Katze will einfach nicht fressen...

Diskutiere Katze will einfach nicht fressen... im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen! Ich hätte da als junge Katzenbesitzerin eine Frage. Unsere Katze, Maya, ist schon seit längerer Zeit ein ganz schön großes...
sonjawe

sonjawe

Dabei seit
30.10.2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Ich hätte da als junge Katzenbesitzerin eine Frage. Unsere Katze, Maya, ist schon seit längerer Zeit ein ganz schön großes Sorgenkind. Sie ist mittlerweile 6 Monate alt und ziemlich mager. Wir haben schon alles probiert - hochwertiges Nassfutter (u.A. MAC's), Trockenfutter (nicht der Getreidemist sondern getreidefreies und proteinreiches TroFu), BARF Mahlzeiten (mit Felini Complete angemacht), rohes Fleisch als "Leckerli", Fisch (Lachs), getrocknete Fleischstücke, teilweise Katzenmilch (finde ich nicht sooo super, aber manchmal nimmt sie nur das). Selbst verschiedenste Techniken haben wir ausprobiert. So haben wir das Essen angewärmt, mit der Hand gefüttert, mehrere Futtersorten bzw Arten bereitgestellt, das Wasser und die Katzentoilette weit vom Napf entfernt und selbst verschiedene Fleisch- und
Fischsorten durchprobiert. Wir wissen einfach nicht mehr weiter.

Jedes Mal wenn wir denken, dass wir endlich einen Weg gefunden haben, sie zuverlässig zum Fressen zu bringen, verändert sich alles am nächsten Tag und es geht von vorne los. WENN sie dann endlich frisst, nimmt sie meistens ein Paar Happen und hört dann wieder auf. Das ist an sich aufgrund der Katzennatur kein Problem - doch sie frisst definitiv nicht genug über den Tag und wird immer dünner. Oft schnuppert sie nur und geht dann wieder fort - aber sie kommt an und schleicht um die Beine, wenn man sie ruft oder lockt. Die getrockneten Entenfleisch-Streifen von "PRO LIFE" isst sie gerne, und manchmal ist das neben Katzenmilch alles, worauf wir zurückgreifen können. Dann verdrückt sie gerne mal eine Packung.

Was machen wir falsch? Unsere andere Katze, Maki, die wir jetzt eine Woche bei uns haben, frisst uns dagegen die Haare vom Kopf und saugt alles vom Boden, wie ein Staubsauger. Wir haben die beiden erst heute zusammengeführt und sie verstehen sich super, daran kann es also nicht liegen, dass Maya zu wenig bekommt.

Zum Verhalten: Maya ist trotzdem sehr aufgeweckt und rennt wie ein Wirbelwind durch die Bude. Mit Maki spielt sie teilweise ziemlich wild und rast durch die ganze Wohnung. Sie klettert ihren XXL Kletterbaum mit einer enormen Geschwindigkeit hoch - auf und ab. Das Teil ist über 2m groß. Wir fragen uns langsam, wo die Energie eigentlich herkommt. Munter ist sie also. Entwurmt, entmilbt und entfloht ist sie auch. Auch geimpft und kerngesund ist sie.

Das ist allerdings nicht neu. Maya hatte auch als Kitten öfters Phasen, an denen sie ein Paar Tage nicht fressen wollte, nur um dann am nächsten richtig reinzuhauen. Der schlimmste Zeitpunkt war, als sie gerade angefangen hatte zu zahnen und man jede Rippe und jeden Knochen spüren konnte. Wir haben Angst, dass es wieder dazu kommt. Kennt sich da jemand aus?


Im Anhang ist einmal ein Bild von ihrem "schlimmsten Zustand" und ein Bild von heute. Vielen Dank im Voraus!

-Sonja und Josi
 

Anhänge

30.10.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.862
Reaktionen
149
Wurde sie denn mal einem Tierarzt vorgestellt? Blut abgenommen? Zähne angeschaut?
 
sonjawe

sonjawe

Dabei seit
30.10.2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ja, natürlich! Allerdings ist das Ganze eine Weile her. Unser Tierarzt meinte damals, wir sollen uns nochmal melden, wenn sie kastriert wird. Wir haben allerdings, weil uns dieser Arzt nicht ganz Knusper erscheint, bei einer anderen Tierärztin einen Termin vereinbart, am 12.11. Bis dahin erscheint mir die Wartezeit aber echt lange und ich mache mir langsam auch ziemlich Sorgen..
 
