Wieviele Degus in Voliere?

Diskutiere Wieviele Degus in Voliere? im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo! Wir sind gerade dabei unsere ehemalige Streifenhörnchenvoliere für Degus umzubauen. Die Grundfläche ist ein Fünfeck (abgeschnittenes...
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
Hallo! Wir sind gerade dabei unsere ehemalige Streifenhörnchenvoliere für Degus umzubauen. Die Grundfläche ist ein Fünfeck (abgeschnittenes Rechteck) und hat eine Innenfläche von
etwas über einem m2. Zusätzlich werden jetzt noch 2 Volletagen und 3 halbe Etagen eingebaut (sonst kommt man nicht vernünftig zum Saubermachen dran). Außerdem diverse Sitzbretter.... die Höhe von 2,40m bietet da ja diverse Möglichkeiten. Aber wieviele Degus sollen wir da jetzt reinsetzen? Der Rechner gibt 3-5 vor. Was meint ihr? Mir würden drei ja reichen, aber ist dann nicht immer einer über? Wären 4 besser? Lg Ellfy
 
04.02.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.890
Reaktionen
45
Hallo Ellfy,

hättest vielleicht ein Bild von dem Gehege?

Soweit ich weiß, sind Volletagen halbetagen vorzuziehen, weil bei den halben die Gefahr besteht, dass sie doof fallen und sich verletzen.


Liebe Grüße
Amber
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
Nur Volletagen wären sicher schön, aber da die Öffnung der Voliere nicht so groß ist, mussten wir halbe Etagen einbauen um überall zwecks Reinigung vernünftig ranzukommen. Gestern sind dann 5 Degus bei uns eingezogen. Ich hoffe auf den Bildern ist ein bisschen was zu erkennen...
 

Anhänge

Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.890
Reaktionen
45
Dann mal herzlichen Glückwunsch zu den fünf süßen! 🥰

Der Käfig sieht schön aus, aber bei den Etagenabständen, hätte ich Angst, sollte doch mal eines herunter stürzen, weil es dann ganz schön tief ab geht für sie.
Mit der reinigung kann ich nachvollziehen, aber sehe eher die Verletzungsgefahr für arg schwierig


Liebe Grüße
Amber
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
Danke! Sie machen uns auch wirklich viel Freude! Nur das auseinanderhalten ist noch etwas schwierig. Verstehe was du meinst, auf den Fotos sehen die Abstände wirklich groß aus. Die Abstände von den Halbetagen zu den Volletagen betragen zwischen 30 und 40cm. Weiter können sie also nicht fallen. Haben gelesen, dass das so ok ist. Mittlerweile sind aber alle Etagen auch eingestreut... sie fallen also weicher. Was mir nur noch überhaupt nicht klar ist, wieviel frisches Gemüse sie bekommen dürfen. Ich finde immer nur die Info „nicht zuviel“. Aber was heißt das jetzt konkret. Täglich ein Stück pro Tier? Also eine cocktailtomate oder eine Scheibe Gurke? Oder ist das schon zuviel? Bisher habe ich Ihnen zusätzlich zum getrockneten Futter noch frisches Gras, erdbeerblätter, rudbekia Blätter und frische Kräuter angeboten. Außerdem etwas Sellerie, Karotte, Gurke, Salat und Paprika. ( nicht alles gleichzeitig). Alles wurde gerne genommen und scheint gut vertragen zu werden...
 
Maravilla

Maravilla

Registriert seit
12.12.2015
Beiträge
218
Reaktionen
4
Hallo,

von Gemüse halte ich persönlich nicht viel. Da streiten sich die Geister, aber unter Frischfutter verstehe ich tatsächlich das, was draußen wächst (oder momentan eher nicht wächst). Während der Vegetationsperiode versuche ich, möglichst viel frisches Grün zu füttern. Im Winter hingegen steige ich auf getrocknete Kräuter, Blüten und Blätter um. Gemüse gibt es höchstens in getrockneter Form als Leckerli und auch da beschränke ich mich auf Möhren- und Topinamburscheiben. Gurke und Salat sind bspw. viel Wasser, haben keine Bedeutung für den Zahnabrieb und bringen ansonsten auch wenig. Wichtig ist, dass bei einer Fütterung die Reste nicht im Käfig verbleiben, denn das Risiko von Schimmelbildung ist recht hoch. Wie viel bei einer Fütterung okay ist, kann man vermutlich kaum in Mengen ausdrücken, denn jeder Degu reagiert anders. Und Durchfall oder zumindest weiche Köttel sollte diese Fütterung nicht hervorrufen.

viele Grüße
Maravilla
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: blackdobermann
Fumaiolo

