Was tun mit schlecht gehaltenen Kaninchen?

Diskutiere Was tun mit schlecht gehaltenen Kaninchen? im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo zusammen, Mein Anlass ist leider ein ziemlich trauriger und ich bin echt ratlos, was ich tun soll. Ich bin bei meinem Freund zu Besuch...
K

Kitty.95

Registriert seit
14.10.2012
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Mein Anlass ist leider ein ziemlich trauriger und ich bin echt ratlos, was ich tun soll.

Ich bin bei meinem Freund zu Besuch und habe heute die Kaninchen seiner Mitbewohnerin kennengelernt.

Diese sind leider überhaupt nicht gut gehalten und auch schlecht versorgt.

Als ich ankam hatten sie weder Futter, noch Wasser und laut meinem Freund bekommen sie auch selten etwas.
Mein Freund schmeißt ihnen öfter mal Karotten rein. Teilweise mehrmals am Tag, was meiner Meinung nach fast zu viel ist. Ich hab ihm auch gesagt, dass er mit Frischfutter nicht all zu großzügig sein darf.
Zum Fressen bekommen sie eine Körnermischung
aus dem Zoofachhandel und keinerlei Heu. So weit ich weiß, sollte Heu aber die Grundlage der Ernährung darstellen. Außerdem bekommen sie viel so Knabberstangen etc. was wie ich finde auch nicht so richtig ist.

Ihr Käfig ist ca 1,20m x 0,6m groß, jedoch haben sie außer manchmal bei meinem Freund im Zimmer kaum Auslauf. Gras und frische Luft kennen sie gar nicht. Zudem haben sie als Gehegeeinrichtung einen einzigen Weidentunnel, der auch ziemlich klein ist. Ansonsten keinerlei Versteckmöglichkeiten.

Laut meinem Freund wird der Stall alle 4 Wochen mal sauber gemacht. Zugegeben sieht das Streu auch nicht sehr dreckig aus und unangenehm riechen tut es auch nicht, aber trotzdem finde ich alle 4 Wochen eigentlich zu selten. Mein Freund hat die Theorie, dass sie halt auch sehr wenig machen, weil sie sehr wenig zu fressen kriegen.

Die Krallen der beiden sind ziemlich lang. Besonders das Weibchen kann auf glattem Boden kaum laufen, weil sie ständig wegrutscht. Ich habe versucht sie zu schneiden, es ist aber kein geeignetes Werkzeug da.

Vom Fell und den Augen her sehen sie eigentlich ganz okay aus. Das (kastrierte) Männchen hat am Hinterbein eine kleine verklebte Stelle; der Hintern schaut aber sauber aus.
Allerdings wirkt das Weibchen vom Verhalten her sehr matt und energielos.

Ich hoffe ich konnte euch ein Bild von der Situation verschaffen.
Sie sind sicherlich nicht miserabel gehalten aber artgerecht ist das meiner Meinung nach auch nicht.

Als ich meinen Freund darauf angesprochen habe, dass er seiner Mitbewohnerin doch nahe legen soll, die beiden ins Tierheim zu geben, meinte er, dass sie der Meinung ist, dass sie absolut richtig gehalten sind.

Jetzt wollte ich euch mal fragen, ob ihr es für notwendig haltet etwas zu unternehmen und wenn ja, was ich tun kann.

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten für die beiden Ninchen.
Es sind übrigens zwei Widder Zwergkaninchen.

Lg und bereits vielen Dank
 
22.09.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.583
Reaktionen
223
Huhu,

das ist ja gar nicht schön.
Mit Frischfutter darf er ruhig sehr "großzügig" sein und dafür lieber die Körnermischung weglassen. Die schadet eher als das sie nützt. Die Hauptnahrung sollte, wie du schon sagtest, aus Heu und auch Gemüse bestehen. Körner bzw Pellets und Knabberstangen haben gar nichts im Kaninchenmagen verloren. Sie enthalten meist viel Zucker und andere Inhalte, die gar nicht gut verdaut werden können. Geeignete Kaninchenleckereien sind Obst oder im Internet findet man auch tolle Rezepte für selbstgebackene Knabberstangen. Frisches Wasser sollte auch immer vorhanden sein.

