Milztumor

Diskutiere Milztumor im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich bin neu in diesem Forum und leider aufgrund einer traurigen Begebenheit: Bei meiner Katze wurde heute ein Milztumor...
K

Katzenliebe1

Registriert seit
16.10.2019
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu in diesem Forum und leider aufgrund einer traurigen Begebenheit: Bei meiner Katze wurde heute ein Milztumor festgestellt, der bereits in die Leber gestreut hat.
Die gute Maus ist schon 28 Jahre alt, wird im Januar 29. Natürlich weiß ich, dass keine Heilung mehr möglich ist. Laut Tierarzt sind die Blutwerte noch hervorragend, der Leberwert minimal erhöht und eine sehr leichte Anämie.
Sonst alles okay. Einblutungen in den Bauch hat sie keine, lt. Tierarzt auch keine Schmerzen.

Zum "Glück" bekommt sie seit 2 Jahren eine Kortison-Dauertherapie wegen einer angeborenen Immunkrankheit. Das hat den Tumor wohl klein gehalten. Zusätzlich bekommt sie jetzt noch einen Appetitanreger, damit sie genug frisst. Bei Bedarf noch ein leichtes Mittel gegen Übelkeit.

Der eigentliche Grund, diesen Thread zu eröffnen, liegt im Erfahrungsaustausch. Leider gibt es wenig Informationen zu Milztumoren bei Katzen im Internet, da es wohl sehr selten vorkommt. Falls es hier jemanden gibt, dessen Katze auch erkrankt ist, wüsste ich gern wie die Prognose bzw. Überlebenszeit nach der Diagnose war. Einfach aus "egoistischen" Gründen, um mich vorbereiten zu können, grob einschätzen zu können, wie lang mein Liebling noch bei mir sein darf. Ich weiß, das ist albern, aber micht macht das verrückt. Der Tierarzt meinte, es hängt davon ab wieviel sie frisst... An den Tumoren selbst wird sie wohl nicht sterben, eher an der Schwäche, die ein Milztumor hervorruft. Werde natürlich nicht zulassen, dass sie leiden muss, aber aktuell geht es ihr ganz gut, sie spielt noch, frisst gut und liebt es zu schmusen.

Ich danke euch schon jetzt für eure Antworten!!!

Traurige Grüße
 
16.10.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Herzlich willkommen hier im Forum, auch wenn es ein so trauriger Anlass ist.

Da kann dir niemand sagen können, wie lange deine Katze noch hat, weil jeder Fall anders ist, gerade bei Krebs. Ich denke dein TA hat da vollkommen recht, du solltest die Katze gut beobachten und schauen, wie lange da noch genug Lebensqualität ist, solange sie noch ausreichend frisst und nicht zu sehr abbaut, solltest du die Zeit die sie noch hat einfach genießen, sie verwöhnen und es ihr so angenehm wie möglich machen, mehr kannst du nicht für sie tun. Wenn ihre Zeit gekommen ist, wenn sie anfängt zu leiden bzw. keine Lebensfreude mehr zeigt, man merkt es normalerweise schon, wenn der Augenblick gekommen ist, dann solltest du sie gehen lassen und das Leiden nicht unnötig noch verlängern. Wahre Liebe zeigt sich auch durch Loslassen können.
 
Thema:

Milztumor