Hund zurückbekommen

Diskutiere Hund zurückbekommen im Hunde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, Ich habe vor einer Woche meinen Hund zur Tierärztin gebracht, da ich gedacht habe, dass ich nicht gut genug für Ihn bin und Ich ihm nicht...
A

AnBo:)

Dabei seit
04.11.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe vor einer Woche meinen Hund zur Tierärztin gebracht, da ich gedacht habe, dass ich nicht gut genug für Ihn bin und Ich ihm nicht alles bieten kann, was eigendlich absolut nicht stimmt, ich hatte nur eine sehr schlimme Phase in der Zeit und weiß jetzt auch dass man in solchen Zeiten am besten solche Entscheidungen nicht treffen sollte. Ich habe dort ein Formular unterschrieben wo stand, dass Ich Ihnen den Eigentum für den Hund übergebe. Ich muss dazu
sagen dass jedoch ich nicht der Eigentümer des Hundes war sondern meine Mutter, aber Ich unterschrieben hatte. Ich bereue es nun zu tiefst und ich und meine Mutter sind den ganzen Tag am weinen. Wir haben beim Tierarzt angerufen und gefragt, ob man sich nochmal zusammensetzen könnte, damit wir unseren kleinen wieder bekommen. Es war nur die Auszubildende am Telefon und Sie hatte gesagt Sie dürfe uns keine Auskunft über unseren Hund geben, aber Sie sagte dass wir nochmal reden könnten und Sie nochmal mit der Chefin spricht, die aber nicht im Haus ist den ganzen Tag. Plötzlich hat die Mutter der Chefin das Telefon übernommen und hat gesagt, dass für Sie das Thema erledigt sei und Sie Zeugen hätte und hat direkt aufgelegt.
Ich und meine Mutter waren total geschockt. Wir wollten doch nur unseren kleinen wieder zurück haben und dachten, dass es kein Problem sei, da die Tierärztin genau wusste, dass wir uns immer um Ihn gekümmert haben und alles für Ihn getan haben. Wir wollten nochmal reden und dachten dass mindestens das möglich sei. Später hat die Chefin geschrieben, dass unser Hund schon ein neues zuhause habe, jedoch können wir uns das nicht vorstellen, da die Azubi ja sagte, man könnte nochmal drüber reden.
Ist es möglich, unseren Hund irgendwie zurück zu holen? Immerhin hat meine Mutter, die eigendlich die Eigentümerin ist ja nicht unterschrieben, sondern nur ich, ihre Tochter. Bitte helft uns, wir sind total verzweifelt.
 
04.11.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Mr. Spock

Mr. Spock

Dabei seit
30.07.2019
Beiträge
735
Reaktionen
181
Nein, helfen kann ich dir da nicht, gerade weil man die andere Seite(TA) gar nicht kennt....hier aber würde man sich fragen was das denn für eine "Räuberpistole" ist!? Ich kann mir nicht vorstellen,dass sich ein TA SO verhält ohne gute Gründe....
 
A

AnBo:)

Dabei seit
04.11.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Nein, helfen kann ich dir da nicht, gerade weil man die andere Seite(TA) gar nicht kennt....hier aber würde man sich fragen was das denn für eine "Räuberpistole" ist!? Ich kann mir nicht vorstellen,dass sich ein TA SO verhält ohne gute Gründe....
Ea ist aber so, ich bin immer mit ihm zu der Tieräztin gegangen und Sie wusste genau dass er immer gut bei mir bzw. uns aufgehoben war. Ich habe selbst nicht mit so einer Reaktion gerechnet und verstehe die Welt nicht mehr.
 
Keisuke

Keisuke

Dabei seit
22.08.2013
Beiträge
1.334
Reaktionen
48
Hey,

naja ... ohne dir zu nahe treten zu wollen - aber ich kann die Seite der TÄ schon verstehen. Du hast den Hund eben abgegeben - so leicht würde ich ihn dir an ihrer Stelle auch nicht zurückgeben. Wer garantiert denn, dass du in der nächsten schlimmen Phase nicht wieder den Hund abgibst? Ein ständig wechselnder Lebensraum ist für manche Hunde wirklich schlimm...

Aber ich bin nicht hier, um dich zu verurteilen ;) Ich kann verstehen, dass du den Hund zurück möchtest und jeder macht mal Fehler.

