestimmten streicheln, weil ich ihr das erlaubt habe. Auch das dauerte ca 2 Monate.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.634
Reaktionen
191
Hey

Gerade bei den selbstständigen Hunden - und ein Hund, der jahrelang auf der Strasse überlebt hat ist sehr selbstständig - ist es wichtig, die richtigen Motivatoren zu finden.
Wie belohnst du sie denn für die Übungen?
Und wo draussen soll sie die Übungen machen? Wie ist die Umgebung dort?
 
Nika1980

Nika1980

Registriert seit
03.08.2019
Beiträge
43
Reaktionen
6
Ich habe zwei Hunde aus Russland,

ein Straßenmäderl und einen Kettenhund.
Mein Straßenmädchen wird immer etwas ängstlich bleiben, hat sich aber auch über die Monate gewandelt und jetzt nach drei Jahren ist sie nicht wieder zu erkennen. Trotz allem hat sie immer noch Angst vor Fremden und vielen Menschen an sich. So muss sie in bestimmten Situationen einen Beißkorb tragen.
Wir waren in der Hundeschule, weil es einfach nicht anders ging. Mit Futter konnte man sie gar nicht locken, aber mit Streicheleinheiten und Nähe sobald sie uns vertraute.

Der Kettenhund kam erst im Mai zu uns. Er ist im vergleich zum scheuen Straßenmäderl ganz ruhig. Er hatte resigniert und komplett abgeschalten. (ist ca. 6-7 Jahre, sein Leben lang, an der Kette gewesen. Immer, zu jeder Jahreszeit, nur mit einem kleinen Unterschlupf). Er ist super ruhig und dankbar, hört aber draußen gar nicht und lässt sich super leicht ablenken. Haben jetzt mit einer Schleppleine begonnen zu üben, damit er uns mehr Aufmerksamkeit schenkt, ich denke viel wird er nimmer lernen, ist ja nicht mehr der jüngste, aber er ist auch so superlieb, zieht nicht und ist ganz ruhig. Eine kleine Schlaftablette.
Alles was bei Ronja funktioniert hat, funktioniert bei ihm nicht. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg, und vielleicht hilft noch mal die Hundeschule?
 
Chici

Chici

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
63
Reaktionen
0
@Nienor
um deine Fragen zu beantworten.
Ich belohne sie immer mit leckerlies und mit kurzen Streichelheiten. In der Wohnung klappt es im Öfteren auch nur mit Zeichen.
Draußen läßt sie sich nicht sehr ablenken, sie bleibt stehen und guckt mich an wenn ich sie rufe. Wenn ich mich dann hinhocke kommt sie auch.
Vor der Wohnung sind Felder und Spazierwege, man kann zu einem See gehen . Zum See traue ich mich aber im Moment nicht mehr, da dort vor ca 2 Monaten Giftköder gefunden wurden. Doch es gibt viel Feldwege die man mit dem Hund gehen kann. Auf den Feldwegen versuche ich dann immer das Kommando. Doch draußen nimmt sie keine Leckerlis an. Dann mache ich es per Streichelheiten, da sie gerade dies am Anfang nicht mal angenommen hatte. Manchmal bleibt sie auch stehen und wartet bis ich da bin. Sie achtet mehr auf die Ersthündin (die nicht so flott ist).
Ich finde keine Motivation für irgendwas bei ihr. Außer nur das sie immer gestreichelt werden will, anscheinend kannte sie das vorher nicht mal.

@Nika1980
Meine Hündin hat sich in den 3 Monaten zur streichelwütigen entwickelt 😂
Sie geht auch jetzt auf Leute zu, weil ich es erlaube, allerdings beobachtet sie mich dann vermehrt. Wenn ich dann gehe kommt sie hinterher.
Mit Futter kann ich sie in der Wohnung locken, allerdings nicht draußen. Ich freue mich jedesmal wie sie auflebt wenn es raus geht. Denn am Anfang musste ich sie zur Tür ziehen oder tragen damit sie überhaupt kommt. Jetzt setzt sie sich selber hin und wartet drauf das die Tür auf geht. Ich finde das ist auch ein kleiner Erfolg.

Ich weiß, das sie nicht 100 % sein wird. Doch sie ist ein Hund, die viel erlebt hat. Vielleicht bekomme ich mit Geduld 50% hin, aber nie komplett. Das stört mich nicht. Als Straßenhund muss ich sagen, kann es sein das sie um so wachsamer ist, was auch von Vorteil sein kann.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Du bist zu ungeduldig. Habe selber einen hund aus zwingerhaltung, der nach 6 Monaten Zwinger 1 jährig zu mir kam. Nun ist er 7 Monate bei uns. Er liebt waldspaziergänge, laufen, Strassenverkehr mag er nicht. Er muss noch sehr viel lernen, aber mit Geduld. Und nein, eilig darf man es nicht haben

Erfreue dich an dem was sie freiwillig zeigt und erarbeite dir langsam das Vertrauen des Hundes. Ohne Vertrauen funktioniert gar nichts, weder das absitzen, noch das fuss gehen. Aber wenn die Bindung mal vom hund selber kommt und auch eingefordert wird, dann bist du schon ein Stück weiter.
 
