Junge Kater vertragen sich nicht

Diskutiere Junge Kater vertragen sich nicht im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich würde gerne mal nach Rat/Erfahrungen eurerseits fragen. Folgende Situation: momentan haben wir 3 Kater zuhause der eine ist...
V

Vivi97

Registriert seit
16.12.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
ich würde gerne mal nach Rat/Erfahrungen eurerseits fragen.
Folgende Situation:
momentan haben wir 3 Kater zuhause der eine ist schon recht alt und kastriert der zweite ist ungefähr 5 Monate und der Neue ist ca 10 Wochen.
An sich sollte der kleinste als Spielkamerad für den mittleren da sein, da dieser momentan immer auf unseren älteren spielerisch
los geht.
so haben wir uns am Samstag den neuen Kater geholt. Er ist eine ganz ruhige Seele und sehr zurückhaltend. Wir haben die beiden erstmal in 2 Räumen gehalten damit der kleine sich eingewöhnen kann. Nach dem wir sie dann das erste mal zusammen geführt hatten gab es gefauche und geknurre sowie einige Hiebe ohne Krallen vom 5 Monate alten Kater.
Dann haben wir sie wieder getrennt weil der kleine sehr verschüchtert davon war.
der 5 Monate alte ist aber sehr neugierig und kommt immer wieder auf den kleinen zu nur das Verhalten zu diesem ändert sich gar nicht, der kleine sucht du dem anderen keine Nähe. Ich habe keine Erfahrungen damit 2 junge an einander zu gewöhnen, da ich bisher immer junge Katzen zu älteren getan habe.
der ältere Kater interessiert sich übrigens nicht sonderlich für den Kleinen.
Da ich jetzt morgen wieder zur Arbeit muss, habe ich sorge das der kleine zu viel abkriegt.
habt ihr Erfahrungen damit und evt Tipps wie ich es den beiden leichte machen kann?
 
16.12.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.220
Reaktionen
158
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Leider ist gut gemeint nicht immer gut gedacht, natürlich sollte der 5 Monate alte Kater einen adäquaten Spielkameraden bekommen, wenn der Altersunterschied mehrere Jahre beträgt, da hattet ihr vollkommen recht, gute Idee. Nur die Umsetzung war jetzt nicht so optimal und aus folgenden Gründen, das Kitten ist noch zu jung und stammt leider aus keiner seriösen Quelle, die würden es sonst nicht schon so früh abgeben.

1. Dem Kitten fehlt die Sozialisierung, es hat den richtigen Umgang, die Katzensprache usw. noch gar nicht ausreichend gelernt, die Sozialisierung fängt nämlich erst mit 7-8 Wochen an, deswegen ist es ja so wichtig, dass man die Kitten lang genug zusammen und vor allem bei der Katzenmutter lässt und dass sind nun mal mindestens 12 Wochen, besser 13-16 Wochen. Das Kitten weiß gar nicht, wie es sich richtig zu verhalten hat gegenüber deiner Katze.

2. Bei einem so jungen Kitten, kann man doch noch gar nicht einschätzen, ob es vom Wesen, Charakter und Temperament überhaupt zu den vorhandenen Katzen passt.

3. Es ist natürlich auch ein großes gesundheitliches Risiko sowohl für das Kitten als auch für die vorhandenen Katzen, weil das Kitten entweder ungeimpft oder gerade erst einmal geimpft natürlich noch gar keinen Immunschutz entwickelt hat. Sein Immunsystem ist noch vollkommen unausgereift und da kommt es im neuen Haushalt mit jeder Menge fremder Viren, Bakterien und Keime in Kontakt, so etwas kann schnell zum Ausbruch von Krankheiten führen. Eine Impfung ist eine ziemliche Belastung für den kleinen Organismus, das stecken die Kitten in der gewohnten Umgebung und unter Obhut der Katzenmutter viel besser weg, deswegen sollte man sie erst mehrere Tage nach der 2.Impfung vom Muttertier trennen und an neue Besitzer abgeben. Die Trennung von den Geschwistern und der Katzenmutter, das neue Zuhause, neue Bezugspersonen, dass alles ist großer Stress für die Kitten und belastet ebenfalls das Immunsystem, sollte daher nicht zeitgleich mit der Impfung stattfinden. Natürlich ist auch die vorhandene Katze einem Ansteckungsrisiko ausgesetzt, wenn man ein ungeimpftes Tier dazusetzt.

