Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überreden?

Diskutiere Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überreden? im Hunde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hey ihr, ich wünsche mir schon seid dem ich klein bin einen Hund.Ich frage meine Eltern andauernd aber sie sagen immer nein.Ich frage sie öffters...
L

Lenayess

Registriert seit
17.01.2020
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hey ihr,
ich wünsche mir schon seid dem ich klein bin einen Hund.Ich frage meine Eltern andauernd aber sie sagen immer nein.Ich frage sie öffters wieso aber sie geben mir
keine klare Antwort.
Meine Mutter finden Hunde süß und fände es auch toll einen zu haben aber wenn ich sie frage ob sie mit meinem Vater reden könne meint sie nur nein und das mein Vater keinen Hund haben möchte weil er eh viel zu viel arbeiten muss.
Mein kleiner Bruder möchte auch gerne einen Hund wie ich,aber meine beiden älteren Geschwister möchten keinen Hund haben weil sie ''stinken und Dreck machen''.Ich habe sehr viele Jahre versucht sie zu überreden aber es bringt nichts.
Habt ihr vielleicht ein paar Ideen?🐶
 
17.01.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überreden? . Dort wird jeder fündig!
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.431
Reaktionen
20
Wird dir sicher im ersten Moment nicht helfen... aber du kannst doch noch ein paar Jahre warten wenn du ne eigene Wohnung hast, und nen festen Job....
Dann hast du auch nicht das Problem dass jeder bei der Erziehung mit rum fuscht ;-)

Ich kann deinen Wunsch echt verstehen.... ich wünsche mir schon seit 15 Jahren nen Hund.... aber wenn es nicht geht, geht's nicht.

Ich hätte sorgen, dass es deinen Vater wirklich zu viel wird, egal wie sehr ihr euch kümmert....

Aber vielleicht haben noch andere User Vorschläge, vielleicht sehe ich das alles falsch.

Ich will dich auch nicht vom Traum abhalten.
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
Auch wenn sich das wahrscheinlich sehr hart anhört / liest aber solange auch nur einer in der Familie gegen den Hund ist .. wird dieser auf dauer nicht glücklich bei euch. Und oft gibt es dadurch auch streit in der Familie.

Ich würde auch sagen , warte bis du dir selbst einen holen kannst. Überlege vorher jedoch gut ob du ihn dir dann auch leisten kannst, ob du die Zeit hast und ob du der Verantwortung bewusst bist und diese tragen kannst.

Bei mir in meiner Kindheit war es genau anders rum . Ich musste nur auf ein Tier zeigen und meine Mutter hat uns alles geholt was es bedarf. Sie wollte das wir Verantwortung lernen, am ende blieb all die Arbeit an ihr hängen .... und rückblickend ging es den Tieren bei uns wirklich nicht 100% gut.

Wenn es dir wirklich um einen anständigen Grund geht , wieso ihr keinen holt? Dan frag doch noch mal sachlich , sag das du es verstehen willst und das du , wenn du einen Richtigen Grund genant bekommst, auch nicht mehr nervst. Aber dann musst du es auch akzeptieren und das Gefrage sein lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.079
Reaktionen
83
Hallo,
Auch wenn es vielleicht gut wäre , als Kind zusammen mit Hunden zu leben
und auch Verantwortung , wie das Gefühl für ein Haustier zu bekommen,
doch ist es auch immer eine zusätzliche Belastung .
Tatsächlich macht ein Hund viel Arbeit , verursacht Kosten und er benötigt auch sehr viel Zeit .
Ich kann es gut verstehen, wenn Deine Eltern sich gegen einen Hund entscheiden,
denn die Arbeit bleibt im Zweifelsfall immer bei ihnen hängen .
Ich sehe ganz häufig Menschen mit einem Hund spazieren gehen ,
welcher ursprünglich der Hund ihrer Kinder war.
Die Kinder leben aber längst nicht mehr bei ihren Eltern , doch der Hund wurde zurückgelassen ,
weil die Kinder jetzt keine Möglichkeit haben , nun noch für ihren Hund zu sorgen.

Ich selber wollte auch immer einen Hund ,
aber konnte mir diesen Wunsch erst erfüllen,
nach dem ich in den Ruhestand gekommen bin

Fritz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: seven
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
530
Reaktionen
118
Wenn in der Familie Uneinigkeit zum Thema Haustier herrscht lässt man die Finger davon, denn sowas ist fürs Tier noch nie gutgegangen. Du solltest die Entscheidung dagegen mal akzeptieren. Wie alt bist du eigentlich? und deine Geschwister...
 
S

Snobilikat

Registriert seit
18.09.2019
Beiträge
37
Reaktionen
9
Als Kind wollte ich meine Eltern immer zu einer Katze überreden. Aber das hat nie geklappt. Obwohl beide tierlieb sind. Und ein Hund ist eine sehr große Verantwortung. Ich würde dir auch raten, warte ab, bis du ausziehst und selbst ein Hund kaufen kannst, vorausgesetzt du willst es dann noch.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Überreden ist schon mal der falsche Ansatz, wenn dann überzeugen. Ein Haustier und besonders ein Hund, ist ja nicht nur ein Tier, dass ist dann ein Familienmitglied und der läuft nicht nebenbei, der lebt nicht nur in deinem Zimmer und du bist allein für ihn verantwortlich, nein, da sind alle betroffen und deswegen müssen da auch alle nicht nur mit einverstanden sein, sondern auch dahinter stehen, sonst klappt es nicht.
 
Larissa1

Larissa1

Registriert seit
29.09.2019
Beiträge
49
Reaktionen
5
Das war bei mir auch immer so. Später fand ich heraus, dass vor allem mein Vater keinen Hund wollte, da er bereits wusste dass er ihm nicht die nötige Aufmerksamkeit und Zuneigung schenken kann welche ein Hund benötigt. Er musste arbeiten, ich war damals noch in der Schule und auch meine Mutter war nur halbtags zu Hause. Im Nachhinein verstand ich meine Eltern sehr gut und zum Wohle des Tiers haben sie richtig gehandelt. Du wirst die Entscheidung deiner Eltern wohl akzeptieren müssen. Warte doch etwas ab und schaue zu einem späteren Zeitpunkt wie es aussieht, ggf wenn du mal alleine in einer Wohnung/WG oder ähnliches bist.
 
19nini91

19nini91

Registriert seit
27.03.2006
Beiträge
3.036
Reaktionen
1
Hallo,
Vielleicht kannst du dich ja in einem TIerheim als Gassigeher melden oder in der NAchbarschaft zB bei alten Leuten. Es wäre zwar nicht dein eigener, aber immer noch besser als gar keiner. Dann bekommst du eine art Einsicht wie anstrengend auch ein Hund sein kann.
 
Thema:

Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überreden?