S

Simpat

Moderator
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
10.775
Reaktionen
264
Sie sieht in der Tat sehr dünn aus, wie viel wiegt sie denn? Also ich würde die Katze zeitnah in einer Tierklinik gründlich durchchecken lassen. Mit 6 Monaten ist sie übrigens schon noch ein Kitten. Vielleicht wird es ja schon etwas besser, durch die Anwesenheit einer 2.Katze, wenn sie sieht, wie die andere Katze frisst, Futterneid kann da schon hilfreich sein. Wie lange war sie bei ihrer Katzenmutter? Man sollte diese während der Kittenaufzucht möglichst abwechslungsreich füttern, weil die Kitten sich von der Katzenmutter abschauen, was man alles fressen kann und wenn man sie als Kitten schon abwechslungsreich füttert, dann nehmen sie später, neues Futter besser an.

Ansonsten muss man bei der Katzenfütterung sehr konsequent sein, wenn du ihr dauernd was anderes anbietest, desto mäkeliger wird sie. Allerdings fürchte ich, dass hier ein ganz anderes Problem zu Grunde liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

flauschibär

Dabei seit
13.08.2019
Beiträge
206
Reaktionen
27
Hallo zusammen!

Ich hätte da als junge Katzenbesitzerin eine Frage. Unsere Katze, Maya, ist schon seit längerer Zeit ein ganz schön großes Sorgenkind. Sie ist mittlerweile 6 Monate alt und ziemlich mager. Wir haben schon alles probiert - hochwertiges Nassfutter (u.A. MAC's), Trockenfutter (nicht der Getreidemist sondern getreidefreies und proteinreiches TroFu), BARF Mahlzeiten (mit Felini Complete angemacht), rohes Fleisch als "Leckerli", Fisch (Lachs), getrocknete Fleischstücke, teilweise Katzenmilch (finde ich nicht sooo super, aber manchmal nimmt sie nur das). Selbst verschiedenste Techniken haben wir ausprobiert. So haben wir das Essen angewärmt, mit der Hand gefüttert, mehrere Futtersorten bzw Arten bereitgestellt, das Wasser und die Katzentoilette weit vom Napf entfernt und selbst verschiedene Fleisch- und Fischsorten durchprobiert. Wir wissen einfach nicht mehr weiter.

Jedes Mal wenn wir denken, dass wir endlich einen Weg gefunden haben, sie zuverlässig zum Fressen zu bringen, verändert sich alles am nächsten Tag und es geht von vorne los. WENN sie dann endlich frisst, nimmt sie meistens ein Paar Happen und hört dann wieder auf. Das ist an sich aufgrund der Katzennatur kein Problem - doch sie frisst definitiv nicht genug über den Tag und wird immer dünner. Oft schnuppert sie nur und geht dann wieder fort - aber sie kommt an und schleicht um die Beine, wenn man sie ruft oder lockt. Die getrockneten Entenfleisch-Streifen von "PRO LIFE" isst sie gerne, und manchmal ist das neben Katzenmilch alles, worauf wir zurückgreifen können. Dann verdrückt sie gerne mal eine Packung.

Was machen wir falsch? Unsere andere Katze, Maki, die wir jetzt eine Woche bei uns haben, frisst uns dagegen die Haare vom Kopf und saugt alles vom Boden, wie ein Staubsauger. Wir haben die beiden erst heute zusammengeführt und sie verstehen sich super, daran kann es also nicht liegen, dass Maya zu wenig bekommt.

Zum Verhalten: Maya ist trotzdem sehr aufgeweckt und rennt wie ein Wirbelwind durch die Bude. Mit Maki spielt sie teilweise ziemlich wild und rast durch die ganze Wohnung. Sie klettert ihren XXL Kletterbaum mit einer enormen Geschwindigkeit hoch - auf und ab. Das Teil ist über 2m groß. Wir fragen uns langsam, wo die Energie eigentlich herkommt. Munter ist sie also. Entwurmt, entmilbt und entfloht ist sie auch. Auch geimpft und kerngesund ist sie.

