Krankes sphynx kitten

Diskutiere Krankes sphynx kitten im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich bin neu hier und hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich habe zwei 6 Monate alte Sphynx Katzen und eine davon macht mir momentan...
S

Sphynx00

Registriert seit
01.12.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo, ich bin neu hier und hoffe mir kann hier jemand helfen.
Ich habe zwei 6 Monate alte Sphynx Katzen und eine davon macht mir momentan ziemliche Sorgen. Sie lag letzte Woche ganz normal auf dem Sofa und hat geschlafen und plötzlich ist
sie aufgeschreckt, wollte aufstehen und fiel dann zur Seite um. Sie konnte nichtmehr normal laufen. Wir sind daraufhin in eine Tierklinik gefahren. Alles war unauffällig und auch die Blutwerte waren völlig normal. Sie hat eine Infusion bekommen und war danach wieder völlig normal. Sie hat schon ein Par Tage vor diesem Anfall angefangen sich ständig am Ohr zu kratzen und sich zu schütteln. Das nimmt immer weiter zu und die zweite Katze fängt auch damit an. Zusätzlich sind die lymphknoten immer mal wieder bei beiden Katzen geschwollen. Nächste Woche bekommt die Katze einen herzultraschall (auf Anraten des Tierarztes). Eine mittelohrentzündung hat er ausgeschlossen und meinte es könnte eine Allergie sein oder sie würden sich aus Langeweile kratzen.
Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen.
 
01.12.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.003
Reaktionen
125
Hallo herzlich willkommen hier im Forum ☺

Soweit ich weiß, sind bei Sphynx-Katzen jetzt keine besonderen rassespezifischen Krankheiten bekannt, außer einer durch Sonnenbrand begünstigten Entstehung von Hautkrebs.

Nacktkatzen sind ja nicht gleich Nacktkatzen, da gibt unterschiedliche Linien und der Genpool ist sehr klein, was natürlich teilweise zu einem recht hohen Inzucht-Koeffizienten führt, der die Tiere dann auch wieder krankheitsanfälliger macht und wodurch auch Allergien gehäufter auftreten können.

Ich hoffe ihr habt, wenn man sich schon für so eine umstrittene Rasse entscheidet, nach einem wirklich seriösen Züchter Ausschau gehalten und habt auch einen Stammbaum für eure Katzen. Da würde ich mal schauen, wie hoch der Inzuchtkoeffizient ist, die Berechnung ist aber nicht so einfach, siehe hier: Inzuchtkoeffizienten korrekt berechnen

Ansonsten kann ich leider nichts dazu sagen, die Rasse zählt für mich zu den Qualzuchten, habe mich daher nie näher damit befasst und soweit ich weiß, sind hier im Forum auch so gut wie keine Halter von Nacktkatzen, da müsstest zwecks Erfahrungen und Austausch mit anderen, dich direkt in Katzenforen umschauen, wo es auch Rasse-Unterforen gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.010
Reaktionen
23
Hallo,
Also mit Nackkratzen direkt kenne ich mich auch nicht aus. Am Ohr kratzen kann ein Hinweis auf Mittelohrentzündung sein (die ihr ja schon ausgeschlossen habt), aber auch Ohrmilben, Fremdkörper im Gehörgang oder ähnliches. Aber auch das hätte man bei einem Blick ins Ohr gesehen. Ansonsten kann der Juckreiz natürlich durchaus von Allergien kommen. Leider lässt sich selbst mit Bluttests nur ungefähr sagen worauf sie allergisch sind.
Falls es eine Futtermittelallergie geht, findet man dies am ehesten über eine Ausschlussdiät heraus.
Die angeschwollenen Lymphknoten sprechen zumindest für mich ja dafür, dass das Immunsystem dort beschäftigt ist. Sind das beides Geschwister? Da Allergien ja auch vererbbar sind. Ansonsten hätte ich eher an was in Richtung Parasiten gedacht, wobei man das ja bei Nackkatzen doch eher sehen sollte.
Kratzen aus Langeweile finde ich eine eher ungünstige Aussage des Tierarztes, vorallem wenn es erst jetzt gehäuft auftritt. Sollte sichd as vershclimmern und der Tierarzt nicht darauf eingehen, hol die eine zweite Meinung ein.

Gute Besserung an die zwei!
Liebe Grüße,
Shiria
 
S

Sphynx00

Registriert seit
01.12.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey, danke euch für die Antworten. Die Katzen sind nicht von einem Züchter sondern von Privatleuten, deshalb habe ich auch keinen Stammbaum. Geschwister sind sie auch nicht. Ich wollte auch nicht speziell auf diese rasse hinaus, sondern hatte gehofft dass jemand unabhängig von der rasse eventuell ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Die Katze mit dem Anfall wurde mittlerweile von drei verschiedenen Tierärzten untersucht und es wurden neurologische Ursachen und eben Entzündungen oder Parasiten etc. im ohr ausgeschlossen. Ich bin momentan dabei auszuprobieren, verschiedene Sachen die vielleicht eine Allergie auslösen könnten zu entfernen. Mir kommt es nur so komisch vor, dass beide Katzen gleichzeitig eine Allergie haben sollen.
Vielen Dank nochmal für eure Antworten.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.868
Reaktionen
164
Moin,

Von Privatleuten heißt leider auch immer das Risiko in Kauf zu nehmen, dass die Eltern krank waren oder Träger von Gendefekte, die sie gesund erscheinen lassen den Kitten aber sehr schaden können.

Das gilt aber für jede Tierart ohne verantwortungsvollen Züchter.

Davon abgesehen:

Putzen deine Beiden sich gegenseitig und lecken sich die Ohren sauber?

