Frettchen holen ja oder nein... Was sagt ihr?

Diskutiere Frettchen holen ja oder nein... Was sagt ihr? im Frettchen Haltung Forum im Bereich Frettchen Forum; Hallo liebe Frettchen Freunde, Meine Frage... Frettchen Ja oder Nein Dazu eine kleine Geschichte über mich/uns damit ihr euch ein Bild von uns...

Frettchen Ja oder Nein


  • Teilnehmer
    2
M

Mamasengel

Registriert seit
31.10.2019
Beiträge
7
Reaktionen
2
Hallo liebe Frettchen Freunde,

Meine Frage...
Frettchen Ja oder Nein

Dazu eine kleine Geschichte über mich/uns damit ihr euch ein Bild von uns und der Situation machen könnt...

Meine Familie hat schon immer Tiere gehabt, meist Notfälle die uns gebracht wurden oder die wir aus nicht akzeptablen Haltungen hatten...
Von Shuger Gliedern, Zisel, Schlange und Co. Hatten wir schon alles.
Da meine Eltern aber auch älter werden und meine Mutter krank ist können sie jetzt keine Notfälle mehr aufnehmen da das zu viel wäre...
Nun ist vor 1 1/2 Jahren unser letztes Tier unsere Malteser Hündin im Alter von stolzen 18
Jahren von uns gegangen und sie haben garkein Tier mehr...

Meine Mutter wünscht sich jetzt schon länger Frettchen da sie in ihrer Jugend auch schon welche hatte.. mein Vater ist da allerdings noch nicht ganz überzeugt...

Kurz über meine Mutter ( 51) ... Sie hat copd, das ist eine Lungen Krankheit... Sie kann sich nicht wirklich viel bewegen, Treppe hoch und runter oder in den Garten laufen ist schon anstrengend für sie da ihr dann die Luft fehlt...
Sie hat den ganzen Tag und Nacht Zeit und wohnt mit meinem Vater ( 56) in einem Haus mit Garten.

Jetzt noch mal zu meiner Frage...
Kann sie noch Frettchen halten?
Wie viel Arbeit ist es im großen und ganzen? Wäre es machbar?
Das Frettchen einen eigen Geruch haben ist uns natürlich auch klar ( Unsere Shuger Glieder hatte auch einen sehr eigene Geruch und das im ganzen Haus) also das ist kein Problem...
Die Frettchen dürften sich im ganzen Haus aufhalten und im Garten mit Aufsicht...
Werden Frettchen 100% stubenrein also gehen sie immer aufs Katzen Klo oder geht auch mal was daneben?
Natürlich würde mein Vater (wenn man ihn dann überzeugt hat) dann auch mit dem Frettchen laufen gehen im Wald und Wiese. Ich würde mich natürlich auch drum kümmern und sie immer wenns geht mit raus nehmen oder wöchentlich alles richtig putzen und sauber machen...wohne ja nur ein Dorf weiter...
Naja das wars soweit...
Würde mich sehr freuen wenn ihr mir ein paar Tipps oder Gedanken geben könntet ob es machbar wäre und wie man es umsetzen könnte und ob es dann auch 100% gerecht für die Frettchen wäre?
Oder ist es einfach zu viel Aufwand und Arbeit?