Aber davon ab: Dir hat der Hund ja nicht gehört. Ich würde daher einfach mal zu einem Anwalt gehen und erfragen, was man da machen kann. Kann sein, dass der Kaufvertrag nichtig ist, weil du niemals Besitzansprüche hattest - aber da kenne ich mich wirklich 0 aus.

Wünsche dir und deiner Mutter viel Glück.

LG
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Dabei seit
30.07.2019
Beiträge
735
Reaktionen
181
Vll. wendest du dich mal ans Veterinäramt,die sind immerhin eine Aufsicht und können vll. vermitteln was da los ist. Andere Möglichkeit wäre, vorausgesetzt es gibt gute Nachweise, dass der Hund deiner Mutter gehört und sie die Eigentumsübertragung wirklich nicht unterschrieben hat, die Polizei für die Rückholung ein zu schalten,denn das wäre seitens TA dann vll. Unterschlagung !? Kann es sein,dass der Hund "wertvoll" ist,welche Rasse?
 
A

AnBo:)

Dabei seit
04.11.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey,

naja ... ohne dir zu nahe treten zu wollen - aber ich kann die Seite der TÄ schon verstehen. Du hast den Hund eben abgegeben - so leicht würde ich ihn dir an ihrer Stelle auch nicht zurückgeben. Wer garantiert denn, dass du in der nächsten schlimmen Phase nicht wieder den Hund abgibst? Ein ständig wechselnder Lebensraum ist für manche Hunde wirklich schlimm...

Aber ich bin nicht hier, um dich zu verurteilen ;) Ich kann verstehen, dass du den Hund zurück möchtest und jeder macht mal Fehler.

Aber davon ab: Dir hat der Hund ja nicht gehört. Ich würde daher einfach mal zu einem Anwalt gehen und erfragen, was man da machen kann. Kann sein, dass der Kaufvertrag nichtig ist, weil du niemals Besitzansprüche hattest - aber da kenne ich mich wirklich 0 aus.

Wünsche dir und deiner Mutter viel Glück.

LG
Ich habe schon mein ganzes leben lang Hunde gehabt, ich gebe Sie nicht einfach so her ich liebe Sie über alles, nur das war diesmal so ein dummer fehler und eine Reaktion von mir die ich hätte nicht machen sollen in so einem Moment. Wie gesagt die Tierärztin kennt uns und weiß was wir alles für unsere Tiere machen... Deswegen verstehe ich das alles auch wirklich nicht und ich wütde diesen Fehler nie wieder machen. Und das mit der Phase das ist nicht so einfach zu beurteilen also ihr kennt mich ja nicht (nicht böse gemeint) :)
Warscheinlich werden wir das auch so machen um zu fragen ob wir überhaupt eine Chance haben. Danke
 
Keisuke

Keisuke

Dabei seit
22.08.2013
Beiträge
1.334
Reaktionen
48
Wie gesagt: Ich will dich nicht verurteilen oder beurteilen. Ich kann deine Sicht auch total verstehen. Jeder macht mal Fehler und vor allem in schlimmen Phasen, ist man nicht man selbst.

Aber die TÄ kann ich eben auch verstehen. Selbst wenn sie dich gut kennt, vermutlich handelt sie nicht aus purer Boshaftigkeit, sondern eben auch aus Tierliebe.

Ich wünsche euch natürlich, dass sich die Situation bald klärt - zum Wohle aller.

LG
 
A

A-Fritz

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
1.281
Reaktionen
99
Hallo,
er ist schon eine traurige Sache , wenn man seinen Hund so verloren hat ,
aber wie kommt Dein Tierarzt dazu , Hunde in seine Obhut zu nehmen ?
Hattest Du schon öfter gesundheitliche Probleme ?
Bist Du selber in einer ärztlichen Behandlung ?

Vielleicht , wenn Du zeitweise psychische Probleme hast ,
kann Dir dein behandelnder Arzt ja ein Attest geben ,
das der Hund für Dich wichtig ist
und es durch Deine psychischen Störungen, zu der versehentlichen Abgabe Deines Hundes gekommen ist,
welcher auch eigentlich aber Deiner Mutter gehört .

