Kater mit fiv und leukose?

Diskutiere Kater mit fiv und leukose? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, Ich hab mal fragen an die Menschen die vielleicht eine Katze oder Katzen mit Fiv und leukose haben. Ich bin auf der Suche nach einer...
T

Teddyknopf

Registriert seit
07.09.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

Ich hab mal fragen an die Menschen die vielleicht eine Katze oder Katzen mit Fiv und leukose haben. Ich bin auf der Suche nach einer
Katze aus dem Tierheim auf einen 8 jährigen Kater gestoßen der die beiden Krankheiten hat. Jetzt hab ich nur sehr wenig Ahnung davon und bekomm aus dem Umfeld nur zu hören die sind Krank das wird teuer für dich. Habt ihr vielleicht mehr Erfahrungswerte ob die damit gut leben können? Müssen die wirklich alleine bleiben und ist das wirklich gesagt das hohe Kosten auf jeden Fall entstehen?
Ich hoffe echt ihr könnt mir da weiter helfen.
Schöne Grüße
 
07.09.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kater mit fiv und leukose? . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.551
Reaktionen
151
Zu den Kosten kann ich dir leider nichts sagen .. Aber:
Man könnte auch ein weiteres Tier, dass auf beide Krankheiten positiv getestet wurde, dazu setzen. Sollte man sogar, wenn das Tier nicht gerade ein absoluter Einzelgänger ist. Denn Freilauf ist nicht möglich, da der Kater eine grosse Anzahl Viren ausscheidet und damit die ganze Katzenpopulation im Quartier gefährdet. Da aber viele der Tiere, die mit diesen Infektionen daher kommen, früher Freigänger waren (oft sind es sogar Bauernhofkatzen), sollte in jedem Fall eine grosse eingezäunte Terrasse oder ein Aussengehege vorhanden sein, sodass sie trotzdem raus können.
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.049
Reaktionen
33
Hallo,

Ich finde es toll, dass du darüber nachdenkst einem "doppelt-positiven" Kater ein zu Hause zu geben. Grundsätzlich können diese Katzen auch ein tolles, langes Leben führen ohne auffällig oft krank zu sein, bzw werden erst im Alter öfter krank. Viele sind auch jahrelang unauffällig. Aber das Risiko das sie früher und/oder häufiger krank werden ist natürlich höher. Das verursacht dann natürlich auch entsprechende Kosten und Zeitaufwand für die Versorgung. Das kannst du aber auch bei jeder "normalen" Katze haben, denn man weiss ja nicht, was diese im Laufe ihres Lebens bekommen und das kann auch teuer werden.

Du solltest auf jeden Fall finanzielle Rücklagen haben oder eben jetzt regelmäßig ansparen können. Das macht aber bei jeder Katze (oder jedem Haustier) unabhängig von Vorerkrankungen Sinn um im Falle größerer Untersuchungen ein Polster zu haben. Sowas kommt oft unerwartet und dann ist es gut wenn man darüber schonmal nicht nachdenken muss.

Wenn der Kater nicht grade ein absoluter Einzelgänger ist, kann er durchaus Geschellschaft bekommen, wie Nienor auch schon gesagt hat, kommt dafür eine andere doppelt positiv getestete Katze in Frage. Dafür muss man ggf. in größerem Umfeld schauen. Wenn man ein passendes Tier findet, ist das für beide schön. Freigang sollten sie aufgrund der Übertragungsgefahr nicht mehr haben. Aussengehege oder eingezäunte Terasse wären für ehemalige Freigänger zwar ideal, sind aber kaum zu finden/selten machbar. Manche arrangieren sich mit einer großen Wohnung und gesichertem Balkon + gesicherten Fenstern, wo sie rausschauen & in der Sonne liegen können, das kommt stark auf den Charakter an. War der Kater vorher Freigänger?

Liebe Grüße,
Shiria
 
T

Teddyknopf

Registriert seit
07.09.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey,
Danke für die Antworten. Der Kater ist wohl Einzelgänger . Er hat bei einer älteren Dame ein Zuhause gefunden wo genug Zeit für ihn ist. Bei mir wäre er wahrscheinlich auch zu lange alleine gewesen. Ich find es einfach besser zwei Katzen dann zu haben, als einen zu lange alleine zu lassen. Wäre für ihn wahrscheinlich auch nicht so toll geworden. Ich bin froh dass auch solche Katzen tatsächlich eine Chance bekommen.
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.049
Reaktionen
33
Hallo,

Danke für das Update :). Wenn er Einzelgänger ist, ist es für ihn wahrscheinlich wirklich schöner, wenn er bei jemandem ist, der mehr zu Hause ist um sich mit ihm zu beschäftigen. Da macht ein Pärchen wirklich mehr Sinn, die haben einander, während man arbeiten o. ä. ist.
Ich finde solche Katzen haben genauso eone Chance verdient, sie sind genauso tolle Katzen :). Du findest bestimmt auch noch die passenden Katzen für dich.