Sorry für den doch längeren Text und danke fürs Lesen

Lg Engel 😇
 
31.10.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Kim geschaut? Sie hat dort geschrieben, worauf bei der Auswahl und Pflege zu achten ist. Sie gibt zahlreiche Tipps rund um Behausung, Ernährung, Gesundheit und Erziehung, und erläutert, wie die Wohnung Frettchen-freundlich gestaltet wird. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
774
Reaktionen
43
Hallo,
ich habe vor Jahren, auch mal Frettchen gehalten und anfangs dabei viel verkehrt gemacht .
Frettchen sollten nicht einzeln gehalten werden , sie benötigen einen großen Platz,
mit viel Abwechslung und Klettermöglichkeiten usw. .
Stubenrein werden diese Tiere eigentlich nicht wirklich , sie machen zwar vorwiegend an bestimmten Plätzen,
aber ihr Durchhaltevermögen ist sehr gering . Wenn man an ihren Kot- und Urin -Plätzen Kästen aufstellt,
kann man die Tiere daran gewöhnen , diese zu benutzen , allerdings muß man immer etwas alte Einstreue
dort belassen , damit die Kästen weiter genutzt werden . Du solltest wissen , der Gestank ist Sprichwörtlich ,
nichts stinkt so penetrant, wie ein Iltis .
Frettchen können leicht eine Wohnung verwüsten und alles durcheinander bringen.
Ich persönlich denke, für die Haltung von Frettchen ist es vorteilhaft , eine große Voliere im Garten zu bauen .
Ideal , wie einen Hühnerstall, mit mindestens 4-6 m² Bodenfläche ,mit verschiedenen Etagen, Drainageröhren,
Hängematten zum klettern und Kästen zum schlafen . Frettchen schlafen recht viel , sie sind in der Dämmerung aktiv. Bei der Haltung im Haus , könnte man ein Frettchen - Zimmer einrichten.
Ein Freilauf im ganzen Haus , würde ich nur unter Aufsicht empfehlen.
Obwohl Frettchen sehr eigenwillig sind , kann man ihnen auch unterschiedliche Kommandos beibringen,
wenn man sie mit einem Futter animiertem Training konditioniert . Sie kommen dann, wenn man sie mit Namen ruft,
oder unterlassen es , wenn man ein Abbruch - Signal eingeführt hat, oder anderes.
Ein Spaziergang , wie mit einem Hund , ist wohl nicht möglich . Manche Menschen legen Frettchen ein Geschirr an
und gehen mit den Tieren ein wenig an der Leine .

Fritz.
 
Seraph

Seraph

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
388
Reaktionen
13
Wie habt ihr eure Sugar Glider gehalten, das man sie im ganzen Haus gerochen hat? Da muss etwas gewaltig schief gelaufen sein. Meine hat man nur gerochen wenn man direkt vor der Voliere stand. Jedes Meerschweinchen riecht stärker.

Unter den gegebenen Umständen würde ich wohl von der Frettchen Haltung Abstand nehmen. Sie sind ja doch eher wild und machen verhältnismäßig viel Unordnung. Ich glaube nicht daß deine Mutter das auf Dauer schafft. Kommt natürlich darauf an, wie sehr dein Vater da mit macht. Das beste wäre wohl sich bei einem Tierschutzverein schlau zu machen. Vielleicht wäre ein älteres ruhiges Gespann sinnvoll. Aus der Ferne kann man sowas schlecht einschätzen
 
M

Mamasengel

Registriert seit
31.10.2019
Beiträge
7
Reaktionen
2
Danke für eure schnellen Antworten

Unsere Sugar Glieder haben wir in einer großen Voliere gehabt aber meist war sie offen und sie konnten abends im ganzen Zimmer toben, natürlich unter Aufsicht... Spät Nachts sind sie allerdings auch manchmal aus der Voliere entbüxt und haben sich über die apfelkiste oder die vergessene Butter auf dem Tisch her gemacht ( nein die butter haben sie nicht gegessen, aber anscheinend fanden sie es toll sich dran zu rubbeln und nach Butter zu riechen)
Das mit dem Geruch habe ich ein bisschen falsch rüber gebracht... Das ist für jeden Mensch anders, manche merken den Geruch ganicht, manche mögen den Geruch sogar und finden ihn lecker und wieder andere finden den Geruch abartig... Wir haben mit dem Geruch auch nie ein Problem gehabt und es auch nicht wirklich gerochen und das vom ersten Tag an... aber der ein oder andere Besucher fand es dann doch nicht so angenehm...
Meine Frage sollte lieber sein ähnelt Der Geruch dem eines Frettchen oder ist er viel stärker oder doch komplett anders? Da ich auch Leute gelesen habe die eben den Geruch eines Frettchen als lecker empfinden und süßlich wahrnehmen...

Unter Aufsicht wären sie den ganzen Tag bei meiner Mutter...
das man nicht wie mit einem Hund Gassi gehen kann ist auch klar aber eine lange leichte schleppleine und durch den wald macht auch Spaß sie sollen ja nicht Fuß laufen sondern Spaß in der Natur haben...

