Vermieter Genehmigung-allgemein oder zum bestimmten Zeitpunkt

Diskutiere Vermieter Genehmigung-allgemein oder zum bestimmten Zeitpunkt im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hi :) Wenn man generell vor hat, sich einen Hund einer firstbestimmten Rasse zu kaufen, aber es noch frrner weg ist- lohnt sich da eine Gehmigung...
G

Gast84631

Guest
Hi :)
Wenn man generell vor hat, sich einen Hund einer
bestimmten Rasse zu kaufen, aber es noch frrner weg ist- lohnt sich da eine Gehmigung vom Vermieter einzuholen?
Nebenbei nützt es dann nichts mit dem Gedanken zu beschäftigen.
Danke im Vorraus.
 
21.10.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Vermieter Genehmigung-allgemein oder zum bestimmten Zeitpunkt . Dort wird jeder fündig!
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.201
Reaktionen
818
Hi,

wie viel vorher? Wochen, Monate, Jahre?

Mal vorsichtig nachfragen wie es allgemein mit einem Hund aussieht, ist bestimmt nicht verkehrt. Aber für viele Jahre im Voraus die Genehmigung einzuholen, halte ich für sinnfrei. Es kann sich zwischenzeitlich so viel ändern und kein Vermieter wird sich auf ein Jahre altes Dokument festnageln lassen.

Wir haben im Herbst - ich glaube im August - gefragt, wie es mit einem Hund Anfang des kommenden Jahres aussieht. Noch bevor ich auf Züchtersuche ging oder irgendwo auf der Warteliste stand. Dass es dann ein Hund vom Ende Dezember geworden ist, war dann auch nicht schlimm.

Ich möchte irgendwann einen Zweithund, da habe ich noch nicht gefragt weil a) die Gassikröte noch lebt und b) hier noch zu viele Katzen leben. Da bringt mir eine Zusage für in (z.B) 8 Jahren gar nichts, weil sich bis dahin alles verändern kann. Wenn die Kröte nicht mehr ist, wenn die Katzen nicht mehr sind, dann frage ich wegen eine Zweithund. Früher empfinde ich es als sinnfrei.
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.830
Reaktionen
117
Wenn man es ganz kleinlich betrachtet muss man für einen Hund keine Genehmigung vom Vermieter mehr haben, da gab es zwei Gerichtsurteile zu, das letzte von 2013. Die meisten Vermieter ignorieren dieses Urteil aber noch und versuchen trotzdem Hunde und Katzen zu verbieten.
Für ein gutes Verhältnis sollte man natürlich trotzdem mal nachfragen. Ich habe bei der Wohnungssuche einfach gefragt wie es mit Hunden aussieht und unsere Vermieter sind zum Glück sehr tierfreundlich sodass es gar kein Problem war.
Ich würde sowas klären bevor ich mich nach einem Hund umschaue, also nicht 3 Jahre vorher aber auch nicht erst wenn der Hund schon konkret ausgesucht ist.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.201
Reaktionen
818
Für Katzen okay, aber Hunde? Sie dürfen sie nicht mehr pauschal verbieten aber genehmigen müssen sie die doch trotzdem. Gibt es da was Schriftliches, also ein Gesetz?

Ein GErichtsurteil ist kein Gesetz sondern ein Urteil in einem einzigen Fall. Vermieter müssen sich nicht an ein Urteil halten, ist ja kein Gesetz. Und wenn man sich ohne Genehmigung einen Hund zu legt und der Vermieter total dagegen ist, hat man schneller Ärger oder die Kündigung im Haus als man gucken kann.
 
Jacky83

Jacky83

Registriert seit
12.12.2018
Beiträge
472
Reaktionen
116
Für Katzen okay, aber Hunde? Sie dürfen sie nicht mehr pauschal verbieten aber genehmigen müssen sie die doch trotzdem. Gibt es da was Schriftliches, also ein Gesetz?

Ein GErichtsurteil ist kein Gesetz sondern ein Urteil in einem einzigen Fall. Vermieter müssen sich nicht an ein Urteil halten, ist ja kein Gesetz. Und wenn man sich ohne Genehmigung einen Hund zu legt und der Vermieter total dagegen ist, hat man schneller Ärger oder die Kündigung im Haus als man gucken kann.
Ein gesetzt gibt es nicht allerdings sind Klauseln im Mietvertrag, die die Hundehsltung generell verbieten unwirksam. Ein Vermieter darf die Hundehaltung aus Prinzip nicht verbieten.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.201
Reaktionen
818
Genau das meinte ich, er darf es nicht von vorne herein verbieten weil Baum.