Gebt dem kleinen Kater Zeit in Ruhe erstmal anzukommen. Wie gut ist denn der 5 Monate alte Kater sozialisiert, war der lange genug bei der Katzenmutter und den Geschwistern? Den kleinen Kater vom Tierarzt untersuchen lassen, wenn er gesund ist, kann er geimpft werden und sobald der Tierarzt grünes Licht gibt und der kleine Kater sich etwas eingewöhnt hat, lasst ihr sie wieder zusammen und danach nicht wieder trennen, die machen dass schon und es sieht meist schlimmer aus als es ist. Wenn der 5 Monate alte Kater nicht aggressiv auf ihn reagiert oder ihn sogar angreift, einfach machen lassen. Am besten den 5 Monate alten Kater vor dem Zusammenlassen gründlich auspowern und dann ordentlich satt fressen lassen, vielleicht ist er dann etwas ruhiger und zurückhaltender gegenüber dem Neuankömmling.
 
V

Vivi97

Registriert seit
16.12.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Leider ist gut gemeint nicht immer gut gedacht, natürlich sollte der 5 Monate alte Kater einen adäquaten Spielkameraden bekommen, wenn der Altersunterschied mehrere Jahre beträgt, da hattet ihr vollkommen recht, gute Idee. Nur die Umsetzung war jetzt nicht so optimal und aus folgenden Gründen, das Kitten ist noch zu jung und stammt leider aus keiner seriösen Quelle, die würden es sonst nicht schon so früh abgeben.

1. Dem Kitten fehlt die Sozialisierung, es hat den richtigen Umgang, die Katzensprache usw. noch gar nicht ausreichend gelernt, die Sozialisierung fängt nämlich erst mit 7-8 Wochen an, deswegen ist es ja so wichtig, dass man die Kitten lang genug zusammen und vor allem bei der Katzenmutter lässt und dass sind nun mal mindestens 12 Wochen, besser 13-16 Wochen. Das Kitten weiß gar nicht, wie es sich richtig zu verhalten hat gegenüber deiner Katze.

2. Bei einem so jungen Kitten, kann man doch noch gar nicht einschätzen, ob es vom Wesen, Charakter und Temperament überhaupt zu den vorhandenen Katzen passt.

3. Es ist natürlich auch ein großes gesundheitliches Risiko sowohl für das Kitten als auch für die vorhandenen Katzen, weil das Kitten entweder ungeimpft oder gerade erst einmal geimpft natürlich noch gar keinen Immunschutz entwickelt hat. Sein Immunsystem ist noch vollkommen unausgereift und da kommt es im neuen Haushalt mit jeder Menge fremder Viren, Bakterien und Keime in Kontakt, so etwas kann schnell zum Ausbruch von Krankheiten führen. Eine Impfung ist eine ziemliche Belastung für den kleinen Organismus, das stecken die Kitten in der gewohnten Umgebung und unter Obhut der Katzenmutter viel besser weg, deswegen sollte man sie erst mehrere Tage nach der 2.Impfung vom Muttertier trennen und an neue Besitzer abgeben. Die Trennung von den Geschwistern und der Katzenmutter, das neue Zuhause, neue Bezugspersonen, dass alles ist großer Stress für die Kitten und belastet ebenfalls das Immunsystem, sollte daher nicht zeitgleich mit der Impfung stattfinden. Natürlich ist auch die vorhandene Katze einem Ansteckungsrisiko ausgesetzt, wenn man ein ungeimpftes Tier dazusetzt.

Gebt dem kleinen Kater Zeit in Ruhe erstmal anzukommen. Wie gut ist denn der 5 Monate alte Kater sozialisiert, war der lange genug bei der Katzenmutter und den Geschwistern? Den kleinen Kater vom Tierarzt untersuchen lassen, wenn er gesund ist, kann er geimpft werden und sobald der Tierarzt grünes Licht gibt und der kleine Kater sich etwas eingewöhnt hat, lasst ihr sie wieder zusammen und danach nicht wieder trennen, die machen dass schon und es sieht meist schlimmer aus als es ist. Wenn der 5 Monate alte Kater nicht aggressiv auf ihn reagiert oder ihn sogar angreift, einfach machen lassen. Am besten den 5 Monate alten Kater vor dem Zusammenlassen gründlich auspowern und dann ordentlich satt fressen lassen, vielleicht ist er dann etwas ruhiger und zurückhaltender gegenüber dem Neuankömmling.
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort :)

zu deiner Frage der 5 Monate alte Kater war ca . 12 Wochen als wir ihn bekommen haben
Mir war nicht bewusst, dass es so fatal ist wenn der kleine etwas jünger ist als er es damals war.
Ich hatte den Züchter auch extra gefragt, er meinte aber das wäre ok wenn er nicht alleine ist.

