Artgerechte Ernährung bei Krankheit

Diskutiere Artgerechte Ernährung bei Krankheit im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Hundefreunde, meine Hündin Luna (Husky-Mix, 12 Jahre) hatte über einen längeren Zeitraum Probleme mit der Haut: Juckreiz, gerötete...
Sarahluna

Sarahluna

Registriert seit
21.11.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo liebe Hundefreunde,
meine Hündin Luna (Husky-Mix, 12 Jahre) hatte über einen längeren Zeitraum Probleme mit der Haut: Juckreiz, gerötete Stellen. Sie hat sich dort gekratzt und aufgebissen, so dass sie richtige Löcher im Fell bekommen hat. Der Tierarzt meinte, das wäre eine Pilzerkrankung. Aber Shampoo und Salbe haben nicht angeschlagen. Ich war mir dann unsicher, ob es wirklich ein Pilz ist bzw. ob sich dieser nur angesiedelt hat, weil die Haut
schon vorgeschädigt war. Habe mich dann im Internet schlau gemacht und festgestellt, dass Hautprobleme häufig durch ein falsches Futter verursacht werden. Daraufhin habe ich die gängigen Hundefutter-Sorten mal genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: In den Futtern sind lauter Inhaltsstoffe, die überhaupt nicht artgerecht sind. Ein Hund ist ja in erster Linie ein Fleischfresser. Aber in den Futtern war davon wenig zu finden. Dafür aber Geschmacksverstärker, Getreide (Gluten!) und jede Menge Chemie (Kaliumchlorid u.ä.). Dazu noch jede Menge billiges Füllmaterial, das keinen Nährwert hat – wie zum Beispiel Mais oder Rapsmehl. Ganz dubios sind auch die sogenannten Proteinhydrolysate. Das Schlimme: Diese Stoffe sind nicht nur in normalem Hundefutter, sondern auch in Spezialfutter vom Tierarzt!
Gerade einen kranken Hund sollte man doch artgerecht ernähren. Da fehlt mir echt jegliches Verständnis. Bei meinen Recherchen bin ich dann auf das Thema artgerechtere Gesundheitsförderung gestoßen. Dieser Ansatz hat mir eingeleuchtet. Im Grunde genommen, geht es nur darum, dass gerade ein kranker Hund die o.g. Stoffe nicht bekommen sollte. Ich habe dann auch ein Futter gefunden, dass diese Anforderung erfüllt. Und siehe da: Die Beschwerden haben aufgehört! Es lag also tatsächlich am Futter!
Ich wollte diesen Tipp an euch weitergeben, weil ich hier öfters von Hunden mit Hautproblemen gelesen habe. Beim Futter anzusetzen, ist sicher einen Versuch wert!
Liebe Grüße
Sarah
 
23.11.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Artgerechte Ernährung bei Krankheit . Dort wird jeder fündig!
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.079
Reaktionen
83
Hallo,
leider kann ich nicht erraten, woran Dein Hund leidet .

Häufig haben Hunde auch Parasiten- und Futtermittelallergie .
Wenn es sich vielleicht um eine allergische Reaktion im Futter handelt ,
empfiehlt es sich , selber das Futter zu zubereiten und zu probieren welche Stoffe bei deinem Hund
eine Reaktion verursachen und welche nicht .
Dafür ist es notwendig , das Futter auf nur wenige Inhaltsstoffe zu reduzieren
und dann allmählich das Angebot zu erweitern .
Anfangs, z. B. eine Zeit vielleicht nur Hühnerfleisch , dann Huhn mit Reis , dann mit Rindfleisch ,
Wechsel zu Haferflocken, usw. .
Auch mal Fleischsorten verwenden , welche der Hund noch nicht kennt ,
vielleicht geht es ihm damit besser.

Neben der Ausschlussdiät, kann ein TA auch mal einen Bluttest machen ,
um weitere Erkrankungen zu erkennen .

