Katze pinkelt und kackt überall hin!

Diskutiere Katze pinkelt und kackt überall hin! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen. Seid Februar diesen Jahres haben wir uns eine Bengalkatze angeschafft (6 Jahre). Es hieß sie...
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo, hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen.
Seid Februar diesen Jahres haben wir uns eine Bengalkatze angeschafft (6 Jahre). Es hieß sie MUSS allein gehalten werden, was wir auch getan haben und sehr gut geklappt hat. Sie durfte auch NICHT
rausgehen was bei uns auch gar nicht möglich wäre wegen dem Verkehr.
Nun die ersten Monate liefen mehr als super. Doch von Zeit zu Zeit haben wir gemerkt das sie sich einsam gefühlt und und ständig an Die selben stellen gepinkelt hat.
Wir haben jetzt seid dem 1.11. eine weitere Bengalkatze (5) uns angeschafft und soweit klappt alles ok. Doch nun pinkelt sie überall hin und sogar auf die Stülle hat sie geschissen. Wir wissen jetzt nicht mehr genau weiter, denn krank sieht sie gar nicht aus. Auch den Anschein auf Schmerzen macht sie nicht. Ihr Blick allerdings hat sich sehr geändert.... sie guckt jetzt mehr depressiver und gar nicht mehr freundlich.
Bitte alle Vorschläge und Ideen mir schreiben.
Vielen vielen Dank!
 
17.11.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.634
Reaktionen
94
Bitte zum Tierarzt gehen und Blut abnehmen lassen.
Ist sie kastriert?
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.634
Reaktionen
94
Wieviele Katzenklos habt ihr? Und woher sind die Bengalen? Sicherlich nicht von einem Züchter, oder?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.111
Reaktionen
140
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Um da etwas sagen zu können, bräuchte man noch deutlich mehr Infos über die Katzen. Grundsätzlich sollte aber bei Unsauberkeit der erste Gang immer zum Tierarzt sein, auch durch Stress können Katzen eine Blasenentzündung bekommen, weil Stress immer auch das Immunsystem belastet werden Tiere einfach krankheitsanfälliger.

Woher stammt die Bengalkatze und warum muss sie allein gehalten werden? Wie lange wird sie schon allein gehalten? Hat sie Papiere? Was weißt du über ihre vorherige Haltung und über ihre Sozialisierung als Kitten? Wie alt war die Katze bei der Kastration?

Woher stammt die Zweitkatze und wie sieht es mit ihrer Sozialisierung aus?

Wie lief die Zusammenführung und wie gut vertragen sich die beiden jetzt, wie interagieren sie miteinander, tolerieren sie sich nur oder spielen sie auch miteinander? Sind doch beide kastriert hoffe ich?

Wie sieht es mit den Klomangement aus? Wie viel Katzenklos und wo stehen diese? Sind die Klos mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe? Welches Streu benützt ihr und wie hoch ist es eingefüllt? Wie oft werden die Klos gesäubert?
 
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Beide sind von seriösen Züchtern.
Unsere Rose (die unsaubere) haben wir mit Papieren, Stammbaum, Impfpass, Blutwerte und und und bekommen. Da sie kastriert wurden ist, konnte sie die rolligen Katzen nicht mehr leiden und hielt sich somit von denen fern.
Die Zweitkatze kam aus einer Hobbyzucht und wurde nach einer Zeit von den anderen Bengalen gemobbt. Kastriert wurde sie vor 2 Monaten ist aber Rose gegenüber total lieb und lässt sie auch in Ruhe.

Da die beiden gerade mal 2 Wochen Zusammen sind gibt es immer mal wieder gefauche oder geknurre.
Aber das pinkelt hatte ja bereits davor angefangen...

Katzenklos haben wir zwei Stück, da Rose immer nur eins gebraucht hat.
Diese werden auch immer sofort gereinigt, so das es immer sauber ist.
Nun haben wir zwei Stück.

Ein offenes und eins mit Haube.

Wir haben jetzt mal beide Klos wo anders hingestellt, in der Hoffnung das sie dann öfter drauf geht.

Gestern hat sie 5 mal hingepinkelt und ein mal auch einen Haufen hinterlegt...

