Haarausfall - was hilft?

Diskutiere Haarausfall - was hilft? im Gesundheit & Ernährung Forum im Bereich Smalltalk; Habe seit Wochen (keine Ahnung, wann genau es begann, vielleicht seit Juli?) ziemlich starken Haarausfall. In einer firstApotheke untersuchten sie...
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Habe seit Wochen (keine Ahnung, wann genau es begann, vielleicht seit Juli?) ziemlich starken Haarausfall. In einer
Apotheke untersuchten sie mir die Kopfhaut und stellten fest, dass meine Haare sehr dünn und sehr weit auseinander wachsen, klares Zeichen für Haarausfall.

Seitdem nehme ich Vitaminkapseln gegen Haarausfall. Sehe aber nicht, dass es sich deutlich verbessert. Ziehe jeden Tag Büschelweise Haare aus meiner Bürste.

Vielen Dank für Ratschläge.
Elke
 
29.09.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
M

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
209
Reaktionen
26
Du kannst dir die Geldmacherei der Apo sparen,taugt nichts....aber vll. gibt's im Krankenhaus in deiner Nähe eine Haarsprechstunde? Du gehörst in richtige med. Hilfe um zu klären wo das herkommt. Hast du zur Zeit sehr viel Stress oder ernährst dich vll. etwas einseitig?
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
1.072
Reaktionen
67
Ich hatte das nach allen Schwangerschaften ganz ganz schlimm.
Bei jedem Haare waschen hätte ich eine Perrücke machen können.
Ingolge ist mein Lockemkopf ein Durchschnittskopf geworden :D

Warum ich das schreibe, vielleicht ist es irgend eine Hormonumstellung,Wechseljahre, Mangelerscheinung,...
Ich würde wie mekn Vorredner da mal Spezialisten fragen :)
 
Seraph

Seraph

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
374
Reaktionen
10
Nimmst du nicht Medikamente? Vielleicht kommt es davon. Ferndiagnosen sind immer so schwer
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Habe keinen Stress, und ernähre mich eigentlich sehr vielseitig, viel Obst, Gemüse, Fleisch, Eier.
Habe meine Ärztinnen gefragt, ob das vom Kortison kommen kann, meinten aber, das hat absolut nichts damit zu tun.
Die Wechseljahre habe ich auch schon längst hinter mir, also hormonell dürfte im Moment auch keine Umstellung bestehen.

Ich habe in letzter Zeit sooooo viele Blutuntersuchungen gemacht bekommen und alles scheint vollkommen normal.

Zur Zeit nehme ich nur die Tabletten gegen Bluthochdruck, sonst nichts.
 
M

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
209
Reaktionen
26
Jaja, Kortison ist ja nie Schuld......ein Arzt ist kein Apotheker.. Was steht denn in den Beipackzetteln der Medikamente?
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Da steht nix drin von wegen Haarausfall. Auch im Internet nichts gefunden. Kortison ist vor 6 Wochen abgesetzt worden, nach einer ganz langsamen Reduzierung
 
M

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
209
Reaktionen
26
Ach weißte, ich hab da so meine Erfahrungen gemacht....ich an deiner Stelle würde auf die Suche gehen und mich nicht auf Ärzte verlassen. Vor langen Jahren hatte ich wegen Ärztemurks schlimme Gesundheitsprobleme und das war Stress pur.Dabei produziert der Körper auch zu viel Cortisol mit dem Ergebnis,dass mir schlimm die Haare ausgingen. Was weg ist ,ist weg....ist bis heute nicht gut.
 
M

maluli

Registriert seit
18.02.2014
Beiträge
128
Reaktionen
1
Zur Zeit nehme ich nur die Tabletten gegen Bluthochdruck, sonst nichts.
Haben die Tabletten den Wirkstoff Metoprolol oder Propanolol? Die können den Haarhausfall ja auch verursachen...
Ich dachte mal gelesen zu haben, dass so Blutdrucksenker unnötig sind, weiß aber nicht mehr wo. Aber logisch wäre es, Bluthochdruck kommt ja von der (falschen) Ernährung?
Aber aktuell hat irgendwie grad jeder Haarausfall, ob Mensch oder Tier, in meiner Umgebung sind grad alle im Fellwechsel :)
 
M

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
209
Reaktionen
26
Im Herbst soll es ja ganz "normal" sein wenn man etwas mehr Haare verliert...heißt es,naja. Das man nur von falscher Ernährung BHD bekommt stimmt so nicht ganz,wer ein Problem mit den Nieren/Nebennieren hat kann dennoch BHD haben.
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Ja klar, Bluthochdruck ist leicht zu bekämpfen, Salz weglassen und gut ist. Ich mach ja schon unwillkürlich weniger Salz ans Essen, aber dann krieg ich gesagt, wie fad das Essen ist. Seufz.
Wegen der Wirkstoffe schau ich mal nochmal in den Beipackzettel, aber die von dir angeführten Wirkstoffe kommen mir nicht bekannt vor. Ich nehme morgens Enalapril und abends Amlodipino
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Wenn ich nur wüsste, inwiefern ich mit der Ernährung meinen Haaren was Gutes tun könnte, .....

Ich werde wohl mal einen Dermatologen heranziehen. Das ist wohl das Beste.

Danke übrigens für Eure Ratschläge und Antworten 😀❤
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Hoher r Blutdruck liegt aber auch in meiner Familie. Mein Vater hatte es, meine Mutter (die dich weiß Gott gesund ernährt und Sport treibt) hat auch Bluthochdruck. Meine Oma hatte es glaub ich auch. Mit 16 waren meine normales Blutdruckwerte schon ca 130/80, drunter eher selten.
 
Thema:

Haarausfall - was hilft?

Haarausfall - was hilft? - Ähnliche Themen

  • Was hilft bei Allergien gegen Katzenhaare?

    Was hilft bei Allergien gegen Katzenhaare?: Ich bin nun für einige Monate wegen einem weiteren Studium in einer anderen Wohnung und der Mitbewohner hat zwei Katzen die sich natürlich in der...
  • Was hilft bei Allergien gegen Katzenhaare? - Ähnliche Themen

  • Was hilft bei Allergien gegen Katzenhaare?

    Was hilft bei Allergien gegen Katzenhaare?: Ich bin nun für einige Monate wegen einem weiteren Studium in einer anderen Wohnung und der Mitbewohner hat zwei Katzen die sich natürlich in der...