Fumaiolo

Registriert seit
09.01.2020
Beiträge
104
Reaktionen
10
Ich habe eine Frage zur Lampe ganz oben :
Auf dem Bild sieht es aus, als könnte man als Degu drauf springen.
Das ist doch nicht so, nicht wahr?
Der Käfig sieht toll aus ! 🐨
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
Nein an die Lampe kommen sie nicht ran. Wir wollen die Kleinen ja nicht grillen. Dann werde ich wohl weiter Gemüse verfüttern. Denn sie lieben es sehr. Im Vergleich zu unseren Meerschweinchen bekommen sie ja auch nur wenig. Gebe es am Spieß damit sie es nicht wegschleppen können. F69093D6-3753-407B-BCBB-940F4C7F0442.jpeg. Bei uns im Garten gibt es dank des milden Winters und Terrassenüberdachung noch einiges an Grünzeug für die Kerlchen. Diverse frische Kräuter, Rosenblätter, „Unkräuter“, Erdbeerblätter, Sonnenhut, etc... ... auch der Weissdorn treibt schon aus und Bambus finden sie auch ganz toll. Werde davon dann jetzt täglich füttern.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.374
Reaktionen
6
Aber bedenke, nicht alles was draußen für die Meerschweinchen gut ist, ist auch für die Degus gut.... da gibt es schon Unterschiede in Genießbarkeit und Menge.

Lg
 
Fumaiolo

Fumaiolo

Registriert seit
09.01.2020
Beiträge
104
Reaktionen
10
Hallo Ellfy,
Um den Weißdorn im Garten beneide ich dich.
Denn das ist nicht nur einer meiner Lieblingsbäume sondern auch Lieblingsfutter meiner Gespenstschrecken 😊
Sind die leckeren Salatschüsseln auf dem Foto für noch andere Haustiere ? 😋 oder für dich ?
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
@blackdobermann: mir fallen da jetzt am ehesten Unterschiede bei den Verträglichkeiten verschiedener Äste ein aber bei Kräutern? Hast du da ein paar Beispiele? @Fumaiolo: unser Grundstück wird an drei Seiten durch eine riesige weissdornhecke begrenzt... sehr zum Ärger mancher Nachbarn. Aber wir lieben sie! Unzählige Vögel wohnen darin und sie ist voller Leben. Und wenn erst die Blüte beginnt, summt und brummt es dort. Der Rest ist die morgendliche Ration für unsere 5 Meerschweinchen... die wohnen draußen und bekommen täglich Kohl und anderes Gemüse. Wenn ich nur die Hälfte an deren Gemüseration essen würde, wäre meine Ernährung um einiges gesünder 🙈.
 
Fumaiolo

Fumaiolo

Registriert seit
09.01.2020
Beiträge
104
Reaktionen
10
Hallo Ellfy,
Die Weißdorn Hecke sowie die 5 Meerschweinchen im Garten hören sich sehr gut an 🐹 🐹 🐹 🐹 🐹 🌱🌿🌳
Dann haben die Tiere auch im Winter immer feines zum Nagen 🌿und die Futterbeschaffung geht in einem 🍃
 
Maravilla

Maravilla

Registriert seit
12.12.2015
Beiträge
218
Reaktionen
4
@blackdobermann: mir fallen da jetzt am ehesten Unterschiede bei den Verträglichkeiten verschiedener Äste ein aber bei Kräutern? Hast du da ein paar Beispiele?
Der Frage schließe ich mich an. Wobei ich sie auch um die Frage nach Unterschieden der Verträglichkeit bei Ästen ergänze. Was würdet ihr Meerschweinchen verfüttern, nicht jedoch Degus? Und ggf. wieso?

Gruß
Maravilla
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
Buchenblätter und Eichenblätter in geringen Mengen sind glaube ich für Meerschweinchen ok aber für Degus nicht, oder? Gilt dann auch für deren Äste oder? Da wir im Garten vorwiegend Apfel, Hasel und verschiedene Weidensorten, sowie Mirabelle und Maulbeere haben, wären das aber meine bevorzugten Futtersorten. Blätter und Äste. Ach ja natürlich noch Blätter von sämtlichen Beeren. Brombeeren, Himbeere, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren und Walderdbeeren, Jostabeeren. Und das dürfen doch sowohl Schweinchen als auch Degus, oder? Vom Weissdorn verfüttere ich nur die Blätter, da die Dornen echt fies sind. Bei den Meerschweinchen landet im Auslauf auch schon mal ein Eichenblatt... diese werden jedoch ignoriert solange anderes Futter verfügbar ist. Überhaupt lassen Sie Unkräuter/ Kräuter links liegen, wenn frische Wiese vorhanden ist.
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
452
Reaktionen
0
Ach ja....vorhin sah ich, dass schon die erste Vergissmeinnichtblüte geöffnet war. Das wächst bei mir wie Unkraut und steht daher als Beigabe auch bei den Schweinchen immer wieder mit auf dem Speiseplan. Dürfen die Degus das auch fressen? Enthält ja auch Gerbsäuren 🤷‍♀️
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.374
Reaktionen
6
Ne kann ich nicht. Ich halte solche Tiere nicht mehr, bin da auch nicht up to Date.
Ich habe es nur so gelernt dass Degus nicht alles essen dürfen was für Meerschweinchen ok wäre.
Ich hatte ne Zeit lang Degus und Meerschweinchen zeitgleich.
Da muss die Threaderstellerin mal gucken was da so geht. Da muss man sich reinlesen und so.
Auf Facebook gibt es spezielle Gruppen für sowas. Pflanzen bestimmen und fragen ob es geht oder nicht. Die habe ich früher oft genutzt.
Aber jetzt brauche ich das ja nimmer. Darum kann ich da auch nix sagen