Es ist echt schwierig wenn die Besitzerin denkt, es wäre alles richtig... Lässt sie denn mit sich reden? Vielleicht könnte man ihr ein bisschen Infomaterial über artgerechte Haltung geben oder ihr vielleicht anbieten bei dem Bau eines artgerechten Gehege zu helfen (pro Nase in Innenhaltung 2qm², also min. 4qm² bei 2 Kaninchen). Ein handelsüblicher Kaninchenstall bietet meist gerade mal 1/8 dieser Fläche.

Kennst du die Mitbewohnerin selber auch schon? Vielleicht könntest du ja mal freundlich, ohne die Moralkeule schwingend, das Gespräch auf die Kaninchen lenken und ihr notfalls anbieten ihr da ein wenig zu helfen. Manche sind da etwas "überfordert" und wissen gar nicht wo sie anfangen sollen oder wo sie überhaupt Infos herbekommen.
 
K

Kitty.95

Registriert seit
14.10.2012
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hallo :)
Vielen Dank für die schnelle Antwort :)

Was das Frischfutter angeht, habe ich mal gehört, dass Kaninchen von zu viel Durchfall bekommen. Zumal sie es vorher überhaupt nicht gewohnt waren.
Ich werde ihm wohl auch nochmal sagen, was sie haben dürfen und was nicht, da er ihnen im Moment aus Unwissenheit auch teilweise falsches Futter gibt.

Die Besitzerin ist um ehrlich zu sein ziemlich schwierig. Ich sage mal vorsichtig: sie denkt nicht so viel über Dinge nach...
Möchte hier jetzt nicht über sie schimpfen aber sie macht sich eben keinerlei Gedanken, was die Kaninchen wirklich brauchen oder zieht es in Erwägung mal ein Fachbuch zur Hand zu nehmen.

Ich habe sie heute erst kennengelernt und bin auch nicht in der Position so ein Gespräch mit ihr zu führen. Ich bin allgemein noch gar nicht mit ihr ins Gespräch gekommen. Bei dem was mein Freund alles über sie erzählt hat, ist mir das eigentlich auch lieber.

Ich werde wenn dann meinem Freund bitten nochmal mit ihr zu sprechen. Der sieht nämlich schon auch ein, dass es den beiden nicht so gut geht.

Ich hatte ja auch schon ans Veterinäramt gedacht aber ich vermute mal, dass das denen da egal ist. Dafür ist der Fall dann eben doch nicht ,,krass" genug, wenn ihr versteht was ich meine.

Am liebsten würde ich die beiden einfach mitnehmen und zu meinen dazu setzen aber das gäbe wahrscheinlich Mord und Totschlag 😳😳 zumal ich ja keine Garantie habe, dass sie sich dann nicht neue holt 🙈

Lg
 
K

Kitty.95

Registriert seit
14.10.2012
Beiträge
70
Reaktionen
0
Ach ja: die Wohnung gibt übrigens auch nicht viel Platz her🙈 meiner Meinung nach sollte man Kaninchen eh nicht in der Wohnung halten, da frische Luft und Sonne einfach unersetzbar sind 🙈
Oder bei Wohnungskaninchen zumindest täglichen Auslauf im Freien bieten
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Hallo,
die Kaninchen können auch gut ohne Außenhaltung leben, auch wenn draußen natürlich besser wäre. Aber ehrlich gesagt ist einen 4-6 m² Auslauf in der Wohnung tausend mal besser als so einen handelsüblichen Stall draußen. Und nicht jeder hat Garten leider. Selbst wenn, kann man die Kaninchen auch nicht ständig nach draußen nehmen, alleine das Hochheben ist ein Stress für sie und im Winter z.B. könnte man sie gar nicht nach draußen nehmen, da sie drinnen kein Winterfell bekommen. Also entweder nur eine dauerhafte Außen- oder Innenhaltung. :)

