Katze entwendet

Diskutiere Katze entwendet im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich habe folgendes Problem.. Unser Glöckchen hat vor etwas mehr als 10 Wochen vier kleine Kitten zur Welt gebracht (3Weibchen/1Kater)...
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Hallo, ich habe folgendes Problem..
Unser Glöckchen hat vor etwas mehr als 10 Wochen vier kleine Kitten zur Welt gebracht (3Weibchen/1Kater). Meine Schwester hat sich schon immer einen Kater gewünscht und daher hab ich ihr den kleinen Kater versprochen. In den 10 Wochen des Katers bei uns hat sie sich nur zu Pflichtterminen (3xTaufe/Geburtstage) blicken lassen und hatte somit keine Bindung zu dem Kater. Selbstverständlich hätte ich von ihr auch niemals Geld verlangt.
Nun zu meinem Problem, meine Tochter(2) hat sich den kleinen
Kater ausgesucht und sie wurden zu besten Freunden, das erste was sie morgens gemacht hat war ihm guten Morgen zu sagen und ihm daraufhin Futter zu bringen. Für die anderen drei Weibchen hatte sie keinerlei Interesse (alle drei verkauft). Auch der Kater ging immer direkt auf sie zu, ließ sich von ihr rum tragen, kuscheln usw. Ich bat meine Schwester auf den Kater zu verzichten und sich nach einem anderen umzuschauen um das Band meiner Tochter und ihm nicht zu zerstören, aber meine Schwester bestand darauf. Da ich mein Versprechen halten wollte und sie nicht enttäuschen wollte und meine Mutter mir zumal noch ein schlechtes Gewissen einredete nahm meine Mutter ihn vor ein paar Tagen mit, dabei hat die kleine lautstark protestiert und geweint und wollte ihn nicht gehen lassen. In einem unbemerkten Moment meiner Tochter schnappte sie ihn und ging.
Mir brach es beinahe mein herz und ich hab am nächsten tag direkt geschrieben das sie ihn bitte wieder bringen sollen weil die kleine ihn so vermisst und an ihr Gewissen appelliert. Daraufhin folgten Anschuldigungen von wegen ich hätte meine kleine nicht zu den kitten lassen dürfen und bin selbst schuld das sie diese Bindung hat und ich müsste mal hart zu meiner Tochter sein und sie wollten den kompletten kontaktabbruch und haben mich blockiert.
Wir hätten den kleinen Kater aber wirklich gerne wieder.. Hab ich das recht auf meiner Seite oder sind mir die Hände gebunden? Bitte helft mir, wir sind am verzweifeln und unendlich traurig.
 
15.10.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.507
Reaktionen
196
Huhu, das ist ja gar nicht schön was passiert ist. Ich nehme mal nicht an das es einen Kaufvertrag oder ähnliche Dokumente gibt? Dann hast du natürlich das Recht auf deiner Seite. Absolut Niemand, auch nicht die eigene Mutter hat das Recht irgendwas aus deiner Wohnung mitzunehmen und irgendwem zu geben. Notfalls würde ich, wenn es kein Einsehen gibt, sogar rechtliche Schritte einleiten - sprich zur Polizei gehen und Anzeige wegen Diebstahls erstatten. Lass dich da nicht von deiner Mutter oder Schwester klein reden.
 
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Nein, sie haben gar nichts in der Hand, außer einen WhatsApp Verlauf in dem ich ihr erst den Kater verspreche, dann nachdem er mitgenommen wurde das ich hoffe das sie es wenigstens zu schätzen weiß das ich ihretwegen meiner Tochter das herz gebrochen hab und eben dann der text in dem ich sie bitte ihn uns zurück zu geben. Daher weiß ich nicht inwieweit das eine Zusage ist😣
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.507
Reaktionen
196
WhatsApp ist gar nichts rechtskräftiges. Da musst du dir keine Sorgen machen, solange kein schriftlicher Vertrag entstanden ist oder du explizit gesagt hast "Du kannst den Kater jetzt mitnehmen". Mal angenommen es wäre nicht deine Mutter und deine Schwester sondern fremde Personen, würdest du dir dann auch noch solche Gedanken machen? Nein, auch wenn es Familie ist, aus deinem Text geht nicht einmal hervor das sich deine Mutter oder Schwester Gedanken um dich, geschweige denn um deine Tochter gemacht haben. Einem kleinen Kind das geliebte Kätzchen weg nehmen, was ist das bitte für eine Art?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Grobis Frau
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Das macht mich auch fassungslos. Ich verstehe nicht wie zwei Erwachsene Personen so sein können. Meine Schwester ist ja auch schon 18. Ich möchte mit denen auch gar nichts mehr zu tun haben, wir wollen nur den Kater wieder.
Reichen Bilder aus um nachzuweisen das es mein Kater ist?
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.507
Reaktionen
196
Dürfte. Alleine aber schon eine Beschreibung des Tieres dürfte genügen. Die Mutter des Katers ist ja immer noch bei dir und es gab ja auch Geschwister.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ich befürchte das ist ein Hauptproblem warum die meisten Leute nicht züchten, weil sie Angst haben, dass sie die Tiere danach nicht loslassen können.

