Gereiztes Auge

Diskutiere Gereiztes Auge im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, meine 10 Monate alte Hündin hat schon von Anfang an ein Problem mit Ihrem rechten Auge. Ich war auch schon beim Tierarzt und da wurde dann...
julia21

julia21

Registriert seit
10.07.2008
Beiträge
88
Reaktionen
0
Hallo,
meine 10 Monate alte Hündin hat schon von Anfang an ein Problem mit Ihrem rechten Auge.
Ich war auch schon beim Tierarzt und da wurde dann
eine Entzündung bzw. Reizung des 3. Augenlids fest gestellt.
Sie hat dann über Wochen kortisontropen bekommen. Es wurde auch immer besser kam aber wieder nach dem absetzen der Tropen. Da ich ihr jetzt nicht so gerne noch länger diese Tropen geben möchte wollt ich doch mal fragen ob jemand eine Idee hat was da noch helfen könnte bzw. ob es sich vielleicht such von selbst legt wenn sie älter wird.



vielen Dank schonmal !!

Grüsse
Julia & Penny AB164284-4E9B-4F81-9D65-1AC30B275EB0.jpegA638B349-3345-49DB-852C-3EB1A89A2E66.jpeg
 
14.11.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gereiztes Auge . Dort wird jeder fündig!
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
846
Reaktionen
46
Hallo,
es ist kaum vorhersagbar , wie sich diese Entzündung weiter verhalten wird .
Manchmal sind auch Veränderungen , oder Verwachsungen des Augenlides ,
oder andere Bereiche des Auges für eine ständige Reizung und Entzündung ursächlich ein Auslöser .

Es gibt auch tierärztliche Spezialisten für Augenerkrankungen ,
vielleicht kann man Deinem Hund dort besser helfen .

Fritz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: julia21
M

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
273
Reaktionen
36
Ich würde damit mal zu einem Tieraugenarzt gehen, für mich sieht das aus als wäre das "zuchtbedingt",gerade wenns nach Absetzen von Augentropfen immer wieder kommt. Vll. muss da was operativ gemacht werden.
 
F

flauschibär

Registriert seit
13.08.2019
Beiträge
175
Reaktionen
22
Ich würde damit mal zu einem Tieraugenarzt gehen, für mich sieht das aus als wäre das "zuchtbedingt",gerade wenns nach Absetzen von Augentropfen immer wieder kommt. Vll. muss da was operativ gemacht werden.

Kann ich mich nur anschließen, ein Tieraugenarzt ist das Beste. Es gibt auch Fälle bei manchen Züchtungen da sind so Probleme etwas altersbedingt und verwachsen sich mit der Zeit.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.834
Reaktionen
326
Hi,

was genau hat dein Tierarzt gemacht? Wurde auf Fremdkörper untersucht? Auf Kratzer? Da wird so ein Kontrastmittel ins Auge getan und dann sieht man ob sie sich verletzt hat. Ist da alles in Ordnung?

Ansonsten mal nach juveniler Konjunktivitis googeln. Eine Entzündung am Augenlid, die oft bei jungen Hunden auftritt. Hatten wir auch einmal oder zweimal, wir haben mit Euphrasia-Tropfen behandelt. Ist ein pflanzliches Mittel. Immer wenn er gezwinkert hat oder es rot war, ein, zwei Tage Tropfen rein und gut war. Es hat sich einfach verwachsen. Der Tipp kam vom Tierarzt, nur bevor jetzt gemault wird, dass ich seltsame Dinge vorschlage. 😉

Ich weiß nicht, wieso jetzt hier konkret auf züchterisches Versagen gepocht wird. Der Hund hat ein ganz normal gewachsenes Auge, ohne einwachsende Haare, keine Glubschaugen, ohne Deformierung. Wie man da auf "zuchtbedingt" kommen kann, ist mir ein Rätsel. 🤔
 
F

flauschibär

Registriert seit
13.08.2019
Beiträge
175
Reaktionen
22
Hi,

was genau hat dein Tierarzt gemacht? Wurde auf Fremdkörper untersucht? Auf Kratzer? Da wird so ein Kontrastmittel ins Auge getan und dann sieht man ob sie sich verletzt hat. Ist da alles in Ordnung?

