Kitten vertragen sich nicht

Diskutiere Kitten vertragen sich nicht im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebes Tierforum 😉 wir haben uns kĂŒrzlich einen 10 Wochen alten Kater geholt, ein paar Tage darauf ein weiteres Weibchen mit 9 Wochen. (...
E

Eka99

Registriert seit
21.09.2019
BeitrÀge
4
Reaktionen
0
Hallo liebes Tierforum 😉

wir haben uns kĂŒrzlich einen 10 Wochen alten Kater geholt, ein paar Tage darauf ein weiteres Weibchen mit 9 Wochen. ( unterschiedlicher Wurf)

Uns ist bewusst.. es ist alles neu
fĂŒr die beiden und fremd...

Das Weibchen ist total abgeneigt vom Kater und faucht und Kratz ihn stĂ€ndig. Außer beim schlafen, da legen die sich nach rauferei doch gemeinsam in einen Korb. Der Kater hingegen ist total neugierig und offen.

Meine Frage: Der Kater greift sehr oft das Weibchen an, obwohl die ihm klar macht sie möchte es nicht. Er beißt ihr jedoch in den Nacken/ Hals. Springt immer von oben auf sie. Hat das etwas zu bedeuten oder ist das ‚‚ einfaches spielen“ ? Es sieht schon brutal aus. Das Weibchen wird sehr laut und faucht...


Danke im Voraus
 
21.09.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
BeitrÀge
1.635
Reaktionen
94
Ohje...die sind beide noch viel zu jung, um von der Mama getrennt zu werden...sie haben beide noch keine ausreichende Sozialisierung gelernt...
Wo hast du die denn her? :(
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Eka99
E

Eka99

Registriert seit
21.09.2019
BeitrÀge
4
Reaktionen
0
Ohje...die sind beide noch viel zu jung, um von der Mama getrennt zu werden...sie haben beide noch keine ausreichende Sozialisierung gelernt...
Wo hast du die denn her? :(
Beide Kitten sind von Privatpersonen, jedoch aus einem sehr schlechten und unsauberen Haushalt. Waren sofort beim Tierarzt wegen reichlichen Flöhen die, die sich angesammelt haben + Untersuchung die sie nicht hatten. D.h doppelter Stress fĂŒr die beiden 😣 TierĂ€rztin war auch verwundert ĂŒber den Zustand...
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
BeitrÀge
911
Reaktionen
60
Die kleinen Katzen, werden sich wohl bald aneinander gewöhnen ,
doch solltest Du daran denken, sie rechtzeitig zu kastrieren ,
Katzen werden fĂŒr gewöhnlich mit sechs, bis neun Monaten geschlechtsreif.

Fritz.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Eka99
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
BeitrÀge
10.115
Reaktionen
141
Hallo liebes Tierforum 😉

wir haben uns kĂŒrzlich einen 10 Wochen alten Kater geholt, ein paar Tage darauf ein weiteres Weibchen mit 9 Wochen. ( unterschiedlicher Wurf)

Uns ist bewusst.. es ist alles neu fĂŒr die beiden und fremd...

Das Weibchen ist total abgeneigt vom Kater und faucht und Kratz ihn stĂ€ndig. Außer beim schlafen, da legen die sich nach rauferei doch gemeinsam in einen Korb. Der Kater hingegen ist total neugierig und offen.

Meine Frage: Der Kater greift sehr oft das Weibchen an, obwohl die ihm klar macht sie möchte es nicht. Er beißt ihr jedoch in den Nacken/ Hals. Springt immer von oben auf sie. Hat das etwas zu bedeuten oder ist das ‚‚ einfaches spielen“ ? Es sieht schon brutal aus. Das Weibchen wird sehr laut und faucht...


Danke im Voraus
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Das Verhalten ist kein Wunder, da fehlt die Erziehung durch die Katzenmutter. Beide Kitten sind leider viel zu frĂŒh von der Katzenmutter und den Geschwistern getrennt worden und haben daher die Katzensprache und den richtigen Umgang miteinander noch gar nicht gelernt. Ein Großteil der Sozialisierung findet erst ab der 07./08. Woche statt, daher ist es so wichtig, dass Kitten lang genug bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufwachsen dĂŒrfen, abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten wegen der Impfung usw. Kitten sollten erst mit 12 Wochen besser 13-16 Wochen von der Katzenmutter getrennt werden und ins neue Zuhause einziehen.

