Meine Katze kratzt an der Tapete, was tun?

Diskutiere Meine Katze kratzt an der Tapete, was tun? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo:3 Ich habe 3 Hauskatzen. Eine davon zerkratzt im ganzen Zimmer die Tapeten sobald sie alleine ist. Man muss dazu sagen, das ich gerade...
K

KanatixChan

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo:3

Ich habe 3 Hauskatzen. Eine davon zerkratzt im ganzen Zimmer die Tapeten sobald sie alleine ist. Man muss dazu sagen, das ich gerade diese Katze alleine halten muss, sobald ich das Haus verlasse, da sie reine Einzelgängerin ist.
Sie hat quasi über Nacht oder wenn keiner Zuhause ist ihr eigenes Reich in der Wohnung abgetrennt von
den anderen 2. Sie verträgt sich mit keiner einzigen, obwohl sie schon so oft mit anderen Katzen in Kontakt kam.. Also kann ich ihr auch für Die Zeit alleine keine weitere Katze "dazu tun".
Wenn ich oder jemand anderes Zuhause ist, tut sie einfach nichts :( sie kratzt nirgendwo... Ich habe schon etliche Kratzmatten an den Wänden hängen und ihren Kratzbaum liebt sie abgöttisch.. aber sie kratzt einfach nicht daran. Jedes mögliche Hausmittel hat nicht geholfen, selbst Fernhaltesprays oder ähnliches bewirkt nichts.

Die anderen 2 dagegen benutzen ganz brav jede Kratzmöglichkeit und machen nichts kaputt :(

Ich habe überlegt, einmal rundum im Zimmer diese Tischdecken Folie dran zu machen, die man so auch im Baumarkt oder so kaufen kann. Diese Klarsichtfolien. Denkt ihr, eine Katze geht auch daran? Würde sie versuchen, durch die Folie zu kommen, um an der Tapete zu kratzen? 😅 Ich bin echt am verzweifeln deswegen x.x Wohnen auch schon seit 2 Jahren hier und haben mit Absicht noch nicht die Wände gestrichen, da sie da so oder so wieder dran gehen würde :(
 
05.01.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meine Katze kratzt an der Tapete, was tun? . Dort wird jeder fündig!
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
146
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Kannst du etwas mehr über die Katzen sagen. Wie lange leben sie schon bei dir? Wie alt waren sie beim Einzug? Geschlecht, Alter usw.

Ich denke, es hängt mit Sicherheit auch mit der Einzelhaltung zusammen, dass sie so kratzwütig ist. Freigang ist keine Option? Welche Räumlichkeiten stehen der einzelnen Katze und welche Räumlichkeiten stehen den beiden anderen zur Verfügung? Wie viel Räume und wie viel qm? Wie lange bist du normalerweise außer Haus?
 
K

KanatixChan

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Die Einzelkatze habe ich nun seit 4 Jahren. Die anderen 3 Jahre. Alle waren ca 2 Jahre alt. Alles kleine Zicken.

Freigang ist leider nicht, da wir mitten in der Stadt leben und schon vorher alle Katzen quasi direkt vor der Haustür verloren haben. Seitdem dürfen neue Katzen von uns nicht mehr raus:(

Wir leben in einer 100m2 Wohnung. Sobald jemand Zuhause ist, haben die Katzen Zugang zu fast allen räumen. Nachts ist die Katze in unserem 40m2 großen Wohnzimmer. Die anderen zwei haben den großen Flur und das Badezimmer in der Zeit.

Wegen meiner Schwangerschaft bin ich zu 80% Zuhause. Das ist also kein Problem mehr. Davor war ich nur Nachts weg.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
146
Verstehe ich nicht ganz, wenn jemand zuhause ist, dürfen dann alle 3 Katzen frei laufen, also haben die dann Kontakt zueinander oder nicht? Wo halten die sich tagsüber auf, wenn du daheim bist?