Ich will nur, dass nix falsches gefüttert wird. Dass da aufgepasst werden muss. Gibt ja auch viele Doppelgänger und so.

Egal. Ich bin da keine Hilfe. Wollte nur darauf hinweisen. Und das ist hoffentlich ok. Ich hab ja nix Gefährliches oder dummes geschrieben.
Also ist hoffentlich ok.

Lg.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.374
Reaktionen
6
Edit.

Ich habe jetzt Infos bekommen dass z.b Bärlauch, Schnittlauch und Zwiebeln sowie indisches Springkraut für Meerschweinchen ginge, für Degus aber net.
Efeu dürfen auch Meeris... bei Erkältung in geringen Mengen....
Degus net.

Aber man muss sich sowieso einlesen. Vieles gibt man ja nur im Gemisch und in geringen Mengen. Vieles ist ja medizinisch einsetzbar....


Das wars von mir.
Lg
 
Fumaiolo

Fumaiolo

Registriert seit
09.01.2020
Beiträge
104
Reaktionen
10
Hallo ellfy,
Was macht deine 5er Rasselbande? 🐭🦘🌻
Grüße
 
Maravilla

Maravilla

Registriert seit
12.12.2015
Beiträge
218
Reaktionen
4
Hallo,

ich hatte hauptsächlich gefragt, weil ich in Erinnerung hatte, dass viele Halter vom Meerschweinchen der Ansicht waren, dass die Tiere kaum irgendwas in Richtung Wiese fressen dürfen. Aber das hat sich scheinbar zum Glück gewandelt.
Ein Teil der Pflanzen, die genannt wurden, würde ich wohl wirklich nicht unbedingt an Degus verfüttern. Wobei ich nicht weiß, welche Ansichten dazu in den Edit Mod: Werbung entfernt. Lg Amber vertreten werden. Es gibt definitiv so viele Pflanzen, dass jeder ausreichend finden kann, ohne sich an ihn unsichere Pflanzen wagen zu müssen.

Gruß
Maravilla
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Thema:

Wieviele Degus in Voliere?

Wieviele Degus in Voliere? - Ähnliche Themen

  • 2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben

    2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben: Hallo, ich habe zwei ca 2 Jahre alte unkastrierte blaue degumännchen aus dem Tierheim geholt weil ich sie mit meinen zwei Alteingesessenen...
  • Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hallo :-) erst mal ein paar Hintergrundinfos: Ich habe 3 Degu-Mädels. Eine davon ist schon ca. 4 Jahre alt, die anderen beiden sind jetzt ca. 9...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Rattenkäfig für Degus

    Rattenkäfig für Degus: Hi, ich habe zurzeit Ratten, nur leider haben die ja keine allzu hohe Lebenserwartung... Von daher habe ich mir Gedanken gemacht, was denn sonst...
  • Käfiggröße - Wieviele Degus hätten hier Platz?

    Käfiggröße - Wieviele Degus hätten hier Platz?: Hallöchen ihr Lieben, da ich schon seit längerem darüber nachdenke, mir Degus zu kaufen, habe ich mir in der letzten Woche ein Buch mit einer...
  • Käfiggröße - Wieviele Degus hätten hier Platz? - Ähnliche Themen

  • 2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben

    2 Degumännchen schweren Herzens abzugeben: Hallo, ich habe zwei ca 2 Jahre alte unkastrierte blaue degumännchen aus dem Tierheim geholt weil ich sie mit meinen zwei Alteingesessenen...
  • Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Degus verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hallo :-) erst mal ein paar Hintergrundinfos: Ich habe 3 Degu-Mädels. Eine davon ist schon ca. 4 Jahre alt, die anderen beiden sind jetzt ca. 9...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Rattenkäfig für Degus

    Rattenkäfig für Degus: Hi, ich habe zurzeit Ratten, nur leider haben die ja keine allzu hohe Lebenserwartung... Von daher habe ich mir Gedanken gemacht, was denn sonst...
  • Käfiggröße - Wieviele Degus hätten hier Platz?

    Käfiggröße - Wieviele Degus hätten hier Platz?: Hallöchen ihr Lieben, da ich schon seit längerem darüber nachdenke, mir Degus zu kaufen, habe ich mir in der letzten Woche ein Buch mit einer...