Das mit der Stuben Reinheit wäre halt so eine Sache...da man doch jeden Tag desinfizieren sollte wenn was daneben geht...
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
774
Reaktionen
43
Hallo,
Frettchen werden von Jägern dazu eingesetzt , Kaninchen aus ihren Bauten zu treiben .
Ich denke, die Kaninchen werden schon durch den Geruch aus Panik vertreiben , die Frettchen müssen selber gar nicht eingreifen,
dieses bedeutet aber auch , dass die kleinen Raubtiere auch beim Waldspaziergang in jedem Loch verschwinden werden.

Fritz.
 
M

Mamasengel

Registriert seit
31.10.2019
Beiträge
7
Reaktionen
2
Das sie zur Jagd eingesetzt werden ist mir auch bewusst...deswegen ja mit Aufsicht und an einer dünnen schlepp Leine da gibt es genügend Möglichkeiten...
Ich wollte jetzt nicht den nächsten Hasen Bau ausfindig machen und den da raus hetzen...
Verstehe nicht ganz was du mir jetzt damit sagen wolltest...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
M

Mamasengel

Registriert seit
31.10.2019
Beiträge
7
Reaktionen
2
Seraph danke noch mal für deine Antwort... Das mit dem das sie alles ausräumen und halt doch kleine rabauken sind ist glaub das größte Problem... Meine eltern haben seeehr viel zum ausräumen... Da ginge ohne umbauen und ausräumen schon mal ganichts😅
Ein älteres paar oder team aus dem tierschutz wäre noch eine Idee...
Da meine Mutter eh wenn nur Notfälle möchte
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
774
Reaktionen
43
Das sie zur Jagd eingesetzt werden ist mir auch bewusst...deswegen ja mit Aufsicht und an einer dünnen schlepp Leine da gibt es genügend Möglichkeiten...
Ich wollte jetzt nicht den nächsten Hasen Bau ausfindig machen und den da raus hetzen...
Verstehe nicht ganz was du mir jetzt damit sagen wolltest...
Hallo,
vielleicht verwechselst Du die Funktionen von einer Leine und der Schleppleine ?
Wie der Name sagt , schleppen Tiere eine Schlepp hinter sich her , können aber sonst frei herumlaufen.

Ich möchte Dich nur darauf hinweisen , daß Frettchen leicht in einem unübersichtlichen Gebiet ,
wie in einem Wald , sehr schnell in jedem Loch verschwinden können.
Häufig müssen Hunde und Frettchen aus unterirdischen Höhlen ausgegraben werden ,
aber wenn man nicht genau weiß , in welchem Loch das Tier verschwunden ist ,
kann man auch nicht graben . Durch eine Leine , oder ein Geschirr ,
können sich Tiere auch irgendwo verfangen und sitzen dann hilflos fest .

Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mamasengel

Registriert seit
31.10.2019
Beiträge
7
Reaktionen
2
In dem Video klappt das hervorragend... Wie gesagt sie wären ja unter Aufsicht und ich wollte die schlepp Leine auch nicht los lassen damit sie sich am nächsten Baum strabgulieren... Man kuckt ja Logischer weise wo das Tier / die Tiere hinlaufen...
Aber danke dir trotzdem für die Erklärung
 
Seraph

Seraph

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
388
Reaktionen
13
Der Geruch von Sugar Glidern und Frettchen ist anders. Frettchen riechen stärker zumindest wenn sie unkastriert sind. Wie das mit kastrierten Frettchen aussieht kann ich dir nicht sagen.
Ich hätte noch den Vergleich zu Stinktieren, die riechen auch wenig als Frettchen. Frettchen riechen schon aufgrund der Ernährung ganz anders und intensiver. Es sind nun mal Fleischfresser
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
1.182
Reaktionen
18
Das Video ist absolut nicht repräsentativ für Spaziergänge mit Frettchen. Das sind schon sehr ruhige und inaktive Kandidaten.
Grundsätzlich kriechen Frettchen am liebsten in Löcher, dichtes Gebüsch usw, wo man als Mensch nicht folgen kann und die Leine sich schön verheddert. Gleichzeitig ist es aber fast unmöglich, sie wieder heraus zu holen, ohne dass sie sich aus dem Geschirr heraus winden. Da muss man wirklich konstant extrem aufpassen und zur Not direkt das Frettchen hoch nehmen. Ein Spaziergang mit Hund ist definitiv viel entspannter und auch körperlich weniger anstrengend.
Mal ganz abgesehen davon gibt es viele Frettchen die an Spaziergängen keinen Spaß haben und sehr gestresst sind. Oder Frettchen, die sich nie an das Geschirr gewöhnen. Ich würde also nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass man die Frettchen an der Leine mit raus nehmen kann.

