Zusammenführung

Diskutiere Zusammenführung im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich hätte eine Frage zum Thema Zusammenführung. Ich habe schon ganz viele Artikel hierzu gelesen und irgendwie steht über all...
E

Ellyrino

Registriert seit
14.09.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben, ich hätte eine Frage zum Thema Zusammenführung.
Ich habe schon ganz viele Artikel hierzu gelesen und irgendwie steht über all ja doch was anderes. Deswegen bitte ich um euren Rat oder Tipps.

Wir haben eine Katze (Mila 7 Monate alt, sibirische Waldkatze) sie kam mit 14 Wochen zu uns von einem Züchter.
Leider waren damals alle ihre Geschwister schon für andere Familien vorgesehen, weswegen wir sie erst mal alleine zu uns holten. Nun hat vor 3 Monaten unser Züchter noch einen Wurf bekommen und wir waren natürlich sofort dort um noch ein zweites Kätzchen aufzunehmen. Wir entschieden uns für Woody ein kleiner Kater
der gestern mit 12 ein halb Wochen bei uns einzog. So jetzt meine Frage: Haben wir die Zusammenführung verdorben?
Wir haben Woody erstmal separat von Mila in seinem neuen zu Hause aufgenommen. So dass er erstmal erkunden konnte und mit meinem Mann schon eine Runde geschmust hat. Mila war derweilen mit mir hinter verschlossener Tür. Hörte den Kleinen maunzen und schnupperte ganz aufgeregt an der Kuscheldecke des Katers. Kein Fauchen, keine Ablehnung nur pure Neugier. Also stellten wir die beiden einander vor. Mila war erstmal zurückhaltend und wich Woody aus. Der Kleine tapste fröhlich hinterher, schnurrte und versuchte sich an ihr zu reiben. Mila verkroch sich auf ihren Safeplace und beobachtet ihn von da aus. Seit dem läuft sie ihm über all hinter her und beobachtet ihn mit Argusaugen. Die beiden fauchen sich an und Mila hat ihn schon zwei Mal umgerannt.
Ansonsten ist sie aber mittlerweile entspannt. Gurrt uns wie gewohnt an und legt sich entspannt irgendwo hin. Und als Woody geschlafen hat, hat sie ihn vorsichtig abgeleckt. Nicht lange nur ganz kurz und ist dann woanders hin.

Wir haben eine sehr große Wohnung 120qm. Jedoch ist aufgrund des Schnittes der Wohnung (alles offen bis auf Bad und Schlafzimmer) eine räumliche Trennung nicht möglich. Ich will weder Mila noch Woody in einem Raum einsperren.

Ist es ein gutes Zeichen wie sich die beiden verhalten? Hätten wir sie doch länger separat lassen sollen oder ist das alles normal und ich mach mir nur zu viele Gedanken?

Bei den Auseinandersetungen sind wir nicht dazwischen gegangen. Das müssen Katzen ja bekanntlich unter sich ausmachen.
Ansonsten behandeln wir beide gleiche. Wobei Mila einfach nicht so der Schmuser ist (war sie auch noch nie und dazu zwingen wir sie auch nicht)

Achso, Mila wird in 2 Monaten sterilisiert. Und Woody auch sobald er soweit ist.

Ich danke euch jetzt schon für Ratschläge und Tipps wie wir es für die beiden angenehm machen können.
 
14.09.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zusammenführung . Dort wird jeder fündig!
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
443
Reaktionen
95
Was du beschreibst dürfte erstmal ganz normales Katzengeplänkel sein,dennoch setzt man Kater und Katze wegen des unterschiedlichen Spielgebaren eigentlich nicht zusammen.Wenns blöd läuft hast in ein paar Monaten ne genervtes Mietze und nen gefrusteten Kater,wo es dann nicht mehr friedlich zugeht.....eigentlich kannst du das nur im Auge behalten und ev. dazwischen gehen wenns ungut wird bzw. zeitweise die Zwei trennen wenn gar nichts mehr gut ist.
Deine Katze wird wohl kaum "sterilisiert" werden sondern kastriert !
 
