Katze verweigert vehement das Futter - auch angeratene Zwangsfütterung ist extrem schwierig bis unmöglich

Diskutiere Katze verweigert vehement das Futter - auch angeratene Zwangsfütterung ist extrem schwierig bis unmöglich im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebe Tierfreunde, Ich bin verzweifelt und brauche dringend Hilfe! 😭 Lilly will partout nicht fressen 😢 ... Nachdem man so Krasses...
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Hallo liebe Tierfreunde,

Ich bin verzweifelt und brauche dringend Hilfe! 😭
Lilly will partout nicht fressen 😢 ... Nachdem man so Krasses (Aortenthrombose) überwunden hat, darf es doch nicht jetzt daran scheitern.
Ich durchforste das Netz und habe auch diese Seite gefunden - sehr gut,
aber auch hier hilft es leider nicht weiter:
Katzen zum Fressen animieren » Claudia-Taubert.com

Je länger sie nicht frisst, umso gefährlicher wird es, inklusive der Komplikation Hepatische Lipidose.

Hat jemand von Euch mal den Fall gehabt, dass seine Katze - oder die eines Bekannten/Familienmitglieds/Kunden/Patienten/...) - anorektisch war und das Fressen verweigerte?
Und habt ihr noch Ideen, was man da machen kann? Hat es denn dann irgendwann wieder funktioniert? Was hat bei Euch geklappt?
Oder generell: Wie verlief es bei Euren Katzen (bzw. denen im Umfeld)?

BITTE BITTE BITTE!!! Ich habe so Angst um sie... sie märgelt aus 😭 .
Sie presst den Kiefer fest dagegen, spuckt und prustet Gegebenes wieder aus, wehrt sich mit allen Mitteln dagegen.
Will sie nicht mehr weiterleben?

Wir rufen gleich mal in der Tierarztpraxis an, wenn sie wieder besetzt ist (ab 16 Uhr).

LG,
Sabilina
 
14.01.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Bitte keine Zwangsfütterung machen. Es ist wichtig den Grund für die Futterverweigerung zu finden. Also heute noch TA und gute Besserung !
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.418
Reaktionen
165
Wie und was fütterst du denn zur Zeit zwanghaft? Erstmal ruhig Blut, dein Stress überträgt sich auf die Katze. Ich habe schon öfters Katzen nach Krankheit päppeln müssen, einige fraßen sofort wieder und andere brauchten ihre Zeit, ich habe aber noch keine Katze daran verloren.
Wichtig ist es regelmäßig zu machen, nicht warten ob sie von alleine frisst bzw vielleicht dazu was anbieten - geht sie nicht dran : päppeln. Ich nehme dazu immer gerne kleine Spritzen (natürlich ohne Nadel) und alles rein was erlaubt ist über Reconvales oder wie die Päppelbreie heißen bis Babybrei (natürlich die, die für Katzen geeignet sind - keine Spaghetti in Tomatensoße, sondern es gibt reinen Fleischbrei Rind oder Hähnchen pur). Was auch immer gut kam war selbst gekochte Hühner oder Rinderbrühe (im Internet findest du Rezepte extra für Katzen, bitte keine Fertigsuppenwürfel oder das für Menschen gewürzte). Die Spritze dann ziemlich weit hinten in den Mundwinkel ansetzen und wirklich Minimengen abdrücken. Sonst kann der Magen da schnell mit überfordert sein, wenn das Tier längere Zeit nichts gegessen hat. Es ist halt ein Teufelskreis bei Katzen mit der Übelkeit, aber nicht aufgeben. Kann der Tierarzt was gegen die Übelkeit geben? Ich nehme ja an das Blutwerte und co wegen der Aortenthrombo abgeklärt sind.
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Hallo und Danke für Eure Antworten! Ich werde nun auf jeden hier eingehen...
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
@Mr. Spock : Diese Zwangsfütterung wurde von der Tierärztin verordnet... Mir selbst ist das auch extremst zuwider.
Tierarztpraxis habe ich erreicht bekommen, aber die Kardiologin ist erst morgen wieder im Haus. Die nette Rezeptionistin hat sie aber angerufen und gibt gleich meinem Freund ne Spritze mit, die gegen Übelkeit helfen soll. Ich fragte auch nach ner Aufbauspritze (Mineralien und Vitamine seien drin) - Die Medikation (siehe Aortenthrombose) kann auch zu Elektrolytverlust führen. Ich möchte gerne ein Blutbild machen lassen - vorher war es laut TÄ nicht machbar wegen Lebensgefahr. Dort interessieren mich insbesondere die Leber- und Nierenwerte und der Elektrolythaushalt.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Oje ,oje.....ich hab gerade gesehen was deine Mietze alles an Medikamenten bekommen hatte....kein Wunder wenn sie da gar nichts mehr nimmt. Vertrauen im Eimer denk ich mal plus verkorksten Magen....kein Wunder. Ich kann dir leider nun nicht weiterhelfen, aber wenn du beim TA warst und was gemacht wird interessiert mich .Ich bleibe allerdings dabei,dass Zwangsfüttern keine so gute Idee ist. Sie wird sich das merken und dir schlimmstenfalls nie mehr vertrauen.
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
@Luna & Artemis:
ReConvalis. Haben aber auch Schleck-Sticks probiert (dm - Dein Bestes; Schnurr), sowie Malzpaste mit Käse (dm - Dein Bestes), Katzenmilch (dm - Dein Bestes) und ihr Lieblingsnassfutter (Saphir - Gourmet Menu, Delikate Stückchen mit Hühnchen in Karottengelee) mit einer Gabel zerkleinert und zerdrückt, mit etwas Wasser vermengt.
Haben hierfür auch Spritzen ohne Kanüle bekommen und machen das auch nur peu à peu...