Bzgl. Veterinäramt: Da du aber sagst, dass die Kaninchen kaum zu fressen bekommen oder Wasser.. ist das doch schon ein Fall von Vernachlässigung. Vielleicht lässt sich damit im Notfall etwas erreichen, ein Versuch ist es wert wenn es mit der Besitzerin nicht klappt. Als letzter Ausweg sozusagen.
 
milli200

milli200

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
174
Reaktionen
1
Hallo, ich weiß der Post ist schon etwas älter, mich würde es allerdings interessieren, was aus den Kaninchen geworden ist? Hat die Besitzerin mit sich reden lassen?

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen bezüglich der Ernährung. Trockenfutter und Pellets sollten Kaninchen gar nicht fressen, die quellen in deren Magen stark auf und können sogar zu tödlicher Magenüberladung führen!
Das Hauptfutter von Kaninchen ist allerdings weder Heu noch Gemüse, das möchte ich hier nochmal klarstellen, weil das niemand so richtig hervorgehoben hat! Kaninchen sollten zu 80% rund um die Uhr frische Wiese, falls das nicht möglich ist verschiedene Salate, Kohlblätter (nach langsamer Anfütterung) oder etwas anderes Blättriges bekommen. Es ist wichtig, dass den Kaninchen ständig Futter zur Verfügung steht, denn sie besitzen einen sogenannten Stopfmagen, ihre Verdauung funktioniert nur richtig, wenn ständig neues Futter in den Magen kommt. Deshalb kötteln sie auch meist da, wo sie essen.
Aus diesem Grund ist es besonders schlimm, dass diese Frau ihnen nur so selten etwas zu fressen gibt und wenn, dann bekommen sie Dinge, die sie krank machen und früher oder später zum Tod führen. Ich halte diese Situation für äußerst dramatisch und würde an deiner Stelle dringend das Gespräch mit ihr suchen, ihr Infomaterial zukommen lassen und ihr den Ernst der Lage klar machen!
Falls sie nicht einsichtig ist, kann man immer noch das Veterinäramt einschalten. Denn dieser Zustand bringt die Kaninchen auf lange Sicht früher oder später um... Und das auf eine sehr qualvolle und traurige Art und Weise.
Der extreme Platzmangel und die seltene Reinigung des winzigen Käfigs kommen noch zusätzlich erschwerend dazu.
Kaninchen, die auf solche Weise ihr Leben verbringen - oder besser gesagt jeden einzelnen Tag davon absitzen müssen - tun mir unendlich leid. Erst letzte Woche habe ich selbst ein Kaninchen aus so einer Haltung gerettet. Es ist zwar oft mit immensem Zeit- und Kostenaufwand verbunden, aber man darf nicht immer wegschauen! Die Tiere haben nur dieses eine Leben...

Also bitte, unternimm etwas, auch auf die Gefahr hin, dass die Besitzerin wütend auf dich wird. Was bedeutet das schon, wenn man dafür einem hilflosen Tier ein richtiges Leben schenken kann? Wenn sie ihre Tiere so hält, dann hat sie nichts von ihnen, sie hält sie wie Gegenstände und beschäftigt sich sicher auch kaum mit ihnen. Womöglich würde sie einer Abgabe der Tiere an dich ja sogar zustimmen? Du solltest auf jeden Fall alles versuchen, du bist ihre einzige Chance doch noch ein schönes Leben führen zu dürfen und nicht zu Tode gequält zu werden!