Sphynx produzieren mehr Ohrenschmalz als "normale" Katzen, da kann es manchmal schon helfen da mit einem Tuch mal durch zu wischen :)

Was den Anfall betrifft:

Wurde eine Epilepsie in Erwägung gezogen?

Hast du den Katzen irgendwelche Medikamente (Wurmkur o.ä.) gegeben?

Haben die Eltern deiner Katzen irgendeine bekannte Vorerkrankung?
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.868
Reaktionen
164
Und noch zu den Ohren:

Wurde das per Endoskop und per Abstrich untersucht?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.003
Reaktionen
125
Von Privatleuten heißt dann vermutlich in den meisten Fällen auch, dass da ohne große Genetikkenntnisse verpaart wurde und ohne Stammbaum ist das gerade bei einer so heiklen Rasse ein reines Glückspiel, wenn da gesunde Kitten bei rauskommen sollen. Wie gesagt, der Inzuchtkoeffizient lässt sich nur anhand eines Stammbaumes ermitteln und wenn die Tiere der Privatleute auch schon vom Vermehrer stammen??? Durch den kleinen Genpool ist da leider ein gewisser Inzuchtfaktor in nahezu allen Linien anzutreffen, damit muss man wirklich Ahnung haben und Linienzucht betreiben, wenn man keine Gendefekte weiter verbreiten oder aufkommen lassen will und vor allem immer den Inzuchtkoeffizienten im Auge behalten will, aber ohne Stammbaum ist so etwas nicht möglich, sondern einfach nur verantwortungslos.

Handelt es sich bei deinen Katzen um Canadian- oder um Don-Spyhnx? Ich hoffe, sie haben zumindest verkürzte Vibrissen und sind nicht komplett ohne Schnurrhaare.

Ich würde bei der Katze mit dem Anfall auf jeden Fall auch Richtung Epilepsie untersuchen lassen, wobei dass dann ja meist nur eine Ausschlussdiagnostik ist und evtl. ein MRT vom Kopf machen lassen.

Ich würde mir vom Tierarzt dann auch zeigen lassen, wie man die Ohren sauber hält, da muss man aufpassen, damit man den Dreck nicht verstärkt noch weiter reindrückt statt rauszukriegen.
 
S

Sphynx00

Registriert seit
01.12.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also die beiden machen sich die Ohren sauber.
Die Tierärzte haben das Ohr nur mit diesem Otoskop untersucht, ein Abstrich wurde aber nicht gemacht.
Beides sind kanadische Sphynx und haben schnurrhaare.
An Epilepsie habe ich auch schon gedacht und werde das nochmal ansprechen, mir kommt es nur so komisch vor, dass die zweite Katze diese Symptome auch bekommen hat. Deswegen denke ich immernoch, dass es vielleicht doch etwas ansteckendes ist. Ich bin auch am überlegen, ob ein mrt vielleicht doch sinnvoll wäre, obwohl die Ärztin in der Klinik das nicht für notwendig hält. Ich habe nur Angst, dass es vielleicht doch was schlimmeres wie ein Tumor oder sowas ist.
Danke für eure Hilfe ich spreche die Epilepsie und einen Abstrich im Ohr auf jeden Fall beim Tierarzt an.
 
S

Sphynx00

Registriert seit
01.12.2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Achso, Medikamente haben sie in letzter Zeit nicht bekommen, außer in der Tierklinik eine Infusion (also nur die Katze mit dem Anfall).
Die Eltern haben keine bekannten Erkrankungen.
 
Thema:

Krankes sphynx kitten

Krankes sphynx kitten - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Massiver Spulwurmbefall

    Massiver Spulwurmbefall: Hallo zusammen, ich bin im Moment etwas ratlos und würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen :) Ich habe seit ca. 2 Wochen meinen kleinen...
  • 4 Wochen Altes Kitten krank?

    4 Wochen Altes Kitten krank?: Hallo, Haben hier in Serbien unter einer mülltonne ein ca. 4 Wochen altes katzenbaby gefunden. Es ist soweit Alles ok. sie setzt nur keinen kot...
  • 7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank

    7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank: Hallo, ich hoffe hier hat jemand ähnliche Erfahrungen da ich inzwischen doch recht ratlos bin. Ich habe eine etwas über 2 Jahre alte Exotic...
  • Hartnäckiger Katzenschnupfen Kitten

    Hartnäckiger Katzenschnupfen Kitten: Hallo, ich hoffe mir kann vielleicht jemand weiterhelfen... Wir haben vor drei Wochen zwei kleine Kitten (jetzt ca. 10 - 11 Wochen alt, von...
  • Hartnäckiger Katzenschnupfen Kitten - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Massiver Spulwurmbefall

    Massiver Spulwurmbefall: Hallo zusammen, ich bin im Moment etwas ratlos und würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen :) Ich habe seit ca. 2 Wochen meinen kleinen...
  • 4 Wochen Altes Kitten krank?

    4 Wochen Altes Kitten krank?: Hallo, Haben hier in Serbien unter einer mülltonne ein ca. 4 Wochen altes katzenbaby gefunden. Es ist soweit Alles ok. sie setzt nur keinen kot...
  • 7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank

    7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank: Hallo, ich hoffe hier hat jemand ähnliche Erfahrungen da ich inzwischen doch recht ratlos bin. Ich habe eine etwas über 2 Jahre alte Exotic...
  • Hartnäckiger Katzenschnupfen Kitten

    Hartnäckiger Katzenschnupfen Kitten: Hallo, ich hoffe mir kann vielleicht jemand weiterhelfen... Wir haben vor drei Wochen zwei kleine Kitten (jetzt ca. 10 - 11 Wochen alt, von...