Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen

Diskutiere Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo :) Wir haben seit 2015 eine Katze, die diesen Sommer 2 Jungen bekommen hat. Alles verlief super und um die kleinen hat sich die Mutter auch...
N

Neri

Registriert seit
06.01.2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo :)

Wir haben seit 2015 eine Katze, die diesen Sommer 2 Jungen bekommen hat. Alles verlief super und um die kleinen hat sich die Mutter auch super gekümmert.
Seit die Kleinen aber selbstständig sind, distanzierte sich die Mutter plötzlich von ihnen. Die Kleinen wollten aber mit ihr spielen, wurden aber immer wieder angefaucht und geschlagen (interessanterweise aber nicht verletzt). Es ist so, dass sie die Kleinen nicht im Haus haben wollte, das aber
zum Zeitpunkt als sie schon über 12 Wochen alt waren und wir schon entschieden haben sie alle zu behalten.
Jetzt, nach mehr als einem halben Jahr, ist es immer noch so, dass die Mutter nur ihre Kleinen riechen muss und schon knurrt und faucht sie die Luft an. Und wenn sie die Kleinen sieht, geht sie auf die los.
Die Mutter, die mir nun seit vier Jahren so sehr an Herzen liegt, will ich nicht die ganze Zeit so gestresst und bedroht sehen.
Die Kleinen weggeben kann ich aber auch nicht übers Herz bringen. Das Mädchen dreht immerzu durch und miaut und miaut, wenn sie Mal drinnen ist und ihr Bruder draußen nicht bei ihr. Sie machen alles zusammen und sind unzertrennlich. Und niemand in unserer Nähe kann zwei Katzen aufnehmen und das Tierheim ist keine Option.
Ich möchte nur, dass die Mutter wieder zur Ruhe kommt. Mittlerweile gehört mein Schlafzimmer ihr alleine (dort ist sie auch großgeworden und fühlt sich dort auch am wohlsten) und die Kleinen schlafen extra in einem Häuschen auf dem Balkon, damit sie sich nachts nicht in die Quere kommen, wenn die Mutter Mal in die Küche fressen will. Kann man irgendetwas machen, damit sie sich wieder vertragen? Oder soll ich weiterhin einfach dafür sorgen, dass sie sich nicht sehen?
 
06.01.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
524
Reaktionen
117
Ich glaube das ist "normal" wenn die Mama die "Revierkonkurrenz" nicht um sich haben will,gibt aber auch andere Bespiele wo Mama und Tochter sehr wohl friedlich miteinander leben. Ich hoffe die Mama ist wenigstens jetzt kastriert und ihre Kinder ebenso....!? Auch hier kann die Crux liegen(Kastration) wenn eine/r kastriert ist und andere nicht,da gibt's leicht mal Ärger untereinander.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Das ist in der Tat normal, dass die Mama ab einem gewissen Zeitpunkt ihren Nachwuchs "vertreibt" - schließlich steht ja irgendwann der nächste Wurf an, und dann ist keine Zeit und keine Kapazität mehr für die älteren.
Ich gehe daher tatsächlich mal davon aus, dass die Tiere noch nicht kastriert sind - dann solltest Du das wirklich schnellstmöglich erledigen lassen, bevor die Mutter erneut trächtig wird oder auch nur rollig, und für die Kleinen wird´s mit einem halben Jahr ebenfalls Zeit - weibliche Katzen müssen nicht einmal rollig gewesen sein vor der Kastra, das ist ein hartnäckiges Gerücht, das sich leider noch immer hält, und männliche Tiere sollten kastriert werden, bevor sie mit dem Reviermarkieren anfangen, das lassen sie sonst nämlich unter Umständen auch später nicht mehr sein - abgesehen davon, dass es sogar passieren könnte, dass der Kater Mutter und Schwester deckt, was nun wirklich absolut keine gute Idee wäre...