Zum Geruch: Als lecker süßlich würde ich ihn nicht beschreiben :D
Wie stark die Frettchen an sich riechen, ist individuell unterschiedlich, aber grundsätzlich riecht man sie schon.
Was in meinen Augen aber deutlich gravierender ist, ist dass die Frettchen ihren Kot nicht wie Katzen verscharren, sondern er offen im Klo (oder daneben) liegen bleibt. Und das stinkt dann doch relativ eindeutig. Man kann das Klo zwar entsprechend oft putzen, aber Frettchen haben einen schnellen Stoffwechsel. Wenn man also nicht den ganzen Tag am Frettchengehege sitzen und auf den nächsten Haufen warten will, muss man damit rechnen, dass das etwas riecht. Wenn mal was neben das Klo geht - was je nach Frettchen gelegentlich bis sehr häufig passiert -, dann stinkt es nochmal deutlich stärker.

Ich finde Frettchen als Haustiere großartig, aber man schätzt den Aufwand und den Alltag mit Frettchen schnell falsch ein. Sie machen einfach viel Dreck und entsprechend viel Arbeit und sind weniger an den Menschen angepasst als Katzen und Hunde.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.727
Reaktionen
144
Wenn deine Mutter bereits so stark COPD hat, dass das Treppenlaufen ein Problem ist, ist jedes Tier, das grundsätzlich viel Arbeit macht und körperliche Aktivität nötig macht absolut ungeeignet.

COPD ist ja nun mal auch progredient, dh deiner Mutter wird es perspektivisch nicht besser gehen.
Will sie sich dann wirklich mit Tieren belasten, die viel Aufmerksamkeit brauchen?

Auch alles mit Einstreu innerhalb des Hauses würde ich tunlichst meiden.
 
Maravilla

Maravilla

Registriert seit
12.12.2015
Beiträge
179
Reaktionen
3
Hallo,

von Frettchen habe ich keine Ahnung. Meine Mutter leidet aber ebenfalls an COPD. Ein Haustier in ihrer (alleinigen) Verantwortung würde überhaupt nicht funktionieren. Zumal die Krankheit, wie schon geschrieben wurde, immer weiter fortschreiten wird. Auch gerade jetzt im Herbst/Winter ist jederzeit mit Verschlechterungen zu rechnen, mitunter auch mit Krankenhausaufenthalten. Die Atemnot ist nicht ohne, irgendwann braucht es dafür kaum noch "richtige" Auslöser. Dazu kommt wirklich die Arbeit, der zusätzliche Staub, die Haare, der Geruch von Reinigungsmitteln. Das solltet ihr realistisch bedenken. Meine Mutter krault gerne mal unseren Kater durch. Alles andere schafft sie definitiv nicht mehr, selbst die normale Hausarbeit nicht.

viele Grüße
Maravilla
 
M

Mamasengel

Registriert seit
31.10.2019
Beiträge
7
Reaktionen
2
Danke euch für die Antworten in Hinsicht auf copd...ist alles schwierig sie hat es erst seit 2 Jahren...
Ihr habt ja recht...Da sie schon stark copd hat und es nicht mehr besser sondern nur noch schlechter wird... Und Einstreu staubt.. und eben die Energie um immer gleich aufzustehen hat sie dann wahrscheinlich nicht...
Also ein Frettchen ist glaub mal ganz gestrichen...
So süß 😍sie auch sind ist es einfach doch sehr viel Arbeit.. Auch für jemand gesunden glaub ich...
Auch noch mal wegen dem Video.. Klar das sind sehr ruhige Frettchen und die findet man ja eben nicht sofort... Jedes Tier ist anders...
Da kann man eben nicht von ausgehen, das verstehe ich auch...auch das manche Frettchen eventuell garkeine Lust darauf haben...