Das ist allerdings nicht neu. Maya hatte auch als Kitten öfters Phasen, an denen sie ein Paar Tage nicht fressen wollte, nur um dann am nächsten richtig reinzuhauen. Der schlimmste Zeitpunkt war, als sie gerade angefangen hatte zu zahnen und man jede Rippe und jeden Knochen spüren konnte. Wir haben Angst, dass es wieder dazu kommt. Kennt sich da jemand aus?


Im Anhang ist einmal ein Bild von ihrem "schlimmsten Zustand" und ein Bild von heute. Vielen Dank im Voraus!

-Sonja und Josi

Also ich würde auch zu einer Tierklinik raten, dort mal eine intensive Untersuchung des Rachenraums, Nase, Ohren, Zähne usw. durchführen lassen, und ein Röntgenbild des Magen-Darm Traktes, vielleicht kommt man da ja auf eine Spur. Wenn es ein reines Verhaltensproblem wäre, würde in der Regel spätestens jetzt wo die zweite Katze da ist Futterneid aufkommen und sie würde von selbst mehr fressen, tut sie aber anscheinend nicht. Also ich denke hier eher an den Magen der vielleicht auch sehr sensitiv sein kann, eventuell könnte eine hohe Futterunverträglichkeit bestehen, was auch erklären würde warum sie nach kurzer Zeit aufhört das neue Futter zu fressen.
 
Larissa1

Larissa1

Dabei seit
29.09.2019
Beiträge
49
Reaktionen
5
Kann mich der Meinung der anderen nur anschließen, besuche am besten eine Tierklinik. Falls deine Katze neu sein sollte kann es durchaus sein dass sie nicht fressen will, ist aber ja auch nicht mehr der Fall. Hast du einmal versucht sie mit einem Fläschchen zu füttern? Vielleicht hilft das, dass sie wenigsten etwas zu sich nimmt? Sieht auf jeden Fall schon sehr dünn aus deine kleine...
 
A

Ariane1981

Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Ich hätte da als junge Katzenbesitzerin eine Frage. Unsere Katze, Maya, ist schon seit längerer Zeit ein ganz schön großes Sorgenkind. Sie ist mittlerweile 6 Monate alt und ziemlich mager. Wir haben schon alles probiert - hochwertiges Nassfutter (u.A. MAC's), Trockenfutter (nicht der Getreidemist sondern getreidefreies und proteinreiches TroFu), BARF Mahlzeiten (mit Felini Complete angemacht), rohes Fleisch als "Leckerli", Fisch (Lachs), getrocknete Fleischstücke, teilweise Katzenmilch (finde ich nicht sooo super, aber manchmal nimmt sie nur das). Selbst verschiedenste Techniken haben wir ausprobiert. So haben wir das Essen angewärmt, mit der Hand gefüttert, mehrere Futtersorten bzw Arten bereitgestellt, das Wasser und die Katzentoilette weit vom Napf entfernt und selbst verschiedene Fleisch- und Fischsorten durchprobiert. Wir wissen einfach nicht mehr weiter.

Jedes Mal wenn wir denken, dass wir endlich einen Weg gefunden haben, sie zuverlässig zum Fressen zu bringen, verändert sich alles am nächsten Tag und es geht von vorne los. WENN sie dann endlich frisst, nimmt sie meistens ein Paar Happen und hört dann wieder auf. Das ist an sich aufgrund der Katzennatur kein Problem - doch sie frisst definitiv nicht genug über den Tag und wird immer dünner. Oft schnuppert sie nur und geht dann wieder fort - aber sie kommt an und schleicht um die Beine, wenn man sie ruft oder lockt. Die getrockneten Entenfleisch-Streifen von "PRO LIFE" isst sie gerne, und manchmal ist das neben Katzenmilch alles, worauf wir zurückgreifen können. Dann verdrückt sie gerne mal eine Packung.

Was machen wir falsch? Unsere andere Katze, Maki, die wir jetzt eine Woche bei uns haben, frisst uns dagegen die Haare vom Kopf und saugt alles vom Boden, wie ein Staubsauger. Wir haben die beiden erst heute zusammengeführt und sie verstehen sich super, daran kann es also nicht liegen, dass Maya zu wenig bekommt.