LG seven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Neri
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.659
Reaktionen
247
Hallo :)

Wir haben seit 2015 eine Katze, die diesen Sommer 2 Jungen bekommen hat. Alles verlief super und um die kleinen hat sich die Mutter auch super gekümmert.
Seit die Kleinen aber selbstständig sind, distanzierte sich die Mutter plötzlich von ihnen. Die Kleinen wollten aber mit ihr spielen, wurden aber immer wieder angefaucht und geschlagen (interessanterweise aber nicht verletzt). Es ist so, dass sie die Kleinen nicht im Haus haben wollte, das aber zum Zeitpunkt als sie schon über 12 Wochen alt waren und wir schon entschieden haben sie alle zu behalten.
Jetzt, nach mehr als einem halben Jahr, ist es immer noch so, dass die Mutter nur ihre Kleinen riechen muss und schon knurrt und faucht sie die Luft an. Und wenn sie die Kleinen sieht, geht sie auf die los.
Die Mutter, die mir nun seit vier Jahren so sehr an Herzen liegt, will ich nicht die ganze Zeit so gestresst und bedroht sehen.
Die Kleinen weggeben kann ich aber auch nicht übers Herz bringen. Das Mädchen dreht immerzu durch und miaut und miaut, wenn sie Mal drinnen ist und ihr Bruder draußen nicht bei ihr. Sie machen alles zusammen und sind unzertrennlich. Und niemand in unserer Nähe kann zwei Katzen aufnehmen und das Tierheim ist keine Option.
Ich möchte nur, dass die Mutter wieder zur Ruhe kommt. Mittlerweile gehört mein Schlafzimmer ihr alleine (dort ist sie auch großgeworden und fühlt sich dort auch am wohlsten) und die Kleinen schlafen extra in einem Häuschen auf dem Balkon, damit sie sich nachts nicht in die Quere kommen, wenn die Mutter Mal in die Küche fressen will. Kann man irgendetwas machen, damit sie sich wieder vertragen? Oder soll ich weiterhin einfach dafür sorgen, dass sie sich nicht sehen?
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Dass kann viele Ursachen haben, dazu müsste man mehr über deine Tiere und die Haltung wissen. Wie gut ist die Katzenmutter als Kitten sozialisiert worden? Ist sie lang genug bei ihrer Mutter und den Geschwistern aufgewachsen? Wie alt war sie beim Einzug und wie lange hat sie allein bei dir gelebt? Sind deine Katzen Freigänger oder Wohnungskatzen? Da die Katze schon seit 4 Jahren bei euch ist und diesen Sommer zum ersten Mal Nachwuchs bekommen hat, gehe ich mal von einer Wohnungshaltung aus. Darin könnte dann auch das Problem liegen, sie wurde jahrelang allein gehalten und soll jetzt ihr Revier auf einmal teilen. Auch wäre es wichtig zu wissen, ob inzwischen alle Katzen kastriert sind, weil es zwischen potenten Tieren auch öfters zu Reibereien kommt. Es liegt aber in der Natur, dass viele Katzenmütter ihren Nachwuchs nach einiger Zeit vertreiben, vor allem der männliche Nachwuchs wird meist nicht allzu lange im Revier geduldet. In der Natur dient dieses Verhalten auch zur Vermeidung von Inzucht.

Dann müsste man noch konkret über die Haltungsbedingungen sprechen, wie viel Räume und wie viel qm stehen den Katzen zur Verfügung? Wie sieht es mit katzengerechter Einrichtung aus wie viel Kratzbäume, Liegemöglichkeiten, Kratzgelegenheiten, Rückzugsplätze usw. stehen ihnen zur Verfügung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Neri
N

Neri

Registriert seit
06.01.2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo herzlich willkommen hier im Forum 😊

Dass kann viele Ursachen haben, dazu müsste man mehr über deine Tiere und die Haltung wissen. Wie gut ist die Katzenmutter als Kitten sozialisiert worden? Ist sie lang genug bei ihrer Mutter und den Geschwistern aufgewachsen? Wie alt war sie beim Einzug und wie lange hat sie allein bei dir gelebt? Sind deine Katzen Freigänger oder Wohnungskatzen? Da die Katze schon seit 4 Jahren bei euch ist und diesen Sommer zum ersten Mal Nachwuchs bekommen hat, gehe ich mal von einer Wohnungshaltung aus. Darin könnte dann auch das Problem liegen, sie wurde jahrelang allein gehalten und soll jetzt ihr Revier auf einmal teilen. Auch wäre es wichtig zu wissen, ob inzwischen alle Katzen kastriert sind, weil es zwischen potenten Tieren auch öfters zu Reibereien kommt. Es liegt aber in der Natur, dass viele Katzenmütter ihren Nachwuchs nach einiger Zeit vertreiben, vor allem der männliche Nachwuchs wird meist nicht allzu lange im Revier geduldet. In der Natur dient dieses Verhalten auch zur Vermeidung von Inzucht.