Chici

Chici

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
63
Reaktionen
0
@Schweinemama, warum bin ich zu ungeduldig? in welcher Sache denn? Ich versuche ja langsam auf sie zu zugehen. Wie gesagt einige Dinge funktionieren jetzt viel besser. Denn ich habe eine Routine entwickelt, die sich die Hündin bei meiner Ersthündin abguckt und mit macht. Viele Sachen klappen ja sehr gut, Wie gesagt ich weiß das sie nie 100% sein wird, das ist mir egal, sie ist richtig lieb und zeigt mir auch das sie glücklich ist. Manchmal guckt sie mich einfach nur liebevoll an, wenn ich sie streichel dann will sie immer am Bauch gekrault werden, was auch Anfangs nicht ging. Ich freue mich jedesmal über die kleinen Dinge, die so gut klappen.
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.079
Reaktionen
83
Hallo,
vielleicht gibt es ja irgendwo in Deiner Umgebung auch die Möglichkeit , in einem sicher abgezäunten und abgeschlossenen Bereich mit Deinem Hund zu Trainieren , um dort bei dem Hund einen sicheren Rückruf
zu konditionieren .
Genau so , wäre auch eine lange Schleppleine geeignet , um mit dem Hund ein geeignetes Training zu versuchen .

Fritz.
 
Thema:

Straßenhund aus Rußland

Straßenhund aus Rußland - Ähnliche Themen

  • ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an

    ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an: Hallo :) Ich hab leider ein kleines Problemchen mit meinem Rüden Moskito(ca. 2 Jahre). Er ist ein ehemaliger Straßenhund aus Rumänien und ich habe...
  • Rumänischer Straßenhund wird einfach nicht stubenrein

    Rumänischer Straßenhund wird einfach nicht stubenrein: Hallo zusammen, ich habe vor 8 Wochen einen rum. Straßenhund bei mir aufgenommen, die Laya, 2 Jahre alt. Sie hört mittlerweile ganz gut, kann...
  • Wie kann das Vertrauen eines Straßenhundes zurückgewonnen werden?

    Wie kann das Vertrauen eines Straßenhundes zurückgewonnen werden?: Hallo! :) Ich hoffe sehr, durch diesen Beitrag ein paar hilfreiche Tipps zu bekommen, denn mein 1-jähriger einstig rumänischer Straßenhund bringt...
  • Hilfe bei Stubenreinheit/Straßenhund und Verhalten

    Hilfe bei Stubenreinheit/Straßenhund und Verhalten: Hallo ihr Lieben, Ich habe eine Hündin aus Rumänien aufgenommen und bin jetzt vorübergehend Pflegestelle für Lola Sie ist, wie zu erwarten war...
  • rumänischen Straßenhund (12 Jahre) erziehen und an Katzen gewöhnen?

    rumänischen Straßenhund (12 Jahre) erziehen und an Katzen gewöhnen?: Hallo liebe Hundefreunde, meine Mutti möchte gern einen Hund aus dem Tierheim adoptieren. Wir haben uns für eine alte Hündin entschieden, die wir...
  • Ähnliche Themen
  • ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an

    ehemaliger Straßenhund aus Rumänien hat starkes Territorialverhalten und greift andere Hunde an: Hallo :) Ich hab leider ein kleines Problemchen mit meinem Rüden Moskito(ca. 2 Jahre). Er ist ein ehemaliger Straßenhund aus Rumänien und ich habe...
  • Rumänischer Straßenhund wird einfach nicht stubenrein

    Rumänischer Straßenhund wird einfach nicht stubenrein: Hallo zusammen, ich habe vor 8 Wochen einen rum. Straßenhund bei mir aufgenommen, die Laya, 2 Jahre alt. Sie hört mittlerweile ganz gut, kann...
  • Wie kann das Vertrauen eines Straßenhundes zurückgewonnen werden?

    Wie kann das Vertrauen eines Straßenhundes zurückgewonnen werden?: Hallo! :) Ich hoffe sehr, durch diesen Beitrag ein paar hilfreiche Tipps zu bekommen, denn mein 1-jähriger einstig rumänischer Straßenhund bringt...
  • Hilfe bei Stubenreinheit/Straßenhund und Verhalten

    Hilfe bei Stubenreinheit/Straßenhund und Verhalten: Hallo ihr Lieben, Ich habe eine Hündin aus Rumänien aufgenommen und bin jetzt vorübergehend Pflegestelle für Lola Sie ist, wie zu erwarten war...
  • rumänischen Straßenhund (12 Jahre) erziehen und an Katzen gewöhnen?

    rumänischen Straßenhund (12 Jahre) erziehen und an Katzen gewöhnen?: Hallo liebe Hundefreunde, meine Mutti möchte gern einen Hund aus dem Tierheim adoptieren. Wir haben uns für eine alte Hündin entschieden, die wir...