Die leckersten Sachen haben wir ihr angeboten - sie frisst aber auch im Gesunden Zustand nicht alles.. ist extremst wählerisch (obwohl sie sehr gerne frisst).
Von Babybrei habe ich auch gelesen und wollte heute welches besorgen (vielleicht Huhn mit Reis? Reis soll entwässernd wirken, was in ihrem Falle evtl. gut sein könnte?).

Blutwerte konnten bislang nicht gemacht werden, da sie unter akuten Lebensgefahr schwebte. Hatte aber gedacht, dass sie das hätte gestern machen können, als es hieß, sie sei überm Berg (2 von 3 Problemen in den Griff bekommen). Ich werde morgen darauf bestehen.

Wie verliefen denn bei dir die Päppelversuche und wie lange dauerte es an?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
@Luna & Artemis interessanterweise habe ich vor nem Monat ein Dörrgerät bekommen und ausprobiert. Mitunter wollte ich selbstgemachte Brühe herstellen bzw. habe da schon was angefangen - was für ein glücklicher Zufall!. Aktuell habe ich noch nur die getrockneten Gemüse darin, ohne Gewürze oder Salz (Petersilie ist noch dabei).. ich werde nach den Rezepten Ausschau halten.
Es tut gut, wenn man Berichte von Erfahrenen liest, vor allem, die das bislang alles erfolgreich durchgeführt bekommen haben :)
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Ich habe so wahnsinnig große Angst, meine kleine Süße zu verlieren! 😭
Verziehe mich in andere Zimmer oder wandere durch die Wohnung (weg von der Katze), damit sie nicht so viel von mir mitbekommt (besonders das Heulen)
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Oje ,oje.....ich hab gerade gesehen was deine Mietze alles an Medikamenten bekommen hatte....kein Wunder wenn sie da gar nichts mehr nimmt. Vertrauen im Eimer denk ich mal plus verkorksten Magen....kein Wunder. Ich kann dir leider nun nicht weiterhelfen, aber wenn du beim TA warst und was gemacht wird interessiert mich .Ich bleibe allerdings dabei,dass Zwangsfüttern keine so gute Idee ist. Sie wird sich das merken und dir schlimmstenfalls nie mehr vertrauen.
Das ist auch meine Befürchtung 😔 ... Aber lieber nähme ich es in Kauf, dass sie mich zeitlebens hasst, alsdass ich ihr lebensrettende Maßnahmen verweigere.
Ich habe versprochen, dass ich den Fall Lilly auf jeden Fall durchziehen werde, egal, wie sich das entwickelt. Denn das kann auch Anderen helfen.
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Habe soeben erfahren, dass sie heute nicht aufs Katzenklo gegangen ist, sondern vor Ort sich eingenässt hat 😰 ... Auch dass sie wahrscheinlich seit Mittwoche keinen Stuhlgang hatte (Mittwoch morgens das letzte Mal) - so etwas fällt auf, da Lilly sich schwer damit tut, ordentlich (wenn überhaupt) zu scharren.
Da ich nicht nachscharren musste und auf Nachfrage auch kein Anderer im Haus, bleibt mir der Verdacht, dass da noch nichts kam
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Wasser trinkt sie übrigens (außer?)ordentlich viel.. jetzt frage ich mich, ob ich ihr helfen kann, wenn ich ihr statt Wasser die selbstgemachte Brühe reichen würde. Habe diese Seite entdeckt:
Hühnerbrühe und Schonkost für Katzen selbst gemacht