Habe bis heute noch nichts gesehen.

Sie scheint mir wirklich nicht krank, aber sollte es keine andere Vermutung als Krankheit zu sein, würde ich mit ihr dann einmal zum Tierarzt fahren. Nur möchte ich vorher alles ausprobiert haben, um ihr den unnötigen Stress zu sparen.

Bei weiteren Fragen einfach gerne schreiben.
Vielen Dank für eure Vorschläge.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.634
Reaktionen
94
Naja ein Züchter, der ein Tier einzeln vermittelt, ist für mich nicht seriös.
Dass kastrierte und unkastrierte Tiere nicht zusammen passen, ist normal. Da potente Tiere oftmals im Rang höher gestellt sind und die kastrierten Tiere haben nix mehr zu melden. Das wird der Grund sein, warum die Kastratin nicht mehr mit den potenten klar kam.

Ich würde auch mal drei oder gar vier Klos aufstellen. Faustregel ist normal auch Anzahl der Katzen = Anzahl der Klos plus eins, was bei dir eben mind. drei Klos wären.

Was für ein Streu benutzt du? Wie hoch befüllst du damit die Klos?
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.284
Reaktionen
29
Hey,

Bevor jetzt ewig und drei Tage an Katzenklos, Feliway und anderen Sachen rumgedoktort wird, solltet ihr wirklich zum Tierarzt gehen.

Das ist in der Regel recht fix abgeklärt und man hat Gewissheit. Natürlich ist ein Tierarztbesuch nie schön für Katzen, aber es ist eben notwendig.

Der erste Gang sollte immer zum Tierarzt sein. Lass' dich da aber nicht mit einem Abtasten, Abhorchen und in-die-Ohren-gucken abspeisen, bspw. ein Bluttest sollte schon gemacht werden.
Erst dann kann man an anderen Stellen schrauben.

(Wobei ein Katzenklos mehr jetzt nicht schadet ;) )

LG
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.111
Reaktionen
140
Beide sind von seriösen Züchtern.
Unsere Rose (die unsaubere) haben wir mit Papieren, Stammbaum, Impfpass, Blutwerte und und und bekommen. Da sie kastriert wurden ist, konnte sie die rolligen Katzen nicht mehr leiden und hielt sich somit von denen fern.
Die Zweitkatze kam aus einer Hobbyzucht und wurde nach einer Zeit von den anderen Bengalen gemobbt. Kastriert wurde sie vor 2 Monaten ist aber Rose gegenüber total lieb und lässt sie auch in Ruhe.
Also als besonders seriös hört sich dass für mich nicht an, wenn eine Katze immer in Gesellschaft gehalten wurde und dann in Einzelhaltung abgeben wird. Natürlich kann es da zu Problemen kommen zwischen potenten und kastrierten Tieren, aber die Züchterin meiner Katzen z.B. hat halt auch eine Gruppe Kastraten, wohin die Tiere dann nach der Kastration erstmal kommen. Natürlich werden die meisten Kastraten dann an Privathalter vermittelt, allerdings nicht in Einzelhaltung. Der Züchter kann natürlich nicht alle Tiere behalten, die Zuchttiere gehen ja meist schon mit 5-6 Jahren wieder aus der Zucht und haben noch 10-15 Jahre vor sich. Schon allein, dass es für die zweite Katze keine Papiere gibt, weil sie aus einer Hobbyzucht stammt, zeigt doch schon auf, wie unseriös die Sache ist. Eine seriöse Zucht ist ohne Vereinszugehörigkeit, ohne Stammbäume, Wurfmeldungen und alles was dazu gehört doch gar nicht möglich. Wie soll man sonst Krankheiten Linien zu ordnen können, passende Zuchttiere aussuchen und den Inzuchtkoeffizient ermitteln ohne Stammbaum???
Aber das pinkelt hatte ja bereits davor angefangen...
Wie schon gesagt, der erste Gang bei Unsauberkeit sollte immer zum Tierarzt sein, um eine gesundheitliche Ursache auszuschließen. Katzen lassen sich so schnell nichts anmerken, da sollte auf jeden Fall der Urin untersucht werden und ggf. auch ein Blutbild gemacht werden. Was heißt hat schon davor angefangen, seit wann ist die Katze unsauber? Wie lange war sie sauber und wie lange ist sie jetzt unsauber?
Katzenklos haben wir zwei Stück, da Rose immer nur eins gebraucht hat.
Diese werden auch immer sofort gereinigt, so das es immer sauber ist.
Nun haben wir zwei Stück.