E

Ellyrino

Registriert seit
14.09.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Was du beschreibst dürfte erstmal ganz normales Katzengeplänkel sein,dennoch setzt man Kater und Katze wegen des unterschiedlichen Spielgebaren eigentlich nicht zusammen.Wenns blöd läuft hast in ein paar Monaten ne genervtes Mietze und nen gefrusteten Kater,wo es dann nicht mehr friedlich zugeht.....eigentlich kannst du das nur im Auge behalten und ev. dazwischen gehen wenns ungut wird bzw. zeitweise die Zwei trennen wenn gar nichts mehr gut ist.
Deine Katze wird wohl kaum "sterilisiert" werden sondern kastriert !

Vielen Dank für deine Antwort. Wir beobachten das Ganze. Was wirklich schlimmes ist auch noch nicht passiert. Sie jagen sich ein wenig durch die Wohnung. Sobald aber einer sich zurückzieht hört der andere auf.

Ich glaube es heißt bei Katzen wie Katern sterilisieren. Dabei geht es bei Katzen und Katern um den Verschluss der Ei- oder Samenleiter. Lediglich die Art der Operation wird anders benannt : verschlossen (Ligatur), durchtrennt (Resektion) oder entfernt (Ektomie). Wikipedia hat dazu eine super Artikel. Aber irren ist menschlich, vielleicht liege ich mit der Wortwahl ja tatsächlich daneben. Ich frag nächste Woche einfach mal den Tierarzt.

Nochmals vielen Dank, wenn es tatsächlich anfängliches, normales Geplänkel ist bin ich schon mal etwas beruhigt
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
443
Reaktionen
95
Ja,einfach ein Auge drauf behalten,ich hatte früher mal Geschwisterkatzen von jemandem übernommen, auch Kater und Kätzin.Die haben sich ignoriert,leider muss ich sagen,hätte mir damals schon gewünscht sie spielen und putzen miteinander SO wie das heute meine 3 Kater machen.

Nur zur Info: sterilisieren macht heute kein TA mehr,das wäre Tierquälerei weil rollig würde die Kätzin ja dennoch. Es heißt generell kastrieren.
 
E

Ellyrino

Registriert seit
14.09.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich hoffe auch die beiden finden zueinander. Vielen Dank nochmal für deine Antwort. Irgendwie beruhigt es mich. Danke dafür.

Oh okay. Man lernt nie aus. Interessant zu wissen. Danke für die Info. Wollte mich darüber nächste Woche mit unserer Tierärztin unterhalten.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
443
Reaktionen
95
Mach das, kastrieren ist wichtig. Manche Rassen können schon mit 4 oder 5 Mon., andere erst zwischen dem 8. und 12.Monat,wie meine Main Coon z. b.,da lieg ich gerade auf der Lauer den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.Leider kann ich wegen unserem Flohproblem(und das auch noch bei reinen Wohnungskatzen 😱 ) jetzt noch nicht beim TA rein....
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.393
Reaktionen
184
Ja,einfach ein Auge drauf behalten,ich hatte früher mal Geschwisterkatzen von jemandem übernommen, auch Kater und Kätzin.Die haben sich ignoriert,leider muss ich sagen,hätte mir damals schon gewünscht sie spielen und putzen miteinander SO wie das heute meine 3 Kater machen.

