Mobbing bei Zusammenführung

Diskutiere Mobbing bei Zusammenführung im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet in der Hoffnung ein paar Tipps oder Hinweise zu erhalten. Ich arbeite seit Sonntag an einer...
  • Mobbing bei Zusammenführung Beitrag #1
M

Magret81

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,
ich habe mich hier mal angemeldet in der Hoffnung ein paar Tipps oder Hinweise zu erhalten. Ich arbeite seit Sonntag an einer Katzenzusammenführung und glaube, dass ich zwischen den Tieren intervenieren muss, wollte aber mal nach eurer Meinung fragen.
Zur Geschichte: Mein Mann und ich hatten 15 Jahre lang ein feines Katzenpaar, die Dame ist mit 16 Jahre leider vor 3 Monaten verstorben. Sie hat ihren Partner "Killah" (Der Name ist nicht Programm ;) ) zurückgelassen. Wir haben gemerkt, dass er sehr einsam ist und uns entschieden ihm einen neuen Gefährten/eine neue Gefährtin zu suchen.
Im Tierheim haben wir uns eine ältere Katzendame angschaut, es hat allerdings bei keinem von uns 3en "klick" gemacht. Wir sind dann trotzdem noch etwas geblieben und haben mit den Tierheimbewohnern gespielt und nach einiger Zeit kam dann "Hermine" um die Ecke und wollte mitspielen. Bei meinem Mann und mir war es Liebe auf den ersten Blick. Hermine ist zwar erst 2,5 Jahre alt (was eigentlich meiner Meinung nach ein zu großer Altersunterschied ist - Killah ist 15), aber die Pflegerin im Tierheim meinte sie wäre eine sehr ruhige Katze. Hermine ist ein Fundtier und entsprechend Menschenscheu, aber sehr gut mit anderen Katzen sozialisiert - wie es halt 2 Jahre auf der Straße leben so mit sich bringen.
Seit Sonntag ist sie nun hier bei uns. Sie hat ein Zimmer für sich alleine und konnte den gesamten Sonntag + Nacht erstmal in Ruhe ankommen. Am Montag habe ich dann die Tür geöffnet, die Katzen getrennt durch eine Babgittertür zum sicheren begutäugen und beschnüffeln.
Hermine schien das zu langweilig zu sein und sie ist nachmittags dann durch die Stäbe durch. Es gab kein Gefauche, kein Geknurre, keine dicken Schwänze oder so und daher habe ich in sicherer Distanz einfach mal abgewartet. Es blieb so ruhig....welch trügerische Stimmung.
Killah hat sich zu einem richtigen Mobbingpsycho entwickelt Hermine kann keinen Schritt tun ohne Killah direkt an den Haxen zu haben. Sie ist eine sehr unterwürfige Katze und ich hatte zuerst gedacht: Hey, schön damit deeskaliert sie so einige Situationen. Aber diese Unterwürfigkeit und ihre Menschenscheu sorgen nun dafür, dass sie sich immer mehr zurückzieht. Sie "darf" (nach Killah's Meinung) ihr Zimmer nicht verlassen, er sitzt im Flur wache und starrt sie nieder. Wenn er mal im Schlafzimmer schläft, rennt er sofort los, sobald er hört dass Hermine sich bewegt. Die Kleine kann ihr neues Revier nicht erkunden und somit auch nicht sicherer werden. Gemeinsames Spielen (um etwas Anspannung aus der Situation zu nehmen) gestaltet sich als schwierig - eben wegen ihrer Scheuheit vor Menschen, aber ich versuche es immer wieder. Wenn Killah mal im EG ist (ihr Zimmer ist im 1.OG), mache ich auch mal die Tür zu und kann sie mit etwas Leckerli anlocken. Aber sobald sie Killah unten maunzen hört, ist sie wieder unterm Sessel.
Ich kann sie auch nicht "greifen" und mal in ein anderes Zimmer tun (weil eben so scheu) um Killah dann in Ruhe in ihrem Zimmer schnüffeln zu lassen.
Manchmal gibt es Situationen da geht er an ihr vorbei und sie bleibt ruhig liegen. Es gibt kein Fauchen, keine Hiebe o.ä.. Alles ist ruhig - so Psychoterror ruhig. Ich sehne lautstarke Rangeleien herbei! ;)