Mit 2 Jahren war die erste Katze noch viel zu jung für Einzelhaltung, schade, dass man sie da nicht schon vergesellschaftet hat. War das mit dem Kratzen von Anfang an? Habt ihr sie anfangs gelobt, wenn sie irgendeine Kratzmöglichkeit genutzt hat? Am besten gewöhnt man jungen Katzen das Kratzen am Kratzbaum an, in dem man sie spielerisch auf den Kratzbaum lockt und dann entweder mit den Fingern das Kratzen vormacht und versucht die Katze dazu zu animieren oder einfach mit der Pfote immer wieder mal am Stamm leicht streift. Ich würde es auch mal mit Katzenminze probieren oder einen anderen Duft, den sie besonders mag und damit die Kratzgelegenheiten einsprühen. So Fernhaltesprays bringen in der Regel gar nichts. Wichtig wäre hier, dass du die Stellen, wo sie gekratzt hat und es aber nicht mehr soll mit Enzymreiniger behandelst, damit sie nicht mehr nach ihr riechen, kratzen ist ja auch Markieren.
 
K

KanatixChan

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ja sagen wir so, sobald eine "ihren" Raum verlässt, kommt eine daher und die fangen an zu stressen. Und wenn mal keiner Stresst, dann provozieren die sich gegenseitig😅 keine kann den anderen in Ruhe lassen.

Das kratzen hat sie schon immer gemacht, auch bei den Vorbesitzern.

Die einzelne war schon bei den Vorbesitzern mit einer anderen Katze zusammen, die sich aber nur vor ihr versteckt hat. Bei mir war sie mit einer damals 5 Wochen alte Katze zusammen. Erst hat es gut geklappt, danach ging auch da der riesen Stress los und man konnte die gar nicht mehr zusammen lassen.

Das mit dem Spielen funktioniert nicht. Sie spielt nur mit Laserpointer oder einem Lasekabel.. Sobald sich alles vom Boden entfernt, hat sie keine Lust darauf. Wenn ich dir nun sage, wie viel Katzenminze und Duftspray ich für die Kratzbäume schon gebraucht habe, dann naja 😅 sie reibt ihr Gesicht dran für ein Tag und das wars auch schon. Wir haben den Kratzbaum schon seit Jahren und er hat einfach Null Gebrauchsspuren außer Fell im Stoff xD
 
F

flauschibär

Registriert seit
13.08.2019
Beiträge
206
Reaktionen
27
Also ich würde es mal mit einem speziellen Klebeband versuchen, dass extra für dieses Problem bei Katzen entwickelt wurde. Ich würde es direkt über die zerkratzte Tapete tun, dann bleiben ihre Pfötchen da ganz leicht kleben, was sie nicht mögen wird, und sie stellt es an der Stelle ein.

Was den Kratzbaum angeht, es gibt auch Katzen, die den Baum einfach nicht wollen, hatte auch so einen Fall. Hier ist es nötig Alternativen zu schaffen, z. B. einen alten Sessel an dem sie kratzen darf, oder einen Echtholzstamm, manche mögen auch nur Kartons.

Einfach das Klebeband dorthin wo sie nicht kratzen soll, und das was ihre Kratzalternative ist entsprechend anpreisen.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.646
Reaktionen
95
Hast du Raufaser Tapeten?
 
K

KanatixChan

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ja habe ich
 
K

KanatixChan

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Also ich würde es mal mit einem speziellen Klebeband versuchen, dass extra für dieses Problem bei Katzen entwickelt wurde. Ich würde es direkt über die zerkratzte Tapete tun, dann bleiben ihre Pfötchen da ganz leicht kleben, was sie nicht mögen wird, und sie stellt es an der Stelle ein.

Was den Kratzbaum angeht, es gibt auch Katzen, die den Baum einfach nicht wollen, hatte auch so einen Fall. Hier ist es nötig Alternativen zu schaffen, z. B. einen alten Sessel an dem sie kratzen darf, oder einen Echtholzstamm, manche mögen auch nur Kartons.

Einfach das Klebeband dorthin wo sie nicht kratzen soll, und das was ihre Kratzalternative ist entsprechend anpreisen.

Das mit dem Klebeband für die Tapete klingt interessant. Allerdings muss ich dazu 3/4 vom Zimmer zukleistern, da sie sonst neben dem Zeug anfangen würde... vor 2 Tagen wurde eine neue Kommode aufgebaut und darüber ein Bild aufgehängt. Was tut sie? Fängt rechts und links neben dem Bild an, alles runter zu kratzen, weil sie da ja vorher nicht hin kam -.- Ich habe gerade so ein Hass auf sie 😅😅😅
Bei Kartons setzt sie sich nur rein oder drauf.. Wie schon oben gesagt, den Kratzbaum liebt sie eigentlich sehr. Ihr absoluter Lieblingsschlafplatz neben dem Kissen auf dem Sofa xD
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
146
Aber trotzdem animieren Rauhfasertapeten halt noch mehr zum Kratzen als glatte Tapeten.