Ansonsten mal nach juveniler Konjunktivitis googeln. Eine Entzündung am Augenlid, die oft bei jungen Hunden auftritt. Hatten wir auch einmal oder zweimal, wir haben mit Euphrasia-Tropfen behandelt. Ist ein pflanzliches Mittel. Immer wenn er gezwinkert hat oder es rot war, ein, zwei Tage Tropfen rein und gut war. Es hat sich einfach verwachsen. Der Tipp kam vom Tierarzt, nur bevor jetzt gemault wird, dass ich seltsame Dinge vorschlage. 😉

Ich weiß nicht, wieso jetzt hier konkret auf züchterisches Versagen gepocht wird. Der Hund hat ein ganz normal gewachsenes Auge, ohne einwachsende Haare, keine Glubschaugen, ohne Deformierung. Wie man da auf "zuchtbedingt" kommen kann, ist mir ein Rätsel. 🤔

Ich würde das Problem jetzt nicht als zuchtbedingt sehen, aber soweit ich weiß gibt es Rassen die mehr zu juveniler Konjunktivitis neigen als andere, hat zumindest meine Tierärztin mal gesagt. Ich denke in diesem Fall ist es ähnlich.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.834
Reaktionen
326
In drei Antworten wird von Zuchtbedingt geschrieben, wie soll man das sonst verstehen? Mal davon ab, dass der Hund für mich vom Kopf her nicht nach Rasse sondern nach Mischling aussieht. Da fällt das mit dem Zuchtbedingt eh raus.

Eine juvenile Konjunktivitis sollte jeder Tierarzt behandeln können und vor allem auch erkennen. Aber vielleicht meldet sich die TS nochmal damit wir wissen wie es der Hündin geht und ob sich das Problem von selbst erledigt hat. =)
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
846
Reaktionen
46
Hallo,
bei Hunden können Endzündungen im Auge , bakteriell, allergisch , oder auch durch Verletzungen
und Fremdkörper bedingt sein .
Natürlich hat auch die Genetik, wie erbliche Faktoren einen großen Einfluß auf die Häufigkeit und die Anfälligkeit
für Augenerkrankungen bei Hunden.
Sicherlich sind Hunderassen mit brachyzephalen ( kurze Schnauze) Kopfformen , oder einem Ektropium ( Hängelid) besonders anfällig für Bindehautendzündungen, aber auch andere Ursachen können für Hunde verantwortlich für sehr unterschiedliche Augenerkrankungen sein,
welches häufig erbliche Gründe hat.

Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Gereiztes Auge

Gereiztes Auge - Ähnliche Themen

  • Kahle Stelle unter einem Auge

    Kahle Stelle unter einem Auge: Hallo Forum, mein Hund hat unter dem rechten Auge eine kahle Stelle. Es hat vor ca. 1 Woche angefangen und ist jeden Tag ein bisschen schlimmer...
  • Zwei verschiedene Augenfarben beim Foto mit blitz

    Zwei verschiedene Augenfarben beim Foto mit blitz: Hi zusammen, ich habe gestern ein Foto von meinem 10 jährigen Rüden gemacht und mir sind dabei seine Augen aufgefallen. Das rechte Auge scheint...
  • Distichiasis/Distichien Makroblepharon, Entropium, Ektropium, Tränende Augen

    Distichiasis/Distichien Makroblepharon, Entropium, Ektropium, Tränende Augen: Hallo, Ich dachte mal, ich teile diesen bericht, da ich selbst damals so wenig zu dem thema gefunden habe und mir bis zum letzten augenblick...
  • Augen eitern immer wieder

    Augen eitern immer wieder: Hallo! Unser 1 Jahre alter Australian Shepherd-Pudel-Mix-Rüde hatte vor einigen Monaten linksseitig eine Bindehautentzündung. Das Auge war stark...
  • "Pickel" am Auge

    "Pickel" am Auge: Hallo,mein Rottweiler Tyson hat seit 2 Tagen einen "Pickel" am Auge (unten).Habe auch das gefühl das es sich vergrößert hat. Was kann das...
  • "Pickel" am Auge - Ähnliche Themen

  • Kahle Stelle unter einem Auge

    Kahle Stelle unter einem Auge: Hallo Forum, mein Hund hat unter dem rechten Auge eine kahle Stelle. Es hat vor ca. 1 Woche angefangen und ist jeden Tag ein bisschen schlimmer...
  • Zwei verschiedene Augenfarben beim Foto mit blitz

    Zwei verschiedene Augenfarben beim Foto mit blitz: Hi zusammen, ich habe gestern ein Foto von meinem 10 jährigen Rüden gemacht und mir sind dabei seine Augen aufgefallen. Das rechte Auge scheint...
  • Distichiasis/Distichien Makroblepharon, Entropium, Ektropium, Tränende Augen

    Distichiasis/Distichien Makroblepharon, Entropium, Ektropium, Tränende Augen: Hallo, Ich dachte mal, ich teile diesen bericht, da ich selbst damals so wenig zu dem thema gefunden habe und mir bis zum letzten augenblick...
  • Augen eitern immer wieder

    Augen eitern immer wieder: Hallo! Unser 1 Jahre alter Australian Shepherd-Pudel-Mix-Rüde hatte vor einigen Monaten linksseitig eine Bindehautentzündung. Das Auge war stark...
  • "Pickel" am Auge

    "Pickel" am Auge: Hallo,mein Rottweiler Tyson hat seit 2 Tagen einen "Pickel" am Auge (unten).Habe auch das gefühl das es sich vergrößert hat. Was kann das...