Katzenhasser

Diskutiere Katzenhasser im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Katzenfreunde, Was haltet Ihr von diesem Folgenden Text einer unzufriedenen Person: Sehr geehrte Frau XXXX die Auswertung der Aufnahmen der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

Cleotiger

Registriert seit
12.02.2020
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Katzenfreunde,
Was haltet Ihr von diesem Folgenden
Text einer unzufriedenen Person:
Sehr geehrte Frau XXXX

die Auswertung der Aufnahmen der von mir installierten Kamera über einen Zeitraum von 4 Wochen (Ende Dezember 2019 bis Anfang Februar 2020) hat ergeben, daß ausschließlich ihre vier freilaufenden Katzen in unserem Hof, hinter und direkt auf die Pflanzen koten, sich vereinzelt auf der Hoffläche über das Pflaster rutschend
den Hintern abwischen und an die Stufe unserer Haustüre als auch an die Beeteinfassung sowie in die Beete urinieren. Außerdem, wie schon mit eigenen Augen hier unserem Hof gesehen, Fledermäuse und Vögel… auflauern und jagen.

Tipp der Woche:
Stellen Sie ein hübsches, überdachtes Katzenklo auf Ihrem Grundstück auf, halten Sie es für Ihre Katzen täglich gesäubert attraktiv.
Somit übernehmen Sie wenigstens die Verantwortung für den Kot Ihrer vier freilaufenden Tiere.

Übrigens:
Nach EU-Recht stellen streunende Katzen eine invasive Art dar und müssen deshalb bekämpft werden.
Den Katzen ist für Ihr Verhalten keinen Vorwurf zu machen, wohl aber den Menschen, die diese vor die Tür lassen und damit Ihre Sorgfaltspflicht verletzen.
Freilaufenden Katzen fallen nach wissenschaftlicher Schätzung jährlich bundesweit Vögel, Mäuse, Fledermäuse, Frösche, Kröten, Eidechsen, junge Hasen…. in mindestens dreistelliger Millionenhöhe zum Opfer.
Sie bedrohen weltweit den Bestand von 367 Arten und sind maßgeblich an der Auslöschung von 40 Vogel- und 21 Säugetierarten beteiligt.
Und das sehr oft, wie im Falle Ihrer Katzen nur so zum Spaß, da ihre Ernährung ja schon von Ihnen sichergestellt ist.


Da bin ich auf Euere Meinung gespannt........

Gruß Cleotiger😮
 
12.02.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.113
Reaktionen
77
Das ist schon ein recht heftiger Brief...
Habt ihr schon mal darüber gesprochen? Ein direkter Nachbar?
Ein Lüneburger Gericht entschied, das ein Nachbar maximal 2 Katzen dulden muss, der Rest muss dann im Haus bleiben.

Ich würde mein Grundstück zu Nachbars Seite so sichern, das ich den Zaun oben mit einem angewinkeltem Abschluss Stück sichere, sodass da keine Katze rüber kommt.

Denn leider kann dein Nachbar auch Glas Scherben etc auf seinem Grundstück verteilen und es wäre dann einfach Pech für deine Tiger 😔

Und, so aufgewühlt wie du jetzt wahrscheinlich auch bist, ich würde mich für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, das deine Katzen seinen Garten vollkotet. Bevor noch weitere Schritte geplant sind 🙈

Einfach gute Miene zum bösen Spiel machen, bevor meinen Tieren noch eventuell etwas angetan wird
 
H

Hellcat222

Registriert seit
12.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
1
Naja, dein Nachbar hat Recht.

Es ist dein Job dafür zu sorgen, dass dein Luxushobby niemanden stört und das heißt im Zweifelsfalle den Garten zu sichern.
Wieso hat der Nachbar recht?

Hast Du auch immer ein Beutel dabei wenn mitn Hund gassi gehst,
Und wenn nicht?
Tragen dir das Passanten hinterher wenn das nicht wegmachst, oder wenn fremde Hunde an deinem Grundstück vorbeikommen und ihre Notdurft verrichten ,trägst Du das dem Hundebesitzer hinterher?

Und das Grubdstück mit Zäunen umbauen dass Katzen nicht rauskommen...nennt man das nicht Zoo?

Sorry,aber ganz so einfach verhält es sich wohl nicht.
 
H

Hellcat222

Registriert seit
12.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
1
Das ist schon ein recht heftiger Brief...
Habt ihr schon mal darüber gesprochen? Ein direkter Nachbar?
Ein Lüneburger Gericht entschied, das ein Nachbar maximal 2 Katzen dulden muss, der Rest muss dann im Haus bleiben.

Ich würde mein Grundstück zu Nachbars Seite so sichern, das ich den Zaun oben mit einem angewinkeltem Abschluss Stück sichere, sodass da keine Katze rüber kommt.

Denn leider kann dein Nachbar auch Glas Scherben etc auf seinem Grundstück verteilen und es wäre dann einfach Pech für deine Tiger 😔

Und, so aufgewühlt wie du jetzt wahrscheinlich auch bist, ich würde mich für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, das deine Katzen seinen Garten vollkotet. Bevor noch weitere Schritte geplant sind 🙈

Einfach gute Miene zum bösen Spiel machen, bevor meinen Tieren noch eventuell etwas angetan wird
Lüneburger Gericht ?
Ist wohl in der Stadt oder aufm Land?
Mietshaus oder Einfamilienhaus?
Und was machst mit Streuner Katzen, also Fremde Katzen oder Marder die da vorbeikommen?
Schild ranhängen :Fremde Katzen dürfen hiet nicht Koten oder wie?

