Hund plötzlich und ohne Vorwarnung verstorben

Diskutiere Hund plötzlich und ohne Vorwarnung verstorben im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, mein Hund ist heute morgen leider innerhalb weniger Stunden ( ca. ein bis zwei Stunden) verstorben. Mein Hund (Eurasier) hatte von...
8

86bass86

Registriert seit
01.09.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

mein Hund ist heute morgen leider innerhalb weniger Stunden ( ca. ein bis zwei Stunden) verstorben.

Mein Hund (Eurasier) hatte von Anfang an schlechte Hüften. Heute morgen ist er dann auf den Rasen fürs morgendliche Geschäft, dabei wohl ausgerutscht und kam danach nicht wieder hoch. Scheinbar unter starken Schmerzen hat er alle paar Minuten versucht aufzustehen, es aber nicht Geschaft. Die Versuche wurden immer und immer weniger. Auf tierärztlichen
Rat haben wir Schmerzmittel gegeben. Seine Atmung war schnell, die Ohren angespitzt und auf Zurufe haben sich nicht mal seine Augen bewegt. Die Kopfhaltung war während des ganzen völlig ungewöhnlich und habe ich so in wundervollen 12 1/2 Jahren mit ihm noch nie gesehen. Ich bin kurz ins Haus, wieder zu ihm und in der Zeit hat er scheinbar nochmals ein großes Geschäft verrichtet. Allerdings habe ich keine Atmung mehr gesehen und gespürt. Ich mache mir Vorwürfe, dass ich bei seinen letzten Atemzügen nicht bei ihm war, ihn unterstützt habe, sowie er es in den letzten Jahren immer getan hat. Seinen schwersten Weg, den musste er alleine beschreiten, ohne meine Hilfe und mein beisein.

Ich weiss das mir hier niemand sagen was für eine Krankheit er hatte, aber ich möchte seinen Tod einfach besser verstehen. War es die Hüfte oder war es doch ein Schwächeanfall? Ist es normal das ein Hund scheinbar vor dem Tod krampft und nochmal ein großes Geschäft verrichtet? Hatte er starke Schmerzen, musste er sich quälen? Eigentlich ist er sehr wehleidig gewesen und hat Schmerzen ziemlich stark gejault. Dies war aber heute nicht der Fall.

Zudem möchte ich ihm eine Geächtnistafel , am besten mit Fotomotiv, kaufen. Kann mir jemand eine Seite empfehlen?
 
01.09.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
F

flauschibär

Registriert seit
13.08.2019
Beiträge
206
Reaktionen
27
Hallo,

erst einmal mein herzliches Beileid zu diesem schweren Verlust.

Also was das große Geschäft angeht, es ist nicht unnormal dass sich Darm und Blase im Prozess des Todes nochmal entleeren, egal bei welchem Lebewesen, sofern es langsam genug stirbt. Dass der Körper dabei krampft ist auch nicht immer ungewöhnlich.

Also es ist ja nur meine Theorie, aber ich würde sagen es könnte sich um ein Blutgerinnsel gehandelt haben, dass sich gelöst hat und dann woanders wieder den Blutfluss gestoppt hat, das verursacht starke Schmerzen und kann natürlich auch zum Versterben führen.

Nun wie groß seine Schmerzen waren, dass wird dir niemand sagen können, gleichgültig was der Grund des Todes war, eine Obduktion könnte dem Tierarzt lediglich eine ungefähre Idee geben denn Schmerzempfinden ist sehr individuell.

Ich wünsche dir viel Kraft diese schwere Zeit zu überstehen.

Wegen der Gedenktafel, schau doch mal bei Pfotensteine.de
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Es gibt mittlerweile so viele Fälle, von Embolien, Schlaganfällen, etc die einen Hund in so einer Art und Weise mehr oder weniger sofort töten können.

Mach dir keine Sorgen, dass du ihn alleine gelassen hast, er wurde geliebt in seinem Leben und auch in seinem Tod warst du dabei und hast ihn versucht zu unterstützen.

Im Todeskampf gibt es immer wieder stuhl und Urinabgänge, das ist normal weil sich die Muskeln entspannen oder auch teilweise verkrampfen können. Auch darmlüftchen passieren noch einige Stunden nach dem eingetretenen Tod.