Es gibt auch in verschiedenen Städten und Ländern eine öffentliche Rechtsberatung ,
bei der Menschen mit wenig Einkommen beraten werden .

Rechtsberatung.

▷§▷ Kostenlose Rechtsberatung in Niedersachsen ▷ Hier anfragen!

Fritz.
 
Shiria

Shiria

Dabei seit
28.10.2007
Beiträge
1.077
Reaktionen
38
Hallo,

Ich köntne mir vorstellen, ist dass deine Mutter hier was machen könnte. Wenn sie die Besitzerin war (habt ihr das Schriftlich?) hast du ja ihr Eigentum weitergegeben, ohne ihre Zustimmung. Du hättest den Hund also gar nicht weitergeben können, denn er war nicht deiner. Man müsste einen Anwalt fragen, ob man daraus etwas drehen könnte, um den Hund wiederzubekommen - also den Hund von der Tierärztin/neuen Besitzern zurückzufordern, denn die Weitergabe war nicht rechtsmäßig. Das kann aber ggf. für dich Probleme bereiten.

Ich hoffe ihr findet eine Möglichkeit und überlegt wie ihr ähnliche Probleme im nächsten Krisenfall lösen könnt.

Liebe Grüße,
Katharina Kuhn
 
Thema:

Hund zurückbekommen

Hund zurückbekommen - Ähnliche Themen

  • Hund wurde eingeschläfert

    Hund wurde eingeschläfert: guten Abend, mein geliebter Hund wurde gestern mit 15 Jahren ,,unerwartet‘‘ eingeschläfert. Er litt länger an einem vergrößerten Herz was auf...
  • Erst hund flüchtet beim neuen 2 hund (welpe)

    Erst hund flüchtet beim neuen 2 hund (welpe): Hallo mein Name ist Jenny und wir haben seit 8 Jahren ein Labrador Mischling (Weiblich ) sie hat vorher mit ein anderen hund zusammen gelebt von...
  • Hund alleine lassen

    Hund alleine lassen: Hallo Ich habe einen sieben Jahre alten Yorkshire terrier. Den habe ich von meinem Onkel bekommen. Er ist bereits 3 Monate bei mir. Ich...
  • Hund macht dauernd in die Wohnung und will nicht spazieren gehen

    Hund macht dauernd in die Wohnung und will nicht spazieren gehen: Hallo liebes Forum, Ich weiß nicht mehr weiter. Wir haben unseren Appenzeller Sennenhund (mittlerweile fast 7 Monate alt) als er ca 10 Wochen alt...
  • Hund hat Mini Stück Corny Free gegessen

    Hund hat Mini Stück Corny Free gegessen: Hallo, meinem Bruder ist vorhin beim naschen ein kleines Stück CORNY FREE runtergefallen. Mein Hund war natürlich schneller und hat es schnell...
  • Ähnliche Themen
  • Hund wurde eingeschläfert

    Hund wurde eingeschläfert: guten Abend, mein geliebter Hund wurde gestern mit 15 Jahren ,,unerwartet‘‘ eingeschläfert. Er litt länger an einem vergrößerten Herz was auf...
  • Erst hund flüchtet beim neuen 2 hund (welpe)

    Erst hund flüchtet beim neuen 2 hund (welpe): Hallo mein Name ist Jenny und wir haben seit 8 Jahren ein Labrador Mischling (Weiblich ) sie hat vorher mit ein anderen hund zusammen gelebt von...
  • Hund alleine lassen

    Hund alleine lassen: Hallo Ich habe einen sieben Jahre alten Yorkshire terrier. Den habe ich von meinem Onkel bekommen. Er ist bereits 3 Monate bei mir. Ich...
  • Hund macht dauernd in die Wohnung und will nicht spazieren gehen

    Hund macht dauernd in die Wohnung und will nicht spazieren gehen: Hallo liebes Forum, Ich weiß nicht mehr weiter. Wir haben unseren Appenzeller Sennenhund (mittlerweile fast 7 Monate alt) als er ca 10 Wochen alt...
  • Hund hat Mini Stück Corny Free gegessen

    Hund hat Mini Stück Corny Free gegessen: Hallo, meinem Bruder ist vorhin beim naschen ein kleines Stück CORNY FREE runtergefallen. Mein Hund war natürlich schneller und hat es schnell...