Da reicht es aber wenn er sagt, "Nö, die Rasse gilt als Gefährlich, genehmige ich nicht." "Die Nachbarin von unten hat Angst vor Hunden." "Meine Frau ist allergisch,deswegen kein Hund." klar, kann man dann vor Gericht ziehen aber will man das? Will man mit einem Anwalt ständig gegen den Vermieter vorgehen? ICH würde das nicht wollen.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ein gesetzt gibt es nicht allerdings sind Klauseln im Mietvertrag, die die Hundehsltung generell verbieten unwirksam. Ein Vermieter darf die Hundehaltung aus Prinzip nicht verbieten.

Das ist aber dem Gesetzgeber ziemlich egal. Ein Mietvertrag kann derzeit jederzeit gekündigt werden, eigenbedarf, Verkauf der Wohnung - etc. Es sei denn man hat noch einen alten Vertrag - die mittlerweile kaum noch existieren.

Mein Vater hatte ja das gleiche Problem: "Tierhaltung erlaubt", sobald du den Schlüssel übergibst hast du in verschiedenen Ländern kaum mehr handhabe über Anzahl und Tierart. Man kann sich aber ausmachen - dass man die einzelnen Tiere genehmigt. Kein altes Ehepaar muss in Angst leben weil der Untermieter 8 Rottweiler im Garten frei rumlaufen hat. Man muss aber vorab miteinander reden, dann kann man sich einiges ausmachen.

Alternativ gilt aber auch die Meldepflicht sollte man das "gewerblich" machen wie z.b. Hundezucht, Hundevermittlung und ähnliches. Dass kann durchaus ein längeres verfahren werden.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.201
Reaktionen
818
September nächstes Jahr? Weil dieses Jahr ist ja schon vorbei. Da würde ich im Frühjahr fragen. Je nach Verhältnis zum Vermieter nett grillen oder einfach mal nett Kaffee trinken und dann in aller Ruhe fragen. Nicht zwischen Tür und Angel fragen, sondern einen Termin machen damit er Zeit hat.

Wir haben damals zum grillen eingeladen - sind aber auch gut befreundet - aber gleich mit der Ankündigung, dass wir was zu besprechen haben. Es wurde also gegrillt, nett gegessen - ich habe vor lauter Bauchschmerzen kaum was geschmeckt 😂- und dann in aller Ruhe das Thema Hund besprochen. Oder anders gesagt, ich habe einen Vortrag gehalten. 😂😂 Meine Vermieter konnten es sich allerdings denken um was es geht, ich habe wohl etwas zu sehr von Bella damals geschwärmt. Es wurden ein paar potenzielle Regeln aufgestellt und sie erbaten sich Bedenkzeit. 3 oder 4 Tage später habe ich das Okay bekommen. Nochmal die Regeln durchgegangen, von beiden Seiten bejaht und damit war das das Okay.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Ich würde einfach zuerst unverbindlich anfragen, wie es mit Tierhaltung speziell Hundehaltung in der Wohnung aussieht. Falls der Vermieter nämlich etwas dagegen hat, bleibt dir genug Zeit, dich nach einer anderen Wohnung umzusehen. Wenn es dann konkreter wird und die Suche beginnt, würde ich mir die schriftliche (!) Erlaubnis einholen, in der etwaige Einschränkungen (Rassen, Grösse z.B.) vermerkt sind.

Wir hatten leider vor Kurzem zwei Fälle im Tierheim, bei denen die Vermieter nur mündlich zustimmen wollten und uns die Zustimmung mündlich auch bestätigt hatten. Leider haben sie die Zustimmung in der Probezeit widerrufen und die Hunde mussten zurück ins Tierheim. Die eine Interessentin hat zum Glück schnell eine neue Wohnung gefunden und den Hund wieder bei sich. Die andere hatte das Glück nicht.
 
G

Gast84631

Guest
Eine Probezeit der Zustimmung?

Ich hab heute schon etwas vorgeschrieben, da ich ja weiss, was für eine Rasse und wann.

Es ist hier quasi unmöglich eine Wohnung zu finden, zudem ist hier der Kiga wo ich den Großen nicht raus nehmen kann bzw will.
Wir haben also nur die eine Chance.
Weshalb es mir schwer fällt zu warten, auch wenns mein Mann total nervt.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Nein, Probezeit der Vermittlung.

Wenn Umzug keine Option ist, dann frag bald, damit du weisst, ob du weiter planen kannst oder es ebrn komplett ins Wasser fallen wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.081
Reaktionen
83
Hallo,
Vermieter dürfen die Haltung von Hunden nicht mehr grundsätzlich verbieten,
im besonderen nicht die Haltung von Hunde, welche aus therapeutischen Gründen notwendig sind .
Doch wenn der Hund die Hausgemeinschaft stört , er andere Bewohner belästigt , wenn Mieter allergisch sind,
der Hund ihnen Angst macht , zu einer gefährlichen Rasse gehört , der Hund häufig bellt , Schäden verursacht , usw. ,
kann der Vermieter die Hundehaltung untersagen .

Fritz.
 
G

Gast84631

Guest
Hallo.
Danke für die Antwort.
Es ist ein kleiner Hund, ich hoffe, dass es die Sache angenehmer macht.