Fritz
 
Sarahluna

Sarahluna

Registriert seit
21.11.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Fritz,
danke für deine Nachricht. Unser Problem hat sich ja zum Glück gelöst: Es war tatsächlich eine Futtermittelallergie, die vermutlich durch die ganzen nicht artgerechten Inhaltsstoffe ausgelöst wurde. Zumindest sind die Beschwerden verschwunden, nachdem ich auf ein Tierarzt-Hundefutter gewechselt habe, das dem Prinzip artgerechtere Gesundheitsförderung entspricht. Ich wollte das hier nur mal als Anregung in die Runde werfen. Gut möglich, dass es anderen Hunden genauso geht und dass (wie bei meiner Luna) erst einmal der falsche Ansatz verfolgt wird. Ich für meinen Teil bin froh, dass es so etwas schon als fertiges Futter gibt und ich nicht in Eigenregie eine Diät nach dem Ausschlussprinzip durchführen muss.
Gruß
Sarah
 
G

Gast84631

Guest
Hallo.
Die kleine Hündin meiner Mum hat genau das selbe.
Sie verträgt nur Pferd und Känguru.
Kein Huhn, Ring oä

Ist auch so ein spezielles Futter :)
 
Sarahluna

Sarahluna

Registriert seit
21.11.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja, Pferdefleisch ist in unserem auch drin :)
 
Thema:

Artgerechte Ernährung bei Krankheit

Artgerechte Ernährung bei Krankheit - Ähnliche Themen

  • Was ist ne ausgewogene, gesunde Ernährung?

    Was ist ne ausgewogene, gesunde Ernährung?: Hallo Was könnt ihr mir raten? Ich bin verunsichert, muss aber auch zugeben, bei Themen in denen ich mich nicht so gut auskenne, lass ich mich...
  • Starke Schwellung an Pfote - Arthrose? - falsche Ernährung?

    Starke Schwellung an Pfote - Arthrose? - falsche Ernährung?: Hallo Hundeforum, ich benötige eure Erfahrung und euer Wissen. Bei meinem Hund wurde heute Arthrose diagnositiziert - aber es sind noch soviele...
  • Magen Darm Grippe beim Hund welche Ernährung?

    Magen Darm Grippe beim Hund welche Ernährung?: Guten morgen, ich war heut morgen mit unserem Hund(Sib. Husky) laufen. Hattw Durchfall&dabei gewinselt,beim Groß machen. Bin gleich in die...
  • Mangel in der Ernährung? Mein Dackel frißt neuerdings Hundekot!!

    Mangel in der Ernährung? Mein Dackel frißt neuerdings Hundekot!!: Hallo, ich habe beobachtet, daß mein Dackel Carlo seit ca. 14 Tagen immer wieder mal Hundekot aufnimmt. Er bekommt dasselbe Futter wie die...
  • Epilepsie - Ursache evtl. Ernährung?

    Epilepsie - Ursache evtl. Ernährung?: Hallo zusammen! Ich hab da mal eine Frage..... Ich hatte ein Gespräch mit angehört, wo eine der andern erzählt hat, die Epilepsie bei ihrem Hund...
  • Ähnliche Themen
  • Was ist ne ausgewogene, gesunde Ernährung?

    Was ist ne ausgewogene, gesunde Ernährung?: Hallo Was könnt ihr mir raten? Ich bin verunsichert, muss aber auch zugeben, bei Themen in denen ich mich nicht so gut auskenne, lass ich mich...
  • Starke Schwellung an Pfote - Arthrose? - falsche Ernährung?

    Starke Schwellung an Pfote - Arthrose? - falsche Ernährung?: Hallo Hundeforum, ich benötige eure Erfahrung und euer Wissen. Bei meinem Hund wurde heute Arthrose diagnositiziert - aber es sind noch soviele...
  • Magen Darm Grippe beim Hund welche Ernährung?

    Magen Darm Grippe beim Hund welche Ernährung?: Guten morgen, ich war heut morgen mit unserem Hund(Sib. Husky) laufen. Hattw Durchfall&dabei gewinselt,beim Groß machen. Bin gleich in die...
  • Mangel in der Ernährung? Mein Dackel frißt neuerdings Hundekot!!

    Mangel in der Ernährung? Mein Dackel frißt neuerdings Hundekot!!: Hallo, ich habe beobachtet, daß mein Dackel Carlo seit ca. 14 Tagen immer wieder mal Hundekot aufnimmt. Er bekommt dasselbe Futter wie die...
  • Epilepsie - Ursache evtl. Ernährung?

    Epilepsie - Ursache evtl. Ernährung?: Hallo zusammen! Ich hab da mal eine Frage..... Ich hatte ein Gespräch mit angehört, wo eine der andern erzählt hat, die Epilepsie bei ihrem Hund...