Zum Verhalten: Maya ist trotzdem sehr aufgeweckt und rennt wie ein Wirbelwind durch die Bude. Mit Maki spielt sie teilweise ziemlich wild und rast durch die ganze Wohnung. Sie klettert ihren XXL Kletterbaum mit einer enormen Geschwindigkeit hoch - auf und ab. Das Teil ist über 2m groß. Wir fragen uns langsam, wo die Energie eigentlich herkommt. Munter ist sie also. Entwurmt, entmilbt und entfloht ist sie auch. Auch geimpft und kerngesund ist sie.

Das ist allerdings nicht neu. Maya hatte auch als Kitten öfters Phasen, an denen sie ein Paar Tage nicht fressen wollte, nur um dann am nächsten richtig reinzuhauen. Der schlimmste Zeitpunkt war, als sie gerade angefangen hatte zu zahnen und man jede Rippe und jeden Knochen spüren konnte. Wir haben Angst, dass es wieder dazu kommt. Kennt sich da jemand aus?

Im Anhang ist einmal ein Bild von ihrem "schlimmsten Zustand" und ein Bild von heute. Vielen Dank im Voraus!

-Sonja und Josi
Auch ich würde dir raten mit deine Katze mal zum Tierarzt zu gehen. Ansonsten machst du dir noch weiter Sorgen. Vielleicht ist es nur eine Entzündung im Hals / Rachen und relativ einfach zu behandeln.
 
Thema:

Katze will einfach nicht fressen...

Katze will einfach nicht fressen... - Ähnliche Themen

  • Katze wird einfach nicht satt...

    Katze wird einfach nicht satt...: Hi also ich hab ein kleines Problemchen.:? Unsere Katze wird nicht satt! Sie kriegt morgens und abends einen halben Beutel Kittekat NaFu und dazu...
  • Katze an anderes trockenfutter gewöhnen

    Katze an anderes trockenfutter gewöhnen: Hallo ihr lieben, bin neu hier und hoffe jemand hat einen tipp für mich. Wir haben vor ca. 1 Monat einen 13 jahre alten kater aus dem tierheim...
  • Trockenfutter mit Fisch

    Trockenfutter mit Fisch: Hallo, mein Kater leidet an einer Allergie, nun gilt es herauszufinden auf was er reagiert. Ich füttere normalerweise Trockenfutter mit Huhn und...
  • Dürfen Kitten, Adult Futter zu sich nehmen?

    Dürfen Kitten, Adult Futter zu sich nehmen?: Hallo undzwar habe ich eine Frage: Ich erklär erstmal meine Situation. Mein kleiner Kater namens Chopper, 5 Monate alt halb BKH/EKH, liebt essen...
  • Darf meine Katze Blaubeeren essen?

    Darf meine Katze Blaubeeren essen?: Hallo :) ich bin neu in der katzenwelt und wollte fragen, ob meine Katze (5 Monate alt) Blaubeeren essen darf .🐱🐱
  • Ähnliche Themen
  • Katze wird einfach nicht satt...

    Katze wird einfach nicht satt...: Hi also ich hab ein kleines Problemchen.:? Unsere Katze wird nicht satt! Sie kriegt morgens und abends einen halben Beutel Kittekat NaFu und dazu...
  • Katze an anderes trockenfutter gewöhnen

    Katze an anderes trockenfutter gewöhnen: Hallo ihr lieben, bin neu hier und hoffe jemand hat einen tipp für mich. Wir haben vor ca. 1 Monat einen 13 jahre alten kater aus dem tierheim...
  • Trockenfutter mit Fisch

    Trockenfutter mit Fisch: Hallo, mein Kater leidet an einer Allergie, nun gilt es herauszufinden auf was er reagiert. Ich füttere normalerweise Trockenfutter mit Huhn und...
  • Dürfen Kitten, Adult Futter zu sich nehmen?

    Dürfen Kitten, Adult Futter zu sich nehmen?: Hallo undzwar habe ich eine Frage: Ich erklär erstmal meine Situation. Mein kleiner Kater namens Chopper, 5 Monate alt halb BKH/EKH, liebt essen...
  • Darf meine Katze Blaubeeren essen?

    Darf meine Katze Blaubeeren essen?: Hallo :) ich bin neu in der katzenwelt und wollte fragen, ob meine Katze (5 Monate alt) Blaubeeren essen darf .🐱🐱