Inzwischen haben wir die beiden immer mal wieder zusammen gelassen und es hat sich entspannt. AES wird nicht mehr geknurrt und gefaucht
Mein älterer Kater springt den kleinen nur öfter mal an und ringt mit ihm und knabbert an ihm. Ich lass das immer laufen bis der kleine quickt. So an an Sosten sieht es sehr nach spielen für mich aus
Der mittlere weint auch wenn ich die Tür schließe falls er es übertrieben hat

bin mir nur noch unsicher wegen dem geknabbere
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.220
Reaktionen
158
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort :)

zu deiner Frage der 5 Monate alte Kater war ca . 12 Wochen als wir ihn bekommen haben
Mir war nicht bewusst, dass es so fatal ist wenn der kleine etwas jünger ist als er es damals war.
Ich hatte den Züchter auch extra gefragt, er meinte aber das wäre ok wenn er nicht alleine ist.

Inzwischen haben wir die beiden immer mal wieder zusammen gelassen und es hat sich entspannt. AES wird nicht mehr geknurrt und gefaucht
Mein älterer Kater springt den kleinen nur öfter mal an und ringt mit ihm und knabbert an ihm. Ich lass das immer laufen bis der kleine quickt. So an an Sosten sieht es sehr nach spielen für mich aus
Der mittlere weint auch wenn ich die Tür schließe falls er es übertrieben hat

bin mir nur noch unsicher wegen dem geknabbere
Keine Sorge wie gesagt, gerade bei jungen Katern, sieht es meist viel schlimmer aus als es ist, ich würde sie dann nicht mehr trennen.

Allerdings war dass mit Sicherheit kein Züchter sondern ein Vermehrer, ein seriöser und verantwortungsvoller Züchter würde auf keinen Fall ein Kitten vor der 12.Woche und nicht fertig geimpft oder womöglich ganz ungeimpft abgeben, die meisten Züchter geben sogar erst mit 13-16 Wochen ab. Welche Rasse soll es denn angeblich sein? Weil Papiere hat er dann ja mit Sicherheit auch nicht, gab es wenigstens einen Impfpass mit der ersten Impfung? Da würde dann auch das Geburtsdatum drinstehen. Da hat ein Vermehrer sich einfach mal wieder auf Kosten der Entwicklung und der Gesundheit der Kitten, die Tierarztkosten, Streu- und Futterkosten und natürlich Zeit- und Arbeitsaufwand gespart, den eine verantwortungsvolle Kittenaufzucht mit sich bringt. Ich hoffe du hast nicht zuviel für den Kleinen bezahlt, ohne Papiere, Impfung und viel zu früh abgegeben?

Wie würdest du den 5 Monate alten Kater vom Wesen, Charakter und Temperament beschreiben?
 
V

Vivi97

Registriert seit
16.12.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Keine Sorge wie gesagt, gerade bei jungen Katern, sieht es meist viel schlimmer aus als es ist, ich würde sie dann nicht mehr trennen.

Allerdings war dass mit Sicherheit kein Züchter sondern ein Vermehrer, ein seriöser und verantwortungsvoller Züchter würde auf keinen Fall ein Kitten vor der 12.Woche und nicht fertig geimpft oder womöglich ganz ungeimpft abgeben, die meisten Züchter geben sogar erst mit 13-16 Wochen ab. Welche Rasse soll es denn angeblich sein? Weil Papiere hat er dann ja mit Sicherheit auch nicht, gab es wenigstens einen Impfpass mit der ersten Impfung? Da würde dann auch das Geburtsdatum drinstehen. Da hat ein Vermehrer sich einfach mal wieder auf Kosten der Entwicklung und der Gesundheit der Kitten, die Tierarztkosten, Streu- und Futterkosten und natürlich Zeit- und Arbeitsaufwand gespart, den eine verantwortungsvolle Kittenaufzucht mit sich bringt. Ich hoffe du hast nicht zuviel für den Kleinen bezahlt, ohne Papiere, Impfung und viel zu früh abgegeben?

Wie würdest du den 5 Monate alten Kater vom Wesen, Charakter und Temperament beschreiben?
Ok, ja

er ist eine BKH und ja einen Impfpass haben wir bekommen.
Naja ist natürlich doof jetzt aber ich werde mich bemühen möglichst viel Zeit mit dem kleinen zu verbringen :(
Also der kleine ist vom Gemüt her sehr entspannt aber sehr verspielt

und mein mittlerer Kater ist auch sehr verspielt ich würde aber sagen etwas verrückter allerdings auch sehr verschmust
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.220
Reaktionen
158
Dann hatte er ja zumindest die erste Impfung schon bekommen. Er gilt aber natürlich nicht als Rassekatze oder gar reinrassig, selbst wenn die Elterntiere (was zu bezweifeln ist) Stammbäume haben sollten und als Zuchttiere eingetragen wären, solange der kleine Kater keinen Abstammungsnachweis besitzt, gilt er nicht als BKH. Sollte er dir als BKH verkauft worden sein und es ggf. sogar schriftlich dir zugesagt sein, dass es sich um eine BKH handelt, könntest du jederzeit Anzeige erstatten. Aber ich schätze, auf einen Kaufvertrag wurde da bewusst verzichtet.

Wäre schön, wenn du mal ein paar Bilder von den deinen Katern hier einstellen würdest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Junge Kater vertragen sich nicht

Junge Kater vertragen sich nicht - Ähnliche Themen

  • Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?

    Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?: Hallo ihr Lieben, Ich hab da mal eine Frage an die Erfahrenen unter euch. Ich habe einen 11- Jahre alten Freigänger Kater aus dem TH geholt...
  • Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?

    Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?: Hallo, Was soll ich in dieser Situation jetzt tun? Seid gestern abend gegen 9.00 Uhr kommt mein 5 Monate Alter Kater nicht mehr nach Hause. Er ist...
  • Zusammenführung älterer Katze und jungem Kater.

    Zusammenführung älterer Katze und jungem Kater.: Hallo liebe Tierfreunde, Vor etwa 3 Jahren habe ich einen schon etwas älter Katze von einem Bekanntem bei mir aufgenommen. Seit dem war sie immer...
  • Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!

    Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!: Hallo alle zusammen, wir sind zuhause großer Tierliebhaber. Wir haben zwei Norwegisch Waldkatzen und einen Kater. Eine Katze ist fünf und die...
  • Ältere Kater + junges Kätzchen. Klappt das?

    Ältere Kater + junges Kätzchen. Klappt das?: Halli Hallo Leute, nach längerer Pause schreib ich auch mal wieder was in den Tierforum. ;) Und zwar, wie der Titel schon zeigt würde ich gerne...
  • Ältere Kater + junges Kätzchen. Klappt das? - Ähnliche Themen

  • Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?

    Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?: Hallo ihr Lieben, Ich hab da mal eine Frage an die Erfahrenen unter euch. Ich habe einen 11- Jahre alten Freigänger Kater aus dem TH geholt...
  • Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?

    Bitte um Hilfe! Junge Katze kommt nicht mehr nach Hause?: Hallo, Was soll ich in dieser Situation jetzt tun? Seid gestern abend gegen 9.00 Uhr kommt mein 5 Monate Alter Kater nicht mehr nach Hause. Er ist...
  • Zusammenführung älterer Katze und jungem Kater.

    Zusammenführung älterer Katze und jungem Kater.: Hallo liebe Tierfreunde, Vor etwa 3 Jahren habe ich einen schon etwas älter Katze von einem Bekanntem bei mir aufgenommen. Seit dem war sie immer...
  • Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!

    Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!: Hallo alle zusammen, wir sind zuhause großer Tierliebhaber. Wir haben zwei Norwegisch Waldkatzen und einen Kater. Eine Katze ist fünf und die...
  • Ältere Kater + junges Kätzchen. Klappt das?

    Ältere Kater + junges Kätzchen. Klappt das?: Halli Hallo Leute, nach längerer Pause schreib ich auch mal wieder was in den Tierforum. ;) Und zwar, wie der Titel schon zeigt würde ich gerne...