Verstehe dich ja durchaus, andererseits wird es für deine Tochter leider immer wieder im Leben die Situation geben, dass man sich von einem Tier, einem Menschen etc trennen wird müssen. Das sind alles dinge die "gar nicht lustig sind", die tiefe Narben hinterlassen, gleichzeitig muss man sich vor Augen halten, dass so ein kleines Tier auch ein Leben hat, in dem es hoffentlich glücklich ist und durch einen neuen Besitzer seinen Horizont erweitern kann. Leider weiss ich wovon ich spreche, ich habe 4 Kinder, uns sind bereits ein Hund verstorben und 2 Meerschweinchen (1 weiteres Meerli mussten wir dann bedauerlicherweise weitergeben - da wir uns nicht nochmals die ganze Trauer um ein Tier antun wollten, bzw. nicht noch eines dazukaufen wollten) , die Trauer kennt keine Grenzen. Als meine Tochter 4 Jahre alt war (mein Sohn war 5) mussten wir unsere heissgeliebte Hundedame gehen lassen, akutes leberversagen, wir haben noch wochenlang um sie gebangt, letztendlich waren die Blutwerte zum überleben nicht mehr gut genug. Heute sind die Kinder fast erwachsen, sie erinnern sich an unsere alte Hundedame - aber zu ihrer schönsten Zeit, als sie zwar ein bisschen schusselig war, ein wenig eigenbrödlerisch, all die negativen Gedanken, dass wir fast 1 Monat um sie gekämpft haben, und nach dem einschläfern wir mehrere Tage nur geheult haben, weil etwas fehlte - daran erinnern sie sich nicht mehr.

Nur was willst du mit einer zweitkatze machen, Tierarztkosten, Futterkosten, Krankheiten, kastrieren lassen(sterilisieren lassen) und und und. Oder geht es einfach darum, dass ihr euch augenblicklich in ein kleines Katerchen verliebt habt, das diesen Zustand sicherlich noch einige Zeit halten wird können. Aber es wird grösser, verliert das Kindchenschema und ist möglicherweise in 2-3 Jahren gar nicht mehr so verliebt in deine Tochter, die möglicherweise auch das Interesse an dem Tier verlieren wird.

Das sind halt alles Punkte die man sich auch als Erziehungsberechtigte durch den Kopf gehen lassen muss. Würde ich als Erziehungsberechtigte Nachgeben, hätten wir schon 3 Pferde, 12 Hühner (bekannte von uns züchtet, die verrücktesten und tollsten Hühner, und sie hat immer wieder kleine Plüschkückchen, Laufentenkücken, selbst Truthahnkücken finden die kleinen ganz niedlich), 5 Hunde und wenigstens 12 Katzen. Und mich als "Esel" - der das alles ertragt, pflegt und wirtschaftlich alles auf die Reihe bringt. Nein ich habe 4 Kinder, 2 Hunde und einen Mann und bin Derzeit Hausfrau (aber Jobsuchend). Mehr "ertrage" ich nicht mehr in meinem Verantwortungsbereich - sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.507
Reaktionen
196
Wie mitfühlend, Schweinemama 🙄 Ich denke Katzenmamii_ hat sich das gut überlegt ob noch eine zweite Katze in ihr Leben passt und es geht ja auch nicht um irgendein Tier, was die Tochter z.B. im Zoohandel gesehen hat. Und es ist nun mal absolut nicht in Ordnung, weil die Katze von der Mutter gestohlen worden ist.
 
