Hilfe für Hund

Diskutiere Hilfe für Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Ihr Lieben. Ich brauche eure Hilfe. Folgende Situation: Mein Cousin hat einen Hund (großer Mischling). Er verliert seine Wohnung am 28.02. Und...
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.436
Reaktionen
114
Ihr Lieben.
Ich brauche eure Hilfe.

Folgende Situation:
Mein Cousin hat einen Hund (großer Mischling).
Er verliert seine Wohnung am 28.02. Und hat seine Arbeit verloren, bekommt jetzt Alg 1 oder 2.
Er sucht
natürlich Wohnungen.
Notfalllösung: er zieht vorrübergehend zu meinen Eltern.
Jedoch ohne Hund- Genehmigung haben sie nicht bekommen und hier geht es auch nicht.

Er tut mir total leid, privat steckt da sehr viel hinter inkl. Kind.

ICH kümmere mich ums Thema Hund, es würde ihm das Herz zerreissen den Hund weg zu geben.
Eine "Lösung" auf die er sich einlässt ist, dass der Hund zu einer Art Pflegestelle kommt, bis er alles geregelt hat, wo man nicht weiss wie lange das dauert.

Gibt es sowas?
Wo kann ich mich hin wenden?
Habt ihr noch andere Ideen?
 
13.01.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in das Praxishandbuch für Hunde geworfen? Dort steht alles Wichtige zur Auswahl, Grundausstattung, Ernährung und Pflege sowie zur Erziehung und Beschäftigung drin. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Jacky83

Jacky83

Registriert seit
12.12.2018
Beiträge
423
Reaktionen
100
Hallo, das ist ja wirklich eine blöde Situation. So eine Pflegestelle gibt es bestimmt allerdings fürchte ich kostet das auch, und finanziell wird es ja dann auch knapp. Vielleicht mal im örtlichen Tierheim abfragen ob die den Hund aufnehmen können. Evtl kann er dort dafür reperaturarbeiten oder ähnliches machen. Lg Jacky
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.436
Reaktionen
114
Das werde ich machen, danke dir Jacky!!:)
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Ich würde beim Sozialamt anrufen. Einerseits darf dir der Vermieter nicht verbieten, dass kurzfristig ein Hund als Besuchshund bei dir einzieht. Das wäre wohl genauso wie, man erlaubt Moslems keinen Zutritt. Ich halte die Regelung für Grotesk, nachdem hoffentlich abzusehen ist, dass er demnächst wieder selbstständig wird, nimmt man dem Menschen auch noch seinen Lebensinhalt. -> verblödete Mietvereinbarungen.

Von den Ämtern gibt es begünstigungen für Hundefutter (Tiertafel), kostenlose tierärztliche Behandlungen etc. Ich würde mich erkundigen. Wenn es als überbrückung ist, dass ein Hund die Wohnung besucht - darf es nicht verboten sein. Etwas anderes ist es, wenn der Hund 4 Monate dortwohnt.

Alternativ gibt es vom Amt sogenannte Zwischenwohnungen und auch als "obdachloser" gibt es mittlerweile Vereine die Hunde als Begleit"personen" akzeptieren - dh. der Hund darf mit ins Heim, darf dort mit übernachten etc. Ich würde mich da genauer erkundigen. Denn es gibt Menschen die von ihrem Tier nicht ablassen, und obwohl sie einen Platz in einer Unterkunft bekommen würden - lieber bei minus 15 Grad auf der Strasse schlafen, wegen ihres Tieres.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.436
Reaktionen
114
Ja, das Ding ist natürlich jetzt, dass er extrem an diesem Hund klammert.
Und die Situation tut mir so arg leid, denn er braucht eine Bleibe, dass sein Sohn ihn besuchen darf.

Ich erkundige mich da auch mal, danke!
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Versuche es mal bei kostenlosen gerichtstagen, mieterschutz, tierheim kennt sich meist auch recht gut aus bzw. Kann euch zumindest mit Kontaktinformationen weiterhelfen. Ich denke, es ist obligatorisch, das hundehaltung nur bei gewissen Begründungen nicht möglich ist. Und da fallen nicht mal traumatisierte Menschen darunter die irgendwann einmal eine bissattacke erleben mussten.