Nun zu meiner Frage: Wie sollte ich weiter vorgehen? Kann man so eine Mobbinggeschichte unterbinden? Mit positiver und negativer Verstärkung? Also Leckerli und "NEIN"? Sollte ich das tun? Wie kann ich etwas Ruhe in die Sache bringen? Wir nutzen bereits einen Felifriends Stecker. Hilft es auch noch das Spray dazu zuholen?
Sollte ich weiterhin ab und zu den Kater im Wohnzimmer lassen, damit sie wenigstens schonmal in Ruhe das 1.OG erkunden kann? Wie gesagt, sie darf wenn es nach Killah geht nicht aus dem Arbeitszimmer raus. Sie hat sich oben so gut wie gar nicht umgeschaut. Oder macht diese Trennung es noch komplizierter?
Ich bin soweit guter Dinge und weiß, dass eine Vergesellschaftung mitunter Monate dauern kann. Aber dieses Mobbing ist für beide doch hochgradiger Stress....

Hat jemand von euch schonmal ähnliche Erfahrung gemacht?

Ich würde mich freuen mich mit euch austauschen zu können und bin für Tipps wirklich dankbar!
 
  • Mobbing bei Zusammenführung Beitrag #2
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Ich würde sie wieder trennen, bringe die Stäbe so an, dass sie sich dadurch jederzeit zurückziehen kann, er ihr aber nicht folgen kann, also er muss auf die andere Seite der Stäbe. Sie braucht Zeit und muss erstmal in Ruhe ankommen können.
 
  • Mobbing bei Zusammenführung Beitrag #3
M

Magret81

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Die beiden spielen mit meinen Nerven 😅
Gerade komme ich ins Schlafzimmer und die beiden liegen nebeneinander (20 cm Abstand) unterm Bett.

Das gibt mir ein wenig Hoffnung.

Spätestens zur Nacht werde ich aber tatsächlich die Gittertür schließen, so dass sie wieder durchschnaufen kann. Vielen Dank für den Tipp.

IMG_20190827_160355.jpg
 
  • Mobbing bei Zusammenführung Beitrag #4
Son-Gohan

Son-Gohan

Beiträge
1.995
Punkte Reaktionen
179
Hmm entweder oder, aber nicht ständig trennen und wieder zusammen lassen, denn so startets du die Vergesellschaftung ständig neu.
 
Thema:

Mobbing bei Zusammenführung

Mobbing bei Zusammenführung - Ähnliche Themen

Neue ängstliche Kitten frisst nicht, trinkt nicht: Hallo, ich weiß das es dieses Thema schon ein paar mal gibt aber leider gibt es immer noch einige Fragen die ich habe. Situation: Ich habe also...
Kitten zusammenführen: Hallo Forummitglieder, ich bin neu hier und habe einige Fragen zum Zusammenführen von Kitten. Bislang hatte ich in der Vergangenheit nur 2...
Zusammenführung: Guten Tag ihr Lieben! Ich melde mich heute mal wieder mit einem Problemchen. Wir haben seit einer Woche einen kleinen Zuwachs. Erstmal zu unseren...
Streunerkatze aus dem Tierheim - wie kann ich sie "bestechen"?: Hallo Ihr Lieben, mir gehen gerade die Ideen aus, und ich hoffe, dass die gesammelte Weisheit der Gruppe uns noch weiterhelfen kann. Ich habe...
Komisches Verhalten beim Kater, nach Neuzugang eines Kitten: Hallo zusammen, auf Google gibt es viel zu folgendem Thema, leider bin ich mir unschlüssiges was genau jetzt zu tun ist... Mein 9 Monate alter...
Oben