Wenn sie Durst hat, wird sie doch Flüssigkeit annehmen, demnach doch auch das als alternativ?
Wenn das nicht klappt, bekommt sie selbstverständlich wieder Wasser angeboten. Würdest du das auch so machen?
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Ich werte den heftigen Durst eher als Alarmzeichen,hört sich nicht gut an....kannst du denn nicht heute noch zum TA?
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
@Mr. Spock
Ich werte den heftigen Durst eher als Alarmzeichen,hört sich nicht gut an....kannst du denn nicht heute noch zum TA?
Oh weh! 😰
Ich hätte da noch ne Handynummer von nem mobilen Tierarzt, den ich bislang noch nie in Anspruch nehmen musste und daher nicht kenne. Du würdest das also als Notfall einstufen? Dafür ist die Nummer nämlich. Würde dann da anrufen... Hättest du diesbezüglich irgendeinen (unverbindlichen!) Verdacht?
Danke jedenfalls
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Sorry, wenn ich komisch/konfus wirke... Bin total neben der Spur und mein Hirn will nicht so richtig funktionieren (bin außer mir und verzweifelt)
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
Mein Freund ist gerade von der TA-Praxis zurück.

Er verabreicht ihr nun die beiden Spritzen (s.o.) und hat sich zudem hochkalorisches (flüssiges) Spezialfutter geben lassen: Royal Canin Recovery - veterinary diet; 195g)
 
Sabilina

Sabilina

Registriert seit
10.01.2020
Beiträge
48
Reaktionen
11
interessanterweise schnurrt sie während der Spritzen sehr .. nun darf sie 2 Stunden schlafen, ehe sie Futter angeboten bekommt.

Ich werde nun auch etwas Essen - habe den ganzen Tag noch nichts essen können. Ich werde auf alle Beiträge hier eingehen und in der Zwischenzeit zumindest per Handy hier ab und an vorbeischauen.

Klingt vielleicht überzogen, aber ich kann Euch nicht genug für Eure Hilfestellungen danken (ernsthaft!)
Bitte lasst mich nicht allein mit der Sache 😟
 
F

flauschibär

Registriert seit
13.08.2019
Beiträge
206
Reaktionen
27
Also ich würde es mal mit den Katzendrinks von Miamor versuchen, das ist leckere Brühe mit kleinen Fleischstreifen. Ansonsten denke ich sollte sie auf jeden Fall etwas verschrieben bekommen dass den Magen schützt und beruhigt. Und zu viel Stuhl im Darm kann auch den Hunger vermiesen, versuche mal einen Einlauf zu geben.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Vor allem keine Panik, du musst versuchen ganz entspannt zu bleiben, je mehr Aufwand wegen der Fütterung gemacht wird, desto eher wird sie denken, da ist schon wieder was im Busch und was nach den ganzen Behandlungen ja auch kein Wunder ist. Versuche ihr das Futter ganz selbstverständlich hinzustellen und beachte sie nicht mehr als sonst auch bei der Fütterung. Über ReConvales habe ich schon viel gutes gehört, würde ich auf jeden Fall mal probieren ihr unter zu jubeln, gerade wenn nur geringe Mengen gefressen werden. Ansonsten bekommt sie erstmal alles was sie freiwillig frisst und wenn es sogenannte Ergänzungsfutter sind mit Huhn oder Thunfisch pur, was sie halt eher mag von Feline Porta oder Almo Nature z.B. oder Schonkost gekochtes Huhn mit ganz klein wenig Reis, Kartoffeln oder Möhren und ruhig auch die Brühe zum Trinken anbieten. Manche Katzen finden es auch sehr lecker wenn man so Bierhefeflocken übers Futter streut.
 