Der mieterschutz kann da sicherlich weiterhelfen. Denn es ist eines einem Menschen als Untermieter aufnehmen zu dürfen, aber andererseits einen hoffentlich gutmütigen hund seine Existenzberechtigung zu verbieten, nur weil er nicht als Mensch sondern als Hund geboren wurde. Das ist ja auch keine Dauerlösung sondern eine notfalllösung. Da müsste dem Vermieter auch möglich sein, zu verbieten, dass mich Hundehalter besuchen, weil der hund ganz einfach da ist.

Es ist ja auch für die helfenden eine sehr schwere Situation. Einerseits wollen sie nicht, dass der Cousin alles verliert, denn ohne Adresse keine Arbeit, keine Krankenversicherung, kein Konto und somit kein Geld. Und andererseits, wenn der Mensch so am Hund hängt, fast wie das eigene Kind. Ich wüsste wie ich mich ohne eine schwere Entscheidung treffen zu müssen, entscheiden würde. Ich selbst würde mich für hund und gegen das System entscheiden. Weil bei mir Hunde ebenfalls als Kinder gelten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.436
Reaktionen
114
Man muss dazu schreiben, dass der Hund zwar erst 1 Jahr alt ist, aber anfängt zu verteidigen bzw zu verbellen.
Er hat mich jetzt auch darum gebeten ihm bei ihm zu helfen, allerdings ist das jetzt (sorry) absolut an zweiter Stelle.
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.436
Reaktionen
114
Das Tierheim weiß schon mal NICHTS..
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.418
Reaktionen
165
Es gibt diese Besuchsregelung von max 90 Tagen (und im Härtefall eine Nacht woanders verbringen und dann fangen die 90 Tage wieder von vorne an). In dieser Zeit darf kein Vermieter irgendwas dagegen sagen, auch nicht wenn ein Hund dabei ist. Allerdings kann es natürlich sein das man sich so die Beziehung zum Vermieter zerstört.
Ich sehe das sehr zwiegespalten - klar Hund schön und gut, aber man muss Prioritäten setzen. Mit Hund wird es nicht gerade einfacher eine Wohnung zu finden, dann scheinen da ja noch irgendwelche Kontakte mit dem Sohn im Raum zu stehen und dann sind da aber wiederum schon die ersten Probleme mit dem Hund. Jugendamt und co werden nicht gerade begeistert sein von den Zuständen. Da würde ich wirklich nochmal überlegen.
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.436
Reaktionen
114
Genau.

Es tut mir unendlich leid.. habe heute Nacht mit ihm telefoniert und man merkt diese Wichtigkeit dem Hund gegenüber.

Im Zweifel könnte man sich nach einer geeigneten Pflegestelle umschauen, wo es der Hund gut hat?
Hat da jemand Anlaufstellen?
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.291
Reaktionen
32
Hey,

woher kommt ihr denn? (gern auch PN)

Ihr könntet euch mal in facebook umschauen - bei uns gibt's ein paar "Tierfreunde" Gruppen von TSV's und dort gibt es immer mal wieder so anfragen. Auch andere private TSV's haben öfter mal solche Sachen auf ihrer Webseite. Wenn ihr nicht allzuweit entfernt wohnt, kann ich dir diese Seiten nennen - vielleicht gibt's ja Jemanden ;)

Oder du schaust auf typischen Seiten wie betreut.de oder nebenan.de - dort könnte es allerdings sein, dass Jemand Geld dafür verlangt.

Was aber auf jeden Fall gegeben sein sollte ist, dass die laufenden Kosten für's Tier gedeckt sind (also Futter, Steuer, Tierarzt etc.). Man kann nicht verlangen, dass sich Jemand unentgeldlich für ein fremdes Tier kümmert und auch noch alle Kosten trägt.