Habe auch schon an andere Tiere gedacht... Zb ein Wellensittich aber ich hatte selber mal welche und die stauben wie sau weil sie gerne im Sand baden...
Schildkröten haben sie noch aber ja die wollen nichts von dir die machen ihr komplett eigenes ding😅... Mein dad sagte ein Aquarium... Aber wie will man einen Fisch kuscheln🤔... Wenn möchte sie dann doch schon was mit Fell...

Naja Vieleicht halte ich mal ausschau nach einem kleinen älteren Hund der zu meinen Eltern und den Gegebenheiten passt...und dem sie einfach noch was liebe schenken können...

Danke euch allen schonmal für die nette Beratung und die denk Anstöße die mir gefehlt haben 👍👌...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Thema:

Frettchen holen ja oder nein... Was sagt ihr?

Frettchen holen ja oder nein... Was sagt ihr? - Ähnliche Themen

  • Haben eure Frettchen Freilauf oder Käfig/Gehege?

    Haben eure Frettchen Freilauf oder Käfig/Gehege?: Hallo, hier im Forum ist zwar lange nichts mehr los gewesen, aber ich versuche es trotzdem mal mit der Frage nach der Haltung eurer Frettchen...
  • Wohnungsgestaltung

    Wohnungsgestaltung: Guten Morgen! Ich bin zwar Frettchenneuling, aber sehr gut belesen und informiert und in ein paar Monaten (wenn alles fertig eingerichtet ist...
  • Frettchen halten trotz Tierhaar-Alleergie?

    Frettchen halten trotz Tierhaar-Alleergie?: Ich liebe Tiere und deshalb will ich mir unbedingt ein Frettchen holen, da das meine Lieblingstiere sind. Der Haken? Ich habe eine...
  • Wie halte ich Frettchen artgerecht in meiner Wohnung? Neuling!

    Wie halte ich Frettchen artgerecht in meiner Wohnung? Neuling!: Ich bin in diesem Themengebiet eher Neuling, ich hab mich soweit es geht informiert, aber bin mir nicht sicher ob die Frettchen Haltung in meiner...
  • Artgerecht Haltung und die Erlaubnis der Eltern

    Artgerecht Haltung und die Erlaubnis der Eltern: Hallöchen liebe Community und Koboldfreunde :) Auch bei mir wurde das Interesse an den Frettis geweckt und natürlich hätte ich auch gerne...
  • Artgerecht Haltung und die Erlaubnis der Eltern - Ähnliche Themen

  • Haben eure Frettchen Freilauf oder Käfig/Gehege?

    Haben eure Frettchen Freilauf oder Käfig/Gehege?: Hallo, hier im Forum ist zwar lange nichts mehr los gewesen, aber ich versuche es trotzdem mal mit der Frage nach der Haltung eurer Frettchen...
  • Wohnungsgestaltung

    Wohnungsgestaltung: Guten Morgen! Ich bin zwar Frettchenneuling, aber sehr gut belesen und informiert und in ein paar Monaten (wenn alles fertig eingerichtet ist...
  • Frettchen halten trotz Tierhaar-Alleergie?

    Frettchen halten trotz Tierhaar-Alleergie?: Ich liebe Tiere und deshalb will ich mir unbedingt ein Frettchen holen, da das meine Lieblingstiere sind. Der Haken? Ich habe eine...
  • Wie halte ich Frettchen artgerecht in meiner Wohnung? Neuling!

    Wie halte ich Frettchen artgerecht in meiner Wohnung? Neuling!: Ich bin in diesem Themengebiet eher Neuling, ich hab mich soweit es geht informiert, aber bin mir nicht sicher ob die Frettchen Haltung in meiner...
  • Artgerecht Haltung und die Erlaubnis der Eltern

    Artgerecht Haltung und die Erlaubnis der Eltern: Hallöchen liebe Community und Koboldfreunde :) Auch bei mir wurde das Interesse an den Frettis geweckt und natürlich hätte ich auch gerne...