Ein offenes und eins mit Haube.

Wir haben jetzt mal beide Klos wo anders hingestellt, in der Hoffnung das sie dann öfter drauf geht.
Wenn ich es richtig verstehe, hatte Rose vorher nur ein Katzenklo zur Verfügung. Verwendet ihr die gleiche Art Klo und das gleiche Streu wie bei ihrem Züchter? Die Mindestzahl an Katzenklos ist zwei, egal wie viel Katzen man hat, da viele Tiere ihr Geschäft lieber getrennt verrichten, auch in der Natur wird Kot und Urin meist an unterschiedlichen Stellen abgesetzt. Hat das Katzenklo mit Haube auch eine Klappe oder ist es ohne Klappe? Welches Streu genau benützt ihr und wie hoch ist es eingefüllt? Wo stehen die Klos? Katzenklos sollten immer an ruhigen aber gut zugänglichen und übersichtlichen Plätzen stehen, da Katzen dabei gerne ungestört sind aber ihre Umgebung trotzdem im Blick haben wollen.
Da die beiden gerade mal 2 Wochen Zusammen sind gibt es immer mal wieder gefauche oder geknurre.
Ist am Anfang ganz normal, die müssen das unter sich ausmachen. Schafft möglichst viel positive Erlebnisse in Gegenwart der anderen Katze, also ganz viel Leckerlis wenn beide im gleichen Raum sind, da wird auch viel gespielt, möglichst mit beiden Tieren gleichzeitig, aber nichts forcieren, die Katzen bestimmen wie viel Abstand sie zueinander wollen und brauchen.
 
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Also erst einmal zu der Zweitkatze... sie kam natürlich auch mit Papieren, Stammbaum, Impfpass und das restliche zu uns.
Das Katzenstreu ist von Golden Grey und hat es schon immer benutzt, also beim vorherigen Züchter. Ich befülle es immer so bis zur Hälfte des Klos, manchmal weniger oder mehr.
Die Unsauberkeit hatte meine ich so nach 4 Monaten angefangen als sie zu uns kam.
Danach war wieder eine Pause von 2-3 Monaten und dann fing es erst richtig an.
Husten hat sie auch manchmal, aber damals meinte der TA das, das ganz normal sei.
Ich werde mal einen Termin machen und schauen was der Arzt dazu sagt.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.111
Reaktionen
140
Also erst einmal zu der Zweitkatze... sie kam natürlich auch mit Papieren, Stammbaum, Impfpass und das restliche zu uns.
Das Katzenstreu ist von Golden Grey und hat es schon immer benutzt, also beim vorherigen Züchter. Ich befülle es immer so bis zur Hälfte des Klos, manchmal weniger oder mehr.
Die Unsauberkeit hatte meine ich so nach 4 Monaten angefangen als sie zu uns kam.
Danach war wieder eine Pause von 2-3 Monaten und dann fing es erst richtig an.
Husten hat sie auch manchmal, aber damals meinte der TA das, das ganz normal sei.
Ich werde mal einen Termin machen und schauen was der Arzt dazu sagt.
Ich würde das Streu relativ hoch einfüllen, zumindest meine Katzen bevorzugen oft das Katzenklo wo das Streu am höchsten ist.

Wichtig ist, dass auch der Urin untersucht wird. Golden Grey ist eigentlich ganz ok und wird meist gut akzeptiert. Wo stehen die Katzenklos?
 
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich würde das Streu relativ hoch einfüllen, zumindest meine Katzen bevorzugen oft das Katzenklo wo das Streu am höchsten ist.

Wichtig ist, dass auch der Urin untersucht wird. Golden Grey ist eigentlich ganz ok und wird meist gut akzeptiert. Wo stehen die Katzenklos?