Thema:

Katze verweigert vehement das Futter - auch angeratene Zwangsfütterung ist extrem schwierig bis unmöglich

Katze verweigert vehement das Futter - auch angeratene Zwangsfütterung ist extrem schwierig bis unmöglich - Ähnliche Themen

  • Katze macht komische Geräusche

    Katze macht komische Geräusche: Hallo, (video anbei) meine katze knapp ein Jahr alt macht seit einigen Tagen immer wieder komische Geräusche. Habe dazu ein Video hochgeladen...
  • Slippery elm bark bei CNI katzen gegen übergeben

    Slippery elm bark bei CNI katzen gegen übergeben: Hallöchen. Ich halte es mal kurz. Wir haben eine chronisch kranke katze mit nierenleiden. Was uns wirklich super geholfen hat ist dieses...
  • Kahle Stelle unter Achseln?

    Kahle Stelle unter Achseln?: Hallo, Ich habe heute bei meiner Katze während der Fellpflege kahle Stellen jeweils unter den Achseln entdeckt. Ich hatte das Gefühl, dass sie...
  • Katze verweigert in regelmäßigen Abständen das Fressen

    Katze verweigert in regelmäßigen Abständen das Fressen: Hallo Ihr Lieben! Ich brauche dringend Eure Hilfe.Meine Katze verweigert im Abstand von ca.10-14 Tagen das Fressen.Bei ihr wurde im Jan.eine...
  • Meine Katze verweigert die Nahrung! Was steckt dahinter

    Meine Katze verweigert die Nahrung! Was steckt dahinter: Suche dringend Hilfe! Meine 8. Monate alte Katze isst seit längere Zeit nicht, oder eher gesagt kaum. Ich besitze sie seit Mai 2008 und habe mir...
  • Meine Katze verweigert die Nahrung! Was steckt dahinter - Ähnliche Themen

  • Katze macht komische Geräusche

    Katze macht komische Geräusche: Hallo, (video anbei) meine katze knapp ein Jahr alt macht seit einigen Tagen immer wieder komische Geräusche. Habe dazu ein Video hochgeladen...
  • Slippery elm bark bei CNI katzen gegen übergeben

    Slippery elm bark bei CNI katzen gegen übergeben: Hallöchen. Ich halte es mal kurz. Wir haben eine chronisch kranke katze mit nierenleiden. Was uns wirklich super geholfen hat ist dieses...
  • Kahle Stelle unter Achseln?

    Kahle Stelle unter Achseln?: Hallo, Ich habe heute bei meiner Katze während der Fellpflege kahle Stellen jeweils unter den Achseln entdeckt. Ich hatte das Gefühl, dass sie...
  • Katze verweigert in regelmäßigen Abständen das Fressen

    Katze verweigert in regelmäßigen Abständen das Fressen: Hallo Ihr Lieben! Ich brauche dringend Eure Hilfe.Meine Katze verweigert im Abstand von ca.10-14 Tagen das Fressen.Bei ihr wurde im Jan.eine...
  • Meine Katze verweigert die Nahrung! Was steckt dahinter

    Meine Katze verweigert die Nahrung! Was steckt dahinter: Suche dringend Hilfe! Meine 8. Monate alte Katze isst seit längere Zeit nicht, oder eher gesagt kaum. Ich besitze sie seit Mai 2008 und habe mir...