Nur zur Info: sterilisieren macht heute kein TA mehr,das wäre Tierquälerei weil rollig würde die Kätzin ja dennoch. Es heißt generell kastrieren.
Mach das, kastrieren ist wichtig. Manche Rassen können schon mit 4 oder 5 Mon., andere erst zwischen dem 8. und 12.Monat,wie meine Main Coon z. b.,da lieg ich gerade auf der Lauer den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.Leider kann ich wegen unserem Flohproblem(und das auch noch bei reinen Wohnungskatzen 😱 ) jetzt noch nicht beim TA rein....
Kastrieren oder Sterilisieren heißt nicht einfach nur so, sondern sind zwei unterschiedliche Eingriffe, hat auch nichts mit Kater und Kätzin zu tun. Heutzutage wird grundsätzlich eigentlich nur noch kastriert, da bei einer Sterilisation die Kätzinnen weiterhin rollig werden würden und man ihnen den hormonellen Stress lieber erspart. Bei der Kastration werden die Hoden bzw. die Eierstöcke entfernt, bei der Sterilisation durchtrennt man nur die Samenleiter bzw. Eileiter oder klemmt sie ab. Nach der Sterilisation verhalten sich die Tiere noch genauso wie ein potentes Tier und auch die Hormonproduktion findet entsprechend statt, was großer Stress für das Tier ist, wenn es seinen Trieb nicht ausleben darf bzw. kann. Auch kann es bei Kätzinnen des öfteren zu Eierstockentzündungen und/oder Gebärmuttervereiterungen kommen und zur Scheinträchtigkeit kommen.

Der Zeitpunkt der Kastration ist nicht rasseabhängig, viele Züchter geben heutzutage ihre Kitten bereits kastriert ab, d. h. die werden schon mit 10-14 Wochen kastriert. Der Kater meiner Schwester ist z.B. frühkastriert (12 Wochen) und mein Kater ist erst mit 9 Monaten kastriert worden, war schon älter als ich ihn bekommen habe und ursprünglich als Deckkater (bei der Züchterin nicht bei mir) vorgesehen. Da ist aber kein Unterschied in der Entwicklung zu sehen, der Kater meiner Schwester ist etwas größer als meiner, da bei ihm beide Elterntiere größer waren. Bei meinem Kater war die Katzenmutter eher etwas klein für eine BKH, aber der Vater war schon groß.

Wenn man beim Kater zulange mit der Kastration wartet, läuft man Gefahr, dass die dann anfangen zu markieren und wenn sie damit mal angefangen haben, ist nicht gesagt, dass die nach der Kastration wieder damit aufhören. Auch kann es schnell zu Spannungen zwischen potenten und kastrierten Tieren kommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Son-Gohan
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.393
Reaktionen
184
@Ellyrino: Zur Zusammenführung anfängliches Knurren und Fauchen ist ganz normal und vor allem, da das erste Kitten jetzt leider mehrere Monate allein war, auch kein Wunder. Gebt ihnen Zeit, dass wird schon. Versucht so entspannt wie möglich zu bleiben, damit sich eure Anspannung nicht auf die Katzen überträgt. Ob es auf Dauer mit Kater und Kätzin klappt wird man sehen.

Mit 7 Monaten ist die Kleine aber längst alt genug für die Kastration, man kastriert eigentlich spätestens mit 5-6 Monaten und bei einem gemischt geschlechtlichen Paar mit 4-5 Monaten.
 
E

Ellyrino

Registriert seit
14.09.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Simpat, vielen Dank für deinen Beitrag und deine Antwort. Man liest ja immer fiel im Internet zu solchen Themen, aber da gleicht kaum ein Artikel zu 100% dem anderen was bei mir immer Verunsicherung hervorruft wie glaubhaft diese Quellen dann sind. Deswegen wollte ich auch die Tierärztin dazu befragen. Daher danke für den Aufschlussreichen und vor allem lehrreichen Beitrag.

Das Mila das super findet dachten wir uns auch wer teilt schon gerne sein Revier mit einem Fremden? Ich bin absoluter Katzenneuling und habe das meiste aus Fachbüchern und von Mila gelernt. Wie sich Katzen in so einer Situation verhalten und was normal ist liest man da aber nicht und wenn man das Internet befragt gibt es da ja auch 100 verschiedene Ansätze und keiner passt zur eigenen Situation.

Mittlerweile haben sich die beiden auch ein bisschen gefangen. Soweit man das nach einem Tag sagen kann. Sie fauchen immer noch und jagen sich, aber sie stupsen auch ab und zu die Näschen an einander jnd beschnuppern sich.