Lass dich einfach mal drücken und mein Beileid, es ist glaube es ist nicht an der Zeit darüber nachzudenken ob du ihm hättest irgendwie helfen können, es gibt Krankheitsbilder, da liegt der Hund bereits am OP tisch und der Tierarzt kann rein gar nichts mehr machen (wie z.b. Aortenriss, Lungenembolie etc). Er musste nicht lange leiden, und ich denke auch, dass er das so gar nicht mitbekommen hat, er war bei euch und ihr habt ihn mit hinübergetragen über den Regenbogen in ein Land wo er keine Hüfte mehr braucht und wie ein junger Hund über die Wiese laufen kann - schmerzfrei und ohne Sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
8

86bass86

Registriert seit
01.09.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die lieben Worte :)

Ich finde leider keine logische Erklärung für das ganze. Wenn er pipi machen geht und sich dabei einseitig die Hüfte ausrenkt, mag das so sein. Allerdings ist er mehr oder weniger direkt umgefallen. Wenn die Hüfte dann einseitig ausgerenkt ist, könnte er aber zumindest noch auf drei Beinen laufen. Meine Vermutung wäre daher eher Schlaganfall, zumal es so aussah, als ob er in Trance ist und beide Hinterbeine nicht bewegen oder nur kaum bewegen kann. Es gab wie gesagt auch kein gejaule, was völlig untypisch für ihn war. Zwischendurch hat er mal 1 Sekunde geknurrt (auch untypisch) und dann war wieder ruhe.
 
8

86bass86

Registriert seit
01.09.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Habe nochmals eine Frage bzgl. des Hundesführerscheins in Niedersachsen, aber wollte hierfür nicht extra einen Thread eröffnen.

Wo beantrage ich die Ausnahmegenehmigung und wie kann ich dies nachweisen? Zeugenaussagen? Habe ja die letzten zwei Jahre einen Hund gehabt, nur eben nicht auf mich angemeldet.
 
Thema:

Hund plötzlich und ohne Vorwarnung verstorben

Hund plötzlich und ohne Vorwarnung verstorben - Ähnliche Themen

  • Mein Hund hat plötzlich Verdaungsprobleme und Lähmungserscheinungen

    Mein Hund hat plötzlich Verdaungsprobleme und Lähmungserscheinungen: Hallo, Mein Hund Billy kann seit Donnerstag nichtmehr richtig laufen, er geht höchstens ein paar Schritte und setzt sich hin. Es scheint sein...
  • Hund plötzlich schwarzen Fleck am Bauch!

    Hund plötzlich schwarzen Fleck am Bauch!: Wir haben einen 2 Jahre alten großen Mischling, ein Mädchen. Nun haben wir heute mit erschrecken einen schwarzen Punkt am Bauch festgestellt! Ich...
  • Unser Hund hat plötzlich ein dick geschwollenes Maul

    Unser Hund hat plötzlich ein dick geschwollenes Maul: Hallo, ich bin neu hier und brauche dringend Eure Hilfe. Unser Justus (Berner Sennen Mix) hat seit heute mittag plötzlich eine ganz dick...
  • Hund Humpelt plötzlich

    Hund Humpelt plötzlich: hallo, seit heute dem Mittagsgassi humpelt meine Sammy auf einmal. als wir von zuhause los sind war alles noch in ordnung auf der wieser hab ich...
  • Hund hat plötzliche "Attacken"

    Hund hat plötzliche "Attacken": Hallo liebe Community, ich habe einen 1 Jahr alten Bolognesrrüden und ca. 2 mal im Monat hat er aufeinmal ein total merkwürdiges Verhalten. Es...
  • Ähnliche Themen
  • Mein Hund hat plötzlich Verdaungsprobleme und Lähmungserscheinungen

    Mein Hund hat plötzlich Verdaungsprobleme und Lähmungserscheinungen: Hallo, Mein Hund Billy kann seit Donnerstag nichtmehr richtig laufen, er geht höchstens ein paar Schritte und setzt sich hin. Es scheint sein...
  • Hund plötzlich schwarzen Fleck am Bauch!

    Hund plötzlich schwarzen Fleck am Bauch!: Wir haben einen 2 Jahre alten großen Mischling, ein Mädchen. Nun haben wir heute mit erschrecken einen schwarzen Punkt am Bauch festgestellt! Ich...
  • Unser Hund hat plötzlich ein dick geschwollenes Maul

    Unser Hund hat plötzlich ein dick geschwollenes Maul: Hallo, ich bin neu hier und brauche dringend Eure Hilfe. Unser Justus (Berner Sennen Mix) hat seit heute mittag plötzlich eine ganz dick...
  • Hund Humpelt plötzlich

    Hund Humpelt plötzlich: hallo, seit heute dem Mittagsgassi humpelt meine Sammy auf einmal. als wir von zuhause los sind war alles noch in ordnung auf der wieser hab ich...
  • Hund hat plötzliche "Attacken"

    Hund hat plötzliche "Attacken": Hallo liebe Community, ich habe einen 1 Jahr alten Bolognesrrüden und ca. 2 mal im Monat hat er aufeinmal ein total merkwürdiges Verhalten. Es...