Dann müsste man noch konkret über die Haltungsbedingungen sprechen, wie viel Räume und wie viel qm stehen den Katzen zur Verfügung? Wie sieht es mit katzengerechter Einrichtung aus wie viel Kratzbäume, Liegemöglichkeiten, Kratzgelegenheiten, Rückzugsplätze usw. stehen ihnen zur Verfügung.
Sie haben wir mit über 10 Wochen bekommen, so genau weiß ich das gar nicht mehr. Vielleicht elf, bis wir Mal einen Termin ausgemacht hatten? Und seither lebt sie bei mir und meiner Familie. Für meine Schwester um mich war sie wie ein kleines Baby und wir haben ständig mit ihr gespielt und sie verwöhnt. Ich hab jetzt eben Angst, dass sie merkt, dass eben auch die Kleinen unsere Aufmerksamkeit bekommen und sie eifersüchtig ist.
Da wir in einem Dorf leben und einen ziemlich großen Garten haben, lassen wir die Mutter täglich raus. Im Sommer war sie oft auch nur zum Essen da und hat sich auf die Terrasse gesonnt oder ist irgendwo herumgelaufen. Aber drinnen ist sie selbst im Winter nur nachts zum schlafen.
Und Platz für die Katzen ist meiner Meinung nach genug. Von den zig decken, den beiden Kratzbäumen, meinem von den Katzen benutzten Schlafsofa und noch allerlei Kissen und Sofas daheim ist genug Schlafplatz da. Und zum Spielen dient meist das Wohnzimmer am besten, weil alle drei verrückt nach kugeln sind und dort eben Platz ist um mal hinter einer her zu rennen.
Kastriert sind sie allerdings noch nicht, der Termin für die Mutter und den Kater steht noch an (die Kleine dafür geht noch gar nicht so gerne raus, meist sitzt sie nur am Fenster und schaut raus) meinst du, dass darin das Problem liegt?
 
N

Neri

Registriert seit
06.01.2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Das ist in der Tat normal, dass die Mama ab einem gewissen Zeitpunkt ihren Nachwuchs "vertreibt" - schließlich steht ja irgendwann der nächste Wurf an, und dann ist keine Zeit und keine Kapazität mehr für die älteren.
Ich gehe daher tatsächlich mal davon aus, dass die Tiere noch nicht kastriert sind - dann solltest Du das wirklich schnellstmöglich erledigen lassen, bevor die Mutter erneut trächtig wird oder auch nur rollig, und für die Kleinen wird´s mit einem halben Jahr ebenfalls Zeit - weibliche Katzen müssen nicht einmal rollig gewesen sein vor der Kastra, das ist ein hartnäckiges Gerücht, das sich leider noch immer hält, und männliche Tiere sollten kastriert werden, bevor sie mit dem Reviermarkieren anfangen, das lassen sie sonst nämlich unter Umständen auch später nicht mehr sein - abgesehen davon, dass es sogar passieren könnte, dass der Kater Mutter und Schwester deckt, was nun wirklich absolut keine gute Idee wäre...

LG seven
Danke für den Hinweis, ich warte gerade auf die Kastration. Bei dem Jungen muss ich aber noch warten wegen einer Impfung
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.659
Reaktionen
247
Sie haben wir mit über 10 Wochen bekommen, so genau weiß ich das gar nicht mehr. Vielleicht elf, bis wir Mal einen Termin ausgemacht hatten? Und seither lebt sie bei mir und meiner Familie. Für meine Schwester um mich war sie wie ein kleines Baby und wir haben ständig mit ihr gespielt und sie verwöhnt. Ich hab jetzt eben Angst, dass sie merkt, dass eben auch die Kleinen unsere Aufmerksamkeit bekommen und sie eifersüchtig ist.
Da wir in einem Dorf leben und einen ziemlich großen Garten haben, lassen wir die Mutter täglich raus. Im Sommer war sie oft auch nur zum Essen da und hat sich auf die Terrasse gesonnt oder ist irgendwo herumgelaufen. Aber drinnen ist sie selbst im Winter nur nachts zum schlafen.
Und Platz für die Katzen ist meiner Meinung nach genug. Von den zig decken, den beiden Kratzbäumen, meinem von den Katzen benutzten Schlafsofa und noch allerlei Kissen und Sofas daheim ist genug Schlafplatz da. Und zum Spielen dient meist das Wohnzimmer am besten, weil alle drei verrückt nach kugeln sind und dort eben Platz ist um mal hinter einer her zu rennen.
Kastriert sind sie allerdings noch nicht, der Termin für die Mutter und den Kater steht noch an (die Kleine dafür geht noch gar nicht so gerne raus, meist sitzt sie nur am Fenster und schaut raus) meinst du, dass darin das Problem liegt?
Wie die Kätzin hatte Freigang und war dann nur einmal tragend oder hatte die jetzt jedes Jahr Kitten? Sie ist dann leider selbst viel zu früh getrennt worden und war danach in Einzelhaltung, sie ist völlig unzureichend sozialisiert, da braucht man sich dann nicht zu wundern, wenn sie mit ihren Kitten später nichts anzufangen weiß.