Beide standen am Anfang im Gästebad. Nun habe ich das andere ins Wohnzimmer gestellt da sie dort hingepinkelt hat. Morgen haben wir einen Termin. Wie meinst du, soll der TA den Urin untersuchen? Ich mein der ist dann ja schon verklumpt wegen dem Katzenstreu.
Gibt es sonst noch was, was ich vielleicht berücksichtigen sollte? Also beim TA?
Werde jetzt zu einem anderen gehen und schauen was der dazu sagt.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.111
Reaktionen
140
Beide standen am Anfang im Gästebad. Nun habe ich das andere ins Wohnzimmer gestellt da sie dort hingepinkelt hat. Morgen haben wir einen Termin. Wie meinst du, soll der TA den Urin untersuchen? Ich mein der ist dann ja schon verklumpt wegen dem Katzenstreu.
Gibt es sonst noch was, was ich vielleicht berücksichtigen sollte? Also beim TA?
Werde jetzt zu einem anderen gehen und schauen was der dazu sagt.
Besorge dir eine sterile Spritze aus der Apotheke und wenn sie wieder eine Pfütze außerhalb macht, einfach Urin mit der Spritze aufziehen. Du kannst dich auch bei deinem Tierarzt nach einem Spezialstreu erkundigen, welches man für solche Untersuchungen verwenden kann und ich habe hier im Forum auch schon gelesen, das welche den Urin mit einer Kelle aufgefangen haben. Bei meinen Katzen musste ich noch keine Urinprobe zum TA bringen, habe da keine eigenen Erfahrungen.

Wenn man die Klos direkt nebeneinander stellt, werden sie von den Katzen oft nur als ein Klo wahrgenommen und wenn dann irgendwas nicht passt, werden gleich beide Klos gemieden. Es ist zwar eine gute Idee, die manchmal auch klappt, wenn man das Klo dort aufstellt, wo sie hingepinkelt hat, aber mitten im Wohnzimmer dürfte für viele Katzen eher unpassend sein, weil die meisten doch lieber ungestört ihr Geschäft verrichten wollen.

Ganz wichtig ist vor allem, dass du alle Stellen wo sie hingemacht hat nicht nur gründlich säuberst sondern auch mit einem Enzymreiniger (z.B. Biodor Animal) behandelst, sonst macht sie da immer wieder hin, ggf. mit Schwarzlicht alles absuchen, damit du nichts übersiehst.
 
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ok, also der TA meinte vor paar Wochen das sie nichts hat. Wir haben alles gemacht. Röntgen natürlich auch, aber alles war normal. Sie hat anscheinend eine „Macke“ oder so was. Naja es hat sich jedenfalls nichts gebessert außer das die beiden sich besser verstehen.
Ein neues Katzenklo ist schon unterwegs aber ob das was bringt, glaube ich eher weniger.
Vielen Dank für eure Antworten und Hilfen/Tipps
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.111
Reaktionen
140
Wurde denn jetzt auch der Urin untersucht? Wenn Katzen Harngries haben und/oder eine leichte Blasenentzündung, dann haben sie Schmerzen beim urinieren oder es ist ihnen zumindest sehr unwohl dabei und die Schmerzen bzw. das Unwohlsein verknüpfen sie dann mit dem Katzenklo und fangen an es zu meiden. So leichte Harnwegsinfektionen die auch schon unangenehm für die Katzen sind, kann man nur durch eine Urinuntersuchung sicher ausschließen, dass geht nicht durch eine rein äußerliche Untersuchung der Katze und sehr feiner Harngries ist auf einem Röntgenbild auch nicht immer sichtbar, abgesehen davon gibt es auch bakterielle Infektionen, da müssen nicht immer Harngries oder Blasensteine vorhanden sein.

Macht die Pinkelkatze eher öfters und kleinere Mengen? Oder ist es genauso oft und viel wie bei der anderen Katze?
 