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Es ist tatsächlich so das wir uns das mit dem kleinen gut überlegt haben. Glöckchen ist ja die Katze unserer großen Tochter und unsere kleine findet halt gar keinen Draht zu ihr. Bei dem Kater war es so harmonisch zwischen den beiden, natürlich kann sich das auch immer ändern, aber ich denke das so ein Band auch was ganz besonderes werden kann. Falls es je Probleme geben sollte, oder wir i.wann überfordert damit sein sollten, dann bin ich mir sicher das sich jederzeit ein schönes neues Zuhause für den Racker findet.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Wie mitfühlend, Schweinemama 🙄 Ich denke Katzenmamii_ hat sich das gut überlegt ob noch eine zweite Katze in ihr Leben passt und es geht ja auch nicht um irgendein Tier, was die Tochter z.B. im Zoohandel gesehen hat. Und es ist nun mal absolut nicht in Ordnung, weil die Katze von der Mutter gestohlen worden ist.

Die Anstiftung die eigene Familie wegen Diebstahls zu bezichtigen ist wahrscheinlich auch nicht besonders. Solche Anschuldigungen sind nicht mehr zu kitten - das ist bleibend und die Zusammenarbeit mit der Familie für Null und Nichtig erklärt.

Deswegen ist auch meine Meinung, man soll sich zuerst überlegen was man anrichtet - bevor es passiert. Und wir reden hier von einem 2 jährigen Kind, dem man die Oma wegnimmt ,die Tante und die gesamte Familie. Denn über Diebstahl spricht man in der Familie und dafür wird man sehr lange bis ewig geächtet.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.507
Reaktionen
196
Bei mir steht Familie auch über alles, aber bei sowas wäre bei mir der Ofen sowas von zu. Das hat auch etwas mit Respekt und Abstand zu tun. Ich akzeptiere Entscheidungen von Familienmitgliedern, auch wenn sie mir nicht passen, ich kann meine Bedenken äußern, aber niemand zu etwas zwingen und schon gar keine Straftat begehen. Laut Katzenmamiis Text wurde ihr ja schon mit Kontaktabbruch gedroht, wenn sie den Kater zurück will und da soll sie jetzt kuschen?
 
G

Grobis Frau

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
4
Wenn deiner Schwester und Mutter die Tränen deines kleinen Mädchens nicht wichtig genug sind um von dem Versprechen zurück zu treten was ist dann Familie wert? Wenn du züchtest ist ja vielleicht beim nächsten Wurf ihr Kater dabei! Oder du hilfst ein anderes Tierchen zu finden! Die Katze einfach mit zu nehmen geht gar nicht. Das ist einfach respektlos dir und deiner Tochter gegenüber. Wenn so etwas reicht um sich von dir abzuwenden dann war wohl schon vorher der Wurm drin. Ich würde hinfahren und wenn sie das Tier nicht freiwillig rausrücken klar androhen die Polizei zu rufen. Sie können sich dann überlegen ob sie das wirklich wollen. Und ICH persönlich würde auch sagen das sie sich bis zu einer Entschuldigung bei deinem kleinen Mädchen nicht mehr blicken lassen brauchen! Will deine Mutter wirklich ihr Enkelkind verlieren? Ich bezweifel es! Ich bin ein anderer Mensch und würde drauf pfeifen. Wer so handelt den brauch ich nicht. Schon gar nicht wenn, egal wer, mein Kind zum Weinen bringt!
 
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Die Anstiftung die eigene Familie wegen Diebstahls zu bezichtigen ist wahrscheinlich auch nicht besonders. Solche Anschuldigungen sind nicht mehr zu kitten - das ist bleibend und die Zusammenarbeit mit der Familie für Null und Nichtig erklärt.

Deswegen ist auch meine Meinung, man soll sich zuerst überlegen was man anrichtet - bevor es passiert. Und wir reden hier von einem 2 jährigen Kind, dem man die Oma wegnimmt ,die Tante und die gesamte Familie. Denn über Diebstahl spricht man in der Familie und dafür wird man sehr lange bis ewig geächtet.
Meine Familie hat sich schon einiges geleistet, da ich aber immer den Kindern zuliebe immer alles geschluckt und nichts gesagt habe, blieb der Kontakt bestehen.
Da sie meiner Meinung nach jetzt aber gegen meine Kinder gehen, da sie meine Entscheidung die katze zu behalten ja null respektieren und ja auch meinten das ja jetzt eh schon Stress ist und wir die Katze nun nie wieder sehen werden, wegen Kontaktabbruch usw. Es ist einfach so ein ekelhaftes Verhalten und zeigt ja auch das wir ihnen nichts wert sind.
Also kann die Polizei da gerne einen endgültigen cut provozieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.507
Reaktionen
196
Gute Entscheidung. Heute ist keiner mehr auf die "Gnade" oder den "Good Will" seiner Familie angewiesen. Ich habe auch jahrelang immer meine Klappe gehalten und bin immer den Weg gegangen den meine Familie wollte. Inzwischen zeig ich ganz klar wo meine Grenze ist. Zum Glück ist die Familie meines Mannes da ganz anders. Klar gibt es mal Diskussionen, aber danach geht es ganz normal weiter ohne Vorwürfe und co.