Bis dahin: Nimm viel frischen Salat, Wiese und auch etwas Gemüse mit, wenn du deinen Freund besuchst. Obst sollten Kaninchen nur sehr, sehr selten fressen. Fang langsam an, ihnen erst wenig, dann immer mehr frisches Grün zu füttern, das verhindert zumindest, dass sie durch diese katastrophale Ernährung draufgehen. Sag deinem Freund dass er das auch tun soll und seine Mitbewohnerin so Stück für Stück daran zu gewöhnen und dafür zu sensibilisieren. Er wird es da leichter haben, da er ja dort wohnt. Leg ihm das wirklich ans Herz. Er soll ihnen auch nicht mehr so viele Karotten geben, eine pro Tag ist ok, am besten in Verbindung mit anderem Gemüse wie Zuchini, Fenchel oder Gurke.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass sich für die Kaninchen doch noch alles zum Guten wendet!
Lg
 
Thema:

Was tun mit schlecht gehaltenen Kaninchen?

Was tun mit schlecht gehaltenen Kaninchen? - Ähnliche Themen

  • Tagsüber ein Herz und eine Seele und Nachts Feinde Was tun ?

    Tagsüber ein Herz und eine Seele und Nachts Feinde Was tun ?: Meine beiden sind Geschwisterpaare beide Weiblein. Eigtl. wie ich gelesen hatte sollte man nie gleichgeschlechter zusammenhalten. Weil das nicht...
  • Kaninchen alleine... was soll ich tun?

    Kaninchen alleine... was soll ich tun?: Hez Leute :) Erst einmal eine kleine Bitte: lest euch den Text bitte ganz durch. Ich weiß, dass man Kaninchen niemals alleine halten soll meine...
  • Einzelhaft- was kann ich tun?

    Einzelhaft- was kann ich tun?: Hallo an alle, heute habe ich von einem Nachbarskind erfahren, dass es ein Kaninchen hält- alleine. Ich hab ihr natürlich gesagt, dass man das...
  • Hilfe :( Hasenbabys wurden angefasst was tun ?

    Hilfe :( Hasenbabys wurden angefasst was tun ?: Hallo liebe Leute ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen !!! unsere Häsin hat vor 2 Tagen babys bekommen 4 Stück, bis jetzt leben sie alle und sehen...
  • Freundin hält Ninchen einzeln. Was tun?

    Freundin hält Ninchen einzeln. Was tun?: Hallo ihr lieben, eine Freundin von mir hat eine Löwenkopfdame und hält sie einzeln. Ich habe sie auch schon gefragt warum sie sich nicht ein 2...
  • Ähnliche Themen
  • Tagsüber ein Herz und eine Seele und Nachts Feinde Was tun ?

    Tagsüber ein Herz und eine Seele und Nachts Feinde Was tun ?: Meine beiden sind Geschwisterpaare beide Weiblein. Eigtl. wie ich gelesen hatte sollte man nie gleichgeschlechter zusammenhalten. Weil das nicht...
  • Kaninchen alleine... was soll ich tun?

    Kaninchen alleine... was soll ich tun?: Hez Leute :) Erst einmal eine kleine Bitte: lest euch den Text bitte ganz durch. Ich weiß, dass man Kaninchen niemals alleine halten soll meine...
  • Einzelhaft- was kann ich tun?

    Einzelhaft- was kann ich tun?: Hallo an alle, heute habe ich von einem Nachbarskind erfahren, dass es ein Kaninchen hält- alleine. Ich hab ihr natürlich gesagt, dass man das...
  • Hilfe :( Hasenbabys wurden angefasst was tun ?

    Hilfe :( Hasenbabys wurden angefasst was tun ?: Hallo liebe Leute ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen !!! unsere Häsin hat vor 2 Tagen babys bekommen 4 Stück, bis jetzt leben sie alle und sehen...
  • Freundin hält Ninchen einzeln. Was tun?

    Freundin hält Ninchen einzeln. Was tun?: Hallo ihr lieben, eine Freundin von mir hat eine Löwenkopfdame und hält sie einzeln. Ich habe sie auch schon gefragt warum sie sich nicht ein 2...