Schimmel an Holzfutterhäuser

Diskutiere Schimmel an Holzfutterhäuser im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Fröhliche Weihnachten euch, hab zwei Futterhäuser aus Holz, die ich seit ende letzten Jahres mit Futter für die Wildvögel angeboten hatte. Ende...
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Fröhliche Weihnachten euch,

hab zwei Futterhäuser aus Holz, die ich seit ende letzten Jahres mit Futter für die Wildvögel angeboten hatte.
Ende September musste ich aber ins Krankenhaus und seither füttere ich nicht mehr...

Nun hab ich 2 meiner
Kaninchen nach Hause geholt, weil es auf der Pflegestelle probleme gab und da ich nun 2 mal am Tag nach Hause fahre, würde ich nun gerne mit dem füttern wieder anfangen.
Leider hat sich in beiden Häusern aber Schimmel gebildet...
Kann man die irgendwie so entfernen, dass keine gefahr mehr für die Vögel besteht, oder muss ich die beiden jetzt weg schmeißen?
Wie könnte ich in zukunft verhindern, dass sich dort wieder Schimmel bildet?

Sie stehen auf einer kleinen Terrasse, die aber keinerlei schutz vor Regen hat. Wenn es Regnet ist leider alles bis vor die Fenster und Türe pitsch nass.

Würde mich über Rat sehr freuen. Möchte sie ungerne weg schmeißen müssen.😢

Liebe Grüße
Amber
 
25.12.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
558
Reaktionen
132
Wenn man den Schimmel sieht(auf der Oberfläche) ist meistens alles schon nach innen verschimmelt,auch bei Holz. Ich denke man kann das nicht mehr ausreichend reinigen und würde es wegwerfen. Übrigens kann man einen Futterspender prima und günstig selber bauen mit eine Wasserflasche aus Plastik.Anleitungen findest du enmass im Net.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Oh nein, das hab ich nicht gehofft. 😢
Der kleine ist mir egal, aber den großen mochte ich gerne.

Plastikflasche find ich nicht so pralle, dann würde ich mir viel lieber nochmal dann 2 so große holen, denn im Sommer war das immer so niedlich, wenn die Eltern Blaumeisen mit ihren Kindern angeflogen kamen.

Weist du, wie ich diese Katastrophe mit dem Schimmel denn bei den neuen vermeiden könnte?
Bei meinen beiden alten ist ein Pilzteppich zu sehen. 😢
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.085
Reaktionen
83
Hallo,
bei Schimmel führt Trockenheit zum absterben, doch kann sich bei Feuchtigkeit immer wider erneut Schimmel bilden.
Mit möglichst reinem Alkohol, oder Spiritus lassen sich auch die Sporen sicher abtöten ,
es gibt aber eine ganze Reihe Mittel auf dem Markt, welche auch eine Langzeitwirkung gegen Pilze und Schimmel haben.
Du solltest nachforschen, welche chemischen Produkte es gibt und welche Fungizide in Deinem Fall einsetzbar sind .

Fritz.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
558
Reaktionen
132
Amber, ne Plastikflasche sieht sicherlich nicht so schön aus aber du hast geschrieben,dass das Futterhäuschen dem Regen ausgesetzt ist,daher mein Vorschlag. Mit chem. Mittel würde ich nie nicht niemals rangehen,schließlich soll da danach Futter rein was womöglich Reste vom Gift aufnimmt.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Mit den Mitteln oder auch dem Benzin oder Spiritus, könnte man es ausprobieren und würde ich wohl auch, wenn es nicht um Futterhäuser ginge.
Bei denen teile ich die sorge, dass diese Mittel wohmöglich doch noch mit dem Futter oder dem Vogel in kontakt käme und das Tier gesundheitliche schwierigkeiten bekommt.

Plastik mag ich wirklich nicht verwenden.
Bin gerade am überlegen ob es dieser Lack für Kinderspielzeuge nicht bringt? Hat dazu mal jemand erfahrungen gemacht?
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.061
Reaktionen
34
Hallo,

passen die Häuser in den Backofen? Sonst hätte ich gesagt ausbacken. Das müsste Schimmel & Sporen doch auch abtöten. Verhindert natürlich Neubefall nicht... Und aufpassen, dass es nicht anfängt zu brennen.
Kinderspielzeug Lack könnte gehen. Ist ja unschädlich und wird ja auch bei Kleintierhäuser verwendet, damit kein Urin einzieht. Wie gut der aber hält, wenn er dauerhaft dem Wetter ausgesetzt ist, weiss ich nicht.

Liebe Grüße,
Shiria
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
558
Reaktionen
132
Mit den Mitteln oder auch dem Benzin oder Spiritus, könnte man es ausprobieren und würde ich wohl auch, wenn es nicht um Futterhäuser ginge.
Bei denen teile ich die sorge, dass diese Mittel wohmöglich doch noch mit dem Futter oder dem Vogel in kontakt käme und das Tier gesundheitliche schwierigkeiten bekommt.

Plastik mag ich wirklich nicht verwenden.
Bin gerade am überlegen ob es dieser Lack für Kinderspielzeuge nicht bringt? Hat dazu mal jemand erfahrungen gemacht?
Nistkästen und Futterhäuser darf man leider nicht lackieren,auch dieser angeblich unbedenkliche Lack für Spielzeug ist nicht geeignet. Ich bin der Meinung es ist wichtig,dass man die Häuschen gut reinigen kann und es mit Regen und Feuchte kein Problem gibt. Selbst vivara verkauft Häuschen aus recyceltem Kunststoff, vll. schaust du mal da vorbei!?
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Das kleinere dürfte im Backofen rein passen, bei den grösseren wird es, glaube ich, nicht funktionieren, weil er zu großsein wird.
Möchte sie aber eigentlich auch nicht mehr wieder verwenden, weil ich sonst sorge hätte, dass vielleicht doch noch was da ist und nicht alles abgetötet wurde.

Aus Interesse, warum darf man diesen Lack nicht benutzen?
Wie könnte man diese Holzhäuser sonst irgendwie vor regen schützen?

Die Seite ist sehr gut, nur diese Recyclelten Häuser sind mir leider zu klein.
Bei dem großen gab es im Sommer schon öfters streit zwischen den Haussperlingen und den Kleibern und Meisen, weil die Sperlinge immer in Schwärmen mit 5, 6 Tieren anrückten und die andere nicht immer gerne mit fressen lassen wollten.
Und wenn dann da jetzt so Ding stegt, wo immer nur 2 oder drei dran fressen könnten, fänd ich das schade...
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
558
Reaktionen
132
Na dann häng doch mehrere Häuschen im guten Abstand auf.....dann gibt's unter den Vögeln sicher keinen Streit mehr
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Möcht ich eigentlich nicht.☹
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.584
Reaktionen
223
Ich sehe kein Problem darin Vögelhäuser zu lackieren. Wie sich das mit dem Sabberlack verhält bzw ob dieser dafür geeignet ist kann ich dir nicht sagen. Dieser Lack ist ja eher für Innen geeignet und Niederschlag ist eben ja doch ein wenig mehr als ein paar Tropfen Hamsterurin. Es gibt aber speziellen Lack für Draußen im Baumarkt. Wir wurden bisher eigentlich immer gut für solche Projekte im Baumarkt beraten und uns wurde zum Beispiel je nach Nutzen ganz klar von Lack A abgeraten und dafür dann Lack B empfohlen. Wir haben zwar keine Nager mehr oder gar Vögel, aber eine holzliebende Katze (🙄😅) und ein Kleinkind mit reichlich Unfug im Kopf, also musste unser Lack auch immer frei von Giftstoffen oder ähnlichem sein. Auch wenn der Baumarktmensch manchmal sehr sparsam geschaut hat haben wir immer was bekommen. Ich weiß nur nicht ob du die alten Häuschen noch damit lackieren kannst, weil der Pilz/ Schimmel ja schon im Holz drin ist. Ansonsten vielleicht da auch mal im Baumarkt fragen, ob diese Häuschen noch irgendwie zu retten sind.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Danke euch sehr. Die Meinungen gehen sehr durcheinander, aber möglich scheint es doch zu sein.
Werd mal Bilder machen von den beiden und zum Baumarkt fahren. Mag die zwei nicht mehr benutzen, aber vielleicht hat der Mensch dort noch eine Idee, welche Schutzschicht am geeignetesten währe oder wie man diese Häuser vielleicht so umbauen kann, dass der Regen die neuen nicht mehr ganz so leicht verschimmeln lässt.
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.085
Reaktionen
83
Eine Alternative wäre wohl auch ein neues , wasserfestes Vogelfutterhaus ,
solche kann man auch mit mäßigem Geschick nach Anleitung selber bauen

Auch gibt es Möglichkeiten Futterspender ,in wasserdichten Behältern, in Futterhäuser zu zu integrieren ,
damit das Futter immer frisch nach fließen kann und trocken, wie ohne Verunreinigung ,
für die Vögel zur Verfügung steht .

Fritz.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Hast du dazu eine Anleitung, wie man diese Wasserfesten Häuser bauen könnte?

Das große von mir hatte auch so einen Tunnel, wo man das Futter bis oben hin füllen hätte können und es unten immer weiter nach gerieselt wäre. Hab das so aber nie benutzt, sondern das Futter immer mit der Hand verteilt, damit sich nicht geprügelt wird.
 
Thema:

Schimmel an Holzfutterhäuser