Ich würde nur schnellstmöglich zur Polizei, wenn du heute nicht warst dann direkt morgen.
 
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Ja, da hab ich auch Glück und tolle Schwiegereltern erwischt 😊
Ich ruf da morgen früh direkt dann an. War mir nur bisher echt nicht sicher ob mir das überhaupt hilft. Will denen echt ungern noch einen triumph zuspielen.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.507
Reaktionen
196
Ich weiß nicht ob man Anzeigen am Telefon aufgeben kann. Am besten wäre es wenn du direkt hin gehst. Ich musste z.B. immer meinen Perso vorlegen und direkt eine mündliche Aussage machen.
 
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Bei uns ist der Posten nicht immer besetzt und ich muss einen Termin vereinbaren 😊
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Luna & Artemis
G

Grobis Frau

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
4
Anzeigen kannst du sogar Online einreichen. Heute alles ganz einfach. Mit deinem Verhalten legst du den Kindern alles in die Wiege. Wenn du duldest, dulden sie auch später. Wenn du dich wehrst und Grenzen setzt lernen sie es auch.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
445
Reaktionen
95
Schon schlimm was ich hier lese wie innerhalb der Familie miteinander umgegangen wird,leider kenne ich das auch was schon vor langer Zeit zum Kontaktabbruch geführt hatte und für uns alle das Beste war.....ohne diese Leute geht's uns deutlich besser.
Der Klau deiner Katze nennt sich Unterschlagung, ich würde einen RA dazwischen schalten ,der dir auf den Weg hilft und das du keine Fehler machst.
Übrigens habe ich mal die Polizei rufen müssen weil ein Päckchen beim Nachbar abgegeben wurde ohne meine Zustimmung und dieser es nicht rausrückte weil er mich (noch) nicht kannte.
 
K

Katzenmamii_

Registriert seit
15.10.2019
Beiträge
9
Reaktionen
2
Eben kam der Postbote mit einem Paket, drin war das Geschenk für die große die morgen Geburtstag hat. Sie hat Rotz und Wasser geheult das Oma wirklich nicht kommt und auch erst gar nicht versucht das ich sie vllt in die Wohnung lasse oder ihr wenigstens das Geschenk persönlich überreicht. Sie meinte nur.. Mama sie hat mich wirklich nicht lieb.
Das ist dann mal ne message würde ich sagen. 🙄
 
Thema:

Katze entwendet

Katze entwendet - Ähnliche Themen

  • Katzen Rekorde - einfach nur oh wow

    Katzen Rekorde - einfach nur oh wow: Hab gerade einen Artikel zu Katzen-Rekorden gelesen. Bin schon ein wenig baff, wie alt und groß Katzen werden können 😳. Katzen sind schon toll <3...
  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen

    Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen: Hallo Zusammen, Ich hab die Problematik dass mein Partner und ich uns nicht ganz einig sind. "kurz" zum Zusammenhang: Uns wurde leider...
  • Katze 4,5 Wochen eingesperrt

    Katze 4,5 Wochen eingesperrt: Hallo, wir haben eine Katze und einen Kater, beide 9 Jahre alt. Die Katze kam am 4. August, vor 4,5 Wochen, abends nicht nach Hause, was sie...
  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Ähnliche Themen
  • Katzen Rekorde - einfach nur oh wow

    Katzen Rekorde - einfach nur oh wow: Hab gerade einen Artikel zu Katzen-Rekorden gelesen. Bin schon ein wenig baff, wie alt und groß Katzen werden können 😳. Katzen sind schon toll <3...
  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen

    Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen: Hallo Zusammen, Ich hab die Problematik dass mein Partner und ich uns nicht ganz einig sind. "kurz" zum Zusammenhang: Uns wurde leider...
  • Katze 4,5 Wochen eingesperrt

    Katze 4,5 Wochen eingesperrt: Hallo, wir haben eine Katze und einen Kater, beide 9 Jahre alt. Die Katze kam am 4. August, vor 4,5 Wochen, abends nicht nach Hause, was sie...
  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...