Vor Gericht ziehen würde ich jedoch nicht.

(Wir wohnen bei einer Wohngesellschaft)
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.201
Reaktionen
818
Mach dir einen Plan. 😊

Überleg, was der Vermieter dagegen haben könnte und finde positive Gegenargumente. Sei auf alle Fragen vorbereitet.
Wo ist der Hund, wenn du/ihr arbeiten geht?
Was ist wenn du/ihr krank werdet?
Hundeschule? - auch wenn du es vielleicht nicht brauchst, es macht einen positivenn Eindruck weil du damit vermittelst, dass du ihn erziehen willst. Gerade kleine Hunde haben ja den schlechten Ruf als Kläffer weg.
Schäden am Mietobjekt - gleich die Versicherung anführen, alles abgedeckt
etc, pp..

Ich drück dir die Daumen. 😊
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.081
Reaktionen
83
Vielleicht wäre es auch gut ,
wenn Du Deine Nachbarn befragst , Unterschriften sammelst und so der Baugesellschaft zeigen kannst,
dass Deine Mitbewohner nichts gegen Deine Hundehaltung einzuwenden haben .

Fritz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
G

Gast84631

Guest
Ich danke euch!
Wir sind 6 Parteien- nur einzelne Unterschriften bringen da eher das Gegenteil,oder?
 
G

Gast84631

Guest
Denke ich mir auch.
Also lasse ich es weg, wir werden sehen.
 
G

Gast84631

Guest
Ich habe die Anfrage grade weg geschickt.
Ein sehr umfangreicher, sachlicher Schrieb- Maenne hat mir geholfen.
Man bin ich nervös- jetzt schon -.-
 
Thema:

Vermieter Genehmigung-allgemein oder zum bestimmten Zeitpunkt

Vermieter Genehmigung-allgemein oder zum bestimmten Zeitpunkt - Ähnliche Themen

  • Schriftliche Genehmigung vom Vermieter für Tierheim

    Schriftliche Genehmigung vom Vermieter für Tierheim: Hallo liebe Tierfreunde, mein Freund und ich wollen uns bald einen Hund aus dem Tierheim anschaffen. Wir waren im Tierheim und haben uns...
  • Vermiterin verbietet Hund obwohl noch andere im Mietshaus sind

    Vermiterin verbietet Hund obwohl noch andere im Mietshaus sind: Halli Ich bin vor 4 Wochen in eine neue mietwohnungen gezogen. Dort hieß es keine Haustiere. Ich habe meinen hund abgegeben leider hat es dort...
  • Komisches Verbot (Vermieter)

    Komisches Verbot (Vermieter): Hallo zusammen, mein Freund und ich wollten uns gerne einen Hund anschaffen. Jetzt habe ich bei der Baugenossenschaft angerufen und die meinten...
  • Vermieter will Hund verbieten

    Vermieter will Hund verbieten: Hey, ich habe zurzeit Probleme mit meinem Vermieter, da der nähmlich vorbeikam und meinen Hund sah (Deutscher Schäferhund, 1,5Jahre). Nun hat er...
  • Ein Hund zu einem freigänger Kater. Darf ich das?

    Ein Hund zu einem freigänger Kater. Darf ich das?: Hallo, wir sind im Okt '18 in eine neue Wohnung gezogen mit unserem Kater und einer hasendame. Der neue Vermieter war erst etwas skeptisch da...
  • Ähnliche Themen
  • Schriftliche Genehmigung vom Vermieter für Tierheim

    Schriftliche Genehmigung vom Vermieter für Tierheim: Hallo liebe Tierfreunde, mein Freund und ich wollen uns bald einen Hund aus dem Tierheim anschaffen. Wir waren im Tierheim und haben uns...
  • Vermiterin verbietet Hund obwohl noch andere im Mietshaus sind

    Vermiterin verbietet Hund obwohl noch andere im Mietshaus sind: Halli Ich bin vor 4 Wochen in eine neue mietwohnungen gezogen. Dort hieß es keine Haustiere. Ich habe meinen hund abgegeben leider hat es dort...
  • Komisches Verbot (Vermieter)

    Komisches Verbot (Vermieter): Hallo zusammen, mein Freund und ich wollten uns gerne einen Hund anschaffen. Jetzt habe ich bei der Baugenossenschaft angerufen und die meinten...
  • Vermieter will Hund verbieten

    Vermieter will Hund verbieten: Hey, ich habe zurzeit Probleme mit meinem Vermieter, da der nähmlich vorbeikam und meinen Hund sah (Deutscher Schäferhund, 1,5Jahre). Nun hat er...
  • Ein Hund zu einem freigänger Kater. Darf ich das?

    Ein Hund zu einem freigänger Kater. Darf ich das?: Hallo, wir sind im Okt '18 in eine neue Wohnung gezogen mit unserem Kater und einer hasendame. Der neue Vermieter war erst etwas skeptisch da...