Kippfensterunfall

Diskutiere Kippfensterunfall im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Hat jemand Erfahrung mit Kippfensterunfällen? Ich erzähl euch mal...
S

Snörré&Fia

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
ich bin ganz neu hier. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Hat jemand Erfahrung mit Kippfensterunfällen? Ich erzähl euch mal unsere Geschichte.

Wir hatten gestern einen ziemlich schlimmen Unfall. Mein Kater Snörré war wie jeden Tag draußen (er ist Freigänger untertags). Mein Schwägerin hat sich um ihn gekümmert, da ich nicht zuhause war. Sie rief mich gegen 14:00 Uhr an, dass sie Snörré im Kippfenster stecken hat sehen. Sie hat ihn
sofort befreit und auch ein Nachbar war schon herbei geeilt um zu helfen, da er Snörré schreien hat hören (er ist 2-3 min sorgt festgesteckt). Nach dem die beiden ihn befreit hatten, hat er seine beiden Hinterbeinchen nachgezogen. Ich war ca 1 Stunden nach dem Anruf zuhause. Zu dieser Zeit hat er „nur noch“ sein linkes Beinchen hinterher gezogen. Auf dem rechten läuft er ganz normal.
Wir sind dann gleich zum Tierarzt der hat ihn sich angeschaut. Er hat ihm Schmerzmittel, Vitamin B und einen Entzündungsmittel gespritzt. Er meinte wir können jetzt nur warten und hoffen. Wichtig ist, dass er Urin und Kot ablassen kann. Als wir dann zuhause waren ist Snörré erst mal auf sein Katzenklo gehumpelt und hat seine beiden Geschäfte gemacht. Da war ich schon ziemlich erleichtert. Heute mögen musste er auch gleich nochmal pinkeln. Meiner Meinung nach benutzt er sein linkes Pfötchen schon mehr als gestern, aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein.

Er frisst ganz nochmal, trinkt viel ( für ihn sehr ungewöhnlich) und schläft viel. Kann es sein das die spritzen durstig machen?
Ich hab jetzt viel nachgelesen von Katzenphyaio Therapie. Nun meine Frage hat jemand von euch Erfahrung damit?

Vielen Dank schon mal im Vorraus😊
Ich würde mich sehr über eure Hilfe und ein paar Tipps freuen.
Ganz liebe Grüße
Snörré & FIA
 
15.09.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Katzenphysio wird da glaube ich derzeit noch nicht viel helfen. Derzeit ist es noch akut, was immer da passiert ist, er wird sich ja auch ziemlich bewegt und angestrengt haben um da rauszukommen. Also von leichten Prellungen über Blutergüsse bis hin zu beleidigten Nerv weil dieser einige Zeit geklemmt war ist da alles drinnen. Aber all diese Symptome werden von selber besser. Physio würde ich erst dann beginnen, wenn die Blutergüsse verschwunden sind und auch die Nerven wieder richtig funktionieren. GIbt es ja bei Menschen auch, Schleudertrauma bis hin zu "auf den arm gelehnt, auf dem Arm eingeschlafen" - das kann mitunter sogar tagelang wehtun, weil der Nerv ganz einfach in der falschen position gedehnt und überdehnt wurde.
 
S

Snörré&Fia

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Katzenphysio wird da glaube ich derzeit noch nicht viel helfen. Derzeit ist es noch akut, was immer da passiert ist, er wird sich ja auch ziemlich bewegt und angestrengt haben um da rauszukommen. Also von leichten Prellungen über Blutergüsse bis hin zu beleidigten Nerv weil dieser einige Zeit geklemmt war ist da alles drinnen. Aber all diese Symptome werden von selber besser. Physio würde ich erst dann beginnen, wenn die Blutergüsse verschwunden sind und auch die Nerven wieder richtig funktionieren. GIbt es ja bei Menschen auch, Schleudertrauma bis hin zu "auf den arm gelehnt, auf dem Arm eingeschlafen" - das kann mitunter sogar tagelang wehtun, weil der Nerv ganz einfach in der falschen position gedehnt und überdehnt wurde.
Vielen lieben Dank für deine schnell Antwort. Ja das ist einleuchtend. Hast du schon Erfahrung mit katzenphysio?
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.780
Reaktionen
121
Wurde der Kater geröngt? Wurde ein Ultraschall gemacht?
 
S

Snörré&Fia

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ein Ultraschall wurde gemacht. Da sieht man nur, dass keine Flüssigkeit im Bauch ist . Der Tierarzt meinte, auf ein Röntgenbild können wir erstmal verzichten, da wir wenn eher ein ct brauchen, da sieht man dann mehr was mit den Nerven passiert ist. Das will er aber noch abwarten. Wir haben morgen einen Termin dann wird weitergeschaut. Er geht selbstständig auf sein Katzenklo er kann pinkeln und auch Kot ablassen. Das sind alles gute Zeichen.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Wenn du kannst, fange etwas urin auf und nimm Kot mit. Damit kein Blut im Harn ist.

Gute besserung
 
S

Snörré&Fia

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hab ich beides schon für morgen hergerichtet. Den Tipp hat mit der Tierarzt gegeben. Danke 😊
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Drücke dir die Daumen und wünsche deiner Katze gute Besserung.
 
Thema:

Kippfensterunfall