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Also eine Blasenentzündung ist es anscheinend nicht, sagt der TA.
Er hat uns das auch erklärt, das ganz ganz feiner Harngries Vorhanden sein könnte, aber das konnte dieser auch ausschließlich.
Ist schwer zu erklären aber er hat meine Katze dann schräg hochgehalten so das sie, wenn sie eine blasenentzündung hätte, dann ins Schälchen gemacht hätte.
Was sie natürlich nicht gemacht hat.
Also wird es sehr wahrscheinlich nicht daran liegen.
Unser TA hat uns mehrere Sachen empfohlen.
Zum einen auch einen Katzenpsychologen, aber diesen möchte ich eigentlich nicht haben, weil es mir einfach momentan zu teuer ist und ich grad einfach nicht das Geld dafür habe.
90€ pro Stunde ist mir dann bisschen zu viel.
Möchte dann eher noch andere Möglichkeiten ausprobieren.

Also die Pinkelkatze macht mindestens 1-2 mal am Tag kleine Pfützen zersträut in die Wohnung. So das ich immer suchen muss.
ABER sie geht auch aufs normale Klo, nur eben macht sie auch mal auf den Boden....
Die andere Katze geht nur aufs Katzenklo.

Beide kratzen sich aber auch öfter.
Vermute die beiden haben Flöhe.
Liegt es vielleicht daran?
Ich glaube eher weniger aber habe auch mal einen Flokamm sowie ein Flomittel bestellt.

Die kleine ist ja sonst wie immer....
Total lieb,verschmust und einfach nur ein Traum... nur eben das pinkeln geht mir echt auf die Nerven.

Ich habe auch ein bisschen schiss das sich die andere Katze das daneben pinkeln noch abschaut und auch macht....

LG
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.111
Reaktionen
140
Wie gesagt, ich bin immer noch der Meinung, dass man eine Blasenentzündung solange man den Urin nicht untersucht, nicht zu 100 % ausschließen kann, dass man eine Katze einfach nur schräg hochhalten muss, um dass festzustellen höre ich zum ersten Mal, überzeugt mich aber nicht wirklich. Gerade das mehrmalige Absetzen kleiner Urinmengen klingt schon verdächtig Richtung Harnwegsinfektion. Da sollte man zeitnah reagieren, sonst manifestiert sich die Unsauberkeit und vor allem hat die Katze ja auch Schmerzen und die eine Blasenentzündung kann auch chronisch werden, abgesehen davon dass es sich dann auch mit der Zeit deutlich verschlimmern könnte. Ich würde noch einmal einen anderen TA konsultieren oder auf der Untersuchung einer Urinprobe bestehen.

Ganz wichtig ist eben, wie schon gesagt, auch im Hinblick, dass die andere Katze nicht auch noch damit anfängt, dass wirklich alle Stellen nicht nur gereinigt sondern auch mit einem Enzymreiniger behandelt werden, damit da keine Geruchsspuren zurückbleiben, die wir nicht mehr riechen, die Katzen aber schon.

Du brauchst bei Katzen meist gar keinen speziellen Flohkamm. Einfach die Katze gründlich bürsten und dann schauen, ob in den ausgekämmten Haaren Flohkot zu entdecken ist. Die Flohkotprobe ist ganz einfach, wenn da in den Haaren so schwarze Pünktchen sind, schwarze Krümmel, dann zerdrückst du die mit einem feuchten weißem Küchenkrepp z.B. oder einem anderen weißen Tuch und wenn es sich dann rötlich verfärbt ist es Flohkot.
 
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Dieses schräg hochhalten diente dazu, dass die Katze in einer Position ist wo sie in der Regel bei einer Blasenentzündung immer ins Schälchen macht, genauer kann ich das auch nicht mehr erklären....

Werde jetzt auch mal so einen enzymreiniger kaufen und schauen was passiert.
Habe vor einer Woche die komplette Wohnung durchgewischt, gehen dann nicht auch die ganzen Uringerüche weg?
Also natürlich für die Katze?
Ich rieche da ja nichts mehr, da ich die Urin Pfützen dann auch immer mit einem Badreiniger sofort entferne.

Mit den Flöhen wird das etwas schwieriger, da es sich um Bengalkatzen handelt und unsere sehr sehr sehr dünnes Fell haben und unsere Bürste Da in der Regel nie viel zusammen kriegt.
Aber werde mein bestes versuchen.

Januar werden wir zu unserem alten TA gehen wegen den Impfungen, sollte bis da sich nichts geändert haben werde ich spätestens dort eine Urinprobe machen.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.111
Reaktionen
140
Katzen haben eine sehr feine Nase, auch wenn du schon längst nichts mehr riechst, die Katze riecht es noch deutlich, glaube mir.