Liebe Grüße,
Shiria
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Teddyknopf
T

Teddyknopf

Registriert seit
07.09.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja wir haben jetzt zwei einjährige Kater hier. Bei dem einen waren sie sich im TH nicht sicher ob er je was findet. Er war einfach zu Schüchtern und hatte sich nur Versteckt. Ich bin ganz froh das es so gekommen ist. Aus reinen Mitleid einer Katze ein zuhause zu geben was nicht passt wäre auch nicht wirklich ne Lösung gewesen.
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.049
Reaktionen
33
Da geb ich dir recht, wenn es nicht passt, werden am Ende beide nicht glücklich, da hat niemand was von. Mit vielem kann man sich arrangieren und da findet sich ein Weg, aber manches muss halt schon einfach passen. Und ängstliche Katzen suchen auch oft lange, daher ist es auch schön dass ihr diesen ein zu Hause gegeben habt. Grade wenn sie sich nur evrstecken udn erst nicht zugänglich sind, haben sie es oft schwer :(.
Ich wünsch euch auf jeden Fall alles Gute!

Liebe Grüße,
Shiria
 
Thema:

Kater mit fiv und leukose?

Kater mit fiv und leukose? - Ähnliche Themen

  • FIV positiver Kater mit Giardien

    FIV positiver Kater mit Giardien: Hallo alle zusammen :) Wir haben unseren Kater Curtis (ca.5) erst seit ca. 3 Monaten. Wir haben ihn draußen gefunden, er war sehr zutraulich und...
  • Muss ein FIV-Kater in Einzelhaltung?

    Muss ein FIV-Kater in Einzelhaltung?: Die Frage mag euch vielleicht dumm oder überflüssig erscheinen, aber ich weiß es eben nicht besser: bei uns im TH sitzt ein 3jähriger Kater der...
  • Kater mit IBD - Verzweiflung

    Kater mit IBD - Verzweiflung: Hallo liebe Katzenfreunde Ich habe mich hier aus reiner Verzweiflung angemeldet und hoffe, dass hier jemand Erfahrung oder Tipps hat für einen...
  • Epilepsie beim kater

    Epilepsie beim kater: Hallo Ihr lieben . Ich bin neu hier im Forum . Mein Kater hat Epilepsie seit Samstag war auch beim Tierarzt da war es aber nur wegen den speichel...
  • Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?

    Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?: Hallo zusammen. Seit ein paar Wochen, immer mal wieder, nicht jeden Tag, haben wir festgestellt, dass im Urin unseres Katers, welcher jetzt...
  • Ähnliche Themen
  • FIV positiver Kater mit Giardien

    FIV positiver Kater mit Giardien: Hallo alle zusammen :) Wir haben unseren Kater Curtis (ca.5) erst seit ca. 3 Monaten. Wir haben ihn draußen gefunden, er war sehr zutraulich und...
  • Muss ein FIV-Kater in Einzelhaltung?

    Muss ein FIV-Kater in Einzelhaltung?: Die Frage mag euch vielleicht dumm oder überflüssig erscheinen, aber ich weiß es eben nicht besser: bei uns im TH sitzt ein 3jähriger Kater der...
  • Kater mit IBD - Verzweiflung

    Kater mit IBD - Verzweiflung: Hallo liebe Katzenfreunde Ich habe mich hier aus reiner Verzweiflung angemeldet und hoffe, dass hier jemand Erfahrung oder Tipps hat für einen...
  • Epilepsie beim kater

    Epilepsie beim kater: Hallo Ihr lieben . Ich bin neu hier im Forum . Mein Kater hat Epilepsie seit Samstag war auch beim Tierarzt da war es aber nur wegen den speichel...
  • Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?

    Blasensteine, Kater, 7 Jahre, OP?: Hallo zusammen. Seit ein paar Wochen, immer mal wieder, nicht jeden Tag, haben wir festgestellt, dass im Urin unseres Katers, welcher jetzt...