Wenn sie tagsüber mit den anderen Kontakt hat, dann würde ich sie auf jeden Fall probieren dauerhaft zu vergesellschaften. Habt ihr es schon mit einer langsamen gezielten Zusammenführung probiert? Immer wieder zusammenlassen und dann nachts trennen, ist für eine Zusammenführung jedenfalls nicht förderlich, im Gegenteil, meist wird es dadurch eher schlimmer.

Wie oft und wie lange beschäftigt ihr euch täglich mit ihr?

Viel beschäftigen und regelmäßig auspowern, ihr nachts immer wieder Spielzeug zur Selbstbeschäftigung zur Verfügung stellen wie Rondells, Fummelbretter usw. die aber immer wieder austauschen, wird sonst schnell langweilig und auch nur nachts aufstellen, tagsüber wegnehmen. Clickertraining fördert nicht nur die Mensch-Tier-Bindung, sondern auch das Selbstvertrauen, dient nicht nur der körperlichen sondern auch zur geistigen Auslastung. Gerade eine Einzelkatze in Wohnungshaltung, da muss man sich wirklich mehrmals täglich mit ihr beschäftigen und sich immer wieder was neues einfallen lassen, damit die trotzdem ein abwechslungsreiches und erfülltes Leben hat.

Wenn sie leere Kartons nicht reizen, dann fülle die doch mal mit zusammengeknüllten Papier und werf ein paar Leckerlis rein.
 
K

KanatixChan

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Aber trotzdem animieren Rauhfasertapeten halt noch mehr zum Kratzen als glatte Tapeten.

Wenn sie tagsüber mit den anderen Kontakt hat, dann würde ich sie auf jeden Fall probieren dauerhaft zu vergesellschaften. Habt ihr es schon mit einer langsamen gezielten Zusammenführung probiert? Immer wieder zusammenlassen und dann nachts trennen, ist für eine Zusammenführung jedenfalls nicht förderlich, im Gegenteil, meist wird es dadurch eher schlimmer.

Wie oft und wie lange beschäftigt ihr euch täglich mit ihr?

Viel beschäftigen und regelmäßig auspowern, ihr nachts immer wieder Spielzeug zur Selbstbeschäftigung zur Verfügung stellen wie Rondells, Fummelbretter usw. die aber immer wieder austauschen, wird sonst schnell langweilig und auch nur nachts aufstellen, tagsüber wegnehmen. Clickertraining fördert nicht nur die Mensch-Tier-Bindung, sondern auch das Selbstvertrauen, dient nicht nur der körperlichen sondern auch zur geistigen Auslastung. Gerade eine Einzelkatze in Wohnungshaltung, da muss man sich wirklich mehrmals täglich mit ihr beschäftigen und sich immer wieder was neues einfallen lassen, damit die trotzdem ein abwechslungsreiches und erfülltes Leben hat.

Wenn sie leere Kartons nicht reizen, dann fülle die doch mal mit zusammengeknüllten Papier und werf ein paar Leckerlis rein.
Das mit der Zusammenführung probieren wir seitdem wir sie haben.. die kennen sich alle. Sobald die eine die andere sieht, geht der Stress los und die reißen sich Fell aus.