Man kann in der Regel mit Nachbarn reden,aber gegen Leut die generell Streit suchen bekommen immer ihren Streit.
 
H

Hellcat222

Registriert seit
12.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo Katzenfreunde,
Was haltet Ihr von diesem Folgenden
Text einer unzufriedenen Person:
Sehr geehrte Frau XXXX

die Auswertung der Aufnahmen der von mir installierten Kamera über einen Zeitraum von 4 Wochen (Ende Dezember 2019 bis Anfang Februar 2020) hat ergeben, daß ausschließlich ihre vier freilaufenden Katzen in unserem Hof, hinter und direkt auf die Pflanzen koten, sich vereinzelt auf der Hoffläche über das Pflaster rutschend den Hintern abwischen und an die Stufe unserer Haustüre als auch an die Beeteinfassung sowie in die Beete urinieren. Außerdem, wie schon mit eigenen Augen hier unserem Hof gesehen, Fledermäuse und Vögel… auflauern und jagen.

Tipp der Woche:
Stellen Sie ein hübsches, überdachtes Katzenklo auf Ihrem Grundstück auf, halten Sie es für Ihre Katzen täglich gesäubert attraktiv.
Somit übernehmen Sie wenigstens die Verantwortung für den Kot Ihrer vier freilaufenden Tiere.

Übrigens:
Nach EU-Recht stellen streunende Katzen eine invasive Art dar und müssen deshalb bekämpft werden.
Den Katzen ist für Ihr Verhalten keinen Vorwurf zu machen, wohl aber den Menschen, die diese vor die Tür lassen und damit Ihre Sorgfaltspflicht verletzen.
Freilaufenden Katzen fallen nach wissenschaftlicher Schätzung jährlich bundesweit Vögel, Mäuse, Fledermäuse, Frösche, Kröten, Eidechsen, junge Hasen…. in mindestens dreistelliger Millionenhöhe zum Opfer.
Sie bedrohen weltweit den Bestand von 367 Arten und sind maßgeblich an der Auslöschung von 40 Vogel- und 21 Säugetierarten beteiligt.
Und das sehr oft, wie im Falle Ihrer Katzen nur so zum Spaß, da ihre Ernährung ja schon von Ihnen sichergestellt ist.


Da bin ich auf Euere Meinung gespannt........

Gruß Cleotiger😮
Also ich Persönlich finde diesen Brief eine unverschämtheit des Verfassers,
Da sprüht doch geradez provokationen heraus.

Einem benannten von mir hatte sein Nachbar gesammelter Katzenkot vor die Haustüre gelegt, dann in Behältern vor die Haustür.
Das 3 mal Foto von dem abgelegten Kot gemacht,
Polizei gerufen,
Anzeige
Anderst gings net.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.111
Reaktionen
399
Ja, habe ich. Wie jeder vernünftige Hundehalter.

Katzen im Freigang verhalten sich eben entsprechend dem was sie sind: Wie hocheffiziente Beutegreifer.

In unserem Öko-System haben sie nichts zu suchen und richten massiv Schäden an.

Und das heißt nicht Zoo, sondern ist schlicht eine logische Konsequenz daraus, dass man Tiere hält, die gefährdet sind durch Unfälle, Gift, fremde Haustiere, Menschen usw usf und der Tatsache, dass niemand das Hobby (Haustierhaltung ist ein Hobby) seiner Mitmenschen tolerieren muss, wenn er dadurch beeinträchtigt wird.

Außer Katzen wird auch keiner anderen Haustierart der unbedingt notwendige Freigang zugedichtet- bei Nachbars Pferd, das dir in den Garten äppelt wäre man sich auch schnell einig, dass eine eingezäunte Weide gut wäre.
 
H

Hellcat222

Registriert seit
12.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
1
Ja, habe ich. Wie jeder vernünftige Hundehalter.

Katzen im Freigang verhalten sich eben entsprechend dem was sie sind: Wie hocheffiziente Beutegreifer.

In unserem Öko-System haben sie nichts zu suchen und richten massiv Schäden an.

Und das heißt nicht Zoo, sondern ist schlicht eine logische Konsequenz daraus, dass man Tiere hält, die gefährdet sind durch Unfälle, Gift, fremde Haustiere, Menschen usw usf und der Tatsache, dass niemand das Hobby (Haustierhaltung ist ein Hobby) seiner Mitmenschen tolerieren muss, wenn er dadurch beeinträchtigt wird.

Außer Katzen wird auch keiner anderen Haustierart der unbedingt notwendige Freigang zugedichtet- bei Nachbars Pferd, das dir in den Garten äppelt wäre man sich auch schnell einig, dass eine eingezäunte Weide gut wäre.
Seltsam,das hör ich immer wieder: Ja Kotbeutel hab ich dabei und wird auch immer benutzt,genauso wie den 4 Beiner nie von der Leine lassen im Wald......
Jaja.....iss gut.
Lass stecken.
Schönen Tag noch.
 
  • Haha
Reaktionen: Michse89
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.562
Reaktionen
214
Thread bis zur Klärung des Doppelaccounts geschlossen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Missymannmensch
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzenhasser