Verhaltensänderung / Mache mir Sorgen um meinen Kater .

Diskutiere Verhaltensänderung / Mache mir Sorgen um meinen Kater . im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, schon vor einer Weile hat es begonnen , mein Kater , jetzt 14 Jahre , verliert jetzt ständig seine Kämpfe . Wohl irgend ein anderer Kater...
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
927
Reaktionen
62
Hallo,
schon vor einer Weile hat es begonnen , mein Kater , jetzt 14 Jahre , verliert jetzt ständig seine Kämpfe .

Wohl irgend ein anderer Kater verprügelt ihn ständig , so daß er am ganzen Körper völlig zerschrammt
und mit Bißspuren zurück ins Haus kam .

Das letzte Mahl war er danach bestimmt 14 Tage richtig krank , hatte nur noch geschlafen
und ist kaum noch vor die Tür gegangen.
Jetzt geht
es ihm körperlich wieder besser , aber er traut sich nicht mehr in den Garten .
Jedes Mahl , wenn er hinausgeht , sitzt er erst lange an der Tür und lauscht ,
um dann nur für kurze Zeit auf die Terrasse zu gehen , bevor er wieder zurück ins Haus will ,
um sich dort irgendwo in eine ruhige Ecke zu legen.
Normalerweise war der Kater immer allem sehr zugewandt , nun erscheint er völlig apathisch ,
mag auch nicht mehr gestreichelt werden und vermeidet jeden Kontakt ,
auch zu ihm bekannte Menschen, oder der ihm sehr vertrauten Hündin.

Nun ist das Wetter auch nicht so gut , aber dieses hat dem Kater früher nichts aus gemacht ,
er war ständig unterwegs und kam nur ab und zu ins Haus, um zu fressen und zu schlafen ,
bevor es wieder las ging . Jetzt scheint irgend etwas in ihm wie zerbrochen .
Um unser Haus herum laufen nun schon tagsüber die Ratten durch die Büsche
und der Kater zeigt kein Interessen mehr daran, um diese zu jagen.
Dieses und ähnliche Verhaltensänderungen zeigt mir , wie wenig Lebensfreude der Kater noch hat .

Was kann man machen , damit der Kater wieder etwas mehr Leben zeigt und aus seinem Tief herauskommt ??

Fritz.


. .
 
Zuletzt bearbeitet:
19.12.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Verhaltensänderung / Mache mir Sorgen um meinen Kater . . Dort wird jeder fündig!
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Apathisches Verhalten ist immer ein Fall für den TA,aber das weißt du eigentlich selber,erst recht wenn er auch noch ungern gestreichelt werden mag. Denk dran,zu den Feiertagen ist das schlecht mit TA also besser noch heute klären was mit ihm los ist. Gute Besserung!
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Gerade wenn er in Kämpfe verwickelt war, würde ich ihn auf jeden Fall tierärztlich durchchecken lassen, solche Wunden können zu schweren Entzündungen führen oder es bildet sich auch mal ein Abzess, sieht man nicht immer gleich von außen. In seinem Alter würde ich dann auch gleich ein großes Blutbild machen lassen, kann nicht schaden, da alle Organwerte mal zu prüfen, auch die Schilddrüsenwerte.

Natürlich kann sein Verhalten auch durch Revierstreitigkeiten sich ändern, aber so teilnahmslos wie du es beschreibst, sollte es dadurch eigentlich nicht sein. Ich würde auf jeden Fall zeitnah zum Tierarzt gehen, um eine gesundheitliche Ursache auszuschließen und es wäre auch möglich, dass er seine Kämpfe deswegen verliert, weil er schon davor gesundheitlich angeschlagen sein.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Ich würde damit auch zum Tierarzt gehen, andererseits hilft es möglicherweise, wenn jemand von euch mit ihm "Mit hinausgeht", wenn es nur darum geht, dass er ungerne hinausgeht, weil er Angst hat (vor Rivalen oder etwas anderem). Zumindest ist mein Labi immer da sehr dankbar, er traut sich auch nicht alleine raus (immer noch die Vorbesitzer geschichte, am Abend so kurz vor dem Schlafengehen noch ein schnelles "Lacki" im Garten - aber er traut sich aus der Türe nicht raus, weil er anscheinend Angst hat draussen bleiben zu müssen. Ihm hilft das sehr, ich geh dann mit ihm raus - geh ein wenig durch die Wiese und dann gehen wir gemeinsam schlafen.

Wenn du meinst, dass er Angst draussen hat würde ich mit dem Tierarzt darüber sprechen. Gerade jetzt wo die Raketen mitunter gegen Abend in den Himmel steigen, kann es natürlich sein, dass er das "Nur" von der ungewohnten Knallerei hat, oder aber zusätzlich dazu - weil er Angst vor Rivalen hat. Möglicherweise für den Notfall etwas beruhigendes Mitnehmen für Silvester (du brauchst es ihm ja nicht geben, aber es ist gut zu haben, wenn man es dann dringend braucht, in der Silvesterzeit haben die Nottierärzte dann kaum Zeit und teilweise wartezeiten von Stunden). Meine Hündin hat erst im Februar die Angst verloren, an gewissen Stellen hier in der Umgebung vorbeizugehen (da hatten wir den Labrador schon - anscheinend hat sie sich zusammengerissen), aber die hat ein Gedächtnis wie ein Elefant, und hören tut sie wenn es drauf ankommt wie ein Luchs.

Bei Hunden ist es so, dass die Knallerei aufgrund des alters "immer schlimmer" wird. Weil auch das GLeichgewichtssystem ein bisschen verknarrt und so die Druckwellen und Bodenwellen von diesen Explosionen anders wahrgenommen werden, auch lässt das Gehör nach und die Hunde werden noch unsicherer . Das kann also von Jahr zu Jahr schlimmer werden (ich nehme an bei Katzen wird es ähnlich sein). -> hat mir zumindest für meine Hündin der Tierarzt so erklärt. Stocktaub heisst immer noch nicht - dass ihr die Silvesterknallerei vollends egal ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
@Schweinemama: Hunde und Katzen sollte man nicht in der Form vergleichen, wie du es gerne tust. Mehr sage ich dazu jetzt nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
927
Reaktionen
62
Hallo,
beim TA war ich schon mit dem Kater er hat vor drei Wochen schon eine Behandlung mit Antibiotika abgeschlossen .
und danach eine Wurmkur bekommen. Körperliche Auffälligkeiten konnten nicht mehr festgestellt werden .
Nun geht es darum , seine Ängste und sein Trauma abzubauen .

Fritz.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Wenn die letzte AB Behandlung vor 3 Wochen abgeschlossen wurde, kann es sein - dass das ein falsches Antibiotika war und das eben nicht gewirkt hat. (Teilweise haben die ABs ja auch eine Depotwirkung die einige Tage nachwirken und dann steigt das ganze wieder an mit den Entzündungen).

Es ist besser solche Ängste mitunter auch mit einem Katzenflüsterer zu besprechen. Denn eins ist klar, so eine "geschreckte" Katze, bildet Ängste aus, es kommt zu Traumas und letztendlich zu psychischen Auffälligkeiten. Pheromonstecker?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Hallo,
beim TA war ich schon mit dem Kater er hat vor drei Wochen schon eine Behandlung mit Antibiotika abgeschlossen .
und danach eine Wurmkur bekommen. Körperliche Auffälligkeiten konnten nicht mehr festgestellt werden .
Nun geht es darum , seine Ängste und sein Trauma abzubauen .

Fritz.
Wurde bei der Untersuchung auch ein großes Blutbild gemacht, sollte man in dem Alter auf jeden Fall machen. Wie gesagt, es kann durchaus sein, dass er seine Stellung in der Katzenhierarchie verloren hat, weil er davor schon gesundheitlich angeschlagen war. Wurde nach der Antibiotika-Gabe eine Abschlussuntersuchung gemacht?

Wenn die letzte AB Behandlung vor 3 Wochen abgeschlossen wurde, kann es sein - dass das ein falsches Antibiotika war und das eben nicht gewirkt hat. (Teilweise haben die ABs ja auch eine Depotwirkung die einige Tage nachwirken und dann steigt das ganze wieder an mit den Entzündungen).

Es ist besser solche Ängste mitunter auch mit einem Katzenflüsterer zu besprechen. Denn eins ist klar, so eine "geschreckte" Katze, bildet Ängste aus, es kommt zu Traumas und letztendlich zu psychischen Auffälligkeiten. Pheromonstecker?
Erst sollte ausgeschlossen werden, ob da keine gesundheitliche Ursache für die Verhaltensänderung mit verantwortlich ist bevor man einen Katzentherapeuten hinzuzieht oder es mit Pheromonen versucht und es muss sich nicht alles zwangsläufig gleich zu einem Trauma ausbilden.
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
927
Reaktionen
62
Hallo,
mein TA. hat den Kater austherapiert ,
natürlich kann man ständig seine Zeit bei allen möglichen Spezialisten verbringen,
bestimmt findet man immer jemanden, der noch eine neue Behandlung findet
und noch etwas probieren kann, doch solches entspricht nicht meiner Art .

Ob Pheromone , wie Feliway bei meinem Kater helfen kann , wäre vielleicht ein Versuch wert,
leider habe ich keine Erfahrungen mit solch Botenstoffen.
Vielleicht hat ja der Eine , oder Andere so etwas schon angewendet
und kann darüber berichten.

Fritz.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Also waren alle Werte in Ordnung? Organwerte, vor allem Nierenwerte, Schilddrüse usw. und auch keine Diabetis? Wofür Katzen im Alter halt leider etwas anfällig sind.

Meine Kätzin hat einmal Stress-Lecken entwickelt, als unser Haus während einer Renovierung eingerüstet war und da ständig am Hausputz etwas gemacht wurde, da hat ihr Feliway ganz gut geholfen. Sonst habe ich keinerlei Erfahrung mit so etwas, vielleicht solltest du dich an einen Tierarzt wenden, der sich mit Bachblüten auskennt.
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
927
Reaktionen
62
Hallo,
von Bachblüten , oder Homöopathie , halte ich gar nichts ,
so etwas ist, bis auf einen Placeboeffekt ,
wirkungslos und ohne jeden wissenschaftlichen Nachweis ,
ähnlich wie gesund-beten, oder heilen mit pendeln und Reiki - Hand auflegen .

Fritz.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Hallo,
von Bachblüten , oder Homöopathie , halte ich gar nichts ,
so etwas ist, bis auf einen Placeboeffekt ,
wirkungslos und ohne jeden wissenschaftlichen Nachweis ,
ähnlich wie gesund-beten, oder heilen mit pendeln und Reiki - Hand auflegen .

Fritz.
Habe ich auch keine Erfahrung damit und ich glaube an so etwas auch nicht, habe aber auch nicht an Feliway geglaubt, meine TÄ hat mich mehr oder weniger überredet es wenigstens zu probieren und wider Erwarten wurde es tatsächlich besser.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Ich möchte zu altern. Heilmethoden wie Homöo und Globuli nur anmerken: nur weil man eine Wirkung heute noch nicht nachweisen kann ,es aber bei so manchem Mensch wie Tier dennoch hilft,sollte man nicht verallgemeinern. Mit dran glauben (wie es gern auch bei der Astrologie unsinnig behauptet wird) hat es sowieso nichts zu tun. Jeder wird da SEINE Erfahrungen und Erlebnisse haben und nur die gelten. Die Wissenschaft hat schon viel Unsinn über Alternative verbreitet und da gings in 1. Linie ums eigene Geschäft. Nach wie vor werden Krankheiten "erfunden" und natürlich gleich auch die passenden Medikamente auf den Markt geworfen ohne das es dazu führt,dass Mensch und Tier wirklich gesundet.
 
Thema:

Verhaltensänderung / Mache mir Sorgen um meinen Kater .

Verhaltensänderung / Mache mir Sorgen um meinen Kater . - Ähnliche Themen

  • Hilfe,was mach ich jetzt noch?

    Hilfe,was mach ich jetzt noch?: Wer hat noch einen Rat ,weiß nicht was man noch tun könnte: der blaue Kater da auf dem Bild putzt sich das Fell weg. Hintergrund: im letzten...
  • Meine Katze hatte Flöhe und jetzt mach ich mir Sorgen das sie nicht weggehen!

    Meine Katze hatte Flöhe und jetzt mach ich mir Sorgen das sie nicht weggehen!: Hallo, ich hab ne kleine Babykatze bekommen,leider hatte sie extrem viele Flöhe, mein Vater hat sie am selben Tag noch mit einem Spray(keine...
  • Milchzähne fallen zu früh aus (?) Ich mache mir Sorgen

    Milchzähne fallen zu früh aus (?) Ich mache mir Sorgen: Liebe Leute, ich habe zwei Kitten, die wahrscheinlich mittlerweile etwa 13 Wochen alt sind. Bei dem einen habe ich eben gerade bemerkt, dass ihm...
  • Angestrengte, stoßende Atmung, ich mache mir Sorgen um unsere Süße

    Angestrengte, stoßende Atmung, ich mache mir Sorgen um unsere Süße: Hi ich mach mir sorgen um unsre süße Katze sie ist zwar schon 21 Jahre alt aber ich bin mit ihr aufgewachsen und seit ein paar tagen (freitag...
  • Ich mach ma immer noch Sorgen :(

    Ich mach ma immer noch Sorgen :(: Also Sid hatte doch eine Blasenentz. Die wurde mit Antibiotika und Paste behandelt. Es gab seit dem auch keine Pipi Unfälle mehr. Aber er is so...
  • Ich mach ma immer noch Sorgen :( - Ähnliche Themen

  • Hilfe,was mach ich jetzt noch?

    Hilfe,was mach ich jetzt noch?: Wer hat noch einen Rat ,weiß nicht was man noch tun könnte: der blaue Kater da auf dem Bild putzt sich das Fell weg. Hintergrund: im letzten...
  • Meine Katze hatte Flöhe und jetzt mach ich mir Sorgen das sie nicht weggehen!

    Meine Katze hatte Flöhe und jetzt mach ich mir Sorgen das sie nicht weggehen!: Hallo, ich hab ne kleine Babykatze bekommen,leider hatte sie extrem viele Flöhe, mein Vater hat sie am selben Tag noch mit einem Spray(keine...
  • Milchzähne fallen zu früh aus (?) Ich mache mir Sorgen

    Milchzähne fallen zu früh aus (?) Ich mache mir Sorgen: Liebe Leute, ich habe zwei Kitten, die wahrscheinlich mittlerweile etwa 13 Wochen alt sind. Bei dem einen habe ich eben gerade bemerkt, dass ihm...
  • Angestrengte, stoßende Atmung, ich mache mir Sorgen um unsere Süße

    Angestrengte, stoßende Atmung, ich mache mir Sorgen um unsere Süße: Hi ich mach mir sorgen um unsre süße Katze sie ist zwar schon 21 Jahre alt aber ich bin mit ihr aufgewachsen und seit ein paar tagen (freitag...
  • Ich mach ma immer noch Sorgen :(

    Ich mach ma immer noch Sorgen :(: Also Sid hatte doch eine Blasenentz. Die wurde mit Antibiotika und Paste behandelt. Es gab seit dem auch keine Pipi Unfälle mehr. Aber er is so...