Sie schläft den ganzen Tag sehr viel. Clickertraining machen wir. Sie kann Pfote geben, sitz machen und auf Gegenstände tippen😅 Zwischendurch der Laserpointer oder mal einfach der Wurst hinterher jagen oder töten xD ich bin ja den ganzen Tag Zuhause, wenn nicht gerade ein Termin dazwischen kommt. Hab genug Zeit für sie:3
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
146
Dann würde ich noch einmal eine richtige gezielte langsame Zusammenführung probieren. Die Katzen werden erst einmal strikt getrennt, kein Kontakt für ein paar Tage. Dann setzt man eine Gittertür ein und die Katzen bleiben getrennt. Jetzt sollten da möglichst oft positive Erlebnisse in der Nähe der Gittertür stattfinden also gestreichelt, Leckerlis, spielen usw. findet hauptsächlich nur noch in der Nähe der Gittertür statt am besten wenn eine der anderen Katzen in der Nähe ist, vielleicht wenn dein Mann da ist auch gerne zeitgleich clickern auf beiden Seiten. Gerade Clickertraining kann dann später gut bei der Zusammenführung helfen, um die Tiere zu lenken bzw. abzulenken. Die Katzen dürfen dann erst wieder zusammen, wenn alle Katzen entspannt bleiben auch wenn sie alle zeitgleich ganz nah an der Gittertür sind und dann bleiben die Katzen zusammen, nicht wieder zeitweise trennen.

Durch das immer wieder trennen und zusammenlassen fördert man oft ungewollt die Aggressionen, da staut sich was auf und dann können die Katzen es sich nicht untereinander ausmachen, sondern werden dann wieder getrennt, da baut sich dann womöglich erst recht ein Feindbild auf.
 
Thema:

Meine Katze kratzt an der Tapete, was tun?

Meine Katze kratzt an der Tapete, was tun? - Ähnliche Themen

  • Meine Katze (9 Jahre) kratzt mehrmals in der Nacht an Kisten - Wie kann ich sie davon abhalten?

    Meine Katze (9 Jahre) kratzt mehrmals in der Nacht an Kisten - Wie kann ich sie davon abhalten?: Liebe Community, meine Katze (9 Jahre) ist etwas hyperaktiv aber ich habe das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. Früher hat sie Nachts...
  • Katze miaut und kratzt ständig

    Katze miaut und kratzt ständig: Guten Tag wir haben zwei Katzen und die eine (Lucy) raubt mir regelrecht den Schlaf.. Also sie kam mir immer sehr Gesprächsfreudig rüber. Sie...
  • Kater kratzt und beisst

    Kater kratzt und beisst: Morgen zusammen, ich und meine Freundin haben Seit gut 1,5 Jahren einen Kater namens Caspar. Dieser ist dementsprechend auch ca. 1,5 Jahre alt...
  • Katze kratzt an Tapete

    Katze kratzt an Tapete: Hallo! Meine Maine Coon Katze Trudi (1,5 Jahre) kratzt hin und wieder an der Tapete, obwohl sie ausreichend Kratzmöglichkeiten hat. Ihr...
  • Katze kratzt an Türen

    Katze kratzt an Türen: Hallo liebes Forum, heute folgendes Problem: wir haben ca. 200 Jahre alte Echtholz Altbau Türen, auf die wir gut achten sollen. Nun kratzt eine...
  • Katze kratzt an Türen - Ähnliche Themen

  • Meine Katze (9 Jahre) kratzt mehrmals in der Nacht an Kisten - Wie kann ich sie davon abhalten?

    Meine Katze (9 Jahre) kratzt mehrmals in der Nacht an Kisten - Wie kann ich sie davon abhalten?: Liebe Community, meine Katze (9 Jahre) ist etwas hyperaktiv aber ich habe das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. Früher hat sie Nachts...
  • Katze miaut und kratzt ständig

    Katze miaut und kratzt ständig: Guten Tag wir haben zwei Katzen und die eine (Lucy) raubt mir regelrecht den Schlaf.. Also sie kam mir immer sehr Gesprächsfreudig rüber. Sie...
  • Kater kratzt und beisst

    Kater kratzt und beisst: Morgen zusammen, ich und meine Freundin haben Seit gut 1,5 Jahren einen Kater namens Caspar. Dieser ist dementsprechend auch ca. 1,5 Jahre alt...
  • Katze kratzt an Tapete

    Katze kratzt an Tapete: Hallo! Meine Maine Coon Katze Trudi (1,5 Jahre) kratzt hin und wieder an der Tapete, obwohl sie ausreichend Kratzmöglichkeiten hat. Ihr...
  • Katze kratzt an Türen

    Katze kratzt an Türen: Hallo liebes Forum, heute folgendes Problem: wir haben ca. 200 Jahre alte Echtholz Altbau Türen, auf die wir gut achten sollen. Nun kratzt eine...