Man sollte auch keine ungeimpften Kitten aufnehmen, weil die können dann schon krank sein, wenn sie bei dir einziehen oder es kommt zum Ausbruch von Krankheiten durch den Stress vom Umzug und der Trennung von der Katzenmutter, schließlich kommen sie im neuen Zuhause mit jeder Menge fremder Keime, Viren und Bakterien in Kontakt und ihr Immunsystem ist noch vollkommen unausgereift. Auch ist die Impfung eine ganz schöne Belastung fĂŒr den Organismus eines Kitten, dass stecken die in der gewohnten Umgebung und in Obhut der Katzenmutter viel besser weg.

Und warum wurden die viel zu frĂŒh abgegeben? Da hat vermutlich jemand mal wieder willkĂŒrlich Kitten in die Welt gesetzt und spart sich dann aber die Futter- und Streukosten, vorallem die Tierarztkosten auf Kosten der Gesundheit und einer guten Sozialisierung der Kitten. NatĂŒrlich sparen die sich dann auch noch den Arbeits- und Zeitaufwand, den eine verantwortungsvolle Kittenaufzucht mit sich bringt.

Bitte erst die Flöhe bekĂ€mpen, dann entwurmen und anschließend impfen, nicht alles zeitgleich, jede Behandlung fĂŒr sich belastet den Organismus und vor allem das Immunsystem der Kitten sehr stark.

Aber keine Sorge, die beiden werden sich schon zusammenraufen, im wahrsten Sinne des Wortes. Meist sieht es viel wilder aus als es ist und die verletzen sich in dem Alter noch nicht ernsthaft gegenseitig. Lass sie einfach machen, je weniger man sich einmischt, desto schneller klappt es meist. Ob es dann auf Dauer mit Kater und KÀtzin klappt wird man sehen. Die beiden waren ja noch viel zu jung, um Wesen, Charakter und Temperament richtig einschÀtzen zu können, ob die zueinander passen wird sich daher erst im Laufe der Zeit zeigen.

Der kleine Kater zeigt halt das typische Katerverhalten, die sind meist recht wild und ruppig miteinander und wollen vor allem raufen und balgen. Die meisten weiblichen Kitten balgen aber nur in den ersten Wochen mit ihren Geschwistern richtig gerne und stehen spĂ€ter meist gar nicht mehr auf solche Raufereien, sondern bevorzugen eher Jagdspiele, aber wie gesagt, fĂŒr eine richtige EinschĂ€tzung und Prognose, ob das mit den beiden passt, sind sie noch zu jung. Es gibt auch zurĂŒckhaltende Kater und weibliche Raufbolde und oft wenn sie von klein auf zusammen aufwachsen klappt es dann auch, aber halt nicht immer, gleichgeschlechtlich ist meist die bessere Kombination, aber am wichtigsten ist, dass die Tiere vom Wesen, Charakter und Temperament einander möglichst Ă€hnlich sind.

Bitte bei einem gemischt geschlechtlichen Paar unbedingt an die rechtzeitige Kastration mit 4 spÀtestens 5 Monaten denken!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Eka99
E

Eka99

Registriert seit
21.09.2019
BeitrÀge
4
Reaktionen
0
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Das Verhalten ist kein Wunder, da fehlt die Erziehung durch die Katzenmutter. Beide Kitten sind leider viel zu frĂŒh von der Katzenmutter und den Geschwistern getrennt worden und haben daher die Katzensprache und den richtigen Umgang miteinander noch gar nicht gelernt. Ein Großteil der Sozialisierung findet erst ab der 07./08. Woche statt, daher ist es so wichtig, dass Kitten lang genug bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufwachsen dĂŒrfen, abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten wegen der Impfung usw. Kitten sollten erst mit 12 Wochen besser 13-16 Wochen von der Katzenmutter getrennt werden und ins neue Zuhause einziehen.

Man sollte auch keine ungeimpften Kitten aufnehmen, weil die können dann schon krank sein, wenn sie bei dir einziehen oder es kommt zum Ausbruch von Krankheiten durch den Stress vom Umzug und der Trennung von der Katzenmutter, schließlich kommen sie im neuen Zuhause mit jeder Menge fremder Keime, Viren und Bakterien in Kontakt und ihr Immunsystem ist noch vollkommen unausgereift. Auch ist die Impfung eine ganz schöne Belastung fĂŒr den Organismus eines Kitten, dass stecken die in der gewohnten Umgebung und in Obhut der Katzenmutter viel besser weg.

