Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze

Diskutiere Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Mein kleiner Stewie ist 12 Wochen alt und wir haben ihn gestern bekommen. Er wirkt sehr gesund, neugierig und verspielt, allerdings haben wir ein...
  • Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze Beitrag #1
S

StewieCelli

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Mein kleiner Stewie ist 12 Wochen alt und wir haben ihn gestern bekommen.

Er wirkt sehr gesund, neugierig und verspielt, allerdings haben wir ein paar „Verhaltensauffälligkeiten“ bei ihm bemerkt, die uns Sorgen bereiten.

Zunächst muss ich sagen, dass ich vor unserem kleinen Stewie nur ausgewachsene Katzen als Haustier hatte und noch keine große Erfahrung mit jungen Babykatzen habe, dennoch habe ich mich gleich in den kleinen Stewie verliebt und wollte ihm die Möglichkeit auf ein schönes, liebevolles Zuhause geben.
Der Vorbesitzer schien mir selbst etwas überfordert zu sein und war meiner Ansicht nach kein geeigneter Halter. Ich weiß leider nicht, wie der kleine Stewie vorher „gehaust“ hat, da wir ihn von seinem Vorbesitzer quasi in einer Transportbox auf einem Parkplatz erhalten haben. Es schien mir so, als wollte der Vorbesitzer sich möglichst schnell von den Jungen trennen und uns auch nicht seine Wohnung zeigen, da die vermutlich nicht so „sauber und ordentlich“ war. Natürlich war das alles ziemlich merkwürdig, aber diese Zustände haben mich noch mehr darin bestärkt dem kleinen Stewie ein schönes, liebevolles Zuhause zu geben und so nahmen wir ihn dann mit zu uns. Laut Vorbesitzer ist er entwurmt und entfloht, aber noch nicht geimpft und gechipt. Selbstverständlich übernehme ich das Prozedere gerne im Nachhinein. Ich scheue keine Kosten und Mühen für den Kleinen.

Nachdem Wir Stewie in unsere Wohnung ließen, verkrümelte er sich direkt unter unserem Sofa. Er hat ein eigenes Zimmer, mit jeder Menge Spielzeug, einer Katzenhöhle, einem Körbchen, einem Spielzelt, und alles habe ich kuschelig mit Decken und Kissen für ihn eingerichtet. Er hat eine Futterstation mit Nassfutter, Trockenfutter (für Katzenbabys), Milch und Wasser, welche jederzeit für ihn zugänglich ist. Fressen tut er auch schon fleißig, allerdings größtenteils Nassfutter und ein bisschen Milch trinkt er auch.
Auch Leckerlies hat er schon freudig in Empfang genommen. Er hat ein eigenes Katzenklo, wo er ganz ungestört sein Geschäft verrichten könnte, mit klumpfreien Katzenstreu, allerdings geht er dort nicht rein, sondern hinterlässt sein Geschäft auf seiner Spieldecke in seinem Zimmer... dort pinkelt er auch hin, stets zu meiner Freude. Gerne würde ich ihn mal in das Katzenklo setzen, damit er es mal von innen sieht, aber er lässt sich nicht von mir berühren. Er ist extrem scheu und ängstlich und bei der kleinsten Bewegung zu ihm hin, verschwindet er und versteckt sich irgendwo. Sobald ich ihm zu nahe komme faucht er. Wenn ich ganz still sitze kommt er und schnuppert vorsichtig an mir, aber haut dann auch wieder ab.
Ich habe schon alles versucht, um mich ihm anzuvertrauen und ihn mal zu streicheln, mit Spielzeug, Leckerlies und viel Geduld, aber er ist viel zu ängstlich und lässt keine wirkliche Nähe zu. Muss ich mir Gedanken machen, oder ist das ganz normal in den ersten Tagen? Er ist scheinbar gerne schon bei uns in der Nähe, aber halt nur unter dem Sofa..😁

Mache ich irgendwas falsch? Soll ich noch was beachten? Mache ich mir zu viele Gedanken?und wie mache ich ihn stubenrein? Ich will einfach nur, dass er sich wohl fühlt. Muss ich noch mehr Geduld mit ihm haben?

Bin sehr dankbar für alle Antworten! 😊
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
  • Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze Beitrag #2
Son-Gohan

Son-Gohan

Beiträge
1.995
Punkte Reaktionen
179
Zu allererst sollte er einen Spielkameraden bekommen. Kitten in Einzelhaltung ist ein absolutes No-Go!
Es ist außerdem schade, dass du den Kleinen aus solch unseriösen Vehältnissen geholt hast.
Lasse ihn bitte schnelsstmöglich zweimal impfen, kastrieren und auf FiV und FelV testen.
 
  • Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze Beitrag #3
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Da scheint ja leider einiges schief gelaufen zu sein. Schön, dass du dich seiner angenommen hast. Was er unbedingt braucht, ist schnellstmöglichst eine Impfung und danach einen Artgenossen und Spielkameraden. Vermutlich ist er auch viel zu früh von der Katzenmutter und den Geschwistern getrennt worden, also beim Artgenossen unbedingt darauf achten, dass der aus einer seriösen Quelle kommt und bei der Abgabe schon geimpft ist und ganz wichtig mindestens 12 Wochen, besser 13-16 Wochen mit der Katzenmutter und den Geschwistern aufgewachsen ist.

Wegen der Stubenreinheit, da müsste man noch ein paar Angaben haben zum Katzenklo. Wie viel Katzenklos hast du aufgestellt und wo stehen diese? Sind die Klos mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe? Welches Streu benützt du?

Wichtig ist auch, alle Stellen wo er hingemacht hat, müssen nicht nur gründlich gereinigt, sondern auch entduftet werden, am besten mit einem Enzymreiniger (z.B. Biodor Animal).

Lass ihm Zeit und erstmal in Ruhe ankommen, nicht bedrängen, setz dich in seine Nähe und lies ihm etwas vor. Probiere es erstmal mit einer längeren Spielangel, so dass er genügend Abstand zu dir beim Spielen hat.
 
Thema:

Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze

Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze - Ähnliche Themen

Katzen wieder abgeben?: Hallo, Ich habe sehr viele ambivalente Gedanken dazu, ob es meinen Katzen bei mir wirklich gut geht und auch, ob die beiden denn wirkich zusammen...
Streunerkatze aus dem Tierheim - wie kann ich sie "bestechen"?: Hallo Ihr Lieben, mir gehen gerade die Ideen aus, und ich hoffe, dass die gesammelte Weisheit der Gruppe uns noch weiterhelfen kann. Ich habe...
Wie 2 Hofkatzen "Zähmen"?: Hallo ihr lieben, Am Freitag (also vor 2 Tagen) haben wir 2 keine Kätzchen von einem Bauernhof zu uns geholt, ca 4 Monate. Sie kennen...
Hilfe beim Thema Vergesellschaftung: Hallo liebe Community, erstmal einen wunderschönen Start in die Woche an alle 😀 Ich bin bisher immer ein stiller Forenteilnehmer gewesen und hab...
Verändertes Verhalten der Hündin: Ich möchte zuerst anmerken, dass mir klar ist, dass hier keine eindeutige Diagnose gestellt werden kann und wir haben auch bereits einen Termin...
Oben