Da hast du sicher recht, ich habe hier BKHs, die Briten haben sehr viel Unterhaar, da funktioniert die Methode natürlich bestens. Die Bengalen haben eine ganz andere Fellstruktur, hatte ich nicht bedacht.
 
Ginger_cat

Ginger_cat

Registriert seit
17.11.2019
Beiträge
9
Reaktionen
0
Also es ist jetzt schon länger her, dass ich mich gemeldet habe aber...
ich habe jetzt schon einen Monat den enzymreiniger ausprobiert und trotzdem pinkelt sie noch immer hin.
Heute morgen hat sie in die Küche gekackt!
Ich weiß echt nicht mehr was wir machen können...
Die beiden haben Flöhe aufjedenfall, da bin ich mir sicher... kam nur noch nicht dazu ein Mittel zu holen. Könnten Sie mir vielleicht eins empfehlen?
Ansonsten weiß ich echt nicht mehr weiter mit ihr, aber abgeben werde ich sie nicht!
Ich trage die Verantwortung für dieses Tier und es wäre unfair wenn ich sie deswegen abgeben würde...
Danke für eure Vorschläge und Ratschläge :)
 
Thema:

Katze pinkelt und kackt überall hin!

Katze pinkelt und kackt überall hin! - Ähnliche Themen

  • Katze pinkelt in die Wohnung

    Katze pinkelt in die Wohnung: Hey Leute, ich suche den Rat der Masse. Ich habe eine Katze, zu den Eckdaten: - ist seid Februar 19 bei mir - ca 8-10 Jahre alt - lebt hier mit...
  • Katze pinkelt nur ins Bett

    Katze pinkelt nur ins Bett: Hallo, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Wir haben seit September eine Babykatze (sie...
  • Katze pinkelt auf die Bettwäsche vom Freund

    Katze pinkelt auf die Bettwäsche vom Freund: 1) Wie viele Katzen leben bei euch? Eine. 2) Welches Geschlecht hat die Pinkelkatze und wie alt ist sie? Weiblich, 5 Monate 3) Sind die Katzen...
  • Katze pinkelt nur auf Sofadecke

    Katze pinkelt nur auf Sofadecke: Guten Tag, seit kurzen habe ich für meine Enkelin eine neue Decke gekauft, welche wir nun immer auf das Sofa legen und als Couchdecke nutzen...
  • Katze pinkelt ständig aufs Sofa.

    Katze pinkelt ständig aufs Sofa.: Hallo ich bzw. eine Freundin hat folgendes Problem. Ihre Katze pinkelt ständig aufs Sofa, sodass sie in zwischen Matratzenschoner auf dem Sofa...
  • Katze pinkelt ständig aufs Sofa. - Ähnliche Themen

  • Katze pinkelt in die Wohnung

    Katze pinkelt in die Wohnung: Hey Leute, ich suche den Rat der Masse. Ich habe eine Katze, zu den Eckdaten: - ist seid Februar 19 bei mir - ca 8-10 Jahre alt - lebt hier mit...
  • Katze pinkelt nur ins Bett

    Katze pinkelt nur ins Bett: Hallo, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Wir haben seit September eine Babykatze (sie...
  • Katze pinkelt auf die Bettwäsche vom Freund

    Katze pinkelt auf die Bettwäsche vom Freund: 1) Wie viele Katzen leben bei euch? Eine. 2) Welches Geschlecht hat die Pinkelkatze und wie alt ist sie? Weiblich, 5 Monate 3) Sind die Katzen...
  • Katze pinkelt nur auf Sofadecke

    Katze pinkelt nur auf Sofadecke: Guten Tag, seit kurzen habe ich für meine Enkelin eine neue Decke gekauft, welche wir nun immer auf das Sofa legen und als Couchdecke nutzen...
  • Katze pinkelt ständig aufs Sofa.

    Katze pinkelt ständig aufs Sofa.: Hallo ich bzw. eine Freundin hat folgendes Problem. Ihre Katze pinkelt ständig aufs Sofa, sodass sie in zwischen Matratzenschoner auf dem Sofa...