Bitte lass alle Katzen schnellstmöglichst kastrieren, die Katzenmutter sowieso und auch die Kitten sind längst alt genug für die Kastration. Geimpft sollten die Kitten eigentlich auch schon sein in dem Alter. Wie gesagt kastrierte Katzen sind deutlich verträglicher als potente Tiere und gerade der männliche Nachwuchs wird dann meist frühzeitig aus dem Revier vertrieben und vor allem sollte man weitere Vermehrung vermeiden, in dem man seine unkastrierten Katzen in den Freigang lässt. Unkastrierte Katzen haben draußen nichts verloren, egal welches Alter und Geschlecht.
 
Thema:

Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen

Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen - Ähnliche Themen

  • Katzenmutter knurrt und faucht ihre Kitten seit der 8 Woche nur noch an

    Katzenmutter knurrt und faucht ihre Kitten seit der 8 Woche nur noch an: Hallo liebe Forenmitglieder, wir haben ein Problem und würden gerne dazu eure Erfahrungen und/oder Tipps lesen. Kurzform Katzenmutter mit...
  • Katzenbaby zurück zu Mama?

    Katzenbaby zurück zu Mama?: Liebe Tierfreunde, ich brauche dringend euren Rat! Es geht um unsere kleine Sissi. Wie haben sie vorgestern abgeholt, da die Besitzerin meinte...
  • Findelkitten zu Katzenmutter ???

    Findelkitten zu Katzenmutter ???: Hallo, Meine Bekannte hat ein kleines Kitten gefunden. Mittlerweile ca. 10 Tage alt. Meine Mutter hat eine Katze mit zwei Kitten im Alter von 13...
  • Katzenmutter rollig?

    Katzenmutter rollig?: Hallöchen :), wir haben eine Katze, sie ist letzte Woche Mutter geworden. Und jetzt ist sie schon wieder rollig :eusa_think: Geht Das überhaupt...
  • Hund hat Katzenmutter rausgelassen, kommt sie von allein wieder?

    Hund hat Katzenmutter rausgelassen, kommt sie von allein wieder?: Hallo, normalerweise macht unser Hund sowas nicht, allerdings hat er heute morgen meine Katze rausgelassen. Sie hat eine Woche alte Junge, kommt...
  • Ähnliche Themen
  • Katzenmutter knurrt und faucht ihre Kitten seit der 8 Woche nur noch an

    Katzenmutter knurrt und faucht ihre Kitten seit der 8 Woche nur noch an: Hallo liebe Forenmitglieder, wir haben ein Problem und würden gerne dazu eure Erfahrungen und/oder Tipps lesen. Kurzform Katzenmutter mit...
  • Katzenbaby zurück zu Mama?

    Katzenbaby zurück zu Mama?: Liebe Tierfreunde, ich brauche dringend euren Rat! Es geht um unsere kleine Sissi. Wie haben sie vorgestern abgeholt, da die Besitzerin meinte...
  • Findelkitten zu Katzenmutter ???

    Findelkitten zu Katzenmutter ???: Hallo, Meine Bekannte hat ein kleines Kitten gefunden. Mittlerweile ca. 10 Tage alt. Meine Mutter hat eine Katze mit zwei Kitten im Alter von 13...
  • Katzenmutter rollig?

    Katzenmutter rollig?: Hallöchen :), wir haben eine Katze, sie ist letzte Woche Mutter geworden. Und jetzt ist sie schon wieder rollig :eusa_think: Geht Das überhaupt...
  • Hund hat Katzenmutter rausgelassen, kommt sie von allein wieder?

    Hund hat Katzenmutter rausgelassen, kommt sie von allein wieder?: Hallo, normalerweise macht unser Hund sowas nicht, allerdings hat er heute morgen meine Katze rausgelassen. Sie hat eine Woche alte Junge, kommt...