Wir beobachten weiter was passiert

Vielen Dank nochmal euch beiden
 
E

Ellyrino

Registriert seit
14.09.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich möchte nochmal Feedback geben nach der ersten Woche. Die beiden jagen sich immer noch durch die Wohnung aber das eher spielerisch unsere große leckt den kleinen ab und umgekehrt, manchmal kuscheln sie miteinander manchmal hauen sie sich, aber auch das im Rahmen. Sie fressen sogar zusammen aus einem Napf und das ohne Probleme. (Natürlich hat jeder seinen eigenen Napf fürs Nassfutter und da wird auch nicht gegenseitig stibitzt, es gibt aber zusätzlich noch zwei Näpfe mit Kitten Trockenfutter und da dinieren die beiden zusammen gerne aus einem Napf). Unsere große zeigt ihm manchmal wer der Chef ist aber auch das ist denke ich normal. Falls noch jemand seine Eindrücke dazu äußern möchte immer gern. Ich bin für alle Tipps dankbar.

Vielen Dank nochmal an alle die geantwortet und mich damit sehr beruhigt haben

Viele liebe Grüße
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.393
Reaktionen
184
Da Trockenfutter nicht zur Ernährung von Katzen geeignet ist, würde ich die Kleinen erst gar nicht dran gewöhnen. Höchstens mal als Leckerli am Fummelbrett oder beim Clickern. Kittenfutter muss auch nicht sein, schadet aber auch nicht. Meine haben 50:50 bekommen, Adult und Kitten. Das Kittenfutter war von Grau, Animonda und Real Nature.
 
Thema:

Zusammenführung

Zusammenführung - Ähnliche Themen

  • Katzen verstehen sich nicht

    Katzen verstehen sich nicht: Hallo Zusammen, ich hoffe hier bekomme ich ein paar Ratschläge von euch. Ich habe 2 Katzen (Mira, ca. 9 Jahre, EK, Nala, ca. 9 Jahre, BK) Mein...
  • 12 Wochen Kitten und Kater Zusammenführung

    12 Wochen Kitten und Kater Zusammenführung: Hallo liebe Mitglieder des tierforums, ich habe eine Frage an euch. Ich hatte zwar schon die letzten 18 Jahre eine Katze, allerdings war diese...
  • Zusammenführung handicap katze

    Zusammenführung handicap katze: Hey Leute, Ich dachte ich suche mal hier nach ratschlägen. Es geht darum, Dass wir gestern ein handicap Kater adoptiert haben der nur auf den...
  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Katzen zusammenführen

    Katzen zusammenführen: Hallo ihr lieben... Ich bin neu hier...ich schildere mal einfach unser problem... Meine mutter ist umgezogen und konnte nicht alle drei katzen...
  • Ähnliche Themen
  • Katzen verstehen sich nicht

    Katzen verstehen sich nicht: Hallo Zusammen, ich hoffe hier bekomme ich ein paar Ratschläge von euch. Ich habe 2 Katzen (Mira, ca. 9 Jahre, EK, Nala, ca. 9 Jahre, BK) Mein...
  • 12 Wochen Kitten und Kater Zusammenführung

    12 Wochen Kitten und Kater Zusammenführung: Hallo liebe Mitglieder des tierforums, ich habe eine Frage an euch. Ich hatte zwar schon die letzten 18 Jahre eine Katze, allerdings war diese...
  • Zusammenführung handicap katze

    Zusammenführung handicap katze: Hey Leute, Ich dachte ich suche mal hier nach ratschlägen. Es geht darum, Dass wir gestern ein handicap Kater adoptiert haben der nur auf den...
  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Katzen zusammenführen

    Katzen zusammenführen: Hallo ihr lieben... Ich bin neu hier...ich schildere mal einfach unser problem... Meine mutter ist umgezogen und konnte nicht alle drei katzen...