Und warum wurden die viel zu frĂŒh abgegeben? Da hat vermutlich jemand mal wieder willkĂŒrlich Kitten in die Welt gesetzt und spart sich dann aber die Futter- und Streukosten, vorallem die Tierarztkosten auf Kosten der Gesundheit und einer guten Sozialisierung der Kitten. NatĂŒrlich sparen die sich dann auch noch den Arbeits- und Zeitaufwand, den eine verantwortungsvolle Kittenaufzucht mit sich bringt.

Bitte erst die Flöhe bekĂ€mpen, dann entwurmen und anschließend impfen, nicht alles zeitgleich, jede Behandlung fĂŒr sich belastet den Organismus und vor allem das Immunsystem der Kitten sehr stark.

Aber keine Sorge, die beiden werden sich schon zusammenraufen, im wahrsten Sinne des Wortes. Meist sieht es viel wilder aus als es ist und die verletzen sich in dem Alter noch nicht ernsthaft gegenseitig. Lass sie einfach machen, je weniger man sich einmischt, desto schneller klappt es meist. Ob es dann auf Dauer mit Kater und KÀtzin klappt wird man sehen. Die beiden waren ja noch viel zu jung, um Wesen, Charakter und Temperament richtig einschÀtzen zu können, ob die zueinander passen wird sich daher erst im Laufe der Zeit zeigen.

Der kleine Kater zeigt halt das typische Katerverhalten, die sind meist recht wild und ruppig miteinander und wollen vor allem raufen und balgen. Die meisten weiblichen Kitten balgen aber nur in den ersten Wochen mit ihren Geschwistern richtig gerne und stehen spĂ€ter meist gar nicht mehr auf solche Raufereien, sondern bevorzugen eher Jagdspiele, aber wie gesagt, fĂŒr eine richtige EinschĂ€tzung und Prognose, ob das mit den beiden passt, sind sie noch zu jung. Es gibt auch zurĂŒckhaltende Kater und weibliche Raufbolde und oft wenn sie von klein auf zusammen aufwachsen klappt es dann auch, aber halt nicht immer, gleichgeschlechtlich ist meist die bessere Kombination, aber am wichtigsten ist, dass die Tiere vom Wesen, Charakter und Temperament einander möglichst Ă€hnlich sind.

Bitte bei einem gemischt geschlechtlichen Paar unbedingt an die rechtzeitige Kastration mit 4 spÀtestens 5 Monaten denken!
Vielen Dank fĂŒr die ausfĂŒhrliche Antwort und AufklĂ€rung 😉

bezĂŒglich der Kastration.. da meinte die Ärztin, dass es wohl nicht zu empfehlen wĂ€re, die Kitten all zu frĂŒh zu kastrieren, da die Kitten durch die Hormone noch „anreifen“. Sonst wĂŒrde uns spĂ€ter ein ausgewachsener Kater und eine ausgewachsen Katze mit einem Kopf eines KĂ€tzchen durch die Wohnung stolzieren ??? - man kann es machen meinte sie, aber hat davon abgeraten. đŸ€š

Sie hatte sie fĂŒr den 6 Monate// etwa halbes Jahr empfohlen. Bin jetzt etwas geteilt.. đŸ˜”
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
BeitrÀge
10.115
Reaktionen
141
Vielen Dank fĂŒr die ausfĂŒhrliche Antwort und AufklĂ€rung 😉

bezĂŒglich der Kastration.. da meinte die Ärztin, dass es wohl nicht zu empfehlen wĂ€re, die Kitten all zu frĂŒh zu kastrieren, da die Kitten durch die Hormone noch „anreifen“. Sonst wĂŒrde uns spĂ€ter ein ausgewachsener Kater und eine ausgewachsen Katze mit einem Kopf eines KĂ€tzchen durch die Wohnung stolzieren ??? - man kann es machen meinte sie, aber hat davon abgeraten. đŸ€š

Sie hatte sie fĂŒr den 6 Monate// etwa halbes Jahr empfohlen. Bin jetzt etwas geteilt.. đŸ˜”
So ein Quatsch, meine Katzen sind alle schon mit 5 Monaten kastriert worden, die meiner Schwester sind frĂŒhkastriert worden, also schon bei der ZĂŒchterin mit 12/13 Wochen kastriert worden, die haben sich alle wunderbar entwickelt. Meine TÄ ist auch nicht unbedingt fĂŒr FrĂŒhkastration, aber bei einem gemischt geschlechtlichen Paar, kastriert auch sie mit 4-5 Monaten, weil Katzen schon mit 5 Monaten geschlechtsreif werden können. Nur mein Murphy wurde erst mit 9 Monaten kastriert, der war schon Ă€lter als er zu mir kam und ursprĂŒnglich als Deckkater vorgesehen, da ist kein Unterschied in der Entwicklung zu sehen zwischen ihm und dem Kater meiner Schwester, der frĂŒhkastriert worden ist.