LG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Ich würde auch zu etwaigen Obdachlosen-Beratungsstellen gehen. DIe sind meist froh, wenn sie unterstützen können - bevor die obdachlosigkeit passiert. Denn ist man erst Obdachlos gibt es eine relativ starke Abwärtstendenz.

Habe früher relativ oft für meinen Konzern ausländische Mitarbeiter hier angemeldet, da diese entweder in unseren Konzern zu arbeiten begonnen haben oder gar eine neue Firma gegründet haben. von etwa 50 Fällen musste in 49 Fällen irgendwas höchst bedenkenswertes gemacht werden, denn ohne Adresse (Mit Meldebescheinigung - kostet es fast das doppelte inkl. rigorose Ablösen für ein 100 jähriges Küchenkästchen) - keine Arbeit, ohne Arbeit keine Adresse, Dazu kommt natürlich Konto (adresse und Arbeit) oder Bürgung (für ausländische mitarbeiter - etc... klar doch).

Es wird sicherlich schwierig werden, ich bin arbeitssuchend und die Firmen wissen das. Mein letztes Jobangebot lag bei 900 Euro brutto für 25 Stunden. Das sind fast 30% unter dem Kollektiv. Take it or leave it. Dass man sich mit diesem Lohn keine Wohnung leisten kann - natürlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Ich möchte nur anmerken,dass man auch auf dem Campingplatz MIT Hund leben kann als feste Adresse für wirklich kleines Geld.
 
Thema:

Hilfe für Hund

Hilfe für Hund - Ähnliche Themen

  • Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺

    Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich vor lauter Verzweiflung angemeldet mit der Hoffnung mir kann hier weitergeholfen werden. Am 27.07...
  • Hund zurücklassen müssen für 3 monate

    Hund zurücklassen müssen für 3 monate: Hallo liebe Community, ich brauche ganz dringend euren Rat... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. also ich bin seit 3 Jahren mit meinem...
  • Brauche Hilfe für einen Hundenamen

    Brauche Hilfe für einen Hundenamen: Halli Hallo, bei uns zieht Ende dieses/ Anfang nächstes Jahr wieder ein Welpe ein. Es wird wieder ein Toller :D Nun überlege ich welchen Namen...
  • Hilfe für Kettenhund

    Hilfe für Kettenhund: Meine Freundin,die selber auch einen Hund hat,erzählte mir folgendes. Montag sah sie in ihrem Ort,nicht weit von mir, in der Nähe der...
  • Hilfe für Hund aus Ungarn

    Hilfe für Hund aus Ungarn: Hallo!! Ich möchte einen Hund aus einer Tötungsstation in Ungarn/Budapest holen. Das Problem er wurde am 06.06. eingeliefert und seine 14 Tage...
  • Hilfe für Hund aus Ungarn - Ähnliche Themen

  • Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺

    Hund vom Tierschutz, wie groß wird er ? Welche Aussage stimmt, Hilfe 🥺: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich vor lauter Verzweiflung angemeldet mit der Hoffnung mir kann hier weitergeholfen werden. Am 27.07...
  • Hund zurücklassen müssen für 3 monate

    Hund zurücklassen müssen für 3 monate: Hallo liebe Community, ich brauche ganz dringend euren Rat... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. also ich bin seit 3 Jahren mit meinem...
  • Brauche Hilfe für einen Hundenamen

    Brauche Hilfe für einen Hundenamen: Halli Hallo, bei uns zieht Ende dieses/ Anfang nächstes Jahr wieder ein Welpe ein. Es wird wieder ein Toller :D Nun überlege ich welchen Namen...
  • Hilfe für Kettenhund

    Hilfe für Kettenhund: Meine Freundin,die selber auch einen Hund hat,erzählte mir folgendes. Montag sah sie in ihrem Ort,nicht weit von mir, in der Nähe der...
  • Hilfe für Hund aus Ungarn

    Hilfe für Hund aus Ungarn: Hallo!! Ich möchte einen Hund aus einer Tötungsstation in Ungarn/Budapest holen. Das Problem er wurde am 06.06. eingeliefert und seine 14 Tage...