Wie Kater typisch die sich entwickeln wegen der Kopfform und dem Körperbau ist vor allem genetisch bedingt, da haben die Hormone nur wenig Auswirkung darauf. Ich hatte meine ersten Kater vor ĂŒber 30 Jahren noch unkastriert, damals wusste ich es nicht besser. Der erste Kater war ein richtiger Kater von der Statur groß, stark und mit einem richtigen "Katerkopf" wie man es auf dem Land kennt. Der zweite Kater war einfach nur sehr lang, schlank und hatte einen relativ schmalen Kopf, der war auch nicht kastriert, aber halt ganz anders von der Statur her, obwohl da auch kein Orientale oder sonstiges beteiligt war, ganz normale EHK.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Eka99
E

Eka99

Registriert seit
21.09.2019
BeitrÀge
4
Reaktionen
0
Gut zu wissen, dann ist es ja nicht mehr so lange bis zum Kastrationtermin. Man verlĂ€sst sich dann doch manchmal zu sehr auf den Fachmann. đŸ€”

Wobei sie auch wusste, dass wir ein gemischt geschlechtliches Paar haben.
 
Thema:

Kitten vertragen sich nicht

Kitten vertragen sich nicht - Ähnliche Themen

  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden

    Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden: Hallo, habe vor 3 Wochen 2 BKH Kitten von einem seriösen ZĂŒchter mit Papiere gekauft. Leider sind die Kitten nach so langer Zeit immernoch...
  • Liebevoll oder gefĂ€hrlich?

    Liebevoll oder gefÀhrlich?: Hallo an alle, Mein kastrierter Kater (Pooh) ist jetzt ca 3 Jahre alt. Unser anderer Kater ist leider vor kurzem verstorben und damit Pooh nicht...
  • Was sollte ich meinen Kitten beibringen

    Was sollte ich meinen Kitten beibringen: Moin! Ich bin neu hier im Forum und wollte mir gerne ein wenig Rat einholen. ZunÀchst aber etwas Vorgeschichte zum Kennenlernen. :) Vor kurzem...
  • ZusammenfĂŒhrung zwei Kazen und neue Kitten 4 Monate

    ZusammenfĂŒhrung zwei Kazen und neue Kitten 4 Monate: Hallöchen ihr Lieben Wir haben 2 Katzen ein MĂ€nnchen 10jahre und ein Weibchen 6 Jahre und seit gestern ein neu Zugang ein 4 Monate altes kitten...
  • ZusammenfĂŒhrung zwei Kazen und neue Kitten 4 Monate - Ähnliche Themen

  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden

    Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden: Hallo, habe vor 3 Wochen 2 BKH Kitten von einem seriösen ZĂŒchter mit Papiere gekauft. Leider sind die Kitten nach so langer Zeit immernoch...
  • Liebevoll oder gefĂ€hrlich?

    Liebevoll oder gefÀhrlich?: Hallo an alle, Mein kastrierter Kater (Pooh) ist jetzt ca 3 Jahre alt. Unser anderer Kater ist leider vor kurzem verstorben und damit Pooh nicht...
  • Was sollte ich meinen Kitten beibringen

    Was sollte ich meinen Kitten beibringen: Moin! Ich bin neu hier im Forum und wollte mir gerne ein wenig Rat einholen. ZunÀchst aber etwas Vorgeschichte zum Kennenlernen. :) Vor kurzem...
  • ZusammenfĂŒhrung zwei Kazen und neue Kitten 4 Monate

    ZusammenfĂŒhrung zwei Kazen und neue Kitten 4 Monate: Hallöchen ihr Lieben Wir haben 2 Katzen ein MĂ€nnchen 10jahre und ein Weibchen 6 Jahre und seit gestern ein neu Zugang ein 4 Monate altes kitten...